Jump to content

laugenstangerl

Members
  • Content Count

    1,883
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About laugenstangerl

  • Rank
    "wir sind viel schwuler als ihr!"
  • Birthday 05/21/1988

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Deine Handynummer
    0676
  • Lieblingsverein
    sk rapid wien
  • Selbst aktiv ?
    http://www.kunstgrasshoppers.com/
  • Beruf oder Beschäftigung
    student, tu wien
  • Bestes Live-Spiel
    diverse derbysiege, aston villa daheim wie auswärts
  • Schlechtestes Live-Spiel
    1:0 am horracker, frühjahr05. 0:0 am horracker, herbst06
  • Lieblingsspieler
    ümit, shfg
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    sympathien für argentinien
  • Geilstes Stadion
    giuseppe meazza, mailand
  • Lieblingsbands
    SKA, soad, ärzte, hosen, sportfreunde, white stripes, usw.
  • Lieblingsfilme
    butterfly effect, matrix, american history X
  • Lieblingsbücher
    diverse
  • So habe ich ins ASB gefunden
    hugo_m

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    1200
  • Interessen
    rapid, poker, schlafen, party, tv, lesen, essen, fußball

Recent Profile Visitors

9,123 profile views
  1. gebe mein aktuelles exemplar des BWE gegen übernahme der versandkosten (€5) her. einfach eine PN schreiben. mein favorit ist der bericht über die UR-teilnahmen an den anti-rassismus-WMs (2000-2003) - war die zeit, als ich selber den block west entdeckt hab... manchmal vermisse ich diesen entspannteren zugang. edit: bwe ist vergeben.
  2. von der domäne her kannst du’s überall anwenden: bei “klassischen” medikamenten, biologika, plasma, impfungen, zelltherapie, gentherapie. die daten kommen prinzipiell aus allen phasen der prozessentwicklung, aber genauso aus der produktion. von der datenlage hast du das ganze spektrum: schlecht digitalisierte prozesse mit wenigen experimenten u messpunkten (wo dann ein gutes experimentelles design gefragt ist) über statistisch spannende datensätze die sich über mehrere jahre ziehen bis hin zu gigabytes an bild-daten, mit deren auswertungen du tiefe neuronale netze beschäftigen kannst. die königsdisziplin sind dann sowieso hybride modelle, wo du daten- u wissens-basierte ansätze kombinierst. alles weitere gerne per pm, freue mich über bewerbungen
  3. hier sieht man, wie jung noch das feld ist, wie unterschiedlich die begriffe u aufgaben aufgefasst werden. bei den data scientists, die ich ausschreibe (pharma-forschung), sind schon grundkenntnisse aus dem software development u data engineering gefragt, aber mindestens ebenso wichtig ist das domainwissen (gut, das kann man lernen) u die kommunikationsfähigkeit (da wird’s mit dem erlernen schon schwieriger). ich brauch leute, die gemeinsam mit einer schichtleiterin oder einem laboranten probleme erkennen u lösungen erarbeiten können, im idealfall skalier-/wiederverwendbar aufgesetzt. soziale intelligenz schlägt in dem fall den eleganten algorithmus.
  4. wichtiger punkt! ich glaube auch, dass viele immer noch "karriere" mit "führung" gleichsetzen. um dem entgegenzuwirken, werden heute in vielen großen (industriellen) firmen drei mögliche entwicklungspfade angeboten: linienführung, projekt mgmt, expertenrolle. ich bin aus der linienführung in unternehmen A in eine expertenrolle in unternehmen B "geheadhunted" worden u bereue den schritt absolut nicht. mal schauen, wo die reise noch so hingeht.
  5. in zwei handlungssträngen werden die geschichten von mathelehrer tengo u fitnesstrainerin aomame erzählt, die - heute 30 jahre alt - noch immer darunter leiden, dass sie an schulfreien tagen mit ihren eltern als "GIS-eintreiber" sowie als aktive zeugen jehovas in tokio von tür zu tür gehen mussten. ihre zweiten beruflichen standbeine - tengo arbeitet im literaturbetrieb, aomame ist als auftragsmörderin tätig - ändern die welt, in der sie leben. es ergibt sich eine geschichte, in der sich auch elemente aus klassischer musik, mathematik, japanisch-koreanisch-russischer geschichte wiederfinden. für mich etwas unerwartet sind fantasy u sexuelle aspekte sehr zentral, v.a. letztere lesen sich ungewohnt - die japaner bzw. murakumi haben da einfach einen sehr speziellen zugang, um es positiv auszudrücken. da werden brüste schon mal eine seite lang beschrieben auf der plus-seite: die übersetzung ist sehr angenehm u hat einen leicht österreichischen einschlag. dadurch flutschen die 1000 seiten von teil1+2 ganz gut dahin. als nächstes - mit ein bissl pause - kommt teil3 dran.
  6. espresso wird optimalerweise bei 90-94° gebrüht, also sollte das theoretisch passen. wenn sie auch milch schäumen kann (passiert bei 120°), bist sowieso im grünen bereich. ob das wasser bei der teefunktion dann wirklich so heiß runterkommt, wirst aber sowieso nur mit thermometer feststellen können.
