menasche

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.524
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über menasche

  • Rang
    Postinho
  • Geburtstag 11.09.1986

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    RBS

Letzte Besucher des Profils

15.612 Profilaufrufe
  1. die vettel dominanz waren halt nur 4 jahre - und nicht 7. wobei hier auch zwei saisonen extrem knapp waren. mercedes ist klar besser und überlegener, als es rbr oder ferrari je waren.
  2. ja, das wirkt auf mich auch so. ich denke, die werden locker von sieg zu sieg cruisen. zu stark ist deren vorsprung in den kurven, das kann ferrari nicht so einfach aufholen. so eklatant war es letztes jahr nicht. eher sogar noch RBR, denen traue ich im verlauf der saison mehr zu als ferrari. scheinen sich mit dem neuen auto doch verzockt zu haben. das kann nicht nur am setup liegen (und die fahrer sind es bestimmt auch nicht). sehe für baku aich schwarz, in den viele 90 grad kurven werden die mercedes einfach mal ganz easy mehrere zehntel vorsprung herausfahren, das dann mit den 5 km/h bonus auf den geraden einfach nicht aufgeholt werden kann.
  3. ja, das ist wirklich lächerlich. da sieht man schön, wie biased die kommissare gegn manche piloten sein müssen. noch lächerlicher sind nur jene, die sich über das vettel/verstappen manöver aufregen. sorry, aber da kann ich wirklich nur noch lachen also das ist schon recht abenteuerlich, selbst für deine verhältnisse.
  4. ja, vettel war schneller als leclerc, das konnte man sehen - und das eigentlich in jedem stint. aber eben nur minimal, im schnitt wohl rund 1-2 zehntel aufs rennen gerechnet. und daher: nein, das war in dieser form nicht gerechtfertigt. vettel hatte am start pech mit bottas, aber das muss man eben respektieren, dass leclerc da seine innenposition gut ausnutzen konnte. ich denke, dass man ihm damit einen bärendienst erwiesen hat, denn der druck, besser sein zu müssen, wird jetzt ins unermessliche steigen. ich halte vettel nach wie vor für einen der drei schnellsten und besten fahrer im feld, aber er muss jetzt schnellsten seine probleme (balance, kopf - nein, nicht der bart ist gemeint ) aussortieren und endlich mal wieder ein dominantes rennen inkl. sieg zeigen. was ich aber jedenfalls herausheben möchte: leclerc ist einfach ein verdammt guter fahrer. wichtige trainingszeit verpasst und trotzdem auf dem niveau von vettel in der quali und im rennen. ich verstehe daher das ganze blaming und gespott gegenüber vettel nicht, man sollte viel mehr die leistung lerclercs anerkennen. der junge ist einfach überragend gut und ich lehne mich nicht weit aus dem fenster, wenn ich sage, dass der noch einige weltmeisterschaften gewinnen wird. das sollte man respektieren.
  5. der hat wohl eier aus stahl
  6. jawohl!! 💪
  7. hä? in melbourne war bis zum stop vettel klar schneller (und danach mit gedrosselter leistung und den falschen reifen zur falschen strategie zählt da wohl nicht), im quali wie im rennen. in bahrain dann eben leclerc, also wo bitte gibt es da eine klare tendenz? aber ein + für die nette anektote
  8. das ist ja gleich das nächste drama. tut mir leid sky, aber so sehr ich mich auf das comeback gefreut habe, so enttäuscht bin ich nach zwei rennen. das ist echt gar nix. lieblos trifft es wohl am ehesten. die moderatoren sitzen in münchen im dunklen studio und die experten haben höchstens die medienkompetenz, um auf okto zu kommentieren. die vorberichte sind irgendwas, die nachberichte wurden gekürzt - es sind ja fast nur noch eingespielte interviews von sky uk - und insgesamt hat die übertragung einfach bei weitem nicht mehr die qualität von früher. ein trauerspiel. was haben die bloß mit dieser depperten pause in dem einen jahr zerstört. die gier is a hund.
