Jump to content

wienerfußballfan

Members
  • Content Count

    11,311
  • Avg. Content Per Day

    2
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About wienerfußballfan

  • Rank
    ASB-Legende
  • Birthday 05/27/1989

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid Wien, Wiener Sportklub
  • Beruf oder Beschäftigung
    AUL
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid vs Austria wien 25.8.2008
  • Lieblingsspieler
    Stefan Maierhofer
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Brasilien
  • Geilstes Stadion
    ST Hanappi
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Steh´ achterl, Kaktus
  • Lieblingsfilme
    Batman the Dark Knight
  • Lieblingsbücher
    Der Prozess

Kontakt

Recent Profile Visitors

10,177 profile views
  1. Naja....wenn es für mich jetzt mit 30 passt, heißts nicht, dass es für mich mit 40 passt...nur ist's halt so, dass aufgrund der Firmenstruktur in Österreich die Wege begrenzt sind...ich muss auch nicht zwingend eine Führung übernehmen, nur eine Entwicklung sollte es schon geben.. Edit: aber meinen Respekt, mit über 70k im Jahr hast du einen tollen Verdienst, das haben nicht viele!
  2. Finde ich richtig gut! Zero risk, viel viel upside!
  3. Naja....ich sehe da bei manchen (egal ob hier oder in meinen Freundeskreis) leider eher die Thematik die Eugen Freund auch einst zum Verhängnis wurde... Man sieht das eigene Gehalt, bekommt dafür ein Gefühl und hat ein bissl einen Tunnelblick, denn für so viel weniger würde man ja selbst nie arbeiten gehen.. Und ja es kommt immer darauf an, was du machst und wie du es erwischt... Mit einer HTL kannst einen guten Job finden oder auch nicht... Auch mit einer HAK kannst einen Buchhalter-Job angeboten bekommen, wo Sie dir 1600€ brutto Fix bieten.... Ist für Leute Anfang/Mitte 20 Gang und Gäbe.... Mit abgeschlossenen Studium wird's mehr ja...wobei ich mit den knapp 50.000 im Jahr ungefähr auf dem Level meines Bruders wäre, der hat jedoch einen Master in Unternehmensführung... Und ja, auch hier gibt's aber auch Unterschiede...bist du unter den TOP Master-Studenten Österreichs, kannst z.B für 65.000 und mehr beim Hofer beginnen....wenn alles passt, aber das sind halt die Ausnahmen...
  4. Wie gesagt, ein Lehrer steigt mit 2100-2200 € ein (also ein Lehrer in einer NMS/Hauptschule etc.) Der hat aber ebenfalls studiert, ein Lehrer im Gymnasium steigt mit etwas mehr ein, aber die Welt ist es zu Beginn auch nicht... Und ja, es gibt viele,viele Angestellte die für weit weniger arbeiten gehen... Allein im Einzelhandel
  5. Okay, verstehe....Wie gesagt, es gab in den letzten Jahren immer so einen Punkt "Überhang" am Lohnzettel, der eben steuerlich negativ war, so zumindest mein Gefühl.... Aber ja, mit dem Steuerausgleich kam meist was retour
  6. Nein, nein im jetzigen Job ist es eher variabel aufgebaut, Fixum ist im neuen weit höher... da ich es nicht weiß, vielleicht weiß das ja jemand hier: Macht es denn von der Steuer einen Unterschied, wenn ich einmal im Quartal eine größere Summe versteuern muss (Provision plus Grundgehalt) oder ob monatlich ein größeres Grundgehalt versteuern muss?
  7. Schwer aber nicht unmöglich....will in 10 Jahren nicht zurückschauen noch immer im gleichen Job sein, k.A zwar bissl mehr verdienen, aber Weisungen von 27 jährigen aus der Hauptverwaltung bekommen.,.. Edit: Es ist halt so, dass ich mich umgeschaut hab, weil das die einzige Möglichkeit war, auf mich Aufmerksam zu machen, eben die Firma vor die Frage zu stellen "wie wichtig" bin ich.... Jetzt ist ein Angebot da und ich muss mich fragen zieh ich das durch oder nicht... Und ja ich werd's durchziehen, wenn die jetzige Firma mir kein entsprechendes Angebot macht.... Es ist halt...so blöd das klingt aber bei uns (keine Ahnung ob es in anderen Firmen auch so ist), ist es halt so, dass wir 5 Leute in der Abteilung sind, dazu ein Leiter des Teams... Das Gefüge, das Klima und die Bedingungen zum Arbeiten sind wirklich gut, aber alles ist relativ festgefahren... Es gibt kaum Gehaltsverhandlungen, es geht viel auf Provisionen, deren Modell vorgegeben wird, Aufsteigen kannst du kaum, da es in Österreich kaum Jobs dafür gibt... Es ist dahingehend etwas ein Trott...und wenn du da ausbrechen willst, musst einfach mit einem anderen Angebot kommen....
