Rickson

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.678
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Rickson

  • Rang
    ASB-Messias

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK Austria Wien
  • Beruf oder Beschäftigung
    Künstler
  • Lieblingsfilme
    Fight Club, Pulp Fiction, Alien, Blade Runner, Avengers, Die üblichen Verdächtigen

Letzte Besucher des Profils

3.761 Profilaufrufe
  1. unser chefscout ist ein erfolgloser tattergreis, da fangen die probleme schon mal an. da wundert man sich wirklich das in dem bereich nix weiter geht?
  2. also ich mache mir keine sorgen, es wird an den richtigen schrauben gedreht und gut trainiert werden. natürlich wird man auch alles knallhart analysieren. war ja in dieser saison immer eine garantie für erfolg. habe ich was vergessen?
  3. und die formkurve zeigt weit nach unten, auch ein abstieg würde mich nicht wundern. bin ich froh dass das kapitel fink bei uns vergangenheit ist.
  4. fink, holzhauser und co sind mit den grasshoppers mit 0:4 gegen basel untergegangen.
  5. Searching 8/10 der erste desktop-film der mich richtig überzeugt hat. die anderen die ich gesehen habe stammen aus der horror-ecke und waren durchschnittlich bis bescheiden. "searching" ist da schon ein anderes kaliber. die story ist sehr spannend und einfallsreich inszeniert und überzeugt mit vielen wendungen die man nicht kommen sieht. getragen wird der film von einem hervorragenden john cho der hier als sorgender vater wohl die beste leistung seiner karriere hinlegt. sehr empfehlenswert.
  6. ist ziemlich nervig das man ständig die alten figuren wieder aufwärmt. eine serie die 100 jahre in der zukunft nach voyager spielt wäre mein wunsch, da könnten sich die autoren mal kreativ austoben und müssten nicht ständig an die kontinuität denken. was frisches neues wie damals deep space nine würde dem st-universum gut tun. wenn ich da an geniale folgen wie "im fahlen mondlicht" und vielschichtige charaktere wie garak denke komme ich schon ins schwärmen. sowas fehlt heute leider komplett.
  7. und einen weiteren flügelspieler, sax ist so ziemlich der einzige lichtblick auf dieser position
  8. die ersten kritiken zufolge dürfte glass eine ziemliche enttäuschung sein. shyamalan schafft es wohl einfach nicht mal 2-3 gute filme hintereinander zu drehen.
  9. wow, grahovac zurück bei den vorstädtern. ein transfer der die liga erschüttert. ich hoffe es kommt noch ein spieler mit dieser qualität im angriff, dann wird bickel endgültig zum messias erklärt
  10. Operation: Overlord 8/10 nazi-zombie-filme gibt es ja schon einige. bei den meisten handelt es sich um edel-trash wie "Dead Snow". in diese kategorie fällt "Overlord" nicht. zwar ein b-film, aber dank jj abrams mit beachtlichem budget. und das sieht man den film auch in jeder minute an. schon die einleitende sequenz ist klasse inszeniert und lässt einem das herz höher schlagen. diese szenen erinnern von der intensität her an die ersten 20 Minuten vom spielberg-klassiker James Ryan. danach verschiebt sich die story spannend gefilmt immer mehr in richtung horror. da kommt zu keiner sekunde langeweile auf. siehe da, es gibt doch noch überraschungen in diesem genre. auch fans von wolfenstein werden wohl auf ihre kosten kommen
  11. Upgrade 8/10 ist ja schon länger als geheimtipp bekannt und hat meine erwartungen voll erfüllt. obwohl die story nicht wirklich was neues bietet und an filme wie "Robocop" oder "ein Mann sieht rot" erinnern kommt der film überraschend frisch rüber. besonders gelungen sind die gespräche des protagonisten mit seinem anderen ich und die toll choreografierten kampfszenen . das ganze film-erlebnis wird durch einige gelungene twist abgerundet. ist der film der "Venom" hätte sein sollen, nur um klassen besser und um ein bruchteil des budgets
  12. recht solide, die grundidee ist interessant aber mmn macht man viel zu wenig daraus. die charaktere sind zum teil wandelnde klisches und nerven ziemlich. den recht ähnlichen "A Quiet Place" fand ich da deutlich besser.
  13. ein engländer wäre doch mal kultig. kann auf der rechten seite alles spielen https://www.transfermarkt.at/curtis-edwards/profil/spieler/244223 ein blick in die zweite französische Liga würde sich auch mal anbieten. das ist ein sammelbecken für talente. so wie dieser junge mann: https://www.transfermarkt.at/thierry-ambrose/profil/spieler/265763
  14. Brawl in Cell Block 99 8/10 wohl einer der heftigsten filme die ich je gesehen habe. der film hat ein ruhiges erzähltempo das immer wieder durch knallharte gewaltexzesse unterbrochen wird. die wirken durch die minimalistische inszenierung umso heftiger. tolle one-man-show von vince vaughn der ja hauptsächlich aus komödien bekannt ist und dem ich so eine rolle nicht zugetraut hätte
  15. Escape Plan 2 1/10 billigproduktion aus der suppenküche, stallone ist vielleicht 20 Minuten im film zu sehen. die haupt- und nebenrollen werden von talentfreien no-names gespielt die auch im heimischen dorftheater überfordert wären. effekte und kulissen auf z-film niveau. gut, der vorgänger war jetzt auch kein meisterwerk, aber immerhin ein solider knast-film. teil 2 ist da eher ein passender kandidat für schlefaz.