Die ASB-Bundesliga-Tippliga 2022/23 startet! Alle Infos findet ihr hier. Jetzt mittippen! :super:

Jump to content

Jorly

Moderator
  • Posts

    11,554
  • Joined

  • Last visited

About Jorly

  • Birthday 05/26/1986

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • So habe ich ins ASB gefunden
    Google
  • Lieblingsbücher
    Fantasy, Krimi
  • Lieblingsfilme
    Thriller
  • Lieblingsbands
    D'n'B, Reggae, Rock, Hip Hop, eigentlich alles....
  • Geilstes Stadion
    Camp Nou
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Argentinien, Mexiko, Chile
  • Bestes Live-Spiel
    Clasico 2010: Barça - Real 5-0 / CL-Finale 2009 in Rom: FC Barcelona 2-0 Manchester United / Barça 6-1 Zaragoza
  • Lieblingsverein
    FC Barcelona

Allgemeine Infos

  • Aus
    Oberösterreich
  • Geschlecht
    Männlich

Kontakt

  • Website URL
    http://

Recent Profile Visitors

12,772 profile views

Jorly's Achievements

ASB-Legende

ASB-Legende (38/41)

1.8k

Reputation

  1. https://www.sport.es/es/noticias/barca/lewandowski-kessie-christensen-inscritos-laliga-14271097 https://www.mundodeportivo.com/futbol/fc-barcelona/20220812/1001850092/todos-fichajes-barca-inscritos-kounde.html https://www.marca.com/futbol/barcelona/2022/08 /12/62f6176eca47417b598b4578.html Lt. EMD/Marca fehlt nur noch die Registrierung von Kounde, lt. Sport von Kounde, Ous und Sergi. Weiters ist man lt. EMD/Marca nun wohl wieder im 1:1 Modus, also unter dem neuen Gehaltslimit. Sind die Spieler registriert, sobald sie hier aufscheinen? https://www.laliga.com/en-GB/clubs/fc-barcelona/squad Demnach würd eher die Meldung von Sport stimmen, wobei Inaki Pena auch noch fehlt. E: Hier ist Raphinha jedoch schon dabei: https://www.laliga.com/en-GB/transfers/laliga-santander
  2. Weniger Netto-Ausgaben bei Transfers über einen langen Zeitraum, Spieler für gute Ablösen immer wieder mal verkauft... Keine derart irren Gehälter wie bei uns, CL-Einnahmen etc. Außerdem hat auch Real ein Paket an zukünftigen Einnahmen (Stadion - "non-sporting" Einnahmen etc.) für 400 Mio. verkauft. Ist halt auch bissl das Los der Mitglieder geführten Vereine... Langfristig wird man mit den Investoren-Clubs einfach nicht mehr mithalten können. Die Madrilenen dürften während der Pandemie auch eine allgemeine Reduktion um 30% beim gesamten Kader durchgesetzt haben. Während man bei uns Spieler lobt, die auf Boni verzichtet haben bzw. Gehälter nach hinten verschoben... Es wurden ja auch viele Spieler quasi sofort komplett amortisiert, was zu diesem horrenden Minus in der Bilanz von 500 Mio. in einer Spielzeit geführt hat. Damit man danach quasi bei 0 starten und jede Ablöse als plus verbucht werden kann (nur dass man aktuell eh jeden ablösefrei gehen lässt...). Und dieses Minus vor allem gilt es auszugleichen, bevor man wieder in den regulären 1:1 Modus kommt. Daher die "Palancas", sonst hätte man hier vermutlich noch Jahre mit Einschränkungen bzgl. Registrierungen leben müssen. Ist halt äußerst schwierig, das mit anderen Ländern zu vergleichen, in denen es kein Salary Cap seitens der Liga gibt. Stand jetzt dürften übrigens bis zu 90 Spieler in der Liga noch nicht registriert sein. Trifft also bei weitem nicht nur Barcelona, Betis kann Stand jetzt auch noch keinen einzigen neuen Spieler anmelden. Natürlich ist die Situation bei uns um ein vielfaches riskanter. Kontrolle ist schon wichtig, v.a. nach den letzten Jahren mit Pandemie, aber aktuell sorgt Tebas/die Liga mit der strengen Auslegung eher dafür, dass die Liga wohl oder übel schrumpft. 