violet heat

Members
  • Gesamte Inhalte

    592
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über violet heat

  • Rang
    Superstar

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    fk austria
  • Beruf oder Beschäftigung
    Selbständig
  • Bestes Live-Spiel
    Als Kind Austria vs.ManU 5:2, zuletzt FAK vs. SVM 4:0 der Stimmung und des Meisterjubels wegen, spielerisch wahrscheinlich das letzte Spiel unter Schachner gegen Donezk.
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Derby Niederlagen sind immer Horror.
  • Lieblingsspieler
    Dzt. Dominik Prokop, ein typischer Austria-Spieler.
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Mannschaften, die Herz und Leidenschaft zeigen.
  • Geilstes Stadion
    Natürlich unsere Generali Arena.
  • Lieblingsbands
    Nick Cave and the Bad Seeds, Bilderbuch, Alternative
  • Am Wochenende trifft man mich...
    ..im Sommer an der Alten Donau, sonst im Kaffeehaus.
  • Lieblingsfilme
    Veilchen blühen ewig 😀
  • Lieblingsbücher
    Alles von Yalom
  • So habe ich ins ASB gefunden
    awak

Letzte Besucher des Profils

1.250 Profilaufrufe
  1. Ja, es war ein durchaus stimmungsvoller Nachmittag mit unerwünschtem Spielausgang gegen einen Gegner, der sich in den letzten Jahren sukzessive verbessert und konsolidiert hat.Der Abstand zur Konkurrenz hat sich Jahr für Jahr vergrößert, auch zur Austria, leider. Das darf und muss man durchaus sportlich einmal anerkennen. Beim Scouting und in der Akademie macht Salzburg einfach seit Jahren vieles richtig und man erntet eben jetzt, dass man über Jahre einer Philosophie treu geblieben ist. Vor allem hat man auffallend viele vife Kicker, die auch punkto Spielintelligenz trotz jungen Jahren überlegen sind. Aber kein Grund zum Kopf in den Sand stecken, Lernen ist keine Schande. Ab morgen jeden gottverdammten Tag und im Fußball kann es auch durchaus schnell gehen.
  2. Ich war mit dem Fight zufrieden und in Ansätzen hat man auch in HZ 2 gesehen, wie man gegen RBS bestehen kann. Offensiv muss und wird es wieder besser werden. Schwächen gab es auch genug zu sehen, aber die sind ohnehin sehr offensichtlich.
  3. Du hast durchaus recht. Es war ein tapferer Fight unserer Mannschaft und die Stimmung war bis zum Gegentor auch sehr in Ordnung. Monschein kriegt für seinen Einsatz von mir einen Bonuspunkt, hinten hat es großteils gepasst und Sax ist im Kommen, Edo braucht wohl noch. Ein x wäre durchaus verdient gewesen und hätte ich der Mannschaft herzlich gegönnt. Nach der LSP sollten wir offensiv stärker sein. Und - nein - ich bereue den Matchbesuch trotz Niederlage keine Sekunde.
  4. So geht der violette Mythos: Vorige Woche ab Minute 60 alles nur zum aus der Haut fahren, nach 93 Minuten nur mehr bleich im Gesicht und heute freue ich mich ehrlich aufs morgige Match. Das wird ein Kampf auf Biegen und Brechen, davon geh ich mal aus und am Ende werden viele von uns mit einem Smile nach Hause gehen. Davon gehe ich fix aus. Forza Viola!
  5. So,heute ist Donnerstag, der Frust sollte jetzt allenthalben abgearbeitet sein. Ich gebe zu, auch mich hat das WAC-Spiel schockiert. Aber das liegt hinter uns.Gejammert darf ab Sonntag, 19.00 wieder werden - wenn es dazu Grund gibt. Ich gehe davon aus, dass wir Sonntag eine verbesserte Austria sehen werden. Ob es zu einer Überraschung wie unter Gager reichen kann, werden wir sehen. Und es sollten wirklich möglichst viele von uns persönlich sehen. Jetzt geht's nämlich nicht um diverse Befindlichkeiten, jetzt geht's um unsere Austria.
  6. Ich gehe davon aus, dass nicht mehr als maximal 5000 Abonnenten im Stadion sein werden. Kenne selbst gleich drei, die keinen Bock haben. Dank voller West -Schüler, die über jedes RBS- Tor jubeln,wird es aber knapp fünfstellig. Aber eigentlich ist das zur Zeit fast wurscht.
