swisspower

Members
  • Gesamte Inhalte

    715
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über swisspower

  • Rang
    Dauer-ASB-Surfer

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

2.080 Profilaufrufe
  1. So ist es leider. Es ist die klassische Mafia-Schutzgeld-Methode. Eine Drohkulisse aufbauen, damit man etwas mehr abkassieren kann. Aber wie schon erwähnt, als Österreicher würde ich das Maul nicht zu sehr aufreissen. Wenn die UEFA ihre Regeln tatsächlich umsetzen würde, dürfte nur ein Red-Bull-Team international spielen. Und wir alle wissen, für welches Team sich Red Bull schlussendlich entscheiden würde.
  2. Na dann hoffen wir doch, dass RBS in der nächsten Saison auf eine der beiden Teams trifft, dann können wir die Frage sportlich klären YB ist momentan sehr stark, und im Gegensatz zu Salzburg bleibt dort der Trainer. Aber natürlich muss man abwarten, wie viele Abgänge es geben wird. In der nächsten Saison werden die Karten eh neu gemischt.
  3. Ihr habt es euch verdient, weil bei euch einfach die Enstellung stimmt. Da wird jedes internationale Spiel als Highlight angesehen und entsprechend gibt man auch 100 %. So muss es sein. Bei uns hingegen wird die EL-Quali eher als lästige Pflicht angesehen. Wenn Luzern-Trainer Häberli sinngemäss sagt, er würde die Quali lieber verpassen, um lange Reisen und die Doppelbelastung zu vermeiden, ist das einfach erbärmlich. Es ist eine Schande. Dann darf man sich dann auch nicht beschweren, wenn wir im neuen Modus dann nur noch im Eiercup mitspielen dürfen, weil wir Platz 15 nicht erreichen.
  4. Du warst nahe dran. 11'500 Fans waren es. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt. Es waren aber schon mehr da als ich erwartet habe. Mit der CL-Quali werden sicherlich einige neue Saisonkarten verkauft werden können. Bei YB gab es bei uns letzte Saison einen riesigen Boom, der die ganze Saison anhielt.
  5. 577 Seiten diskutiert man hier schon, und irgendwie wird es immer komplizierter. Meine bescheidene Meinung: Die Bedeutung des Ligamodus wird hoffnungslos überschätzt. Er sollte fair und für die Fans einfach zu verstehen sein. Zudem muss man Konstanz reinbringen, und nicht alle Jahre wieder alles über den Haufen werfen. Viel wichtiger ist es, dass die Vereine, die am Modus teilnehmen, eine vernünftige Infrastruktur haben. Wir fahren mit unserer 10er-Liga seit 2003 gut. Manchmal ist halt die Spannung nicht da, aber die Zuschauer kommen trotzdem. Das Spiel YB-Basel dieses Wochenende wird mit 30'000 ausverkauft sein, obwohl es um nichts mehr geht.
  6. In dem Fall war es einfach die sehr spezielle Konstellation. Möglicher Aufstieg, dazu das Derby gegen den Erzrivalen. Servette Genf hat zudem in den letzten Jahren schwierige Zeiten durchgemacht. Jetzt sind sie nach 6 Jahren wieder oben. Grundsätzlich wurden die Punkte in diesem Thread ja schon oft diskutiert. Hauptgründe: Gute Infrastruktur gezieltes Fan-Marketing gute Präsenz in den Medien viele Fan-Rivalitäten innerhalb der Schweiz Vereine mit dem meisten Fan-Potential spielen oben mit (YB und Basel) kein künstliches Hochpushen eines Vereins wie bei euch Red Bull Salzburg.
  7. Schliesslich waren es sogar über 20'000 Fans. Wahnsinn, das ist neuer Rekord für unsere zweithöchste Spielklasse. Das überrascht mich doch sehr, da Genf jetzt nicht unbedingt als fussballverrückt gilt. Das Spiel ging übrigens 3:1 aus, der Aufstieg ist geschafft. Mal schauen, wie sich die Zahlen dann in der Super League entwickeln.
  8. Länderverteilung der aktuellen Top 24: England: 6 Teams Spanien: 5 Teams Italien: 3 Teams Deutschland: 3 Teams Frankreich: 1 Team Rest: 6 Teams (Porto, Donetsk, Zenit, Ajax, Benfica, Besiktas) Dazu können sich ja dann auch noch Mannschaften aus den Topligen aus der League 2 qualifizieren. Es wird also eine riesige Inzuchtveranstaltung.
  9. Bin gespannt auf heute. Thiem ist der Favorit, allerdings kann Federer oft ein paar Gänge hochschalten, wenn es darauf ankommt. 2016 in Rom hat Thiem zwar gewonnen, Federer hatte dort aber massive Rückenprobleme und sich laut eigenen Angaben noch nie so schlecht auf dem Platz gefühlt. Das wird heute anders sein.
  10. Also 24 Teams fix dabei Anhand des Clubrankings. Da werden Österreichische und Schweizer Teams nie hinkommen, zumal die Schere dann ja noch weiter aufgeht. Bleiben 4 Plätze via Aufstieg aus der "League 2" und nur läppische 4 Plätze via Ligaplatzierung. Die nationale Meisterschaft wird in Zukunft also noch mehr entwertet und die Chance wird eh verschwindend gering, dass man in der höchsten Liga noch mitspielen darf. Einfach nur widerlich. Die Revolution kann nicht früh genug beginnen.
  11. Bellinzona hat leider in der ersten Instanz keine Lizenz bekommen. Da scheint weiterhin einiges im Argen zu liegen...
  12. Heute findet in unserer zweithöchsten Spielklasse das Leman-Derby zwischen Servette und Lausanne statt. Beide kämpfen um den Aufstieg, Servette kann die Promotion fixieren. Erwartet werden 15'000 Zuschauer Wäre cool, wenn beide "schlafenden Riesen" den Aufstieg schaffen, zumal es in Lausanne bald ein neues, modernes Stadion geben wird. Dann können sich unsere Zuschauerzahlen weiterhin positiv entwickeln.
  13. Leute, Gratulation von mir Ihr habt genug gelitten, jetzt feiert schön. Wir sehen uns nächste Saison bei den Grossen!
  14. Teilweise einverstanden. Aber wenn du siehst, wie die Fans nach der epischen Nacht gestern voller Leidnschaft "You'll never walk alone" anstimmen, dann spürst du doch, dass die Geschichte noch spürbar ist. Die Stimmung im Stadion war schon toll, sowas kriegen die neureichen Plastikklubs nie im Leben hin.
  15. Amen. Leider sind es die letzten Zuckungen eines Fussballs, der eigentlich schon tot ist. Nächstes Jahr werden wir dann wieder die üblichen verdächtigen Scheich-Klubs mit Stadien ohne Stimmung sehen, dazu kommen höchstwahrscheinlich zwei Marketingvehikel von Red Bull Diese Saison muss man deshalb umso mehr geniessen, einfach fantastisch. Ich hoffe übrigens wirklich, dass Liverpool den Titel holt, selbst bei einem Finale gegen Ajax. Das ist mir sogar der Verzicht auf Salzburg CL-Qualispiele wert. Klopp hat diesen Titel einfach verdient nach der Wahnsinns-Saison.