Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

Chaostheorie

Members
  • Content Count

    1,948
  • Avg. Content Per Day

    3
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Chaostheorie last won the day on January 7

Chaostheorie had the most liked content!

About Chaostheorie

  • Rank
    Top-Schriftsteller

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid-Sturm 96, 1860-Rapid, Rapid-Saloniki, Rapid-Feyenoord
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Abbruch-Derby, Rapid-Sturm 1:5
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    England
  • Geilstes Stadion
    St. Hanappi
  • So habe ich ins ASB gefunden
    übers Internet.

Recent Profile Visitors

1,489 profile views
  1. Würde nur in der Bilanz gut aussehen..eine Rückstellung für die nicht konsumierten Rapid Marie auflösen erhöht zwar den Gewinn, die Liquidität wird dadurch in keiner Weise gestärkt, da das Geld ja schon beim Verein gelandet ist...mal schauen was diese Sporthilfe der Regierung bringt. Ich denke, dass da jeder seinen Schaden durch die Krise darlegen muss. Dieser wird bei Rapid größer sein, als bspw bei der Admira. Vl bekommt man dann auch mehr..einfach zu viele Fragezeichen im Moment für alle.
  2. Krammer wollte den sogar verlängern..warum es nicht dazu kam wurde nur nebulos dargestellt - in jedem Fall war diese Trennung ein Glück für Rapid.
  3. Überrascht mich nicht sonderlich - war schon spätestens beim letzten Geschäftsbericht mit dem Mini Gewinn bei deutlichem Transferplus und Überwintern in der EL klar, dass es da vorn und hinten brennt und Peschek ein Blender ist.. Eventuell das neue Akademie zurück verkaufen, die Raten fürs Stadion stunden und die Personalkosten spätestens in der nächsten Transferphase drastisch senken (nicht nur beim Sport, auch beim großen Overhead in der Verwaltung... ) wären die einzigen Möglichkeiten. Die Spieler werden auch kapieren, dass Verträge nicht viel wert sind, wenn aus heiterem Himmel quasi die Einnahmen wefzbrechen und auch vorher schon zu hohe Fixkosten vorhanden waren. Auch wenn man die Heislzeitung nur bedingt ernst nehmen sollte - der Kern wird jedoch gar nicht so weit daneben sein.
  4. Wenn man die meisten Statements der Sturm-Fans hier liest, erinnere ich mich dann gleich wieder gern daran, dass Spiele gegen Euch stimmungstechnisch die besten der Liga sind. Sehr viele gute Postings hier, obwohl Sturm bei dem "Riegler-Anfall" auch mit einem Startplatz rauskommen würde. Respekt dafür.. ..
  5. Finde ich nicht - wenn man in einem Finale durch eine klare Fehlentscheidung betrogen wird gibt's an Peschek's Aussage nichts auszusetzen. Sonst brauch ich kein Finale um das Ticket veranstalten, wenn man es sich eh schon vorher holen müsste. Hätte der Schörgenhofer Rot + Elfer gepfiffen, dann wäre dem Ö Fußball die peinliche Vorstellung von Sturm im EC erspart geblieben und vl hätten wir auch jetzt einen besseren finanziellen Polster für die Krise. Niemand hätte sich dann großartig dafür interessiert, dass man vorher im UP war.
  6. Und wenn es die Wahrheit ist? Selten eine klarere Fehlentscheidung gesehen. Und das Gerede über die Saison gleicht es sich aus, kann man sich sparen weil man dadurch um die Quali gebracht wurde