  8. Bin bald 31, hab mit meiner Partnerin eine Eigentumswohnung wir sind daher vom Wohnen eher abgesichert, derzeit zu Zweit Kinder sind angedacht in naher Zukunft aber noch nichts fixiert. 35.000 im Jahr sind ca. 2500€ brutto im Monat... Das ist in Österreich solide... Auch mit Studium bekomme ich als Lehrer ungefähr dieses Gehalt z.B. ich habe übrigens "nur" maturiert. Es ist halt so, dass ich derzeit kaum abschätzen kann wie mein Gehalt aussieht, da hier viel von Provisionen abhängt... Die jetzige Firma wird auch am Montag nachziehen also ein neues Angebot machen. Es ist halt so, dass ich jetzt wirklich im gemachten Nest sitze was Betriebsklima, Ansehen, etc. angeht ich kenne alles, hab alle Freiheiten etc. Das aufzugeben fällt mir schwer.
  9. Sehe es genauso... Wobei ich mir als Laie vorstellen kann, dass die sicherlich prüfen könnten, was mit dem Erbe passiert... Gibt genug kreative Leute, die in so einen Fall z.B den Bruder die gesamte Summe erben lassen, dieser jedoch wiederrum auf ominöse Weise mehrere Abhebungen/ Überweisungen macht exakt in der Höhe des Erbteils....
  10. Okay....wenn mir einer vor 7 1/2 Jahren (bist du völlig des Wahnnsinns) erzählt hätte, dass ich fast 8 Jahre später in der Situation bin in der ich jetzt bin ich hätte ihn einweisen lassen... Also zu meiner Situation....: Ich bin seit mittlerweile fast 5 Jahren in einem Beruf den ich gern mache, in einer Firma in der ich ansehen genieße, mit einem Klima das mit sehr gefällt und einem soliden Verdienst (ca 35.000 brutto im Jahr)... Einziges Manko ist, ich bin in einer Position die nach oben hin kaum Luft bietet....die Position des Teamleiters ist felsenfest da komm ich nicht sobald hin... Ansonsten ist es so, dass die wenigen "höheren" Positionen in Österreich vergeben sind für alles weitere müsste ich ins Ausland....Sofern ich dort überhaupt hinkomme (wobei die Frage sich nicht stellt kann aus Österreich nicht weg). Ich stecke also sozusagen fest....zwar in einem sicheren Job, mit soliden Gehalt, tollen Leuten und guter Firma, aber ich stecke fest... Jetzt hab ein Angebot einer anderen Firma bekommen....Gehalt ist vom Fixum weitaus höher (über 40.000 im Jahr brutto) dafür weniger Provisionen, dennoch wären ab es wohl 3.000€ vielleicht 4.000€ im Jahr mehr die ich bekommen würde .. Die Aufgabe klingt auch interessant, ich wäre in einer ähnlichen Sparte jedoch bietet der Job selbst mehr Abwechslung und ich hätte neue Perspektiven in einer neuen Firma... Aber es ist ein Sprung ins kalte Wasser! Was ist wenn ich nicht in die Position passe?!? Was ist wenn es nichts wird und ich zur Covid Zeit arbeitslos werde? Wirklich eine sichere Position mit tollen Leuten aufgeben, für ein vielleicht? Für etwas ungewisses? War jemand von euch Mal in so einer Situation? Wie habt ihr euch überwunden und kalte Wasser zu springen?
  11. Das ist selbstverständlich klar. Dann würde ich klar zu zwei Katzen raten, am besten Geschwister oder Katzen die sich toll verstanden haben bislang.
  12. Okay, also das ist sportlich aber wohl ein Weibchen? Bei meiner Tierärztin ca 180€ für die Leistung
  13. Naja...auf 30 m² in einem Neubau in Wien mit 1 Zimmer Stelle ich mir 2 Katzen schon schwer vor.....da wäre eine ältere Katze (4-5) die bewiesen hat, dass sie allein sein will, schon geschickter.
  14. Unglaublich das sowas gemacht wird...wobei ich nicht sagen möchte, welche Katze "gesünder" ist... Es ist einfach so, dass es leider noch immer so viele Katzen gibt die ein zu Hause suchen, da einem Züchter einen Haufen zu bezahlen, nur weil man ne Rassekatze will....Da sollte man hinterfragen wieso man ein Haustier will...die dienen nicht zur Befriedigung der eigenen Eitelkeit oder zum herzeigen wie viel man nicht hat... Haustiere bereichern dein Leben auf so wundervoll verschiedene Art und Weise und das tut jede noch so einfache Straßenmischung die halt doch einzigartig auf ihre Weise... Edit: ich meine der kleine Patient schnurrt so unglaublich genüsslich laut, wie ich das bislang von keiner Katze je gehört hab und ist zutraulich und handzahm wie all unsere 3 (wobei die beiden aus dem Burgenland wirklich die coolsten Katzen sind die es je gab, was menschliche Behandlung angeht....jeden Spaß, jeden Schmäh machen die mit)... Edit2: und die Straßenmischung hier unten ;-) könnte man wohl auch aufgrund körperlicher Merkmale als exotische Rassekatze teuer ^^ er hat 15 Rosa und genau eine schwarze bratzn ^^
×
×
  • Create New...