Jump to content

GraveDigger

Members
  • Content Count

    856
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About GraveDigger

  • Rank
    Sehr bekannt im ASB

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Sturm Graz/Liverpool FC

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Graz

Recent Profile Visitors

2,921 profile views
  1. In Graz sind einige ausgeliefert worden, aber größtenteils wird auch hier noch gewartet. Lustigerweise auch schon mal im selben Haushalt, wie bei meinen Eltern. Mutter (jünger) hat welche bekommen, Vater noch nicht
  2. Also hier läuft es bisher (cirka 4 Stunden Spielzeit) absolut flüssig, ohne Ruckler oder ähnliches mit dem Standard Magenta gigakraft 250 Kombipack. Den Input Lag kann man minimieren, wenn man den Controller per USB ansteckt; über Bluetooth empfand ich ihn teilweise schon sehr störend, vorallem im Vergleich zu einer Konsole. Über USB gibt's keinen bemerkbaren Unterschied zu Konsolen. Meiner Meinung nach gibt's aktuell (außer mit einem 1000 Euro PC natürlich) definitiv keine bessere Variante um Cyberpunk zu zocken. Mit dem Chromecast und Stadia Pro Abo hat man 4k.
  3. Als Spurs Fan wäre ich übrigens sowas von angepisst - dafür hat man wirklich einst mal Pochettino rausgeworfen, damit Jose in good old Chelsea Manier mit so Leuten wie Kane, Son, Bergwijn, Moura, Lo Celso, Bale und Co. in ein Spitzenspiel geht (bei dem beim Gegenüber die drei Stamm-IVs fehlen) einzig und alleine nur um den Bus zu parken. 76-24% Ballbesitz in einem Spitzenspiel ist einfach nur irre. Gott sei Dank wurde das heute mal nicht belohnt, schon lange nicht mehr so über einen Sieg gefreut.
  4. ... ist seit gestern übrigens in allen Ländern restlos vergriffen - bin aber vollkommen bei dir, aktuell gibt es (abseits von einem 1000 Euro Rechner) absolut keine bessere Möglichkeit Cyberpunk zu zocken. Ist ja auch bezeichnend wie stark die Stadia Community in den letzten Tagen gewachsen ist; das Spiel scheint aktuell absolut dafür perfektioniert zu sein. Mein Chromecast und Controller sind übrigens bereits unterwegs (vor 5 Tagen bestellt), bin dann sehr gespannt wie es die Tage dann mit 4k auf dem TV aussieht.
  5. Es nervt mittlerweile wirklich unfassbar - eigentlich aufgelegt, dass sich dann bis zum nächsten Spiel zwei Stürmer verletzen, dann könnte man immerhin endgültig behaupten, dass man eine bessere "Verletzten-Elf" am Papier hat, als die Elf, die wirklich am Rasen steht... ---------Alisson----- TAA- Van Dijk - Gomez - Milner Shaqiri - Keita - Thiago - Ox --------XXX-------XXX Unglaublich eigentlich, dass sich die Startelf heute dennoch gar nicht soooo schlimm liest.
  6. ... oder aber einfach mit der falschen "Annahme" / Hoffnung in den harten Lockdown gegangen? Ich glaube (das Thema hatten wir hier ja auch zu Beginn der leichten und harten Lockdowns), dass sich da einfach zu viele falsche Hoffnungen gemacht haben in Sachen Minimierung der Zahlen - natürlich auch mal wieder ein großes Problem seitens der nicht vorhandenen Kommunikation der Regierung, welche Fallzahlen nun das "Ziel" sind/waren. Hätte man da klar realistische Zahlen genannt (also von mir aus irgendwas zwischen 2000 und 3000 Neuinfizierte pro Tag nach 2 Wochen und nicht nur beiläufig mal die Reproduktionszahl in Richtung 0,9 als "Ziel" genannt), dann würde man jetzt nicht so dastehen als hätte der Lockdown absolut gar nix gebracht, weil wir im Schnitt ja auch diese Woche wohl noch immer deutlich über 3000 haben werden (was im Vergleich zu 7000 vor zwei Wochen ja eigentilch eh betrachtlich ist). Und der Faktor, den wir alle tagtäglich beobachten - und somit keinen Vergleich zum ersten harten Lockdown ermöglicht - spielt da nunmal auch eine starke Rolle. Kann mir beim aktuell vorhandenen Verhalten einfach nicht vorstellen, dass man da jemals Richtung dreistellige Zahlen kommen wird; da bräuchte es tatsächlich noch schärfere Maßnahmen, die es nicht geben wird. Die große Frage wird einfach sein, wie man die Zahlen ab nächster Woche nicht wieder in kürzester Zeit verdoppelt...