  7. der link funktioniert nicht... statt dem angekündigten stadthallen-promo-video seh ich nämlich nur einen langen red bull werbespot
  8. lorenz ist mit seiner drittel-life-crisis u seinen 3 tanten auf einem roadtrip nach montenegro u arbeitet nebenbei die geschichte der familie auf: die russen als besetzer, die faszination des naturhistorischen museums u der traumberuf "beamter". wie bei "blasmusikpop" u "makarionissi": ich steh auf vea kaisers flüssigen u doch anspruchsvollen schreibstil, ihre ausflüge in die griechische u römische mythologie, die allgegenwärtige tragikomik. u dass die tanten in der dionys-schönecker-gasse wohnen
  9. ich hatte ein ähnliches problem am anfang: eine dünne braune suppe, die nach 10 sekunden die espresso-tasse übergehen lässt. hab dann ein bissl umgestellt: - nur mehr mit dem doppel-sieb (die konische form der einzelsiebe erhöht die chance, dass was daneben geht) - im bereich von 16-18g kaffee gearbeitet (also eher mehr als gewöhnlich) - feiner gemahlen (fast schon richtung türkischem kaffee) - fester tampern mit dem richtigen tamper (hatte am anfang ein nicht-passendes plastikteil) wenn dann nach 10sek nur 5 tiefschwarze tropfen runterkommen, weißt du, dass du wieder in die andere richtung arbeiten kannst
  10. wir waren damals (vor einem jahr) 12h nach der geburt gemeinsam zu hause. war aus meiner sicht optimal: länger im spital zu sein wollten meine mädels nicht, kürzer wär der vorbereitung des ankommens u dem notwendigen papa-powernap nicht zuträglich gewesen
  11. zwecks brotbacken besteht keine "gefahr", da werden wir von der familie bestens versorgt (aber wer weiß, vielleicht kommt irgendwann mal bier brauen dran) zwecks kaffee: bin mit meinem set-up aus kaffee (https://baristavomberg.at/), mühle u siebträger sehr zufrieden. hab aber 1 woche für trinkbaren kaffee, 1 weitere woche für wirklich guten espresso u wieder 1 woche für leiwanden milchschaum experimentieren müssen (u ganz ohne sauerei gehts auch heute noch nicht). aber es schmeckt (mir) besser als im 0815-kaffeehaus, bereue die entscheidung keine sekunde.
  12. hat damals anscheinend per schlägerwurf einen ballbuben erwischt... https://www.tennisnet.com/news/atp-tour-die-denkwurdigsten-disqualifikationen-im-herrentennis-32066
  13. fast 1:1 meine geschichte. als 1988er-jahrgang war‘s zwar in den späten 2000er-jahren kein spaziergang mehr (im gegensatz zu 2000-2005), aber eigentlich immer noch recht gemütlich... hab mich außerdem zu lang auf limit 3-6 wohlgefühlt, anstatt auf NL zu wechseln, wo regelmäßig besoffene amis vierstellige summen in minuten vertiltet haben. tja, hat eh trotzdem gepasst.
  14. wir sind wieder in heimischen gefilden - schön u heiß war‘s! die corona-bürden waren recht überschaubar - bis auf ein bissl maske tragen, trotz schengen ein paar mal den pass herzeigen u bei 1-2 formularen „nein, ich habe mit keinem covid-patienten geschmust“ auszufüllen, war nicht recht viel.
  15. unsere tochter wird bald ein jahr alt, u da stellen sich natürlich zig fragen, wie man sich in welcher situation am besten verhält. ich hatte keine lust, irgendeinen klassischen ratgeber zu lesen (schon gar nicht mehrere davon) - also hab ich mir ein etwas anderes buch ausgesucht: eine amerikanerin, die mit ihrer familie in paris lebt, erzählt vom französischen weg der erziehung (den es laut diesem buch im großen u ganzen geben dürfte) u den unterschieden zum anglo-amerikanischen raum. der französische weg - mit seinen wenigen (aber konsequenten) regeln, vielen freiheiten für eltern u kinder sowie dem fokus aufs essen - ist mir sehr sympathisch. ganz abgesehen davon, dass das buch unterhaltsam geschrieben ist @schmechi hat‘s vor ein paar monaten hier reingestellt (danke dafür!)... roman, der von angola in u nach den wirren der unabhängigkeit in den 1970ern erzählt. aus der sicht einer frau, die sich zu beginn der unruhen in ihrer wohnung in luanda einmauert. eine fesselnde geschichte, die da um sie - u einige andere personen aus der verschiedensten lagern - aufgebaut wird. schade, dass es schon nach 180 seiten zu ende war! mittlerweile über 10 jahre altes werk, das die machenschaften des organisierten verbrechens in neapel seziert - u die region, ganz bestimmt aber das leben des autors, verändert hat. ich fand es leider etwas schwierig zu lesen, weil weniger der persönliche bezug des autors noch die geschichtliche aufarbeitung im vordergrund steht, sondern vor allem philosophisches aufarbeiten u das genaue dokumentieren der ereignisse - als nicht-italiener hat man die meisten der hunderten namen noch nie gehört, u auch die vielen regionen/bezirke/stadtteile sind selten geläufig (u ich will dann doch nicht jedes mal googeln ;)). schade, ich hatte mir mehr erwartet.
×
×
  • Create New...