hcg

Members
  • Gesamte Inhalte

    6.887
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

4 User folgen diesem Benutzer

Über hcg

  • Rang
    Fly like an airliner
  • Geburtstag 9. November

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Sk Rapid Wien
  • Geilstes Stadion
    St. Hanappi

Letzte Besucher des Profils

8.994 Profilaufrufe
  1. Gut - jetzt verstehe ich dich besser Tatsächlich wirst du dich wohl mit dem unteren Ende der Range oder ggfs. darunter abfinden müssen. Fraglich ist für mich wie stark sich das fehlende Stahlband auswirkt. Für mich persönlich wäre es ein KO-Kriterium weswegen du ggfs. starke Abschläge einrechnen musst.
  2. Ich fürchte nein. Der "Neupreis" hat auf den Marktpreis leider nur eingeschränkte Auswirkungen. Bei dir kommt noch hinzu, dass du nicht das Stahlband (im Nachkauf relativ teuer mit rund um die 500,- EUR) hast sowie ein "non-omega" Lederband. Dein Kaufpreis war aus meiner Sicht auch ein wenig zu hoch, nicht umsonst predige ich bei Marken aus dem Hause Swatch (Omega, Longines und Co.) immer nur mit HOHEN Abschlägen zu kaufen. Die Preisgestaltung dieser Marken ist leider "weich" - d.h. man kann hohe Reduktionen am Grau/Sekundärmarkt erzielen. Zu deiner konkreten Referenz: Für deine Uhr spricht, dass du Box&Papers hast, dagegen sprechen die Punkte der nicht vorhandenen / nicht-originalen Bänder sowie der gebrauchte zustand von einem "Nicht-Händler" (damit bewegst du dich nunmal im gebrauchten Privatmarkt). Wenn ich jetzt also nach dieser Uhr suche, würde ich folgende Angebote in Betracht ziehen: 1. https://www.chrono24.at/omega/speedmaster-professional-moonwatch--id9687707.htm - 2013, mit Boix&Paper und Original Omega Stahlband. Aufgrund des schwachen GBP um ~2.600 EUR zu haben. Da geht sich sogar ein günstiger Flug nach UK aus um die Uhr persönlich abzuholen und ich wäre noch immer in meiner Preisrange. Alternativ nutzt man hier den Chrono24-Treuhand Service und kann weitgehend Risikofrei kaufen. 2. https://www.chrono24.at/omega/speedmaster-professional-moonwatch--id9708019.htm - Alternativ von einem Händler aus Spanien für 2950,- (bei einem Kauf außerhalb von C24 wohl noch ein wenig Verhandlungsspielraum) ebenfalls in sehr gutem Zustand MIT Stahlband (!) 3. https://www.chrono24.at/omega/speedmaster-professional-moonwatch-von-2013--id9557993.htm - oder hier aus Deutschland ebenfalls sehr guter Zustand mit Stahlband Gegenfrage: Wieso sollte ich für deine Uhr somit mehr als 2.800 - 3.200 bezahlen, wenn ich am unteren Ende der Range bereits Uhren MIT Omega-Stahlband bekommen kann? Dein großer Knackpunkt ist für mich das fehlende Stahlband, weswegen ich sogar positiv überrascht wäre wenn du 3.200,- realisieren kannst ehrlich gesagt.
  3. 2.800 - 3.200 würde ich sagen +-
  4. Ne sorry - das stimmt so nicht. Zum Beispiel (https://www.azur-online.de/2014/03/osterreich-grose-spannbreite-bei-einstiegsgehaltern-fur-juristen): Nur rund zehn Kanzleien entlohnen ihren Nachwuchs überdurchschnittlich, das heißt, schon zum Einstieg mit über 40.000 Euro und möglicherweise bis zu 70.000 Euro kurz vor der offiziellen Eintragung bei der Rechtsanwaltskammer. „Wer weniger als 3.000 Euro monatlich fordert, weiß nicht, was in einer großen Wirtschaftskanzlei auf ihn zukommt“, sagt ein Rechtsanwalt einer Wiener Top-Kanzlei. Und das war Anfang 2014! Als Anwalt sprechen wir dann von ~120k zum EINSTIEG in besagter "Champions League". Bei Wald&Wiesen-Kanzleien sieht es natürlich anders aus.
