Jump to content

dschuxta

Members
  • Content Count

    2,095
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About dschuxta

  • Rank
    Postaholic

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • Bestes Live-Spiel
    austria - rapid 4:1
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Phipp

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Aus
    wien 1040

Recent Profile Visitors

6,248 profile views
  1. Ohne Frage kann jeder und alles ersetzt werden. Die einzige echte Frage hinter der Superliga ist, ob ob das Produkt profitabel wäre. Alles andere lässt sich lösen. Ansonsten siehst du die Realisierung weit weniger möglich als ich, die FIFA oder die UEFA. Würden die beiden es so wie du sehen, würden sie die grade zu dazu ermuntern und nicht in Schockstarre Maßnahmen zu setzen bzw. allen Wünschen in der CL nachgeben. Was natürlich nicht heißt, dass du nicht recht hast. Aber die UEFA und FIFA sehen die Bedrohung auf einer ganz anderen Ebene.
  2. So sehr ich auch gegen eine Superliga bin, so sehr erachte ich die Schritte von FIFA als auch die Ideen hier als keine Stolpersteine. Bzw. im besten Fall als diesen einen Punkt der den Mut es zu probieren nehmen soll, den ich bin mir sicher es würde funktionieren. Die FIFA sagt, dann darfst du nicht mehr WM oder EM spielen. D.h. entweder für dein Land und die wichtigsten Titel oder das große Geld in der Marketing-Liga. Ist doch ein super Argument, oder? Oder kennen wir das nicht aus zumindest einer Sportart wo es diese Superligen schon gibt und man sich damit dem wichtigsten sportlichen Titel abwendet? Ja genau Boxen z.B. Willst du Olympia-Sieger werden geht das nur als Amateur, aber das große Geld wirkt dir als Profi bei den Verbänden. Natürlich nicht 1:1 umlegbar aber die Idee gibt den Weg vor. Die Spieler werden nicht "von Geburt an" auf Superliga getrimmt, sondern sollen in den nationalen Ligen groß werden gerne auch nationale Erfolge bei EM, WM sammeln und mit (Hausnummer) 26-28 sind sie dann (entsprechende Erfolge vorausgesetzt) bereit für die Superliga. Schlägt gleich mehrere Probleme mit einer Klappe. Nachwuchs in der Superliga? Wird einfach abgeschafft! Trainingsinfrastruktur billig an die "normalen" Klubs vermietet oder gar verschenkt, jährliche Beitragssummen oder gar Personal und und und... dass es nationalen Nachwuchs in den Ligen gibt. Aber selber schöpft man einfach dem Rahm von oben ab. Warum Spieler entwickeln wenn das die anderen Vereine für einen machen. So wie bei uns ein 6 jähriger zu einem Klub geht mit dem Traum mal in Spanen zu spielen (und nicht etwa bei meiner geliebten Austria) wird dann der 6 jährige in ganz Europa mit dem Ziel starten in die Superliga zu kommen und es halt über den nationale Weg probieren. Damit ist auch das Thema, dass die Superliga eine Einbahnstraße ist erledigt. Wenn diese nur die Besten der Besten nehmen haben die schon ein wenig Kleingeld auf der Seite und werden bei Aufnahme in die Superliga mit Verträgen ausgestattet die ein Bescheidenes Leben (natürlich weit besser als unseres *gg*) bis an dem Lebensabend garantiert auch wenn es bei nur einem Vertrag bleibt. Natürlich ist es klar das in der geschlossenen Liga jedes Jahr nicht nur Klubs im Mittelfeld sondern auch am Ende der Tabelle zu finden sein werden. Und weiter? Gibt es z.B. beim US Sport auch. Da ist auch das nächste gute Beispiel um mit sowas umzugehen. Drafting Systeme. Dann darf aus dem Pool der angehenden Superliga Spieler der schlechteste Klub nach Tabelle das größte Talent auswählen. Schwups, schon sind die Karten