mapok

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.695
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über mapok

  • Rang
    ASB-Messias

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsspieler
    Ronald Koeman & Alfred Roscher: Fußballhelden einer Kindheit

Letzte Besucher des Profils

8.490 Profilaufrufe
  1. Du hast rückblickend gesehen heuer leider oft recht gehabt mit deinen negativen Kommentaren (positive gibts keine), aber letztendlich endet eine Diskussion mit dir oft mit einer letztklassigen Beschimpfung deinerseits. Man braucht kein Experte zu sein um zu erkennen, dass es momentan schlecht läuft und möglicherweise ganz schlimm ausgeht. Aber dass es Spaß macht, dieses Szenario laufend vorauszusehen spricht auch nicht für völlige Gesundheit. Genauso wenig wie das Bedürfnis, sich selber größer zu machen, in dem man andere runtermacht. Aber egal, sowas gibts halt. Mir ist es zu mühsam, gibt ja auch erbauliche Dinge des Lebens, denen man sich widmen kann.
  2. Okay gidi, recht hast du, dass es einen Plan B braucht
  3. Hab schon im Feber geschrieben, dass Ried aufsteigt, wenn das Spiel in Wattens gewonnen wird. Genauso wie es jetzt lauft hab ich es mir vorgestellt.
  4. Weil es eine stinkfade 0815-Aussage wäre, so wie wir sie sonst eh im Profifussball genug haben. Wäre er durch die Medienschule eines Sportkonzerns gegangen, hätte er es genauso gesagt. Deswegen klingen auch alle Interviews heute gleich. Gähn. Alle Jammern, dass es keine Typen mehr im Sport gibt. Und wenn dann einer mal unkonventionellere Antworten gibt, schimpfen alle gleich, wie"unprofessionell" der doch ist. Das schlimmste im Profisport sind diese geschulten Einheitsantworten, mit denen alle ihre Professionalität zur Schau stellen wollen. Jeder Stürmer jubelt zwar wie verrückt über SEIN Tor, beim Interview danach will er aber nur froh sein, der Mannschaft geholfen zu haben und nächste Woche "hart weiter arbeiten" weil man ja auf der Leistung aufbauen könne ( was auch immer das.eigtl heisst). Und genauso ist es bei den Managern und Funtkionären. Natürlich hat keiner Emotionen oder Vertrauen in sein Team. Jeder ist "professionel" zweigleisig planend. Wenn man seinem Team im sportlichen Bereich vertraut, darf man das auch so sagen. Ehrlichkeit hat auch einen Wert, d.h. nicht dass man unseriös ist. Die Blender und Gaukler beherrschen die Profisprache längst, da hilft kein Kurier-Schreiberling um so einen zu enttarnen. Also: Ja, man kann es anders sagen, interessiert aber auch keinen und ändert nix.
  5. Ich wuerd mich derzeit auch nicht hinstellen und sagen, wir planen für die 2.Liga.
  6. und ich weiß schon wer der Mörder ist!
  7. Achso. Dich ärgert, dass er so eine coole Socke ist und sich gelassen zeigt.
  8. Was erwartest du dir denn Großartiges aus einem Plan B? Die meisten Spielerverträge des A-Kaders laufen im Sommer aus und in der zweiten Liga haben wir eine Mannschaft, die dort gut mitspielt. Der Plan B ergibt sich also von selbst. Da ist es wohl sinnvoller, die Energie in die kommenden Wochen zu stecken. Morgen 3 Punkte, das ist ein sinnvoller Plan.
  9. Wenn beide Zeit haben
  10. Man sollte den Stadionbetreiber vom Horr jetzt nicht nur schimpfen, sondern helfen, geeignete Mieter zu finden, damit auch ohne Cupfinale Einnahmen aus dem Stadion lukriert werden können. Mir fielen als mögliche Veranstaltungen ein: Slowakischer Supercup, die Cupspiele des FC Mauerwerk oder die Heimspiele der WSG Wattens in der Saison 2019/20
  11. Warum nicht in Wien im Horrstadion? Der dortige Stadionbetreiber könnte das Geld gut brauchen und nimmt jeden Mieter gern
  12. Nürnberg - Schalke X Bremen - Freiburg < 2,5 Tore Hartberg - Altach 2 Bochum - Fürth 1
  13. Sensationeller nickname, danke dafür. Musste grade herzhaft lachen Stop the birds!
  14. Das mit den Kindern geht vorbei, aber wie du das mit Frau und Schwiegermutter in den Griff kriegen willst, ist mir schleierhaft Danke, 12h-Tag!