  5. Das wäre auch mein Bild. Also quasi drauf zu setzen "bei Freshfields kommt jedes Profil rein weil die so nen hohen Churn haben" halte ich für eine fatale Missinterpretation der Situation. Analog hinsichtlich Unternehmensberatung: McKinsey hat ne harte Fluktuation - dennoch sind die wohl mit die selektivste Unternehmung hinsichtlich Rekrutierung. What? In Banken muss doch kein Vorstand (formal) ausgeschrieben werden?
  6. Oder ersetzt man diesen Spaßschritt durch den Unfallbericht?
  7. Mich selbst? Ist ja bei einem Parkschaden mWn Pflicht?
  8. Frage: Habe gestern Nacht einen kleinen Parkschaden beim zurückschieben verursacht und entsprechend meine Visitenkarte hinterlassen. Der "Geschädigte" hat sich nun bei mir (in gebrochenem Deutsch) gemeldet und möchte unbedingt gemeinsam einen Unfallbericht u.ä. ausfüllen. Ist das notwendig bzw. sinnvoll? Ich hätte das Ganze einfach heute Abend bei der Polizei zur Anzeige gebracht, meiner Versicherung gemeldet und gut ists oder? Ich habe ehrlich gesagt wenig Zeit und Lust heute lustig einen Unfallbericht auszufüllen ...
  9. Sehe ich ehrlich gesagt nicht so - das sind schon sehr selektive Companies mit guten Profilen und klar, entsprechendem Gehalt.
  10. Kommt auf deine Ziele drauf an. Möchtest du Richtung "Champions League" (Freshfields, Schönherr, ...) dann wird das so nichts. Bei uns in der Unternehmensberatung (ähnlich selektiv, ähnlich starke Profile) würdest du OHNE relevante Berufserfahrung nicht durch das erste Screening kommen, außer du warst Usain-Bolt. Hast du weniger ambitionierte Pläne, sieht es jedoch sicherlich anders aus.
  11. Auch bei Hemden ist das ein prognostizierter Reinfall! Alternative: Vesturo (P/L ok - Qualität Ausführung Mittel) oder Venturini (teuer aber top Qualität und Ausführung) also kurz: es ist halt so ein fliegender Schneider wie es diese zu Hauf gibt - überzeugen kann keiner von denen
  12. Kann ich zwar nicht ganz nachvollziehen (wieso sollte man das ausprobieren?) aber viel Glück! egal wie man es dreht und wendet: in der Preisklasse <1000€ geht nichts über Suitsupply! Spart euch doch solche komische Experimente - schnappt euch einen Anzug von SuSu, geht zu einer guten Schneiderin und das Ergebnis wird besser und günstiger sein als Made2Measure um diesen Preis. Ganz ehrlich? Ein made2measure Anzug (also Maß) kriegt man nicht vernünftig um dieses Geld.
  13. Nicht viel ehrlich gesagt - für richtiges Made2Measure einfach zu billig, das ist halt wieder so ein Alptraum-Stoff/Verarbeitungsmassaker. Ich trage einiges aus Kaschmir regelmäßig (Mantel & Schal teilweise fast täglich), habe das Problem aber nicht wirklich.