8% der TV-Gelder über die nächsten 50 (!) Jahre haben ja auch, mit Ausnahme von derzeit Real und Bilbao, alle anderen Clubs der Liga abgetreten. Da sind die Zahlen, welche Barça ausgehandelt hat, schon um einiges besser. Vl. will Tebas die Liga ja auch analog zur Bundesliga mit Abo-Meister Real Madrid sehen. Das wird sowieso noch spannend... Auch bzgl. UEFA FFP... Sollten wir aber aus der CL ausgeschlossen werden (eh schon wissen warum), vl. über mehrere Jahre, dann gute Nacht.
  3. Bei Kessie / Christensen gab's wohl auch keine bzw. minimale Handgelder, das wurde über die Vertragsjahre aufgeteilt beim Gehalt geregelt.. Wenn man den besser informierten Quellen glauben will. Würde dann schon halbwegs zusammenpassen, 6,5 Mio. netto statt 4,5, dafür halt das Handgeld anteilig oben drauf. In Italien habt's halt auch gewisse steuerliche Vorteile, sollte man vl. dazu erwähnen. Dennoch wundert mich euer Gehaltsbudget dann schon. Bei Barça muss man auch bissl aufpassen, wenn man div. Zahlen liest, wir haben ja zig andere Sparten, die nicht grad billig sind (v.a. Basketball) und v.a. selbstständig wohl kaum überleben würden, und die werden für das Gehaltslimit der Liga wohl auch mit berechnet, wenn ich's grad richtig im Kopf hab. Seit heuer wohl auch die der Jugend-Mannschaften. E: Wenn da was dran ist, hat er schon mal ein plus bei den Fans: https://www.mundodeportivo.com/futbol/fc-barcelona/20220812/1001849671/kessie-dispuesto-esperar-semana-mas.html
  4. Natürlich, ist ja nicht so, dass ich persönlich nicht auch sehr skeptisch bin. Obwohl ich kaum Ideen hätte, wie ein alternativer Weg aussehen sollte. Und dass das alles eine massive Wette auf sportlichen Erfolg grad ist, weiß wohl auch Laporta. Bin grundsätzlich immer für junge Spieler mit Potential. Hätte Balde/Nico zmd. auch lieber im Kader als Pjanic/Alonso zB. Aber das hab ich eh vor kurzem schon geschrieben. Billiger? Puh... Klar gibt's immer wieder mal Schnäppchen, aber heutzutage zahlst für Potential halt auch schon Unsummen. Kann ja auch genauso schief gehen mit jungen Spielern, aber zmd. hat man da tlw. noch einen Wiederverkaufswert. Dass die "neutralen" (wobei solche gibt's derzeit eh kaum mehr ) Beobachter verwundert sind, ist zu einem gewissen Grad verständlich. Sportliches Mittelmaß ist bei uns (und auch Real) über längere Zeit halt einfach nicht drin und das würde sich auf finanzieller Ebene auch heftig auswirken, wenn die Fans dann ausbleiben etc. Man muss zur Zeit v.a. bei deutschen/englischen Medien auch etwas vorsichtig sein. Objektive Berichterstattung, was Barça betrifft, ist etwas anderes. Dass Chelsea wohl einen ähnlichen Schuldenstand bei Abramovich hatte, andere engl. Vereine lt. diversen Quellen tlw. auch beinahe bis zu einer Mrd. an Schulden, davon schreibt aber niemand. Aber diese Vereine können es sich mit ihren privaten Investoren wohl leisten. Wäre dennoch interessant, wie es bei diesen Vereinen mit Registrierungen aussehen tät, wenn es in England ein