Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Unique

Members
  • Content Count

    1,057
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Unique

  • Rank
    LOUIS!

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SCR Altach
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    allen (schwarz-)afrikanischen Ländern und Australien
  • Geilstes Stadion
    Millerntor
  • Lieblingsbands
    Queen, Rise against,

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Vorarlberg

Recent Profile Visitors

7,903 profile views
  1. Ich würde jetzt wirklich mal darum bitten, dass man nicht ständig alles was ein Lustenauer schreibt automatisch als Provokation auffasst oder (bei tatsächlichen Sticheleien) sich nocht immer gleich provozieren lässt (das Verhältnis ist hier mAn ca. 50/50). Das letzte Derby ist ewig her und beide Mannschaften scheinen aktuell in ihren jeweiligen Ligen ziemlich einzementiert, es gibt kaum Berührungspunkte. Altach ist aktuell der klare Gewinner in diesem Duell und steht deutlich besser da. Wenn man jetzt als "größerer" ständig auszuckt und ständig alles "mit Hinweis nach Norden" kommentieren muss sagt das mehr über einen selber aus als über den anderen.
  2. Also sorry aber die Fernsehbilder mit supportenden und Fahnenschwingenden Fans waren echt zum schämen. Im 1. (!) Spiel wo klar war, dass man ganz genau hinschaut und die Möglichkeit von Zuschauern in nächster Zeit sicher auch davon abhängt wie diszipliniert man sich gibt. Wieder mal typisch Ultras (auch wenn man das hier wahrscheinlich nicht hören will). Die eigene Rolle überhöhen und darauf scheißen was das richtige für den Verein wäre.
  3. Das ist jetzt gar sehr kryptisch....kannst du da ein bisschen ausführen was das heißen soll? (Kann ja verklausuliert sein und im Konjunktiv....).
  4. Der VIP Club macht denke ich schon Sinn. Das war bisher immer ein ordentliches Provisorium. Und dass man hier über die doch starke vorarlberger Wirtschaft noch Gelder generieren kann, glaube ich schon. Ansonsten finde ich das aktuelle Stadion schon ziemlich gut. Altach kann froh sein, wenn man in den nächsten Jahren einen Schnitt von 5000 erreichen kann. Und das wird sicher nicht passieren wenn man den Kader finanziell aushungert. Das geplante Stadion finde ich persönlich überdimensioniert und wird die meiste Zeit mindestens halb-leer sein. Und warum man jetzt in Vorarlberg unbedingt ein Kategorie 4 Stadion braucht leuchtet mir auch nicht unbedingt ein.
  5. https://m.spox.com/at/sport/fussball/oesterreich/2008/Artikel/wolfsberger-ac-leiht-dejan-joveljic-von-eintracht-frankfurt-aus.html?fbclid=IwAR2_rphSQFjeGAI9XSrU2ccfUApjXNFRf02Blc4ylrQTJ3VUrvMqJuxNTu8&utm_referrer=https%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F Wir haben einen deutschen Sportdirektor, der Trainer in Frankfurt ist ein Altacher Urgestein.....
  6. Also bitte, mehr Äpel und Birnen geht dann kaum noch. Und deine ständigen Unterstellungen kannst du dir auch sparen. Noch einmal ganz einfach: wir haben eine Pandemie und man sollte seine Kontakte einschränken und kann sein Leben nicht so leben als ob nichts wäre. In meinem Fall heißt das: ich gehe in kein Kino, kein Theater, auf keine Parties, in keine Clubs, keine Konzerte, nicht in eine Stadion (und noch ein paar Sachen). Werde ich auch in den nächsten Monaten so machen, obwohl diese Dinge für mich absolut zu einem normalen Leben gehören. Reisen ist meine größte Leidenschaft. Hier hatte ich jetzt eine Möglichkeit was zu machen, das vor Corona geplant und gebucht war und von den Rahmenbedingungen absolut vertretbar. Und so sollte jeder innerhalb des bestehenden Rahmens natürlich vernünftig sein aber es kann nicht sein, dass einem hier von Hinz und Kunz vorgeschrieben bekommt was richtig und was falsch ist. Das gleiche könnte man auch auf das Umweltthema umlegen.
  7. Ganz ehrlich gemeinte Frage: Warum ist das aber wirklich so ein riesiges Problem? (Ich befürworte das ganze nicht ich verstehe die Aufregung nur ehrlich gesagt nicht ganz). Die Spieler die mittelfristig für die Buli in Frage kommen müssen mMn Spielpraxis in der 2. Liga sammeln. Da gibt es die Option Dornbirn, scheinbar auch eine engere Kooperation mit Wil und Amstetten, FAC, etc. werden hier wohl auch nicht ungern zusamnen arbeiten. Bei ganz jungen Spieler für die das genannte Niveau zu hoch ist, gibt es sicher auch Kooperationsmöglichkeiten mi Eliteligavereinen. Aber mit der Eliteliga ist halt ehrlicherweise das sportliche Niveau der 3. Leistungsstufe schon noch mal gesunken und es hätte wohl ohnehin Kooperationen in der 2. Liga gebraucht (so wie Tartarotti zBsp dieser Zwischenschritt ja auch gut getan hat). Von dem her erscheint mit als Außenstehender schon irgendwie nachvollziehbar, dass man die Kosten-Nutzen Rechnung für eine 2.Vertretung nicht gut fand. Lass mich da aber gerne eines besseren belehren, würde mich interessieren.
