Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

G-S-I

Members
  • Content Count

    940
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About G-S-I

  • Rank
    ASB-Süchtige(r)

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    ALTACH!

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

7,636 profile views
  1. Respekt an die Mannschaft. Es sind zwar "nur" 3 Punkte, aber moralisch ist es ein starkes Lebenszeichen! ✌
  2. Halte es für kaum denkbar dass ausgerechnet die Mannschaft in der Verfassung den Auswärtsfluch beenden kann. Aber wenn sie es schaffen, haben sie sich ein Stück weit rehabilitiert. Sollte als Motivation ausreichen. Ein Punkt wäre ja schon Wahnsinn, so wie diese Unserie die Köpfe und Beine unsrer Spieler immer wieder schwerfällig macht. Und es ist letzten Endes immer noch Fußball.
  3. Den ersten Teil kommentierst du nicht weil du es nicht leugnen kannst. Deine Postings zu lesen wäre wesentlich weniger zum Kotzen wenn nicht im nächsten Halbsatz über irgendwelche VN Leser oder Cashpoint Fans lästern müsstest oder auf harmlose RB Gästeuser losgehen würdest. Als wäre deine Meinung ohne das herablassende Getue nicht ausreichend von Gewicht. Traurig. Zig Leute im Verein lassen Zellhofer also jahrelang in unfassbar inkompetenter Art gewähren während alle anderen tiptop Arbeit leisten? Das halte ich nach wie vor für eine Räuberpistole. Und das nimmt andere Verantwortungsträger im Verein nicht von selbiger aus. Man hätte ihn ja früher freistellen können wenn es schon so offensichtlich für alle war. Einig sind wir uns darin dass Möckel einiges aufzulösen hat. In Anbetracht der Situation hat er leider nur sehr wenig Raum für Fehler.
  4. Holy Shit, was für eine Zitterpartie am Ende. Wichtige 3 Punkte.
  5. "Ich bin der geilste und längste Altachfan, alle anderen sind Idioten und haben keine Ahnung von Fussball blablabla..." Immer derselbe Mist von dir, kein Posting in dem du dich nicht auf eine Stufe über alle anderen zu heben versuchst, echt peinlich. Und du merkst nichtmal wie erbärmlich wichtigtuerisch das wirkt. Zellhofers Zeugnis bei Altach war besonders gegen Ende nicht das beste, dagegen sagt niemand was. Ihn als alleinigen(!) Sündenbock darzustellen für die sportliche Misere ist mit das Dümmste was ich hier von dir und deinesgleichen zu lesen bekam. Es wäre an der Zeit nach vorne zu blicken, und zu hoffen dass das grosse Ausmisten im Winter besser endet als in der Abstiegssaison, wie weiter oben richtig angemerkt.
  6. Ich lache euch beide immer noch aus. Wie verzweifelt hier eurerseits nach Anerkennung gebettelt wird ist amüsant. Sich selbst wiederholt dran aufzugeilen "wieder mal recht zu haben" ist schon ziemlich trostlos. Selbstreflexion und so, eh scho wissen. Oder Leute mit unterschiedlicher Meinung als Mongos bezeichnen, reife Leistung. Bin wirklich froh euch persönlich nicht zu kennen. Zum Thema: Zellhofers Abgang berührt mich eigentlich nicht mehr so, wie es vor 2-3 Jahren der Fall der gewesen wär. Anders formuliert, glaube ich dass da die Luft etwas raus war und das ist nie gut. Bin mal gespannt was der Neue ausm Hut zaubert. Alles Gute aufm weiteren Weg.
  7. Da der Abstieg für uns nur mehr hypothetisch möglich ist, spielen wir nächste Runde in erster Linie das Zünglein an der Waage für Wacker oder Hartberg. Noch einmal ansehnlich fürs Heimpublikum spielen, mit einem Sieg is ma vielleicht noch nach oben hin gefährlich.
  8. +1 Wahrscheinlich sind wir schon nächste Woche allein deshalb durch weil Wacker nicht gewinnt. Und wenn nicht, dann weil wir gegen Hartberg daheim nicht verlieren.
  9. Hier, bissl Geschichte-Nachhilfe. http://www.fussball-forum.at/tipp3-bundesliga-powered-by-t-mobile-f1/rapid-fans-gar-nicht-meisterlich-t4305.html Kannst aber auch im ASB selbst nachholen:
  10. Hoffentlich lassen die Auswärtsfans ihre "Alles Gute 18"-Choreo daheim, is ja heute wieder mal soweit. War anno 08 a ziemlich hässliches Randereignis.
  11. Stimme der Allgemeinheit zu, die Tribüne macht Lust auf mehr. Der Schatten war gestern sehr willkommen. Regenmatches dürften in Zukunft wesentlich besser besucht sein. Hat den Eindruck, dass die Fans jetzt endlich eine richtige Heimat haben. Akustik war wie zu erwarten massiv verbessert, fettes Danke an die Leute die die Choreo gemacht haben, sehr anständige Leistung. Ein Tor zur Einweihung hat leider gefehlt, aber seis drum. Weiß man schon wann der Masten aus dem Eck entfernt wird?
