Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

LASK_92

Members
  • Content Count

    2,698
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About LASK_92

  • Rank
    Knows how to post...

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    LASK
  • Bestes Live-Spiel
    6 : 2 - Innsbruck, 4 : 1 - Salzburg, 5 : 0 Schwanenstadt
  • Schlechtestes Live-Spiel
    0 : 8 - Kärnten
  • Lieblingsspieler
    Justice Majabvi
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    immer und immer wieder zu Holland
  • Geilstes Stadion
    Gugl Oval xD
  • Lieblingsfilme
    Gegen jede Regel
  • Lieblingsbücher
    Die Kampagne

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

7,141 profile views
  1. Warum muss man denn das stillschweigende Agreement ohne Not brechen? Es hat doch über weite Strecken so gut funktioniert und auf die Fragen ist, dafür brauche ich noch nicht einmal eine Glaskugel, ohnehin keine Antwort mit irgendeinem Mehrwert zu erwarten. Aber ist natürlich jedem unbenommen, da nachzufragen. Befürchte dennoch es ist und bleibt vergeudete Mühe/Energie.
  2. Nichts gesehen davon, im Allgemeinen könnte ich diesem Ergebnis schon etwas abgewinnen. Würde dem WAC vermutlich noch einiges an Auftrieb für die kommenden Aufgaben im Europacup geben, ein möglicher Sieg nach 0 : 2-Rückstand kann sich schon sehen lassen. Bin nur gespannt, wie der Dietmar K. das kommentieren wird. Edith: Ok, der Post ist (zumindest vorerst) ad absurdum geführt.
  3. Die heutige Leistung ließe sich vergleichsweise kurz und knapp zusammenfassen: In allen Mannschaftsteilen von Beginn weg dominant, konzentriert, einfach ein durchweg, ohne arrogant klingen zu wollen, seriös Auftritt. Die Facetten und die Varianten im Kombinationsspiel wurden gut durchgemischt, war schön, die Spielfreude, den Biss und den Spielwitz den Schwarz-Weißen so richtig ansehen zu können. Vom Umstand, dass es zu Beginn nicht sogleich mit dem Tore erzielen klappen wollte, ließ man sie nicht beunruhigen und hat stattdessen weiterhin geduldig und beharrlich sein Ziel verfolgt. So muss das sein. Von vorne bis hinten meiner Meinung nach eine wirklich tolle Performance, die in mir nie Zweifel aufkommen ließ, wer den Rasen als Sieger verlassen würde. Den Schönheitsfehler, dass man es sich bereits vor dem Pausentee weitaus einfacher und entspannter machen hätte müssen, hat die Mannschaft dann ja unmittelbar nach Wiederanpfiff korrigiert. Die Intensität, wurde zwar zwischenzeitlich verständlicherweise etwas gedrosselt, dennoch war die Lust, der Wille und die Gier darauf, die Umschaltsituationen, die sich ergaben, entsprechend zu seinen Gunsten zu nutzen, bis zum Schluss deutlich zu erkennen. Natürlich kann, so gewollt, mit der Chancenauswertung das Haar in der sprichwörtlichen Suppe gefunden werden. Es ist dabei aber auch in Betracht zu ziehen, dass der Mann, der meiner Meinung nach gerne einmal zwischen den Extremen wandelt, heute wieder einmal deutlich näher am Genie dran war, als am Wahnsinn. Chapeau Christoph Regler, da war schon die eine oder andere richtige Glanztat dabei, ansonsten wäre die Angelegenheit zweifellos noch deutlicher ausgefallen. Was mir nicht so recht einleuchtet, ist der Umstand, warum das Trainerteam nicht nach 60 Minuten einmal sagt: „ Danke Pezi für die einmal mehr gute Leistung, hast dir deinen Abgangsapplaus verdient". So käme Madsen auf mehr Spielzeit und damit einhergehend wohl auch in einen besseren Spielrhythmus. Natürlich kenne ich seine Trainingsleistungen nicht, insofern kann einen das zwar wundern, am Ende des Tages wird es allerdings schon passen. Nachvollziehen kann ich es ob des erwiesenermaßen toughen und fordernden Restprogramms im Herbst halt nicht so richtig. Schön zu sehen auf alle Fälle, wie sehr sich die Burschen füreinander und miteinander freuen können, für mich ein mehr als deutliches Indiz dafür, dass es in punkto Team-Chemie sehr gut passen dürfte und einer für den anderen jederzeit bereit ist, alles in die Waagschale zu werfen. Summa summarum ein schöner Fußballnachmittag, der (aus rein sportlicher Sicht) kaum besser laufen hätte können. Die Corona-bedingten Begleitumstände lassen das Drumherum nach wie vor zu einer sehr traurigen Veranstaltung verkommen, ehrlich gesagt gelingt es mir auch nicht ansatzweise, mich daran zu „gewöhnen“. Will da bei keinem in Wunden stochern, aber, ich komme nicht darum umhin, immer wieder festzustellen, dass ich den aktiven Support schon sehr vermisse. Freue mich schon auf den Tag, an dem diesbezüglich (hoffentlich) wieder Normalzustand herrscht.
