Jump to content

axeman

Members
  • Posts

    4,111
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Retained

  • Member Title
    rockstar

Allgemeine Infos

  • Aus
    Salzburg
  • Geschlecht
    Männlich

Kontakt

  • Website URL
    http://www.schachverein.com

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsbands
    Schachverein
  • Beruf oder Beschäftigung
    dba
  • Selbst aktiv ?
    Schachverein
  • Lieblingsverein
    Schachverein, SV Ried

Recent Profile Visitors

11,754 profile views

axeman's Achievements

Postet viiiel zu viel

Postet viiiel zu viel (34/41)

101

Reputation

  1. Wie gesagt, ich werde das auf jeden Fall beherzigen. Die alte SATA-(boot) SSD bietet sich ohnehin als dedicated Disk für Audioprojekte an, d.h. eine neue Boot Disk wird ohnehin fällig.
  2. Schon, ja. Habe mir das vor ein paar Tagen angesehen und bin zum Schluss gekommen, dass mir m2 nicht wirklich etwas bringen würde - vermutlich liege ich auch hier daneben. Werde das jetzt in Betracht ziehen. Vielen Dank für den Tipp, ich werde Alternate ansehen!
  3. Und schon wieder etwas gelernt. Ich dachte SSDs wären als Bootdisk völlig ausreichend. Welche Alternative würdest du empfehlen?
  4. Aber erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Definitiv. Und zwar eine fatale Kombination aus geballtem Unwissen meinerseits und der Tatsache, dass der neue nicht im e-tec Konfigurator aufscheint: https://www.e-tec.at/pckonfi.php?artnr=304198&belnr=A 7262290 Da werde ich mich wohl noch anderweitig umsehen, danke für den Tipp! Das hilft mir schon weiter. m.2 NVMe ist übrigens sowieso kein Thema... Danke nochmal für deine Mühe! Ich werde mich da noch schlau machen.
  5. Es wird bei mir Zeit für einen neuen PC, das alte System ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Früher habe ich mir die Kisten selber zusammengeschraubt, mittlerweile habe ich weder Ahnung von den Komponenten noch Lust, mir die Schrauberei anzutun. Bin entsprechend überfordert und bitte um Hilfe. Haupteinsatzgebiet ist momentan Musikproduktion, entsprechendes Audio Interface ist natürlich vorhanden. Gezockt wird im Moment so gut wie gar nicht, kann aber wieder mal kommen. Der Plan wäre, bei e-tec ein System zu konfigurieren. Und ich stehe komplett auf der Leitung, was das Mainboard betrifft. Bei der CPU wird es wohl auf INTEL Core i5-11400 oder i5-11500 hinauslaufen - irgendwelche Einwände? Eher zur 11500 greifen? Bei den Mainboards werden im Konfigurator folgende Brettln angeboten: ASUS PRIME H510M-A WIFI ASUS ROG STRIX B560-A GAMING WIFI ASUS PRIME H570-PLUS ASUS PRIME Z590-P ASROCK B560 STEEL LEGEND ASROCK Z590 Phantom Gaming 4 ASROCK B560M STEEL LEGEND GIGABYTE Z590 VISION G MSI B560M PRO MSI Z590-A PRO MSI MPG Z490 Gaming Plus Mir wäre ja schon geholfen, wenn mir jemand sagt "es ist powidl welches du nimmst". Worauf sollte ich beim Mainboard achten? Ich habe mir bereits die Specs von einigen angesehen, werde aber daraus nicht wirklich schlau. Vielleicht noch erwähnenswert: die Grafikkarte würde ich vom alten in den neuen PC übersiedeln, da ich hier momentan keinen Bedarf für mehr Power habe (AMD Radeon R9 200 Series). Bin für jeden Tipp dankbar, vielen Dank im Voraus!
  6. Ich persönlich habe erstmal genug von Baumgartner in Ried.
  7. Nein danke, absolut kein Bedarf
  8. Ausgezeichnet! Sollte ich mir auch wieder mal anhören. Oder spielen.
  9. Soda, du hast mich überredet Vor der Ausführung an sich habe ich mich eh nicht gefürchtet, wär ja nicht das erste mal gewesen. Jedenfalls kann ich a) morgen arbeiten (weil BIOS Update erfolgreich) und b) der USB-C Port funktioniert jetzt auch. Brauch nur noch einen Adapter von USB-C auf HDMI, den DP Port brauch ich für meinen PC. Da hat der Depp beim Einkaufen falsch überlegt. Vielen Dank für deine Hilfe!
  10. Danke dir! Stromausfälle hab ich eigentlich nie - aber Schiss, dass irgendetwas schief geht und ich nicht mehr arbeiten kann Ich habe eh schon einen Support Case aufgemacht, aber da geht überhaupt nix weiter bzw kommt nix gscheites zurück. Deshalb habe ich mir gedacht, ich konsultiere die mighty ASB Techiker.
  11. Servus, folgendes Problem: Laptop (Dell Latitude 7490) hat nur einen HDMI-Ausgang, ich will aber 2 Monitore dranhängen. Und zwar Nr. 2 über einen USB-C auf DisplayPort Adapter. Laut Handbuch unterstützt der USB-C Port den dafür nötigen Alternate Mode, ich bekomme jedoch folgenden Hinweis: "Display connection might be limited" (und es kommt kein Signal beim Monitor an) Grafikkartentreiber ist aktuell Monitor/Adapter/Kabel funktionieren mit einem IBM Laptop BIOS ist nicht aktuell - allerdings ist es mir zu riskant, das jetzt upzudaten, da im Desasterfall kein Ersatzgerät greifbar ist. Hat vielleicht jemand eine Ahnung, wo das Problem liegen könnte? Vielen Dank!
  12. Nein, mir wurde davon abgeraten. Dir fällt aber auch alles auf
  13. Was halten denn die Experten vom Sony KD65AG8?
  14. Was halten die Profis hier von Philips Geräten? Hintergrund: haben einen 12(?) Jahre alten Philips mit Ambilight, der schön langsam nicht mehr so richtig will. Einmal Ambilight, immer Ambilight , deshalb steht als Nachfolgegerät ein Philips recht hoch im Kurs. Ausser mir wird hier davon abgeraten. Die nächste Frage lautet: LCD oder OLED? Zahlt sich der finanzielle Mehraufwand für OLED aus? Gezockt wird so gut wie gar nicht, hauptsächlich laufen TV/Streamingdienste. Danke!
×
×
  • Create New...