gotty

Member & Friend
  • Gesamte Inhalte

    4.417
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über gotty

  • Rang
    held der schweinsbratenrevolution

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

6.583 Profilaufrufe
  1. Elsneg war es aber, der den Elfer in St. Pölten verschossen hat. Meiner Meinung nach der (jedenfalls moralische) Genickbruch in Sachen Abstiegskampf.
  2. Das Negative: Wattens ist verdammt zäh. Das Positive: wir sind derzeit schon sehr souverän. Und wir treffen endlich das Tor, teilweise sogar auf wunderschöne Art und Weise. Mir gefällt unsere Performance mittlerweile richtig gut, weiter so!
  3. Das Spiel war kein Glanzstück, aber eine solide Leistung, die gegen einen spielerisch doch etwas limitierteren Gegner gereicht hat. Somit war der Sieg verdient, auch wenn wir mit dem Schiedsrichter wohl etwas Glück hatten. Die Leistungskurve im Titelrennen spricht nun jedenfalls klar für uns.
  4. von Bolt Thrower würde mir für die erste Halbzeit "No guts, no glory" einfallen...
  5. eben Die Jungdosen haben sich den Halbzeitsieg mit enormem Pressing und übermäßiger Laufleistung erkauft. Der Rückfall nach der Pause war fast zwangsläufig. So extrem konnte dieser allerdings nur ausfallen, weil unsere Mannschaft nach der Pause deutlich bissiger war. Und gegen Grüll war sowieso kein Kraut gewachsen. Übrigens war das das erste SVR-Spiel in meinem Leben, bei dem ich die Gemeindegrenze meines Wohnortes für den Stadionbesuch nicht verlassen musste. Wenn ihr alle brav zusammenlegt, dann übersiedle ich nach Ried!
  6. Wird ein lockerer Sieg heute. Es ist ein Auswärtsspiel, der Gegner mauert nicht und nach einer mäßigen Leistung kommt üblicherweise eine Steigerung. Die Rückkehr von Grgic ist auch alles andere als verkehrt. Viel spricht eigentlich nicht gegen uns. Maximal Takougnadi, aber auch der wird heute ein gutes Match liefern.
  7. wobei wir damals schon zweimal gegen jeden Gegner gespielt hatten. Aber ich versteh schon, was du sagen willst. Welch Glück und Wunder, dass nach diesen 18 Runden kein typisches Ried-Frühjahr gekommen ist. Ich befürchte, heuer bleiben wir wieder eher unserer Linie treu...
  8. Damals halt als Zehnerliga, da war also erst Saisonhalbzeit nach 18 Runden.
  9. Gute Leistung von einer deutlich bissigeren SVR als zuletzt. War aber eigentlich eh zu erwarten, verkacken tun wir es erfahrungsgemäß dann sowieso gegen die Underdogs.
  10. unter Berücksichtigung der Zeitumstellung spielen wir da quasi schon um 09:30 Uhr...
  11. Wieder mal eine sehr ausbaufähige Leistung, allerdings besser als im Hinspiel. Und noch gut genug, dass ein Sieg auch verdient gewesen wäre. Aber wenn du hinten solche Böcke schießt und vorne die besten Chancen auslässt, dann nützt es dir halt nichts, wenn die Statistiken eigentlich für dich sprechen. Wobei ich speziell Grüll gar nicht an den Pranger stellen möchte, er hat mir nämlich grundsätzlich sehr gut gefallen. Ärgerlich waren der Kopfstoß von Surdanovic, die ausufernde Zeitschinderei und die Tatsache, dass wir viel zu viele langsame Spieler im Kader haben. So kannst eigentlich eh nicht aufsteigen.
  12. teilweise zähe sache, vor allem in der schlussphase. aber verdient war der sieg allemal, weil wir mehr vom spiel hatten. kapfenberg war kein schlechter gegner, das deutlich größere kaliber kommt dann allerdings nächste woche. da müssen wir uns schon deutlich steigern.
  13. zauberfußball war das gestern keiner. aber zweckmäßig. und zwar nicht nur hinsichtlich punktezuwachs, sondern auch, um langsam wieder in die grundnotwendigkeiten zurückfinden, die uns zuletzt abgegangen sind: passspiel, spielaufbau, defensivordnung und das vertrauen, dass es möglich ist, einen vorsprung nicht zu verschenken. also eigentlich eine mentale kur gegen einen zugegeben schwachen gegner. es gibt noch viel zu verbessern, aber derzeit muss im vordergrund stehen, das selbstvertrauen wieder zu stärken. und dafür war das spiel der erste wichtige schritt.
  14. Die Mannschaft ist komplett tot und ich sehe keine Möglichkeit, wie sich das in der aktuellen Konstellation ändern soll. Die einzige Hoffnung kann eigentlich nur ein Trainerwechsel sein. Genau genommen gibt es keine Alternativen dazu.
  15. planlos waren wir nicht, nur war der vorhandene Plan halt ziemlich mies. Mit den hohen Bällen kommst du zwar oft in den gegnerischen Strafraum, aber verwerten kannst sowas kaum. Da musst du auf irgendeinen lucky punch hoffen - und das kann einfach nicht der Anspruch unseres Kaders sein. Enttäuschend!