sherif

Members
  • Gesamte Inhalte

    226
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über sherif

Kontakt

  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Sturm Graz

Letzte Besucher des Profils

3.514 Profilaufrufe
  1. ja, wird es natürlich wieder geben. jedoch bereits für eine spende von 20€ wahnsinn, wie das zulj-dress geht. hätte ich mir in dieser höhe nicht erwartet
  2. naja... bin selbst in graz vor ein paar jahren in einer straßenbahn (4er richtung hauptplatz) gesessen, die sich verfahren ist. biegt die bim plötzlich richtung schönaugürtel ab, bleibt stehen und die fahrerin läuft panisch durch die bim, "scheiße, bin mich verfahren, bin mich verfahren..."
  3. ...und die erste versteigerungswoche startete soeben --> http://www.schwoazehelfen.at/graz/sh-versteigerung/ @Durchschnittskicker ich habe eigentlich keine großartige lust mich hier dazu zu äußern, bzw. sollte es jetzt um schwoaze helfen gehen und es wurde an dieser stelle eh bereits seitenlang durchdiskutiert. nur so viel: solch eine aktion ist ganz klar zu verurteilen. mehr gibt es meinerseits dazu nicht zu sagen. und nun steigert brav mit erstes goodie of the week ist ein unterschriebenes Dress von Peter Zulj!
  4. schwoaze helfen 2017 startet heute abend um 19:09 uhr mit der ersten versteigerungswoche! alle infos zur spendenaktion findet ihr unter http://www.schwoazehelfen.at/graz/schwoaze-helfen-2017-start/ außerdem ist ab heute die neue website von schwoaze helfen offiziell online - www.schwoazehelfen.at - spendenkonto folgt in kürze! vielen dank für eure unterstützung
  5. sorry, hatte eher wenig zeit in den letzten wochen und bin den thread immer nur überflogen. hatte eigentlich vor, ein paar interessante dinge von 2 konferenzen hier kurz zu berichten (insbesondere in bezug auf zukünftige weltraummissionen, da das hier vor einiger zeit mal thema war), auf denen ich im herbst war, aber dann keine zeit, bzw. schlicht und ergreifend darauf vergessen. vielleicht hole ich das ja noch nach
  6. auch hier gilt leider zu erwähnen, dass dieser exoplanet der erde kaum ähneln wird, bzw. eher weniger habitabel sein dürfte - zumindest für komplexes leben. erstens wird er tidally locked sein, also dem stern immer dieselbe seite zuwenden, was natürlich zu extremen temperaturen führt. weiters wird es um eine (dichte) atmosphäre eher schlecht bestellt sein. auch wenn im abstract des papers erwähnt wird, dass der stern langsam rotiert und wohl nur ein schwaches magnetfeld besitzt, weswegen eine atmosphäre womöglich bestehen könnte. dieser stern ist aber beinah 10 milliarden jahre alt, langsame rotation und schwaches magnetfeld sind darum auch nicht ungewöhnlich (rotation und magnetfeld nehmen im laufe eines sternlebens in der regel ab). der stern war dementsprechend wohl wesentlich aktiver in der vergangenheit - und zeigt auch heute noch sehr intensive ausbrüche. die wahrscheinlichkeit scheint also sehr hoch, dass dieser planet seine atmosphäre schon vor langer zeit verloren hat oder nur eine sehr dünne besitzt (durch geologische aktivität - die bei einem ~10 gyr alten planeten womöglich nur noch sehr gering oder vielleicht gar nicht mehr gegeben ist). das gilt für alle ~erdgroßen planeten um m-sterne... bei erdgroßen planeten in der habitablen zone um g-sterne (sonnenähnliche) wird es dann aber interessant!
  7. ja, definitiv. bin zwar nicht persönlich involviert, aber kenne doch einige, die gerade in pasadena sind und dem ende entgegenfiebern... schade, dass es keine follow-up mission zum saturn gibt, konzepte hätte es einige gute gegeben (luftballon und schwimmbare sonde auf titan, hach..). aber die beiden jupiter-missionen in den 30ern (und vielleicht eine uranus/neptun-mission) werden sicherlich auch ganz groß. in anlehnung an die rosetta-comics, stelle ich mir gerade cassini vor, wie sie wehmütig zum letzten mal stellung vor saturn bezieht, ein panoramafoto knipst und sich mit tränen in den augen auf den letzten weg begibt. bye bye -- die edit meint, dass die beiden jupiter-missionen (Juice/ESA und Europa Clipper/NASA) natürlich bereits in den 20ern und nicht 30ern sein werden.
  8. das letzte bild wird wohl das einschlaggebiet zeigen. zu diesem zeitpunkt ist cassini aber noch recht weit von saturn entfernt, siehe auch hier: http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2017/0911-cassini-eom-timeline.html
  9. bereits morgen um 21:58 unserer zeit soll das letzte bild geschossen werden, dann wird die kamera abgeschaltet. am freitag um 12:31 soll dann der eintritt in die atmosphäre erfolgen.