  14. So - nach dem ein zwei User Interesse geäußert haben, findet ihr untenstehend meinen Vorschlag für ein "Business Outfit" für F/W. Im wesentlichen werde ich mich dafür an zwei Grundsätze halten: 1.) Wenn möglich keine Kunstfasern (kein Plastik/Polyester, Acryl und sonstiges Billigzeugs) 2.) attraktiver Preis (heißt nicht unbedingt das günstigste, sondern einfach ein überzeugendes P/L-Verhältnis in Anbetracht Qualität und Materialgüte etc.) Ich suche auch immer noch ein vergleichbares Monstrum von FastFashion-Companies, um zu zeigen dass ich preislich wohl darüber liegen werde, aber nicht um Welten. 1. Der Anzug: Der Anzug ist das Kernstück unserer Business-Garderobe entsprechend ein durchaus wichtiges Element. Wenig überraschend würde ich hier zu Suitsupply greifen, da wir hier einen Half-Canvas Anzug aus italienischem Stoff zu einem SEHR attraktiven Preis erhalten. Farblich halten wir uns hier an Navy oder Dunklegrau um auf der sicheren Seite zu sein (wir bauen hier ja ein Basic-Outfit ): https://eu.suitsupply.com/de/suits/lazio-navy-anzug/P5538M.html Preislich erhalten wir nun für 329,- EUR einen Anzug aus reiner S110 Schurwolle aus der Weberei REDA (immerhin seit 1865 in diesem Gewerbe aktiv ). Zum "Benchmarking" hier zum Vergleich ein Anzug von ZARA: https://www.zara.com/at/de/anzug-–-traveler-kollektion-pT9621315420.html für 110,- EUR - im Gegensatz zum feinen italienischen Stoff erhalten wir hier hingegen einen verklebten Anzug aus "Funktionsstoff" (aka Polyester). 2. Das Hemd: Hier greifen wir zu einem klassischen weißen Hemd mit Sportmanschette (geht immer und wir sparen uns hier farbliche Überlegungen / Manschettenknöpfe). Hier greifen wir (für einige vielleicht überraschend) zu Uniqlo. Uniqlo ist PERFEKT für Basics und setzt, getreu der japanischen Philosophie, auf absolute Qualität (zum Glück auch zu einem wahnsinnig guten Preis). Konkret nehmen wir beispielsweise dieses Hemd: https://www.uniqlo.com/eu/en/product/men-super-non-iron-slim-fit-long-sleeve-shirt-411830.html Für nur 29,- EUR erhalten wir ein Hemd aus 100% Baumwolle (!) mit einem attraktiven, körpernahen Schnitt, klassischem Kragen und Manschette - perfekt für unser Vorhaben! Als Benchmark: https://www2.hm.com/de_at/productpage.0501616007.html - für 15,- EUR bekommen wir bei H&M ein Hemd bestehend aus Polyester (65%) und Baumwolle (35%) 3. Die Schuhe: Passende Schuhe sind unheimlich wichtig - viele gute Looks werden durch billige, ausgelatschte Spaltlederschuhe ruiniert! Spart NIEMALS bei Schuhen Kinder! Mein Vorschlag hier wären klassische, schwarze Oxfords von Scarosso: https://www.scarosso.com/de/herren/schuhe/oxfords/giove-schwarz---kalbsleder-GIOVEOXFOBLACALF.html - handgefertigt in Italien, vernähter Rahmen (Blake-Machart) und klassischer, schmaler Leisten - perfekt! Preislich nutzen wir das aktuelle Sale-Angebot (keine Sorge - Scarosso hat sehr häufig Sale bzw. irgendeine Art von Bonuscode) und bezahlen etwa 150,- EUR. Wer es ein wenig mehr "edgy" will, dem lege ich Monkstraps ans Herz: https://www.scarosso.com/de/herren/schuhe/monks/firenze-schwarz---kalbsleder-FIRENZEMONKBLACALF.html - FIRE! Alternativ können wir mit gutem Gewissen bei Meermin zuschlagen: https://www.meermin.es/ - Meermin ist die "kleine Schwester" von Carmina und liefert zu einem sehr attraktiven Preis ein äußerst überzeugendes Produkt. Wenn man ein