  12. Verständliche Entscheidung. Der Erfolgslauf in der EL war klasse, aber das ist eben nur die Kür. Die Pflicht, nämlich die Liga, muss halt auch passen. Ob Schmidt selbst das Problem war oder nicht, traue ich mich nicht zu behaupten. Falls nicht, hoffe ich der Nachfolger kann es beheben. Bitte bitte nicht Herzog. Sobald Rapid mim Arsch wackelt ist der weg, noch schneller als Canadi damals. Ob Grabherr schon bereit dafür ist, keine Ahnung. Wäre eine Wundertüte. Die paar Spiele zwischen Canadi und Scherb als Gradmesser herzunehmen, wäre mMn naiv. Bin mal gespannt was jetzt kommt.
  13. Einen Salomon kann ein Klub wie Altach selbstverständlich brauchen. Auf dem Feld glänzen ist selten seins, aber Fussball ist mehr als Hackentricks, Übersteiger und Seitfallziehertore. Gegner anpressen bzw. im Allgemeinen Sachen, für die sich technisch beschlagene Spieler oft mal zu schade sind. Solange unser Kaderbudget nicht signifikant ansteigt, sehe ich keinen Grund, Spieler wie Salomon zu verschicken. Und der Verein offenbar auch nicht.
  14. Mal abgesehen davon, dass der Herzog sich in der Vergangenheit auch für Altach zu schade war und lieber bis zum St.Nimmerleinstag auf den Anruf von Rapid/ÖFB wartet: Der WAC ist in der derzeitigen Situation für jeden Trainer mit einem gewissen Ruf oder der Ambition, nach oben zu kommen, ein pures Himmelfahrtskommando. Die Saison ist für die quasi auch schon beendet, und die Aussichten für nächste Saison sind extrem trist. Finanzen und Kader scheinen dort langfristig net ligatauglich zu sein. Die Trainerkarriere voranzubringen, das würde beim erwähnten FC Untersiebenbrunn sogar aussichtsreicher sein.
  15. Ist halt keine tolle Diskussionsgrundlage, wenn ma mit pauschalen Begriffen wie Schönredner/Schlechtredner kommt und sicherheitshalber allen Usern mit anderer Meinung den Fussballsachverstand abspricht. Da brauchts dann kein Forum, für diejenigen wäre ein Blog wohl passender. Ohne Wertung kann man sagen, die Luft ist raus aus der Saison. Die positiven Aspekte kamen ganz zu Beginn und liegen weit zurück mittlerweile. Mit besonders positiven Ereignissen sportlicher Art ist diese Saison nicht mehr zu rechnen. Damit kann man nun unterschiedlich umgehen. Für einige, die nur ein Aufwärts kennen, ist das alles ein Grund sofort einen Umbruch zu verlangen. Andere sehen eine Parallele aus dem ersten EL-Jahr unter Canadi, wo man auch nur 8. wurde. Wie man mittlerweile weiß, war das ein Anlaufholen für eine spektakuläre Folgesaison. Kann man so oder so oder irgendwo dazwischen sehen. Was es denn nächste Saison wird (auf die jetzige kommts eigentlich nicht mehr an), ist schwer abzuschätzen. Auch weil die Liga selbst eine andere sein wird. Persönlich finde ich: - unsere Aussichten sind nicht so deprimierend wie diejenigen eines WAC. Egal wer da als Trainer nachkommt. Abstiegssager ala Lienhart kann man wortwörtlich nehmen, oder als Weckruf an die Mitspieler. Für mich ist es zweiteres. - unser Glück beim Suchen nach neuen Trainern ist über die letzten Jahre gesehen überschaubar gewesen. Scherb war von Anfang bis zum Schluss ein Griff ins Klo. Unter Schmidt gibt es zumindest etwas vorzuweisen, nämlich eine EL-Quali, die niemand von unserem Verein erwartet hätte. Was das Stanzen von Trainern betrifft, hat ein Verein mit unseren Möglichkeiten sich eher am WAC zu orientieren denn an den Wiener Vereinen. Und bis der Heimo gestanzt wurde, hats richtig richtig lang gedauert. Da ist Schmidts Bilanz noch weit drüber. - ohne Spannung nach oben oder unten ist die restliche Saisonleistung schwer einzuschätzen. Auch die Spieler werden sich, wie manche Fans, im Hinterkopf scho auf nächste Saison vorbereiten. Ist natürlich ärgerlich, wenn man sich einen lustlosen Kick im Stadion geben muss, aber zu einem gewissen Grad nachvollziehbar. Immer noch besser als die "Spannung", die beim SKN grad herrscht. Was bleibt also? Ich freu mich auf meinen ersten Besuch auf der neuen Süd. Und Wurst und Bier.
×
×
  • Create New...