  10. am freitag geht nach 20 phänomenalen jahren eine der erfolgreichsten missionen in der geschichte der weltraumforschung zu ende. cassini wird bewusst auf saturn zum absturz gebracht. da wird man fast ein bisserl traurig... infos dazu findet man zb beim standard: http://derstandard.at/2000063973858/Cassinis-spektakulaere-letzte-Stunden-nahen well done nasa, esa und all die dutzenden institute und tausenden menschen, die daran beteiligt waren! wird nun leider eine ganze weile dauern, bis man wieder neue bilder von saturn und seinen monden bewundern wird dürfen... eine schöne bildauswahl aus 20 jahren cassini bietet übrigens nachfolgendes ebook, falls es jemanden interessiert --> https://saturn.jpl.nasa.gov/resources/7777/?category=images
  11. mars hatte anfangs ein intrinsisches magnetfeld (bis vor ca. 4 milliarden jahren, manche meinen bis vor ~3.6 gyr) und das war wahrscheinlich sogar relativ stark (~10% bis 100% des heutigen erdmagnetfeldes). höchstwahrscheinlich verzögerte dieses den verlust der (dichteren) atmosphäre etwas. eine reine stickstoff-atmosphäre hätte mars aber auch mit magnetfeld nicht halten können (die erde zum damaligen zeitpunkt ebenso wenig), eine co2-atmosphäre eventuell auch nicht - hängt von verschiedenen faktoren ab, unter anderem vom tatsächlichen verschwinden des magnetfeldes, dessen intensität und von der stärke der euv-strahlung. ad titan: dieser wird natürlich derzeit vom magnetfeld des saturn geschützt, richtig. ob dem auch in der vergangenheit so war, ist aber schwer zu sagen, womöglich nicht zur gänze. titan zeigt nämlich durchaus zeichen eines erheblichen atmosphärenverlustes in der vergangenheit: das isotopen-verhältnis 14N/15N zeigt bei diesem mond eine deutliche anreicherung von 15N. geht atmosphäre verloren, verliert man mehr 14N, da es leichter ist und sich somit im schnitt häufiger oberhalb der exobase befindet, also in jenem bereich aus welchem die teilchen entfliehen. somit kommt es zu einer "anreicherung" von 15N. selbiges zeigt übrigens auch mars.
  12. kleines detail am rande bezüglich stickstoffatmosphären: der hochkomplexe stickstoffzyklus auf der erde wird vom menschen beachtlich beeinflusst, und zwar entziehen wir der atmosphäre beträchtliche mengen. lässt man ausgasungsraten von vulkanen, biologische aktivität, atmosphärischen abbau von stickstoff etc. konstant, dann würden wir unsere gesamte (!) stickstoffatmosphäre in 20 millionen jahren zur gänze abbauen. sprich, unsere atmosphäre wird dank uns weniger
  13. hängt unter anderem mit der entfernung zur sonne zusammen. die strahlung von der sonne war vor allem in der frühphase aufgrund der entfernung beim mars wesentlich stärker, sodass seine atmosphäre beinah vollständig erodierte. titan hingegen befindet sich wesentlich weiter von der sonne entfernt. dementsprechend konnte die strahlung der sonne* die atmosphäre des titan nicht abtragen. außerdem war die gegend der entstehung des titan per se wesentlich volatilreicher (mehr stickstoff, wasserstoff, ...), als jene des mars, wodurch auch titan volatilreicher als sein planetenkolle war und ist. hinzu kommen weitere faktoren, z.b. zeitpunkt der entstehung/ausgasung der atmosphäre, zusammensetzung derselbigen, nitrogen cycle, carbon cycle, ... *hierbei geht es vordergründig nicht um die Leuchtkraft - jene war anfangs ~30% schwächer als heute - sondern hauptsächlich um die EUV-Strahlung, diese war anfangs wesentlich höher, in etwa 15 bis 150 mal höher ~4 milliarden jahre in der vergangenheit)
  14. es wird so gut es geht unterbunden und es wird keineswegs geduldet. findet man den/die schuldigen, werden diese auch "entfernt" werden. es wird keineswegs akzeptiert, dass wcs oder auch züge, busse oder dergleichen demoliert werden. und es ist tatsächlich äußerst ärgerlich, wenn so etwas passiert. einer der positiven aspekte unserer kurve ist/war, dass sie sich vor allem auch in der medialen darstellung deutlich von jenen der (insbesondere) austria und rapid abhebt. solche dämlichen aktionen torpetieren dieses gesamtbild, schaden der kurve und schlußendlich auch dem verein. das kann und wird nicht akzeptiert werden.
  15. um den zuschauerschnitt nachhaltig zu heben, wäre es zuvörderst einmal enorm wichtig einen fanbetreuer zu installieren, der auch tatsächlich - und nicht nur am papier - 40 stunden die woche dafür angestellt ist, sich um die fans zu kümmern, diese langfristig an den verein zu binden und ins stadion zu locken. den verein zu bewerben, unter die leute zu bringen... so etwas gibt es bei sturm nicht, gab es nie. es ist unglaublich welches potential hier brach liegt und inert kürzester zeit würde sich ein solcher von selbst refinanzieren. man muss ja nur zu den grünen schauen, was seit der installation von marek auf diesem sektor weiterging (jaja, ich weiß... dieser name ist hier verschrien und der enorme zuschaueranstieg in hütteldorf in den letzten 10-15 jahren ist mitnichten auf ihn allein zurückzuführen, aber er hat einen nicht unerheblichen anteil daran, das kann man schwer negieren). unverständlich. absolut unverständlich und meiner meinung nach eines der größten versäumnisse von sturm in den letzten 10 jahren. mit einem höheren schnitt ließe es sich dann wohl auch leichter von einem neuen (oder rundum erneuerten) stadion träumen...