  7. Ich gehöre zu den violetten Optimisten, die bis heute meinten, wenn wir mal einen günstigen Spielverlauf haben, würde bei einigen Spielern endlich der Knoten platzen. Nach 25 Minuten gab es wohl keinen im Stadion, der sich eine Niederlage vorstellen konnte. Zur Halbzeit machte ich mir bereits Sorgen, zu deutlich war bereits die bessere Spielorganisation des WAC sichtbar. Die zweite HZ war einmal mehr unfassbar schwach und die späten Gegentore hat sich der Gegner redlich verdient, egal wie sie zustande kamen. Ohne Patrick Pentz wäre die Partie wohl schon früher klar gegen uns entschieden gewesen. Und Monschein, Ebner haben mir auch recht gut gefallen. Der Rest wurde von Minute unsicherer und am Ende klappte gar nichts mehr. So laute Unmutskundgebungen wie zu Ende dieses enttäuschenden Nachmittags gab es schon lange nicht - völlig zu Recht. Thomas Letsch ist vom Auftreten sympathisch, aber ich traue ihm leider nicht mehr zu, dass er das Steuer herumreißen kann. Es ist eher so, dass einige wichtige Spieler in seinem "System" kontinuierlich abbauen. Da stimmt es einfach hinten und vorne nicht. Trotzdem sollte man nicht überstürzt handeln, ich hoffe, Kraetschmer und Muhr haben einen vernünftigen Plan B in der Lade.
  8. ...vielleicht die einzige Möglichkeit für zwei Derbys im Frühjahr, wenn das überhaupt wen interessiert.
  9. Finale daheim - für mich das große Ziel dieser Saison!! Da gibt es keine Motivationsprobleme für Veilchen, niemals.
  10. In ein paar Punkten bin ich mal nicht deiner Meinung. Diese Meisterschaft ist mitnichten spannend, es ist nur das Mittelmaß enger zusammen gerückt und reicht mittlerweile gefühlt von Platz 2 bis 10. Das Niveau ist eigentlich generell beschämend und unsere Austria kommt in drei Spielen kaum mal mit einer durchdachten Aktion in den Strafraum, geschweige denn zu einem vernünftigen Torschuß. Bei allem Respekt vor Hartberg, WAC oder St. Pölten: Sie profitieren allesamt in der Hauptsache davon, dass Austria, Sturm oder Rapid Jahr für Jahr spielerische Substanz verlieren und das spiegelt sich auch im internationalen Vergleich mehr als deutlich wieder. Und was ist ein schlechter Kicker? Für mich ist das einer, der nicht täglich hart an sich arbeitet, um besser zu werden, der zu schnell zufrieden ist und am Platz nie sein Potential abruft. Das ewige Talent eben. Und davon haben wir genug bei der Austria und sogar im Nationalteam. Aber das ist eine andere Geschichte. Zusammengefasst: Mit einem x nach ordentlicher Leistung kann man schon leben, das war aber heute wieder mal nicht der Fall. Im Gegenteil: Was heute, aber auch gegen Sturm oder Altach in spielerischer Hinsicht abgeliefert wurde, ist einfach nur langweilig und bieder. Leider.
  11. Auffällig wie schlecht die Flanken kommen, habe über 90 Minuten nur eine brauchbare von Klein gesehen, von Cuevas kam gar nichts. Fernschüsse meist in den Wolken.Puh, vergessen wir das einfach. So gewinnt man nirgends. Vielleicht läuft das Werkl in den nächsten Heimspielen besser. Schimpfen bringt uns nur selbst üble Laune. Also hauen wir uns als Fans die nächsten Heimspiele rein, die Mannschaft muss sich da selbst rausziehen, Letsch oder ein anderer Trainer wird’s nicht machen.
  12. Wie so oft hoffnungsvoller Beginn und nach 15 Minuten viel Sand im Getriebe. Defensiv okay, spielerisch brustschwach, ideenloser Kick über die gesamte Spielzeit. Einzelkritik verzichtbar.
  13. Hoffen bis zum Abpfiff, jetzt hilft wohl nur ein Lucky Punch. Erzwingen werden wir den 3er nicht mehr.
  14. Resignation kann ich keine erkennen, allerdings eine gewisse Ernüchterung ist schon eingetreten. Die Fortschritte sind nur mit der Lupe und viel gutem Willen zu erkennen. Dass wir nach 11 Spieltagen bei 11:11 halten und hinter St. Pölten liegen, ist einfach zu wenig. Das spürt man halt. Letsch und die Mannschaft müssen jetzt einfach liefern. Punkt.
  15. Wer immer am Platz steht, was immer wir für ein System spielen: Die Mannschaft muss einfach wieder brennen und zwei Halbzeiten lang zeigen, dass sie unbedingt den Sieg will, dann wird und MUSS es auch klappen. Für mich wäre Monschein mal wieder reif für die Startelf, Friese hat mich trotz seines ersehnten ersten Treffers gegen Sturm die ganze Hinrunde wenig überzeugt. Prokop, Ewandro und Matic könnten vom Potential her den Unterschied ausmachen, aber ob sie es abrufen können? Bisschen Derby-Spirit würde ich gerne wieder mal erkennen. Also: Pentz Klein Madl Schoissi Cuevas Jeggo Ebner Matic Prokop Ewandro Monschein