  7. Irre wie souverän, problemlos und abgeklärt man das heute gegen ein In-Form Leicester runtergespielt hat. Mit Van Dijk, Gomez, Trent, Thiago, Henderson und Salah haben da ja wirklich 6 Spieler gefehlt, die normalerweise wohl jede Woche starten würden. Kann gar keinen klaren MOTM ausmachen heute Abend (komplette Viererkette stark, Jotas sensationeller Lauf geht weiter, Mane immer gefährlich) - mannschaftlich geschlossen einfach richtig stark.
  8. Das kam jetzt doch eher unerwartet daher... Geiler Scheiß! Nemeth/Wüthrich und Stankovic bitte einfach für immer so im Trio auflaufen lassen. Kann mich nicht mehr erinnern, wann das im Zentrum zuletzt so stabil aussah.
  9. Angesichts der Zahlen, die uns der "Lockdown Light" noch immer tagtäglich präsentiert bezweifle ich ehrlich gesagt, dass es nur 2 Wochen sein werden; realistischer sehe ich da tatsächlich drei Wochen (ergo, nach dem Nikolo wird wieder aufgesperrt), damit sie halt auch wirklich einen Effekt sehen und auch in Zahlen messen und weitergeben können. Wie man an der aktuellen Situation gut erkennt reichen zwei Wochen einfach nicht mehr aus, um auch nur irgendetwas positives kommunizieren zu können. Und das man sich nochmals (wobei, hey, es ist und bleibt unsere Regierung; von daher doch gut möglich) damit blamieren möchte nach dem Lockdown Light Projekt auch mit dem harten Lockdown zu "scheitern" ist eher nicht anzunehmen. Bestätigt halt leider auch das, was viele vor Wochen schon gesagt haben: Es wurde alles viel zu spät gesetzt und für die "Light" Variante waren wir schon viel zu hoch im Zahlenspiel oben. Entweder hätte selbiger ein paar Wochen früher gesetzt werden müssen, oder aber es hätte gleich die harte Version geben müssen.
  10. Findest wirklich? Zu den "Hauptverkehrszeiten" habe ich ehrlich gesagt wenig bis gar keinen Unterschied bemerkt (abzüglich der paar Autos, die daheim stehen bleiben müssen weil irgendjemand in Quarantäne ist) - die paar Knotenpunkte stauen sich doch nach wie vor fast täglich bei uns, was allerdings natürlich auch ein wenig mit der Jahreszeit zu tun hat, da viele sich das Rad halt nicht mehr antun wollen. Ich wäre da sogesehen tatsächlich höchstens bei "minimal" weniger Verkehr und keineswegs "signifikant" - also logischerweise auch hier kein Vergleich zum ersten Lockdown, wo man auch zu den Hauptverkehrszeiten quasi nie ein Auto vor einem hatte.
  11. Dann sollte man die denkbar schlechteste Lösung eventuell überarbeiten und eben nicht nur bis 11:15 Uhr (really? Also hier hatte die Nichte beispielsweise jeden zweiten Tag ganz "normal" bis zumindest 13:20 Uhr Schule) anbieten, sondern eben an die dafür wirklich benötigte Zeit anpassen. Der Grundgedanke dahinter (Alltag wird zumindest alle zwei Tage aufrecht gehalten, soziale Kontakte bleiben bestehen, etc...) dürfte ja zumindest dann beide Seiten ein wenig näher an die Lösung bringen. Zweiteres: Klar, bin ich bei dir - aber auch da fehlt mir jetzt in deiner "Begründung" schon wieder ein wenig Einsicht. War das wirklich nur für Schüler so schlimm? Gibt es nicht auch genügend Studenten, denen es gleich ging/geht? Und - auch wenn