  8. Wobei ich beim WAC schon gespannt bin wie lange das so weiter geht. Die waren die 2 Saisonen vor Ilzer noch grottenschlecht. Seither ist ihnen fast alles aufgefangen sowohl bei den Trainern (Ilzer, Struber, so seit man sagen kann auch Feldhofer) als auch bei den Spielern (Liendl, Weißmann,.....). Und wie das dann halt so ist blühen dann halt andere auch auf einmal auf (wie die 2 Stamm-IVs, die zuvor angeblich gerade noch der Arbeitslosigkeit entronnen waren). Und ja, dass bei uns v.a. ins Stadion investiert wurde ist an sich schon und richtig aber irgendwie dann auch ein bisschen verzerrend wenn das woanders nicht geschieht. Ich glaube trotzdem, dass Altach von den Grundvoraussetzungen her a.e. dafür gewappnet sein müsste, sich als stärkste Kraft der kleineren Vereine zu etablieren. Aber momentan hat man eben leider nicht das Gefühl, dass sich alles so entwickelt.
  9. Also bei aller Liebe aber die Finnen können sich gewisse Dinge halt aktuell leisten, weil sie sehr niedrige Zahlen haben (welche Gründe jetzt da auch immer ausschlaggebend sein mögen). Am Anfang sind die ordentlich mit Maßnahmen reingefahren und würden das wohl wieder tun, wenn die Zahlen steigen. Zudem gibt es mittlerweile gerade noch ~ 5 europäische Länder aus denen man einreisen darf und z.Bsp. mein Bekannter der in einer Bank arbeitet ist seit 11.3. im homeoffice. Also da denn tollen Pragmatismus zu loben ist schon sehr biased. Mit vollen Hosen ist gut stinken, wie man in unserer Familie sagt.
  10. Verzichten zu können ist generell wichtig. Aber mit dem Finger auf andere zeigen und seinen Mitmenschen alles vorschreiben zu wollen, ist dann wieder was anderes. V.a. finde ich es beim aktuellen Zeitgeist völlig daneben, jegliche Verantwortung für alles auf das Individuum abzuwälzen, anstatt, dass man diejenigen die dafür da sind/gewählt wurden in die Pflicht nimmt. Und genau darauf zielt unter anderem auch die Politik der entsprechenden Personen ab. Das selbe gilt auch für den Umweltschutz, nix anderes wollte ich damit sagen.
  11. Lt. meinem finnischen Kumpel gibt es in Finnland den Gag, dass vor allem die Mentalität ausschlaggebend für die guten Zahlen sei. Wie auf dem Bild unten zu erkennen, eine finnische Bushaltestelle VOR Corona: War jetzt fast 3 in Finnland/Norwegen. Natürlich ganz überwiegend in der Pampa aber generell muss man schon sagen, dass man hier von Corona oder etwaigen Maßnahmen fast gar nichts merkt. Maske fast ausschließlich am Flughafen gesehen, in den Öffis in Helsinki vielleicht einer von 20.
  12. Übrigens: https://kurier.at/wissen/wissenschaft/virus-studie-infektionsrisiko-im-flugzeug-offenbar-gering-corona-covid-19/401005061
  13. Ja genau. Arbeiten gut, alles andere schlecht. Wo kommen wir denn da hin wenn die Leute ihr Leben genießen. Da wird dann fleißig "geschamed". Beim Umweltschutz das gleiche (denn Vergleich hast ja eh auch du gebracht). Die Kurz'sche Politik wurde in einem Blog kürzlich treffender weise als "nationaler Populismus" bezeichnet. Traurig ist wie viele davon schon indoktriniert sind, wie man auch hier gut sehen kann.
  14. Ich habe jetzt nicht den Einblick wie manch anderer aber die Entwicklung seit Canadi weg ging, war definitiv nicht so wie erhofft. Und aktuell hat man eher das Gefühl, dass sich der Verein noch einmal zurück entwickelt. Nach der Canadi Ära, den tollen Transfers und den sinnvollen Investitionen, hatte ich mir für Altach eigentlich eine Rolle a la WAC erhofft. Und grundsätzlich hätte Altach auch weiterhin a.e. die Rahmenbedingungen "best of the rest" zu sein (s.h. sich etwas von den anderen Clubs nach den 5 finanzstarken Vereinen abzusetzen). Aber dafür fehlt momentan wohl leider einiges.
  15. Ich bin momentan schon mal froh, dass wir sonst keine Abgänge haben. War letztes Jahr ja an sich von dieser Mannschaft überzeugt und wäre es auch heuer. Allerdings glaube ich halt nicht, dass dbzgl. nix mehr kommt. Ein Stürmer und ein Flügel wäre trotzdem noch gut. Maak und Pangop "loszuwerden" wird schwierig, denke ich. Da sollte man mMn aus der Not eine Tugend machen und ihnen noch einmal eine echte Chance geben. Gute Anlagen wären da in meinen Augen schon vorhanden.
×
×
  • Create New...