  9. was für ein grandios beschissenes rennen. da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll. 1. vettels leistung war indiskutabel. ich verteidige ihn oft und meine, dass es häufig gute erklärungen gibt für fehler. und ja, offenbar war sein setup dieses wochenende nicht gut. der vergleich mit leclerc hat sowohl im qualifying, als auch im rennen so klar gezeigt, dass sein auto viel unruhiger liegt. für das setup ist er aber auch selbst mitverantwortlich und sich unterm strich so vorzuführen lassen, das geht gar nicht. als sahnehäubchen auch noch der unnötige dreher im zweikampf gegen hamilton, das war wirklich ein rennen fürn orsch. 2. ferrari. das fängt im qualifying mit vettels Q2 run an, geht über den verpassten undercut gegen hamilton nach dem ersten stopp von vettel über das hinige auto von leclerc. das ist wirklich unnötig, leclerc hätte sich den sieg verdient. 3. der rennleiter, der ja angeblich im ferrari fanclub sitzt. ich greife so etwas normalerweise nicht auf, nur das SC heute am ende war einfach ein (verdientes) geschenk an ferrari/leclerc. da kann mir wirklich niemand erklären, dass das notwendig war. 4. hamilton - wie in baku im letzten jahr - wie die jungfrau zum kind. ein wirklich fehlerhaftes rennen, das auch noch mit dem sieg belohnt wird. der gustav gans der formel 1. 5. renault ist doch bitte teil eines "echt fett" revivals. was die aufführen, das fällt ja nicht einmal mehr den kreativsten drehbuchautoren ein. da fahren sie von hinten nach vorne, nur, um dann gleichzeitig in der gleichen kurve mit unterschiedlichen defekten auszuscheiden. 6. bei mercedes haben sie wohl auch wieder ein downgrad der software durchgeführt, denn heute war da kein bottas V2.0 mehr im auto. 7. gasly ist nicht reif für RBR. die leistung an diesem wochenende war wieder wirklich schwach und mich wundert es, dass der herr doktor da noch die ruhe bewahrt. er wird halt doch auch schon älter.
  10. sorry, aber das ist echt kein argument. das war alles, nur keine teamorder.
  11. bäm, also das war mal eine extrem starke vorstellung von leclerc. probleme bei vettel in Q2 hin oder her, 3 zehntel sind eine menge. klar hat vettel sicher nicht alles gegeben - lieber ein relativ sicherer zweiter platz, als zu riskieren, sich zu verbremsen und dann gar nur 5ter zu sein. das ist eben die reife, fokussiert auf die wm zu fahren, die ihm letztes jahr noch abgesprochen wurde schön zu sehen, dass selbst ich mich ab und zu irre (), denn dass ferrari hier vor mercedes liegt, hätte ich nach dem debakel in melbourne nicht gedacht. gab es wohl auch selten, dass sich das kräfteverhältnis so klar umkehrt in zwei wochen. und nein, letztes jahr war es anders - da hatte lewis eine ausgezeichnete runde im qualifying, den rest des wochenende begegneten sie sich eigentlich auch augenhöhe. auch das mittelfeld ist mittlerweile nah an den top teams dran. die zeiten, als selbst ein schlechtes qualifying und ein mageres rennen locker für platz #6 reichten, sind nun endgültig vorbei. gasly kann ein lied davon singen. bin schon sehr gespannt auf das rennen morgen, das wird bestimmt sehr eng mit ferrari und mercedes auf augenhöhe. #forzavettel
  12. hoffentlich nicht, das wäre sehr schade. man konnte dazu aber auch nichts lesen... :/
  13. also FAA spielt schon ein sehr feines tennis. es waren in den letzten jahren mehrere gute spieler dabei, denen man talent zusprechen muss, allen voran zverev... aber der haut mMn alles um. er sprüht auch dieses gewisse etwas aus - mit mir hat er jedenfalls schon mal einen fan dazu gewonnen.
  14. ja, und jedes jahr aufs neue verfolge ich jeden tag im ticker in der hoffnung, einen überlegenen ferrari zu bekommen... et voila, da war er