man sich das gar nicht vorstellen kann - es soll angeblich auch arbeitstätige Mitbürger geben, denen es nach Monaten im Home Office nicht gerade leicht fiel wieder "in die Arbeit" gehen zu dürfen/müssen. Ich sehe da einfach nicht den großen ausschlaggebenden Unterschied (gut, Volksschule eventuell ausklammern - die könnte man auch gerne grundsätzlich anders "bewerten" als einen 12jährigen Unterstufen Schüler, der auch mal gerne im "normalen Alltag" nicht unbedingt auf soziale Kontakte abseits seiner Online und WhatsApp/TikTok Community steht) zwischen einem Schüler und jedem anderen Menschen.
  12. Was mir bei der großen Diskussion um Schulschließungen in den letzten Tagen ein wenig abgeht ist eine Einsicht - oder zumindest der Versuch sich zu annähern - von beiden Seiten. Es kann ja nicht so schwer sein da zumindest einen Kompromiss (ok, hätte halt eine gewisse Vorbereitung im Sommer benötigt, liebe Regierung) zu finden, der für beide Seiten einigermaßen akzeptabel ist. - Wieder eine täglich abwechselnde Gruppenaufteilung in "von zu Hause aus" / direkt vor Ort, wie man es kurz vor den Sommerferien ja auch schon hatte? - Jeder, der eine Möglichkeit auf Distance Learning hat sollte (wie auch alle anderen mit Home Office Pflicht) dies bitte auch nutzen - und das ist heutzutage doch ein sehr sehr großer Anteil. Zur Not kann man selbiges problemlos auch schon (wenn auch mit weniger Komfort als mit einem Laptop) per Smartphone oder Tablet regeln. Es gibt sicherlich genügend Schüler in der Unterstufe, die sich dann halt per Bluetooth Tastatur an's Smartphone oder Tablet setzen würden und den Inhalt auf den Fernseher streamen würden. Möglich wäre das alles heutzutage stressfrei; ob man es auch wirklich will (und es gibt sicherlich auch einen nicht zu verachtenden Anteil an Schülern, die das Distance Learning halt nicht als selbiges sehen, sondern als verlängerte Ferien) ist dann die andere Frage. Hätte man natürlich auch vorbereiten können, indem man Schulen zumindest damit ausrüsten hätte müssen im Sommer, wenn das Budget für ein paar Laptops schon nicht reicht. - Natürlich muss es auch wieder eine "Notfalls-Aufsichtsverpflichtung" seitens der Schulen geben, sollten Eltern keine Möglichkeit haben zu Hause zu bleiben. etc, etc.... Dieses ständige aufeinander draufhauen bringt auf jeden Fall niemanden weiter - und ich kann es auch schon nicht mehr hören, dass die "Kinder ja am schlimmsten zu leiden haben" (wer um alles in der Welt will das bestimmen?), "die Kinder an den Infektionen eh nicht schuld sind" oder aber auch "dass die Schulen schon längst komplett geschlossen werden hätten müssen und alle Verweigerer eh nur scheiß Eltern sind!". Da ist überall ein Funken Wahrheit dran, überall aber auch ein ganz großer Haufen Bullshit drin.
  13. This. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich die Zahlen mit den jetzt gesetzten Maßnahmen so weit nach unten bringen lassen, wie es sich die Regierung wohl erhofft (gab es diesbezüglich eigentlich irgendeine konkrete Aussage außer "wir wollen dann ab Dezember wieder schrittweise öffnen?" - wäre schon interessant zu wissen, was das eigentliche Ziel in Zahlen bedeutet) um die Spitäler wirklich wieder zu entlasten und Intensivbetten frei zu bekommen. Meine Prognose: Die nächsten beiden Wochen werden wohl noch der Horror in Sachen Neuinfektionen pro Tag, danach wird's auf Grund der Maßnahmen die Abflachung der Kurve auf hohen Zahlen-Niveau geben und spätestens Ende November wird dann die Diskussion um einen richtigen Lockdown starten. Ich hätte mir für jetzt tatsächlich schärfere