  4. Ich denke, du wirst (leider) recht haben. Andererseits dachte ich das bereits bei/nach der Wörgl-Partie, wie es ausschaut, komme ich aber zumindest morgen noch ins Stadion. Am Ende des Tages spricht dennoch viel dafür, dass es exakt so kommt, wie von dir vermutet.
  5. Wird eben, losgelöst von der Frage, ob solche Statements notwendig sind oder einen Mehrwert bieten, am Ende des Tages aus seiner persönlichen Sicht auch so stimmen. Bleibt dann halt die Frage, ob das in der Form passend und geschickt ist, kann ihm aber tendenziell wurscht sein. Ein "richtiger Koffer" ist er deswegen wohl eher nicht.
  6. Würde mir zwar gefallen, die Konstellation der Dreierkette erscheint mir trotzdem nicht recht wahrscheinlich. Nichtsdestotrotz würde ich stark dafür plädieren, dass Trauner einmal eine Pause erhält. Ohne die vorangegangene Länderspielpause hätte ich diese bereits gegen Wörgl erwartet.
  7. Er hat's untermauert. Einmal mehr auf sehr eindrückliche und überzeugende Art und Weise!
  8. Stimmt schon, ein paar "Experten" schaffen es dann aber doch, dass ich mich zu einem solchen Posting hinreißen lasse, obwohl ich weiß, dass es 95 % eh richtig einordnen und einordnen können. Per se hätte ich mir das aber sparen können/sollen, weil du natürlich, wie gesagt, recht hast.
  9. Manche können oder wollen Fakten und Gegebenheiten nicht in das richtige Verhältnis setzen und das eine oder andere richtig einordnen. Bei manchen Posts hab ich es aufgegeben und denke mir einfach nur noch meinen Teil. Man kann ja alternativ mal schauen, wie viele Teams es in der EL gibt, gegen die die Spurs in der EL nicht Favorit wären . Da tut es in den allermeisten Fällen auch nichts zur Sache ob die A-, 1a-oder 1b-Elf aufläuft. Enttäuscht bin ich nicht, habe mich aber im Vorfeld wie gesagt keinen Illusionen hingegeben. Wünsche mir noch eine beherzte zweite Hälfte, dann passt das, so oder so. Nur das eine noch: Aus eigener Kraft wird der LASK die Spurs im Normalfall wohl nie (mehr ) besiegen können. Da muss schon verdammt viel für uns laufen und ja, auch Tottenham ein Stück weit mithelfen. Sowohl Ersteres als auch Zweiteres ist bislang heute absolut nicht der Fall gewesen sein. Mag bitter sein, die Gesetzmäßigkeiten im internationalen Fußball sehen aber nun einmal schon seit geraumer Zeit so aus. Kann man davon halten, was man will, ist aber eben so. Dennoch: Der LASK ist der LASK Alles andere ist in dem Zusammenhang sekundär.
  10. Faszinierend, im Vorfeld wird fast nur über die Höhe der Niederlage spekuliert, wenn das Spiel dann in etwa so läuft, wie von den meisten, ihren Posts nach zu urteilen, ohnehin erwartet, wird trotzdem fleißig gemeckert. Wobei das so nur in Teilen zutrifft, gibt es ja das eine oder andere von Usern zu lesen, die sich ansonsten nicht allzu häufig zu Wort melden. Zwar nachvollziehbar, aber eben doch eine Frage der Erwartungshaltung. Also ich habe keine "Pressing auf Teufel komm' raus"-Taktik erwartet. Wäre auch nicht gut gegangen, auch wenn das so jetzt natürlich nicht viel besser ausschaut. Es läuft nicht immer so wie aus einem Guss wie in der letzten EC-Saison und dann ist der Qualitätsunterschied eben auch einmal deutlicher zu sehen. Zurückkommen kann man aber allemal noch.
  11. Geht ja nur darum, mit welcher Methode man in welchem Zeitraum wie viele solcher Situationen hergibt/offenbart. Da ist diese Herangehensweise schon vernünftiger. Naja, bittere Geschichte, alfa (leider) wieder einmal incoming...
  12. Wäre der seitliche Streifen in Rot gehalten, wär's optisch ein echter Traum, so ist sie zwar ganz in Ordnung mMn, der Streifen fügt sich aber nicht wirklich gut in den Rest ein. So ist es für mich keine Variante, die ich mir kaufen würde/werde. Muss aber natürlich auch nicht sein, hab schon weitaus Schlimmeres gesehen, passt schon so.
  13. Stimme dir ja prinzipiell zu, wünsche mir nur nicht, dich, wenn man es denn genau nehmen würde, in drei Stunden möglicherweise fragen zu müssen, ob das obige Statement noch immer so klar und deutlich unterschrieben werden kann. Für mich persönlich, definitiv ja, verhängnisvolle Fehler unterlaufen Torhütern, allerdings oftmals schneller als einem lieb ist, da ist keiner davor gefeit und ein Stück weit liegt das in der Natur der Position. Ändert aber natürlich nichts daran, dass ich Schlager eine bärenstarke und fehlerlose Leistung wünsche, die deine Aussage nochmals kräftig untermauert
  14. Ist ja nicht so, dass nicht jeder Torhüter schon einmal kolossal an einer Flanke/Hereingabe vorbeigesegelt wär'. Manchmal bleibt's folgenlos, manchmal eben nicht. Das Glück is a Vogerl und so weiter und so fort.
×
×
  • Create New...