Salary Cap nach spanischem Vorbild geben würde. Piqué vl. unter Laporta jetzt zweimal. Allerdings dürft der in seinem "Alleingang", als er neben MAtS, Lenglet, Frenkie kurz vorm Abgang von Bartomeu noch eine "Reduktion" unterschrieben hat, auch verhandelt haben, dass neben den Loyalitätsboni die Gehälter in den folgenden Jahren massiv steigen. Bei Piqué darf man halt nicht vergessen, dass er wohl schon den Traum hat, irgendwann mal als Präsident zu kandidieren. Da sind diese Reduktionen natürlich gute PR. Busi/Alba/Roberto haben aber wohl nur auf Boni verzichtet (einfach, wenn's sportlich eh nicht läuft ) und halt Gehälter in die folgenden Jahre verschoben. Sergi hätte heuer lt. Berichten bis zu 15 Mio. brutto als "Loyalitätsbonus" bei Vertragsende erhalten, wohl der einzige Grund, warum man ihn doch noch verlängert hat (und weil ihn halt keiner will), um diese Zahlung zmd. um ein Jahr nach hinten zu verschieben. Vermutlich wird er in Summe schon bissl weniger erhalten als vor der Verlängerung, keine Ahnung... Bei Busi dürfts grad ja auch wieder dran scheitern, dass er auf genau nix verzichten und die vertraglich vereinbarten Summen zmd. später erhalten will. Er/sein Agent befürchten jedoch, dass es dann steuerliche Probleme bzw. mit der Liga geben wird etc., wenn man den Vertrag nicht fix bis 2024 verlängert, sondern eine Option zur Auflösung 2023 inkludiert wäre. Darum find ich's auch etwas widerlich, dass man die "Amigos" sogar offiziell/öffentlich lobt, während man andere Spieler wie Frenkie, die auch nicht viel anders agiert haben, medial durch den Dreck zieht. Das sie mit ihren irren Gehältern aber mit die Hauptverantwortlichen für die aktuelle Situation sind, lässt man gern aus. Ad Frenkie: Glaub, einen Transfer zu United kann man mittlerweile ausschließen. Wenn dann wird's Chelsea oder noch ein anderer Verein, mit dem man bisher nicht verhandelt hat bzw. wenig darüber berichtet wurde. Stand jetzt will er aber bleiben und kein Wort bzgl. Reduktion hören. Ist wohl auch das realistischste Szenario.
  5. Dass die Gehaltsstruktur bei uns im Oasch ist, wissen wir seit über 2-3 Jahren... Bzw. wohl noch länger. Naja, aber genau hier will/muss man ja ansetzen? Also auch die Gehälter der alten Verträge anpassen und gleichzeitig eine strengere Struktur bei neuen Spielern/Verträgen forcieren. Wenn sich die Spieler mit alten (absolut überzogenen) Verträgen dagegen wehren, kommt es halt zu der Situation, die ich da fett markiert habe. Oder soll man jetzt neuen Spielern wieder unverhältnismäßig viel zahlen, nur weil die (schlechteren) Akteure, die bereits im Kader sind, schon viel zu viel erhalten? Sry das versteh ich grad nicht und passt in meinen Augen nicht damit zusammen, wenn man gleichzeitig die Gehaltsstruktur kritisiert. Also was wäre die Lösung? Niemanden mehr holen, der Qualität hat, weil schlechtere Spieler aktuell bei uns aufgrund Verträgen unter Barto mehr kassieren? Zuerst alte Verträge reduzieren, damit man den neuen sagen kann, da schau, bist eh fair bezahlt im Vergleich zu den anderen? Irgendwo muss man ansetzen und klar gibt's da aktuell ein paar Differenzen. Aber irgendwann laufen die alten überzogenen Verträge bei Spielern, die nicht mit sich reden lassen wollen, auch aus. Und da ist es wichtig, dass man das ganze Spiel halt nicht gleich wieder von vorne beginnt. Wäre halt zu hoffen...