  7. das kann ich mir nicht vorstellen, dass man sich darauf geeinigt hat... Sollte es zu einer Kampfabstimmung kommen, haben wir mit Peschek leider jemanden, der mit vielen Vereinen mehr als gebrochen hat...unter Edlinger hatte man nicht so viel verbrannte Erde mit den Verantwortlichen der anderen Clubs.... Vereine, denen es egal sein kann: -Mattersburg, Admira, Hartberg, Altach, Wattens - sollten die alle gegen Rapid stimmen, weiß man wer das Porzellan zerbrochen hat....Matterburg/Admira hätten vor Peschek nie für eine Versenkung von Rapid gestimmt..Annerl ist Wienerin und hat meiner Information nach sogar eine Loge im Weststadion....die könnte wenigstens auf unserer Seite sein. Gewinner: Austria, SKN, RBS, WAC - na gut mit der Austria hat man seit Jahren keine Basis, die würden auch gegen Rapid stimmen wenn es selbst zu deren eigenen Schaden wäre. SKN könnte noch eher Pro Rapid sein (sind in keinem Szenario Verlierer, und "schätzen" sicher die Rekordbesucherzahlen bei Spielen gegen Rapid). RBS kann ich nicht "einschätzen", könnte mir aber durchaus vorstellen, dass die dort nicht so "blind" sind und Rapid versenken wollen - schließlich ist auch für sie Rapid ein attraktiver Gegner in der namenlosen Liga. WAC ist so ein richtiger Dorfverein ohne Substanz, deren Präsident hat ja jetzt gezeigt, welch Geistes Kind er ist...die wären mit SKN/Austria der Hauptprofiteur und sicher gegen Rapid positioniert. ungewiss: LASK, je nach Szenario Verlierer oder Gewinner - könnte mir aber auch vorstellen, dass sie eher mit Rapid in die "jetzige Tabelle zählt Variante" gehen wollen. Den Meistertitel werden sie dafür nicht bekommen und sicher auch nicht wollen. -Sturm: da kann man auch schwer sagen, wohin deren Meinung gehen wird...jedoch wohl eher zu Riegler, weil sie damit auch auf der sicheren Seite wären.
  8. Dann hätte uns der Schörgenhofer quasi 2 mal den EC gestohlen. Letztes Jahr mit seiner krassen Fehlentscheidung zu Gunsten von Sturm und heuer würde Rapid damit doppelt bestraft und Sturm doppelt belohnt werden. Sturm sollte den Schörgenhofer dafür dann ein Denkmal vor dem Stadion errichten. Sollte die Liga diese Variante wählen, muss Rapid wirklich alles und jeden auf Schadensersatz verklagen...angefangen von der BL bis zu den dann unverdient startenden Vereine wie FAK/Sturm bzw. falls möglich auch deren natürliche Personen... Vl kann man dann sogar gerichtliche einstweilige Verfügungen gegen die Abhaltung von internationalen Spielen vom FAK/Sturm beantragen. Bin kein Jurist, aber "prüfen" auf rechtliche Möglichkeiten würde ich jedenfalls raten... Wäre natürlich kein Wunschszenario von mir, aber dann müsste man wirklich ein juristisches "Flächenbombardement" ins Auge fassen und viele Kollateralschäden in Kauf nehmen. Wäre doch eine sportliche Bankrotterklärung und ein Treppenwitz, wenn der FAK den EC "geschenkt" bekäme....
  9. Peschek hat selten Recht..nur beim Statement betreffend den Paschinger Lask sagte er mal ausnahmsweise etwas Richtiges.
  10. naja - wenn Rapid "kracht", wie schaut es dann erst bei der Austria und Sturm aus?... Die Austria hat nicht mal einen Jahresabschluss veröffentlichen wollen, jetzt ohne Einnahmen wird die Lage wohl kaum besser ausschauen. ...Lask ist eh so ein ähnliches "Konstrukt" wie die Dosen - da kann man nur hoffen, dass deren Eigentümer bzw. Investoren jetzt auch ein wenig die Luft ausgeht. ...und ob WAC/Hartberg/Mburg aufgrund deren nicht vorhandener Infrastruktur-Fixkosten jetzt eine Saison durchhalten ohne Zwangsausgleich, ist ziemlich wurscht. Die sollten auch nach einem Zwangsausgleich auf Dauer nicht unsere Konkurrenten sein. Wie kann eine Liquiditätskrise nicht alarmierend sein? Diese ist nämlich fast ausschließlich für den Weg in den Konkurs/Ausgleich verantwortlich. Und die Vermögenswerte: Marktwerte der Spieler sind schwer einzuschätzen und gerade wenn man Liquiditätsprobleme hat, wird man da eher nicht die Werte vor der Krise erzielen. ..bitte nicht vom Eigenkapital "träumen" - da stecken latente Steuern in Höhe von über 5 Mio drin. Die haben keinen realen Wert und stellen nur Bilanzkosmetik dar, damit der Peschek vom tollen Eigenkapital trällern darf....