für nächste Saison neu gemischt und neue Rekordverkäufe an Trikots gesichert. Wenn man da stark genug an den Schrauben dreht - wenn notwendig sucht der Klub am Tabellenende sich die ersten 4 Spieler aus - kann man wohl fix eintönige Ligen verhindern. Selbst wenn man 2-3 mal daneben greift. Umso weiter hinten umso mehr Chancen und nach ein paar Jahren ist der Klub wieder da. Ich glaub, dass die meisten Themen sich nicht mal lösen lassen müssen sondern schon von jemanden gelöst sind. Das Produkt würde ziemlich sicher funktionieren. Wie auch hier schon angemerkt, gibt es sicher mehr Fussballfans auf der Welt (alleine wenn man sich Asien usw. anschaut) die einfach hie und da Spitzenklubs sehen wollen und der Rest egal ist. Wenn die Superliga das schafft Traum von jedem Fussballspieler zu sein, wobei es ihm wurscht ist ob es jetzt Real, Bayern oder PSG ist, haben sie ihr Ziel erreicht. Wir sind dann die, die in den USA Collage Football schauen. Die größte Hürde für die Liga bzw. größte Hoffnung für mich ist die Komfortzone. Um das zu machen muss man sie verlassen. Es wird einem rauher Wind entgegenwehen von intern wie extern. Und es wird wohl ein wenig dauern bis sich alles etabliert hat und gut funktioniert. Darum gehört es auch gut vorbereitet. Wenn aber die Schritte alle erledigt sind braucht es nur mehr den Mut. Ich gehe leider fix davon aus, dass sie kommen wird - für mich ist nur die Frage wann. Ich hoffe es dauert noch einige Jahre.
  3. Freue mich über die gefundene Lösung. :) Ist es dann einfach eine "Spende" an den Verein?
  4. Was ist jetzt eigentlich mit dem Geld? Will nicht stressen, aber die letzte Info war vor 2 Monaten oder so... ;-) @Alaba Beginnt die Besserfan Diskussion jetzt schon auch für Spieler oder Promis? Ich nehme ihm den Austrianer ab. Warum sollte er es sonst behaupten, bringt ihm ja nix. Für Beliebtheit in Ö ist er bei der Masse bei den Grünen oder höflichen neutralen Haltung besser dran. Dass er vom Typ kein Dragovic ist, ist jetzt keine große Überraschung. Mir taugt da ein Drago mit seinen Ansagen usw. mehr, aber jeder ist anders
  5. Du beschreibst ja selber, dass kein Zusammenhang besteht. a) Die Fernsehzuschauer sind NICHT die Stadiongeher (sonst wäre jedes Spiel bei euch - und auch bei uns - ausverkauft) ist aber nicht so Zusätzlich: b) Zuhause im Jogginganzug vorm TV Sitzer sind NICHT gleich im Lokal Spiele-Anschauer. Da muss man sich anziehen, bei dem Wetter vor die Tür,... Selbst Stadiongeher sind nicht unbedingt alle Menschen die sich ein Spiel im Beisl anschauen würden.
  6. Mehr wollte ich nicht hören ;-) Na, Spaß beiseite, wenn es nicht so gemeint war passt es eh! Ich glaube auch, dass sich die Lokale leichter tun wenn nach und nach kleinere Runden kommen mit ihrem regulativ. Wenn dann vom Stadion 50 auf einmal in Richtung lokal kommen haben mal die potentielle Gäste entschieden auf die Selbstverantwortung zu pfeifen und wenn es dann heißt 50 Gäste ja/nein werden auch viele Lokalbetreiber schwach. Somit ist es tatsächlich so, dass man durch das ausschalten von gleichzeitigen Besucherströmen solche Zusammenkünfte potentiell besser steuern und aufteilen kann.
  7. Sorry, wenn der Ton rau war, aber ich hab NIX interpretiert. "er muss es halt verkünden und den Kopf hinhalten" hast du geschrieben, nicht ich. Das stimmt aber zu 100% nicht. 1. Es ist nicht seine Zuständigkeit. 2. werden Gesetze so bekanntgemacht https://www.parlament.gv.at/PERK/GES/WEG/BEURK/index.shtml Eine Pressekonferenz hat NULL Bedeutung. 3. Hält er den Kopf hin weil er es so gerne macht. Würde er das dem Zuständigen überlassen würde vielleicht jemand vergessen wie sein Kopf ausschaut.