Maßnahmen "gewünscht" - einfach dem geschuldet, dass man die letzten 3 bis 4 Monate komplett verschlafen hat (bzw. ganz offensichtlich tatsächlich alles auf eine Corona Ampel gesetzt hat, die genau für eine Woche brauchbar war) und ich das Versagen eher darin sehe als im Umgang der letzten 3 bis 4 Wochen in der es die "Explosion" der Zahlen gab. Ja, man hätte sicherlich auch jetzt ein wenig früher reagieren können/müssen (siehe Deutschland), aber das Hauptproblem bleibt diese völlig inakzeptable Vorbereitung auf den (wie es ja auch gestern in der PK wieder gesagt wurde) harten Winter.
  14. Ich hoffe ja nur, dass ich bis zur Samtags PK auch wirklich spoilerfrei bleibe - nach so einem tollen Teasertrailer heute wird das wohl schwierig genug. Unfassbar. Einfach nur unfassbar. Können nicht bald wieder Neuwahlen sein, damit dieser Tag nicht ganz in Vergessenheit gerät? Bitte.
  15. Hier - kurze Rückfrage an (höchstwahrscheinlich) besser informierte und anscheinend ebenfalls leidtragenden ASB-User mit einer kleinen "Horror-Story" meinerseits: Ich hab hier seit einigen Monaten auch die absolute Horror Nachbarin/Family über mir. Alleinerziehende Mutter von (mittlerweile) 3 Kindern; ganz offensichtlich ohne jegliche Form von Empathie/Rücksicht und allgemein völlig überfordert mit den Kids. Als sie im Sommer eingezogen ist war sie bereits schwanger und ich hatte dementsprechend die letzten Monate auch - angesichts der jetzigen Zustände völlig übertriebene - Nachsicht, dass man die Kids nicht wirklich unter Kontrolle haben kann und wie wild getrampelt, gelaufen und gesprungen wird. Jetzt, wo das dritte Kind seit über einem Monat da ist verbessert sich die Lage aber keineswegs; gefühlt wird es noch viel viel schlimmer (was in Zeiten vom Home Office nicht nur nachts wenig Schlaf, sondern auch tagsüber keine Konzentrationsmöglichkeit auf die Arbeit bedeutet), vor allem jetzt wieder in der Ferienzeit, wo die beiden anderen Kids den ganzen Tag zu Hause rumtoben. Die Kids (5 und 14 Jahre) sind auch bei weiten in einem Alter, in dem sie verstehen können/müssen, dass sie nicht vogelwild in der Wohnung rumtoben sollten - der Spielplatz im Innenhof wurde von ihnen seit Einzug nicht einmal verwendet, es wird ausschließlich in den eigenen vier Wänden der Tag verbracht. Und trotz des Alters bleiben beide auch mal gerne bis 2 Uhr auf, bevor es ins Bett geht. Zudem hat auch die Mutter absolut keine Rücksicht und es wird spät abends, manchmal auch weit nach Mitternacht, noch in der Wohnung herumgeschrien (im Sommer natürlich immer bei offenem Fenster und Balkon, sodass es der komplette Innenhof hören kann) und - das lustigste und irrste überhaupt - gerne auch mal gegen Mitternacht der Wäschetrockner am Balkon (!) angeworfen. Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten dagegen vorzugehen bzw. seitens der Hausverwaltung einzuschreiten? (Ja, ich weiß, Polizei wäre sicherlich eine Variante für das Trockner-Problem, aber ich will jetzt auch nicht unbedingt direkt damit drohen und einen Krieg starten...) Zumindest der Trockner müsste ja ausdrücklich verboten sein (ist da überhaupt ein Betrieb am Balkon grundsätzlich "erlaubt"?); ich hab auch schon mittlerweile dreimal das direkte Gespräch gesucht und der jüngeren Tochter alte Brettspiele geschenkt, usw.. Alles völlig wertlos im Nachhinein betrachtet und ein absolutes Trauerspiel da uns die Wohnung sonst wahnsinnig gut gefällt, preislich top und die Lage absolut optimal für den "normalen Arbeitstag" ist. Aber bei den Umständen könnte man dennoch tagtäglich durchdrehen...
×
×
  • Create New...