manyk

Members
  • Gesamte Inhalte

    4.088
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

manyk last won the day on 6. Februar 2017

manyk had the most liked content!

Über manyk

  • Rang
    Never give up!

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien

Letzte Besucher des Profils

3.401 Profilaufrufe
  1. 3-er-Kette in der Abwehr. Dann macht das schon Sinn. So, muss jetzt aufbrechen, damit ich rechtzeitig zum Spiel dort bin.
  2. Da muss ich Dir leider vollinhaltlich recht geben. Am liebsten würde ich ihm aber kräftig in den Hintern treten, weil grundsätzlich wäre das ein tiefvioletter Edelzangler vor dem Herren. Aber Profifußball ist halt kein Badkick.
  3. Vollkommen inakzeptabel, wie wir da am Schluss jetzt komplett die Ordnung verlieren. Was ist da los? Das ist ja jetzt kollektives Total-Anscheissen. Hier scheinen wir ein heftiges Mentalitätsproblem zu haben.
  4. Bei mir auch problemlos.
  5. Also auf ein Weibel, das noch dazu sauer ist, kann ich getrost verzichten.
  6. Stimmt alles. Ich kann ihn überhaupt nicht ausstehen. Im Endeffekt hat er aber verdient das Turnier gewonnen - er war in jeder Hinsicht überragend. Nothing else matters!
  7. Wurde ja bei MvG auch immer wieder beanstandet. Mittlerweile kommt mir Price aber wesentlich extremer als MvG rüber. Bei Price habe ich das Gefühl, dass dieses Brüllen immer auch ein wenig Richtung Gegner (also Einschüchterung) geht. MvG zum Teil sicher auch, der stachelt sich aber in erster Linie selbst damit an. Ist halt meine Wahrnehmung. Und MvG verzeiht man ob seiner Genialität sicher auch so einiges.
  8. Sehe ich ähnlich. Gegen MvG oder Ando wird es kräftig Haue geben. Neben seiner unbestreitbaren mentalen Stärke glaube ich aber schon, dass er mit dem Gebrülle und allgemeinen Alpha-Äffchen-Gehabe auf der Bühne auch seine Gegner negativ beeinflusst. Whitlock hat auf mich schon regelrecht eingeschüchtert gewirkt und vermied ja schon jeglichen Augenkontakt. Ich bin überzeugt davon, dass er die Partie auch gewonnen hätte, hätte Price nicht seine Show abgezogen. Und da stellt sich für mich schon auch die Frage nach der Fairness. Russ Bray hat Price ja auch mehrmals ermahnt.
  9. Sehr, sehr bitter! Bei 10:5 habe ich mich schon auf den Finalabend mit Mensur gefreut. Mensur leider scheinbar auch. Da haben wir im Kopf die Partie scheinbar beide zu früh abgehakt. Und so unsympathisch und psychopathisch Price zumeist daher kommt, so gut wirft er mittlerweile aber auch - so ehrlich muss man sein. War jetzt im Viertel- und Semifinale zwei Mal praktisch draußen und steht aber nun im Finale.
  10. Zum Glück gerade noch einmal gut gegangen. Das Spiel von beiden hat aber beim Zusehen schon fast zu körperlichen Schmerzen geführt.
  11. Ich habe jetzt gerade das erste Interview vom neuen Admira-Trainer gesehen (wie andere hier vermutlich auch auf Sport+). Was zum "Geyer" macht der da? Während des Interviews permanent auf die Stoppuhr schauen? Waht's dem Piefke eine, weil er in der Provinz gelandet ist? Ist mir jetzt schon höchstgradig unsympathisch (auch aufgrund seiner "Art" der Artikulation, obwohl ich das "Würstel" gar nicht kenne). Und für den den Ernstl absagln? Flyeralarm zeigt wieder einmal sein wahres Gesicht. Finde ich sehr schade für die Admira! Ekelerregende Klauen, in denen sich die momentan befinden! Und "ja" - ist mir schon klar - ohne Geld ka Musi.
  12. Asssssssist MAX SAX!!! Zum Admira-Kumpel CM und schon klingelts!!!
  13. Max Sax! Jetzt geeehts looos!
  14. Aus heutiger Sicht bin ich bei UM dafür, die Option keinesfalls zu ziehen.
  15. Wenn wir die jetzt in der 2. HZ nicht noch mit Haut und Haaren fressen, dann fahre ich heute trotz heftiger Halsschmerzen doch noch nach Wien. Aber kein Wunder, wenn man bei dieser Performance einen dicken Hals bekommt. Nur für die Kabinenpredigt alleine würde ich mir jetzt einen Egon Cordes oder Dico wünschen. TL wird eventuell anhand unverrückbarer mathematischer Formeln die statistische Wahrscheinlichkeit präsentieren, warum wir knapp aber doch noch mit dem besseren Koeffizienten des Favoriten verdient in die nächste Runde einziehen werden. Und das nur weil wir als Favorit aus Favoriten kommen und diese Deckungsgleichheit mathematisch gesehen kein Zufall sein kann. Und diese ganze "Kabinenpredigt" natürlich mit ganz besonnenen Worten gesprochen, um der Kultiviertheit der eigenen Philosophie umfassend Ausdruck zu verleihen und weil man doch unter der Woche so gut und eloquent trainiert hat. Wieder mit anderen Worten: I bin brennhaaaas!