Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Tommyboy

Members
  • Content Count

    7,011
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

4 Followers

About Tommyboy

  • Rank
    Postinho
  • Birthday 12/01/1988

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien, FC Liverpool
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid - HSV 3:0
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Rapid - Austria 0:3
  • Lieblingsspieler
    David Beckham, Steven Gerrard, Wayne Rooney, Steffen Hofmann
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    England, Argentinien
  • Geilstes Stadion
    Anfield Road
  • Lieblingsbands
    Nickelback, Bruce Springsteen, Bryan Adams, Wolfgang Ambros, Scorpions uvm.
  • Am Wochenende trifft man mich...
    verschieden immer dort, wo es Alkohol gibt :D
  • Lieblingsfilme
    Zurück in die Zukunft
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Google

Kontakt

  • Website URL
    http://www.youtube.com/user/Fredlscr?feature=mhee

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien
  • Interessen
    RAPID <3, Fussball, American Football, Computer

Recent Profile Visitors

11,268 profile views
  1. Ich stimme dir großteils eh zu und hoffe auch das wir mit der Rückkehr von Zoki uns jetzt endlich wieder in die richtige Richtung weiterentwickeln, aber nur alleine das Argument zu bringen "Ja wir sind Rapid und spielen in Wien und uns rennen eh von selbst die Jungen die Türen ein",halte ich für riskant. Und mehr Geld ist nie verkehrt und schadet nicht. Die Frage ist halt wofür man es einsetzt. Wenn man es nachhaltig investiert und am Ende dabei viel Mehrwert für den Nachwuchs, für das Team herausschaut, ist es perfekt. Natürlich wenn man hergeht, wie damals unter Müller und das vorhandene Geld verpulvert für Spieler, die uns 2-3 Mio. Ablöse kosten und keinen Schritt weiterbringen, braucht es nicht mehr Geld. Aber unser Ziel muss es langfristig sein, die Abgänge, die man in jedem Sommer haben wird, mit Eigenbauspielern wieder abzufedern. Das gelingt zum Teil schon, aber eben noch nicht sofort und du wirst auch noch nicht so weit sein in jedem Jahrgang den nächsten Demir, Dejan, Müldur und Co zu haben. Das nächste große Projekt muss das Nachwuchszentrum sein und ich hoffe du behältst Recht, dass das die nächsten Jahre etwas werden wird. Aus persönlicher Sicht muss ich aber auch sagen, mir fehlt der Glaube daran bei uns an ein langfristiges, gesamtes Konzept, dass ja angeblich schon seit einiger Zeit in der Schublade vom Zoki liegt. Zu viel wurde versprochen wie bereits die "Champions-League" Variante vom Nachwuchszentrum, wo man wieder zurückgerudert ist. Jetzt kommt das Virus noch dazu, gut da kann man nicht wrklich was dafür oder zumindest nicht direkt, dass uns das jetzt so hart trifft. Meine Sorge ist, man will immer bei uns eh viel und ist eh schön, aber in paar Jahren hast wieder an neuen Präsidenten, andere Geschäftsführer und die Geschichte beginnt von vorne -> "Wir haben kein bzw. zu wenig Geld".
  2. Also ich glaube das wir uns es da schon ein wenig zu einfach machen. Natürlich sollte verstärkt auf den Nachwuchs setzen unser langfristiger Plan sein, aber denke das alleine wird zu wenig sein. Dazu benötigt es auch die dazugehörige Infrastruktur. Das ist in anderen Threads eh schon oft besprochen worden. Das fängt bei gemeinsamen Essen (Kantine), Ernährung an, geht über Scouting im Nachwuchsbereich (um die größten Talente zumindest des Landes schon so wie früh wie möglich zu entdecken) bis hin zur Unterstützung im schulischen, privaten Bereich usw. Rapid ist vor allem in Österreich eine Top-Adresse aber die anderen schlafen auch nicht und für Eltern kann am Ende auch ein Gesamtpaket entscheidend sein, wo sie denken das sich ihre Kinder am besten entwickeln können und das vielleicht nicht nur fußballerisch. Und ich denke schon das eine anständige Infrastruktur, die es so weit wie möglich gilt auszubauen, sehr kostspielig ist.
  3. Erinnert ein wenig an die Zeit damals mit Edlinger und Kuhn. Wer hat unser Geld versteckt,..
  4. Mittlerweile ist es nur Zoki. Früher haben die Spieler in der Halbzeit geraucht
  5. In den Öffis spielt es sich aktuell ordentlich ab. Heute zwei Mal mit der Bim unterwegs und mindestens 5 Leute ausmachen können, die gar keine Maske mit hatten oder diese nicht korrekt aufhaben. Aber das schlimmere dazu kommt ja noch. Da sich andere Leute dadurch belästigt fühlten, den Fahrer darüber informieren und auf ihn solange einreden, bis er diese Personen aus der Bim verweist. Wenige Stationen später steigen erneut zwei Personen wieder ohne Maske ein 
  6. Nein! Die Mischung macht's aus, verstehe nicht warum es nicht geht ein dominierendes Spiel aufzuziehen und trotzdem öfter Mal direkter und schneller zu spielen. Aber vielleicht fehlt uns da die Qualität, die Spieler dazu, keine Ahnung.
  7. Bzgl Dark Finale ist mir folgendes noch eingefallen
  8. Bin auch fertig mit Dark und muss sagen nach dem Verlauf von Staffel 3 hätte ich mit dem Ende nicht wirklich gerechnet
  9. Spiel Ma halt Wasserball