  6. https://www.fcbarcelona.com/en/club/news/2736062/fc-barcelona-official-announcement Roures auch mit dezenter Kritik an Bartomeu. https://www.sport.es/es/noticias/barca/roures-jaume-roures-fc-barcelona-barca-fuerte-palanca-cuarta-palanca-orpheus-media-14267638
  7. Ähm... Nicht, dass irgendein Verein die Gehälter offen legt und somit jede Quelle quasi fürn Oasch ist, aber hat Kessie bei euch nur 4 Mio. Brutto erhalten? Kann ich mir nicht vorstellen, schätz mal eher netto. Christensen 5 Mio. brutto bei Chelsea? Hier wurden mMn netto-Beträge bis 2022, und danach jetzt Brutto-Gehälter aufgelistet... E: Demnach hat Milan in Summe (!) 75 Mio. Brutto Gehaltsausgaben, City weit unter 200... Real mehr als wir. Kann ich mir nicht vorstellen, würde die Quelle mal als nicht glaubwürdig einstufen.
  8. Klar, stimme dir bei jedem Satz zu. Allerdings ist es auch nicht üblich, bei einem Vereinswechsel "doppelt" zu kassieren. Wenn ihm die WM so wurscht ist, würd ich ihn einfach auf der Tribüne sitzen lassen und gar nicht auszahlen, das Geld wäre dann sowieso weg und würde, vermute ich, in irgendeiner Form auch gegen das Gehaltslimit zählen?
  9. Seh ich komplett anders als bei Frenkie. Er dürfte ja zum Teil sehr gute Angebote aus dem arabischen Raum haben, aber will dennoch die 2 Jahre komplett ausbezahlt, auch wenn man ihn ablösefrei gehen lassen würde. Sportlich ist er nicht mehr relevant bei den Optionen vorn, Spielzeit wird er keine sehen und die WM steht an... Naja, muss jeder dann selbst wissen. Fand ihn immer recht sympathisch, aber mittlerweile sollt er sich einfach schleichen. Am Geld würd's bei ihm auch ohne Fußball nicht scheitern, somit wohl eine reine Trotz-Reaktion. https://www.forbes.com/sites/jasonpettigrove/2020/02/20/new-barcelona-signing-martin-braithwaite-breaks-ground-on-smart-home-project-in-philadelphia/ https://tribuna.com/de/news/fcbayern-2022-08-08-salihamidzic-lobt-dortmund-fur-transfers-bvb-hat-sowieso-einen-guten-job-gemacht-in-diese/
  10. Umtiti, Braithwaite und Nico ohne Nummer: https://www.sport.es/es/noticias/barca/el-barca-tiene-inscritos-17-jugadores-laliga-14263143 Die Leihe von Nico zu Valencia soll in Kürze auch offiziell werden, bestätigt hat er's ja selbst schon.
  11. Milchmädchen-Rechnung: Durch die Verkäufe der Anteile verlieren wir Stand jetzt wohl ca. 50 Mio. an Einnahmen jährlich. Nicht-Erreichen der CL = hast diese Summe wohl schon mal locker verloren. Barça Studios war bisher nicht wirklich rentabel, den Einnahmeverlust hier holt man mit einer sinnvollen Partnerschaft evt. sogar wieder rein. Die TV-Gelder (nur Liga, nix CL etc.) schmerzen natürlich, keine Frage. Und der Vergleich mit Milan ist halt auch schwierig bzw. unmöglich, da ihr kein Verein im Besitz der Mitglieder seid. Da kann nicht einfach mal ein privater bissl Geld reinpumpen. Das mit den Spenden... ja, hatte ich auch schon mal im Kopf aber einereseits wär der mediale Aufrschrei wohl genauso groß und ob das rechtlich überhaupt möglich ist (und die Summen zB von der Liga akzeptiert werden), ist ein anderes Thema. Glaub da gab's mal einen Artikel dazu, dass sich das zwar interessant anhört, in der Praxis aber