  8. Bist du vor einem halben Jahr draufgekommen, dass es Politik gibt? Einen Scheiß muss er... Besser gesagt geht es ihn eigentlich gar nix an. Das wäre Sache des Gesundheitsministers und Pressekonferenz braucht es erst gar nicht. Das ist seine Show und wie man an deinem Kommentar merkt funktioniert sie scheinbar... Kopf hinhalten... So kreativ muss man Mal werden.
  9. Das lasse ich nicht gelten. Wir leben nicht 1980. Es gibt das Internet. Das Thema ist in den vernetzen Austria Fankreisen bekannt und war auch auf der Seite vom Verein zu finden. Ebenso ist mir klar, dass die aktuelle Situation bei vielen finanziell auswirkt. Stadiongeher tun weh. Aber all das ist keine Ausrede für nicht mal 300. Das Lob kann man nicht oft genug erwähnen. Da hast du recht!
  10. Es ist echt zum weinen... Da versuchen mal ein paar Fans wirklich etwas für den Verein auf die Beine zu stellen, keine Selbstinszenierung, ansehnlich,... und dann kriegen wir bis jetzt keine 300 Fans zusammen. Ich weiß in der Enttäuschung suhlen bringt nix, aber es geht mich echt an.
  11. 2 Wochen vor Saisonschluss? Bis zum letzten Tag ohne Einschränkungen gefahren und ab dann nur mehr gejammert... Die Ärmsten...
  12. Da hast natürlich Recht. Ist halt die Frage ob man "Verkäufer" einstellt, oder Personen die mit Ach und Krach eine Kassa bedienen können... Es ist wie meistens im Leben. Man muss Geld ausgeben um Geld verdienen zu können. Aber grad im Fanshop zahlt es sich auch wie sonst nirgends... im Gegensatz zu fast überall anders geht man extra darum in den Fanshop weil man Geld für etwas ausgeben will was die Leidenschaft ist und nicht weil man das halt braucht wie Brot, Milch,... Wenn man da nicht mit den 10% für Mitgliedern oder neuen Produkten,... zu Punkten versucht, dann weiß ich auch nicht wo man das machen sollte. @Ralphinho Weils um die Austria geht ;-)
  13. Es sollte eigentlich "auch was schert" heißen, weil McDonalds hat schon in den 90er "Apfeltasche dazu?" gefragt, BILLA Kassierer auch schon seit 15? Jahren ob man die Karte hat, dann werden das wohl auch die Kassakräfte bei uns schaffen... Mit "frech" sein oder "nix scheißen" hatte das vielleicht in den 80ern zu tun ;-)
  14. Auf YouTube findet man eh jede Menge https://youtu.be/5qFxB4bjuFw https://youtu.be/I5KKu1_TIRM
  15. Ganz großes Plus für die Idee, Organisation und Umsetzung Vom aktuellen Zwischenergebnis muss man (wie eh schon hier im Thread geschrieben) anerkennen, dass die ganzen Fanumfragen nicht erfunden sind. Rapid, Salzburg, Sturm, LASK hätten den Betrag wahrscheinlich schon erreicht... Bei uns wird maximal auf Facebook gesudert, warum man mehr als 10€ zahlen muss um eine Chance auf die matchworn wäsch zu haben. Bei allem Lob für das Projekt und Trauer über die Masse an Austria Fans stört mich eine Sache auf der Homepage ganz gewaltig - die Erfolge. Ok, es hat noch kein Verein in Österreich seit dem Mitropacup international etwas gewonnen. Da kann man auf Finalteilnahmen verweisen. Ob die Angabe von 1/2-Finale oder gar 1/4 Finale notwendig sind, kann man schon mal diskutieren... aber 1 CL Teilnahmen?!?!?! Ernsthaft? Erstens sind es 3 CL Teilnahmen und so groß die Freude zu dem Zeitpunkt auch war und wie schwer es aktuell sportlich ist in den CL Hauptbewerb zu kommen, es ist doch bitte nicht einer der größten sportlichen Erfolge in die 1. Hauptrunde einzuziehen?!?! Da war doch bitte das UEFA-Cup 1/4 10 Jahre davor um Welten ein größerer Erfolg.
×
×
  • Create New...