Jump to content

Da Oide Bimbo

Members
  • Posts

    2,483
  • Joined

  • Last visited

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • So habe ich ins ASB gefunden
    WWW
  • Am Wochenende trifft man mich...
    am Segelboot
  • Geilstes Stadion
    Dortmund Westfalenstadion
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Niederlande seit 1974 - Rache für München
  • Lieblingsspieler
    Der echte Ronaldo
  • Bestes Live-Spiel
    1982 Meisterschaftsfinale Rapid - Innsbruck 5:0 im hoffnungslos überfüllten Hanappi. Meisterfeier Platzsturm Wahnsinn
  • Lieblingsverein
    Rapid

Allgemeine Infos

  • Aus
    Wien
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

2,491 profile views

Da Oide Bimbo's Achievements

Beruf: ASB-Poster

Beruf: ASB-Poster (28/41)

4.9k

Reputation

  1. Allein wegen der grindigen Nazi-Anhänger Lazios war das ein amtliches Ergebnis von Sturm. Denen gehört zurecht auf die Fresse.
  2. Mir würde eine absolute Drecksleistung mit einem glücklichen 3:0 für uns mit 3 VAR Fehlentscheidungen, 2 Rotfouls von Maxi und Aleksa sowie drei zu Unrecht aberkannten Austriatoren ganz gut gefallen. Allein schon wegen der Stimmung in Favoriten.
  3. Völlig aberwitzig. Ich hoffe, dass das bei uns unmöglich ist. Aber angesichts schlechter Stimmung, Gegner-Todeswünsche, VIP-Tribünen-Stürmungen, Derby vor der Tür - können wir uns darauf einigen, die größtmöglichen Trotteleien zu unterlassen.
  4. Von den Chancen hätte es auch 7:0 ausgehen können (Kühn auf der Linie abgewehrt, Grülls Stangenschuß). Die Umstellung auf 442 war ein sehr guter Schachzug. Bei 3 Toren haben die Laufwege perfekt funktioniert, Strafraumbesetzung sehr schnell und wirkungsvoll, defensiv unaufgeregt mit etwas Glück beim aberkannten Tor. Das muss mir jetzt mal einer erklären, warum man nach so einem Spiel FF raus fordert. Vor allem nach einem 1:1 in Salzburg. Einige Meinungen hier sind wie Futures an der Börse, sie haben mit der Realität nichts zu tun. Ferdls Basher werden langsam Opfer ihres eigenen Spins.
  5. Und da ist es wieder, das Spiel von Erwartung und Enttäuschung. Aber es stimmt schon, die Pause sollte uns gut getan haben, die Kranken geheilt, die Laufwege abgestimmt, die Visiere eingestellt. Was wir wohl tun müssen, damit die Mannschaft ohne Druck uns mit viel Freude in ein Spiel gehen kann… Wir müssen alle lernen loszulassen, damit der Erfolg zu uns zurückkehrt, oohhhhhmmmm.
  6. Ob wir hier nicht eine richtige Fußall casestudy gesehen haben. FF wollte bisher sein System etablieren mit blinden Laufwegen und einer Schwarm-intelligenten Mannschaft, in der das Spiel situationsabhängig angepasst wird. Gestern hat man aber gesehen (und in Sollbauers Interview gehört), dass es einen inneren Kreis von Leadern gibt, der gestern mit lautstarken Kommandos die Truppe dirigiert hat. Sollbauer war sogar so eine Art Papa für Querfeld und hat ihn gleich nach dem Tor zur Brust genommen und ihm offenbar das 1:1 angeschafft. In Krisenzeiten braucht jede Truppe klare Kommandos und eine akzeptierte Hierarchie mehr als das spiel-intelligente Kollektiv. Vielleicht ist das Ferdls großes Missverständins und zugleich große Einsicht.
  7. Ich frage mich, ob die Dosen diesen no-touch-fall im Strafraum extra trainieren oder ob das diesen Edelkickern in die Wiege gelegt ist.
  8. Für uns Fans war es schon höchste Zeit für ein Glücksgefühl mit der Mannschaft, und das sollten wir genießen. Ein Junuzovic hätte uns fix noch das 2:1 reingehaut. Heute war erstmals in der Saison so etwas wie eine Hierarchie mit klaren Antreibern zu erkennen, hinten Sollbauer, vorne Burgstaller, der endlich fähige Pressing-Partner hatte. Auch dass Sole von einem "inneren Zirkel" spricht, beweist, dass da intern neu gesprochen wird, ernsthafter, erfolgsorientierter. Wäre interessant, was wirklich mit Wimmer war. Denn mM kann es nur entweder Wimmer oder Sollbauer als Abwehrchef mit den beiden Jungspunden geben. Wimmer und Sole gemeinsam funktionieren bis jetzt nicht. Dazu waren Pejic und Kerschbaum richtig gut im ZM und die beiden AV viel ballsicherer als zuletzt. Ob das Feldhofer den Job rettet, weiß man nicht. Aber zumindest muss man jetzt aufgrund fehlender Proteste keine unbedachte Panikentlassung vornehmen. Die paar Wochen bis zum neuen Präsidium kann man jetzt auch noch zuwarten. Das hat sich Ferdl dann doch verdient. Ein 1:1 in Salzburg verdient sich schon Anerkennung, denn es haben Taktik und Einstellung gepasst.
  9. Poldi geiles Interview, wir wollten drei Punkte holen
  10. Milan, Chelsea, Rapid, die Dosen tun sich schwer auf dem Niveau.
×
×
  • Create New...