schwierig bis unmöglich umzusetzen ist. Bzgl. Gehaltslimit der spanischen Liga, sollte einem vl. bewusst sein, dass auch hervorragend wirtschaftende Vereine wie Sevilla etc. heuer zum Teil auf Verkäufe angewiesen waren/sind, um Spieler registrieren zu können. Sind tlw. auch noch immer Nachwirkungen von Corona, hier hätte die Liga in dieser Situation vl. auch bissl flexibler agieren müssen. Der Verein hat bisher wohl ca. 700 Mio. mit den Anteilsverkäufen eingenommen, 400 Mio. sind jetzt wieder positives Eigenkapital, rund 150 hat man wohl in den Schuldenabbau gesteckt und 150 halt für Ablösen ausgegeben (Zahlen in den Berichten variieren etwas). Der Großteil der Neuzugänge ist U26 und können, falls sie einschlagen, hier die nächsten 5 Jahre locker kicken. Das wird/muss jetzt auch der Plan sein, in den nächsten Jahren weniger aktiv am Transfermarkt zu sein und auch den einen oder anderen mal abzugeben. Warum man nicht auf Spieler wie Balde/Nico setzt und stattdessen einen wie Alonso holen / Pjanic behalten will, versteh ich auch nicht. Xavi wirkt hier bissl feig und versteift sich zu sehr auf fertige Spieler mMn, hoff, das ist dem Erfolgsdruck geschuldet und wird sich in den nächsten Jahren bessern, sobald er mal "sein" Mannschaftsgerüst beisammen hat. Sicher ist die Situation alles andere als ideal, sagt ja niemand etwas anderes, selbst Laporta hat die Anteilsverkäufe als letzten Ausweg eingestuft. Aber zu Grunde sparen kannst einen Verein in dieser Größenordnung auch nicht. Eine sportliche Talfahrt ist bei diesen Umsätzen etc. mMn genauso ein Risiko. 3-4 Jahre ohne CL? Das ist halt auch bissl naiv gedacht... Da fällst beim Umsatz innerhalb von ein paar Jahren wohl gleich mal um hunderte Mio. im Jahr und das ist in der aktuellen Situation ebenso keine Lösung. Wichtig ist halt, dass man in Zukunft dieselben Fehler nicht mehr begeht und eine strenge Gehaltsstruktur umsetzt. Ist schwierig zur Zeit mit den Altlasten, aber irgendwann werden die auch weg sein. Wirklich interessant wird's dann eh mit dem nächsten Präsidenten/Board... Der allerletzte Ausweg wäre halt, den Verein zu privatisieren, sofern die Mitglieder mitspielen. Aber bevor der Laden dicht gemacht wird, wird man sogar das evt. auch akzeptieren (müssen). Und die ganze Romantik und Tradition ignoriert, wäre das für alle anderen Vereine dann vermutlich sogar das schlimmste Szenario. Titular! Eigentlich müsst ich mir sein Trikot holen, bisher hab ich mit einem Kauf fast alle "verflucht" und kurz drauf waren's weg.
  12. Wird mal wieder Zeit für einen neuen Thread. Kader aktuell: TW: #1 Marc-André ter Stegen - Iñaki Peña RV: #2 Sergiño Dest #20 Sergi Roberto ** IV: #3 Gerard Piqué #4 Ronald Araújo #15 Andreas Christensen ** #23 Jules Koundé ** #24 Eric García - Samuel Umtiti LV: #18 Jordi Alba #28 Álex Balde * DM: #5 Sergio Busquets (C) - Nico González #16 Miralem Pjanic ZM: - Álex Collado #8 Pedri #19 Franck Kessié ** #21 Frenkie de Jong #30 Gavi * RA: #7 Ousmane Dembélé ** #22 Raphinha ** LA: #10 Ansu Fati #11 Ferran Torres #27 Ez Abde * MS: #9 Robert Lewandowski ** - Martin Braithwaite #14 Memphis #17 Pierre-Emerick Aubameyang * = für Barcelona Atlètic registriert ** = gor ned registriert