  11. glaubt wahrscheinlich, dass dies der Weltuntergang für Rapid wäre. In der derzeitigen Situation wäre es das beste "Überlebensszenario" für Rapid. (Unter der Voraussetzung, dass diese Saison wirklich nicht mehr zu Ende gespielt wird). Ohne Einnahmen bringen dich die Personalkosten um, besonders bei einem Betrieb wie Rapid.
  12. mache mir hier auch keine großen Sorgen - man muss halt die Raten für den Stadionkredit aufbringen (wichtiger als Gehaltszahlungen an die Profispieler, besonders an jene ohne Wiederverkaufswert).. ...sollte es "krachen" - dann geht man halt in den Zwangsausgleich (wird dann viele heimische Vereine treffen, und daher wird der derzeit folgende "Zwangsabstieg" sicher ausgesetzt werden). "Hauptgläubiger" des Zwangsausgleiches werden die Spieler mit ihren aufrechten Gehaltsforderungen sein (da hält sich mein Mitleid in Grenzen). Denen bezahlt man dann einfach sukzessive in Raten den prozentualen Anteil des Zwangsausgleichs und man kann unter vollkommen neuen Rahmenbedingungen wieder durchstarten. Dafür einfach aus Rapid II und ein paar ablösefreien Spielern eine günstigere Mannschaft formen (die sicher deutlich geringere Bezüge akzeptieren) und wieder durchstarten. Sportlich muss das nicht mal schlechter werden. Rapid wird's immer geben!
  13. Ich verlasse mich dennoch drauf, dass die überwiegende Mehrheit an Ärzten und Wissenschaftler diese Maßnahmen nicht aus "Jux und Tollerei" befürworten und auch fordern. Natürlich sind in so einer Situation immer gleich Verschwörungstheorien (die wollen den totalen Überwachungsstaat etc) schnell im Umlauf - nur ich sehe überhaupt keine "Profiteure" aus diesen Maßnahmen (Lebensmitteleinzelhandel und ein paar wenige andere Ausreißer mal ausgenommen). Deshalb fehlt mir der Glauben, dass diese Maßnahmen andere Hintergründe haben. Kurz würde seine "fütternde Hand" (Großkonzerne etc) nicht derartig schwächen, wenn es keine konkreten Gefahrenszenarien für die Gesellschaft gäbe. Die Meinung von Worsag habe ich natürlich auch vernommen, mir fehlt die Kompetenz diese zu falsifizieren und kann daher wenig dazu sagen. Bei dem Punkt mit dem ins selbe Horn blasenden Mainstream und das darauf folgende Heruntermachen von anderen Meinungen bin ich natürlich bei dir....finde ich auch sehr schade, dass über diesen sicher honorigen Arzt dann gleich die mediale Keule geschwungen wird.
  14. https://info.gesundheitsministerium.at/ wenn man sich die Statistik ansieht (Stand: 15:30 Uhr) -3977 Infizierte -davon 130 im Spital und 14 auf der Intensivstation. -milder Verlauf: 3847 Für mich als Laien wirkt diese Statistik jetzt nicht extrem dramatisch(kann sich ja noch ändern in den nächsten Monaten) - oder interpretiere ich diese Zahlen komplett falsch? Auch bei den Toten habe ich immer nach dem Alter etc gesehen, gefühlt waren viele ja wirklich über 80 Jahre alt (wo ich dann die Frage stelle, ob Corona da wirklich ursächlich ist). ad rauchen: 14 mal höheres Risiko für einen schweren Verlauf? Ist ein schwerer Verlauf ein Krankenhausaufenthalt, oder zählen hierfür nur die Intensivbehandlungen? Und was bedeutet eigentlich milder Verlauf, nur die Heimquarantäne? hab vor Corona mit dem Gedanken des Rauchen-Aufhörens gespielt, nur jetzt in der ganzen Krise schaffe ich es überhaupt nicht...da ich zu angespannt, verunsichert, nervös bin und der Glimmstängel leider einer der letzten verbliebenen "Belohnungen" in der schweren Zeit ist.
  15. Du hast da anscheinend sehr hohes Insiderwissen. Wie hoch ist der Anteil der schweren Fälle in Ö ca (ausgenommen ältere über 70)?
×
×
  • Create New...