wenig mehr Geld ausgeben möchte, ist man in der Tat bei Carmina (Madrid) selbst oder bei Vass (Budapest) sehr gut aufgehoben! Auch hier unser Benchmark: https://www.zara.com/at/de/eleganter-klassischer-lederschnürer-p12406302.html - für etwa 70 EUR bekommen wir hier einen Lederschuh der in einigen Monaten aussehen wird wie die Pest 4. Der Mantel: Mäntel sind schwierig und in der Regel teuer - gottseidank nicht bei Suitsupply: https://eu.suitsupply.com/de/coats/mantel-dunkelgrau/J460.html - 300 EUR, reine Schurwolle - CHECK! Möchte man ein wenig mehr ausgeben, kann ich euch mein aktuelles Lieblingsteil ans Herz legen: https://eu.suitsupply.com/de/coats/mantel%2C-zweireiher-camel/J455B.html - für 500,- EUR reines, superweiches und warmes Kamelhaar von Colombo! Sieht nicht nur unheimlich gut aus sondern ist auch ein richtiges Statement an Stil und Qualität! Auch hier unser Benchmark: https://www.zara.com/at/de/zweireihiger-kurzmantel-p05842550.html - brauner Kurzmantel um 150,- EUR bestehend zu 20% Kunsstoff (Acryl)! Wem ein paar Euro Ersparnis solche Kompromisse wert sind, dem kann ich nicht helfen Accessoires: So, jetzt brauchen wir noch eine Krawatte, einen Gürtel und ein Schal - dann wären wir soweit komplett! Krawatte: https://eu.suitsupply.com/de/ties/krawatte-rot/D162162.html? (reine Seide- 30,- EUR) Gürtel: https://eu.suitsupply.com/de/belts/guertel-schwarz/A8110.html (hochwertiges Kalbsleder, findet man ggfs. noch ein wenig günstiger aber seisdrum - 50,- EUR ist das schon wert!) Schal: https://eu.suitsupply.com/de/hats_scarves/schal-hellbraun/SC18200.html (reines Alpaka in Kamel - mit 79,- EUR nicht günstig aber bei Schals stehe ich auf Kaschmir, Alpaka und Co - hier findet ihr sicherlich selbst eine günstigere Alternative) Sonstiges: Um ein wenig vielseitiger zu sein legen wir uns noch ein Turtleneck in Off-white zu: https://www.uniqlo.com/eu/en/product/men-extra-fine-merino-turtleneck-long-sleeved-jumper-409174COL37SMA002000.html - 35,- EUR aus reiner Merinowolle und somit perfekt um es unter dem Anzug zum Mantel zu kombinieren! So ich hoffe das hat in etwa einen Eindruck gegeben
  15. 1.) Wenn du einen Anzug um 100,-EUR jeden Tag trägst, tut mir deine Umwelt leid. Dein Körpergeruch im Plastikanzug (Polyester) muss "interessant" sein. 2.) Es geht wie immer um dein eigenes Anspruchlevel. Wenn man einen 100,- EUR Anzug aus Plastik in verklebter Bauart als ausreichend empfindet, dann sei dem so. Man wird halt eine schreckliche, kastenartige Passform haben. Das ist so wie wenn man sich einen Wein im Tetrapak "gönnt", weil fett wird man ja auch von dem. Es ist eine müßige Diskussion, weil ein guter Anzug nicht gleich >1.000,- EUR kostet. Wie skizziert hat man um ~350,- (inkl. Anpassungen) einen Anzug aus Naturstoff welcher sitzt und fällt wie ein Maßanzug - wieso sollte ich 100-200,- EUR für einen Plastikanzug ausgeben, der auch so aussieht? Wenn Interesse besteht, stelle ich gerne mal ein komplettes "Business Outfit" für den Winter zusammen, welche sowohl optisch als auch qualitativ jegliche Prüfung bestehen sollte. Man wird dann auch sehen, das man bei Zara und H&M nicht viel weniger bezahlt hätte.