  13. Jornada 1 (14/08/2022) Athletic Club - RCD Mallorca FC Barcelona - Rayo Vallecano de Madrid Real Betis Balompié - Elche CF RC Celta de Vigo - RCD Espanyol de Barcelona Cádiz CF - Real Sociedad de Fútbol Club Atlético - Osasuna Sevilla FC UD Almería - Real Madrid CF Getafe CF - Club Atlético de Madrid Real Valladolid CF - Villarreal CF Valencia CF - Girona FC Weiterer Spielplan: https://www.marca.com/futbol/primera-division/2022/06/23/62b48956e2704e3db28b4574.html
  14. Cope ist halt mit Vorsicht zu genießen. Lt. diversen Berichten geht die Berechnung der Kapitalzuwächse zwischen LaLiga / Barça um ~150 Mio. auseinander, da gab's auch schon Berichte dazu, vl. wurde hier nur diese Zahl verarbeitet. Außer dem Cope-Artikel hätt ich davon bisher nix gelesen. Ausschließen trau ich mir aber auch nix mehr... Weil Pjanic bleibt und Busi nach wie vor eine Stammplatz-Garantie hat ja. Kann man mMn beides hinterfragen... Ist für mich ähnlich wie bei Alonso / Balde... Würd da fix auf den Canterano setzen, bisher vermisse ich da noch etwas Mut/Geduld bei Xavi. Die jungen, die jetzt im Kader sind, waren unter Koeman auch schon alle da bzw. wurden von ihm ins kalte Wasser geworfen (wenn auch aus der Not zum Teil). Mittel- bis langfristig wird's aber (finanziell) auch nicht möglich/gscheit sein, 22 gestandene Spieler im Kader zu haben, die alle 3 Mio. netto aufwärts erhalten. Im Sturm/MF ist das, sobald Gavi verlängert, aktuell aber wohl der Fall und hinten schaut's bei einer Alonso-Verpflichtung bald nicht viel anders aus. Hätt da lieber 18-19 Spieler, die zum Teil auch mehrere Positionen gut spielen können, und den Rest mit Jugenspielern aufgefüllt. Viel Chancen auf Einsatzzeiten für die Jugend seh ich beim aktuellen Wunschkader von Xavi aktuell nicht, nicht mal in den frühen Copa-Runden. Außer uns holt's mit den Verletzungen wieder ähnlich ein wie im Vorjahr. @lamasiaBin bei Leihen bei uns generell immer skeptisch. Welcher Spieler ist bei uns von einer Leihe zurückgekommen und hat sich durchgesetzt? Am erfolgreichsten war da wohl noch die Leihe von Rafinha, und der hat halt unter unserem künftigen Coach gespielt. Wer weiß, wie sich ein Busi wo anders entwickelt hätte zB, hätte man ihn damals verliehen. Grad bei unserem Spielstil... Unter Xavi/Busi trainieren und Hausnummer jede 3. Partie starten würde ich nicht als schlechter erachten, als in einem fremden Spielsystem quasi Starter zu sein. Valencia ist auch alles andere als stabil, hier sollte man sich wenn möglich zmd. eine Option sichern, im Winter die Leihe aufzulösen. Aber da wird Valencia nicht mitspielen wollen. Bei einigen anderen, die sich mittlerweile seit Jahren gemütlich breit machen, ohne Aussicht auf Spielzeit, hab ich kein Problem damit, div. Druckmittel einzusetzen. Irgendwann reicht's. Aber bei Frenkie seh ich das auch anders. Denke schon, dass er einer Reduktion evt. zugestimmt hätte, wenn das alles anders gelaufen wäre, ohne Gerüchte zu Bernardo Silva, die Medien-Kampagnen danach etc. Aber weiß halt auch keiner, was hinter den Kulissen davor schon passiert ist. Dass er nicht zu United will kann ich ihm auf jeden Fall nicht verübeln und ja, das ist jetzt potentiell der erste Kader seit er hier ist, der (einige Baustellen gibt's natürlich weiterhin) eine Tendenz nach oben zeigt.
×
×
  • Create New...