  10. Das hängt halt auch stark davon ab, was am Ende des "Projekts" herausschaut. Wenn man so einen Spieler in den Verein holt, der solch ein außergewöhnliches Talent mitbringt, welches man am heimischen Markt nicht bekommt und im eigenen Nachwuchs nicht hat, kann man das ruhig ab und an Mal versuchen. Man stelle sich vor, dass wird am Ende ein 10 Mio. + Transfer, dann hat sich alles bezahlt gemacht.
  11. Der Post erinnert mich gerade an Joelinton
  12. Nur muss man dazu halt auch klar anmerken, dass die Fehler von der sportlichen Führung gemacht worden sind. Entgegen der Konkurrenz wie RBS oder beim LASK haben wir immer unabhängig vom Spielermaterial den neuen Trainer bestimmt. Das war auch zu Beginn bei Didi der Fall, der dann einen anderen Spielplan hatte, als Gogo zuvor.
  13. Ich denke, dass man die ganze Trainerdiskussion um Didi aus mehr als zwei Perspektiven betrachten kann. Es gibt nicht nur alles gut oder alles schlecht. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Auch ich bin alles andere als 100% überzeugt von ihm als Trainer, aber wir befinden uns in einer Spirale, die so nie aufhören wird. Wenn man aus der Vergangenheit nicht endlich lernt und bereit ist, einem Trainer 2-3 Saisonen Aufbauarbeit zu ermöglichen, wird das nie etwas. Wie Zoki schon so treffend ausgedrückt hat "Rapid muss immer!" Ob Didi dafür der richtige Mann ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht, ich kann spielerisch auch "noch" recht wenig Entwicklung erkennen. Mit unserem aktuellem Spielstil, der ziemlich einseitig ist, kann ich persönlich wenig anfangen, da ich finde, dass ein Team wie Rapid in Österreich die spielerische Qualität haben muss, den Ball auch mal für paar Min. in den eigenen Reihen zu halten. (Damit meine ich übrigens nicht nur das stupide Ball hin- und herschieben für die Statistik) Vielleicht ist das ja langfristig auch das Ziel von Didi, die Mannschaft in diese Richtung weiter zu entwickeln. Wünschen würde ich es ihm. Allerdings blutet mir das grün-weiße Herz, wenn ich hören muss, dass wir gegen einen LASK oder WAC nicht gut genug sind mitzuspielen. Da frage ich mich dann schon was haben die zwei Teams im Gegensatz zu uns anders oder richtig gemacht, um uns was die spielerische Qualität betrifft, zu überholen? Es gehört endlich mal langfristig Aufbauarbeit betrieben, egal ob jetzt mit Didi oder mit einem nächsten Nachfolger, aber die nächste Entscheidung muss zu 100% mitgetragen werden und da sehe ich das größte Problem. Der Unmut der Fans ist einfach zu groß, wenn jemand anderes als eine Rapid-Legende auf der Bank sitzt und man nicht dauernd gewinnt oder attraktiven Fußball spielt, ist er sofort wieder angezählt. Der Nachwuchs gehört weiter bzw. noch mehr forciert. Transfers dürfen wirklich nur erfolgen, wenn man absolut keinen potenziellen Nachfolger für die Position im eigenen Nachwuchs sieht. Was bringen uns immer wieder 3-4 neue Legionäre, wo 1 vielleicht mal einschlägt.
  14. Und das ist auch gut so! Wie gesagt meiner Meinung nach viel zu lange gewartet. Auch wenn es schwer ist aufzuhören, man muss letzten Endes auf einen Körper hören. Und der Körper spielt bei ihm ja schon länger nicht mehr wirklich mit. Das Cena Match fand ich eigentlich damals wahnsinnig enttäuschend. Das er Cena so dominieren durfte, fand ich nicht gut und hätte mir schon ein besseres Match erwartet. Weil das ja auch das "Dream-Match" war, auf das viele Fans Jahre lang gewartet haben. Man muss sich halt dann auch ein bisschen selbst in der Verantwortung sehen und zugeben, dass man kein anständiges Match mehr auf die Beine stellen kann, wenn eigentlich eh schon allen klar war, was die 4 da im Ring zeigen sollen? Aber er findet jetzt hoffentlich für ihn den Abschluss als Wrestler und Frieden mit der WWE und kann ja sicherlich Backstage oder im Nachwuchs auch wo weiterarbeiten.
  15. Ja das es sein Wunsch war, ist mir eh bekannt, ich finde es trotzdem irgendwie unnötig. Die Streak war etwas richig Großes und Bedeutsames in der WWE. Vor allem wie gesagt hat niemand vom Ende der Streak profitiert. Wenn man wenigstens Leute, wie Zayn, Owens oder Ziggler genommen hätte, die hätte man damit für immer over bringen können, aber Lesnar hat das eigentlich überhaupt nichts eingebracht. Ich denke, dass die Streak auf Ewigkeit den Fans auch genau so in Erinnerung geblieben wäre und man den einzigartigen Status vom Undertaker nicht schmälern hätte müssen. Kane hat zwar eine besondere Beziehung zum Taker seit seinem Erscheinen in der WWE, allerdings muss kein weiteres Taker-Match mehr sein, wenn er es nicht mehr 100% hinbekommt. Das ist aus meiner Sicht auch ein weiterer Fehler der WWE und Grund warum diese so uninteressant geworden ist. Man verlässt sich zu sehr auf seine alten Zugpferde der 90er/Anfang 2000er. Irgendwann ist das als permanenter Wrestling-Fan einfach nicht mehr zum anschauen, wenn die Altstarts kommen und PPVs headlinen und dann die Ring-Leistung nicht mehr zur Hälfte zufriedenstellend abrufen können. Klar solche Matches leben großteils von der Atmosphäre und vom Status der Wrestler, aber dennoch will ich ein Wrestling-Match sehen, was diese Bezeichnung verdient und keine zwei Erdäpfelsackln, die sich gegenseitig abklopfen.
×
×
  • Create New...