Jump to content

limessuperior92

Members
  • Content Count

    673
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About limessuperior92

  • Rank
    Weltklassecoach

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Wacker Innsbruck

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @aurinko ja das habe ich befürchtet, es bewahrheitet sich wohl leider auch^^. Die Politik spielt da glaube ich bewusst ein falsches Spiel und die Journalisten sind zu blöd, das zu checken. Da muss man doch nachfragen, wie diese Statements genau gemeint sind. Und wenn man es momentan nicht weiß, dann muss man halt sagen. Wir bekommen 4,7 Millionen Dosen, einen Teil davon schon im Juni, aber man weiß nicht wie viel. Ich finde auch, dass eine Verdreifachung der Menge des ersten Quartals in Q2 nicht besonders ist. Da hast immer noch deutlich weniger als die Hälfte immunisiert.
  2. DerKoch hat das glaube ich gesagt. Wenn jemand mit Symptomen einen Antigentest hat, dann wird nicht mehr nachgetestet. Vielleicht ist das der Fall, wenn jemand bei 1450 nicht drankommt, oder sie erst 1-2 Tage später jemanden mit einem PCR-Test vorbeischicken können, und dann ein Arzt einen Antigentest macht oder so.
  3. Von heute 8:00 Uhr bis heute 15:00 Uhr gab es schon wieder 1078 Neuinfizierte, gestern waren es in dem Intervall 900irgendwas. Das heißt man kann davon ausgehen, dass morgen in der Früh die Zahlen von heute wohl mindestens wieder erreicht werden. Ich bin schon einigermaßen Depri, dass bei uns nun schon seit Monaten Lockdown herrscht, und die Zahlen nach der ersten leichten Öffnung gleich wieder raufschießen. Ich mein es kann doch nicht sein, dass wir ausschließlich mit einem totalen Lockdown die Zahlen halbwegs auf einem erträglichen Niveau halten können. Ich hoffe jetzt einfach, dass es ein Zwischenaufflackern ist, das sich vielleicht auch ohne neue Maßnahmen wieder entspannt. Die Niederlande und die Schweiz hatten meines Wissens nach in den letzten Monaten solche Phasen.
  4. Das wird aber nicht so leicht sein, denn genau er hat die Initiative übernommen, das hätte er nicht müssen. Aber irgendwie wird er sich sicher wieder rauswinden.
  5. Basti-Fantasti hat sich mit seiner Ankündigung der Gastro-Öffnung ziemlich in die Scheißgasse manövriert. Die erwarten sich jetzt (angetrieben vom Boulevard) eine Öffnung Mitte März. Der Gipfel im Kanzleramt hat auf seine Initiative hin stattgefunden und er alleine hat es in Aussicht gestellt. Falls es jetzt doch nichts wird mit der Öffnung, wird es auf ihn zurückfallen.
  6. Mittlerweile habe ich ja auch das Gefühl, dass sie uns einreden wollen, dass ab Ostern plötzlich alles besser werden wird, wie von Gottes Hand. Wenn, dann wird alles langsam leicht besser, aber sicher nicht aufertehungsmäßig. Da die Zahlen des BMI gestern um 300 höher waren als beim EMS werden wohl einige Fälle auf gestern zurückgehen.
  7. Leider eh wie befürchtet. Das ist der 9. Tag in den letzten 10 Tagen in dem die Neuinfektionen im Wochenvergleich steigen, und das nicht einmal zu knapp. Während es am Wochenende zumindest eine leise Hoffnung der Stagnation gab, schießen die Zahlen nun wieder komplett in die Höhe.
  8. Nein, das kann man ausschließen. Es hat (als im Jänner die Lieferschwierigkeiten bei Astra Zeneca bekannt wurden) gleich einmal geheißen, dass es im März evtl. weniger gibt als im Februar. Letzte Woche wurden ca. 70.000 AZ geliefert, wenn die Menge die nächsten 5 Wochen beibehalten wird, dann würden wir insgesamt auf 500.000 kommen. Das ist denke ich das höchste der Gefühle.
  9. Ein bisschen mehr als 270.000 werden es wohl schon sein. Die Liefermengen für den März sind wahrscheinlich noch nicht bekannt. Aber ich glaube auch nicht, dass Astra Zeneca noch die fehlenden 115.000 im Februar liefert, da wird einiges auch erst im März kommen.
  10. Habe eh erwartet, dass da noch was kommt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie bis Ende März tatsächlich die 40 Millionen Dosen liefern. Das ist einfach eine Scheiß-Firma, sonst gar nix.
  11. Das ist schon ein großer Unterschiedm liegt aber wohl auch daran, dass zB. am Samstag die BMI-Zahlen um 300 niedriger waren als jene des EMS.
  12. Dass die AGES mit Allerberger und Schmid so furchtbar aufgestellt ist, ist ein wahrscheinlich gar nicht kleiner Grund für die Misere.
  13. Nicht direkt vergleichbar, aber im Grunde ist es dasselbe. Du weißt aber schon, dass Experten von den Politikern befragt werden, um eine Expertise zu ihrem Fachgebiet abzugeben. Streng genommen wird dieser ja nicht nach seiner persönlicher Meinung, sondern nach seiner wissenschaftlichen Einschätzung gebeten. Dass das in der Realität verschwimmt, ist natürlich klar. Experten können aber nur beraten, entscheiden müssen die Herren- und Damen Politiker, und wenn ein Virologe oder Infektiologe die Einschätzung tätigt, dass die Infektionsgefahr sehr hoch ist, dann wäre es wohl nicht vorteilhaft, wenn er die nicht sagt, weil er persönlich dann ebenfalls Nachteile in Kauf nehmen müsste. Dass es vielleicht besser wäre, auch Fachexperten anderer Disziplinen zu beachten, stimmt natürlich, nur ist das kein Problem des Virologen, sondern der Politik, die das vielleicht nicht immer im richtigen Verhältnis macht. Aber zu sagen der Virologe soll finanzielle Einbußen erleiden, wenn er etwas prognostiziert, was uns nicht passt, folgt nach derselben Logik wie den Überbringer schlechter Nachrichten zu köpfen.
  14. Und wenn wichtige Straßen wegen Steinschlaggefahr aufgrund Expertisen von Geologen gesperrt werden, dann sollen die genau die gleichen Einbußen erhalten, wie zB. Spediteure, die deswegen nicht liefern können. Außerdem weiß ich nicht, was Virologen und Experten mit der Impfstoffbeschaffung zu tun haben.
  15. So viel ich weiß sind LIVE-Sportereignisse immer nur 24 Stunden lang abrufbar und nicht 7 Tage. Keine Ahnung warum das so ist.
×
×
  • Create New...