Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content
01er Veilchen

Die Austria und das liebe Geld

2,573 posts in this topic

Recommended Posts

tifoso vero schrieb vor einer Stunde:

Abgesehen davon, dass ich nur von Investoren schrieb, es könnten aber die gleichen "Personen" sein - siehe ManCity

du schreibst zwar von Investoren, aber was du beschreibst, ist Sponsoring 

Share this post


Link to post
Share on other sites
aragorn schrieb vor 20 Stunden:

Generalversammlung (meine Erste...) 

interessant jedenfalls, spannend eher weniger (mittlere Störfeuer). erwarte dir nicht zuviel, dafür ist das relevante kräfteverhältnis zu klar...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
J.E schrieb am 20.2.2020 um 17:22 :

du schreibst zwar von Investoren, aber was du beschreibst, ist Sponsoring 

Milan, Inter, Roma, Fiorentina, ManU, PSG usw. sind alle Investoren und keine Sponsoren. In Italien z.B. sind fast alle Vereine AGs (nicht Börsennotiert) und gehören einer Gruppe oder einer Person. In Frankreich ist es ähnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
tifoso vero schrieb vor einer Stunde:

Milan, Inter, Roma, Fiorentina, ManU, PSG usw. sind alle Investoren und keine Sponsoren. In Italien z.B. sind fast alle Vereine AGs (nicht Börsennotiert) und gehören einer Gruppe oder einer Person. In Frankreich ist es ähnlich.

und, ist das gut oder schlecht? was will der Investor?

Share this post


Link to post
Share on other sites
J.E schrieb vor 5 Minuten:

und, ist das gut oder schlecht? was will der Investor?

Habe ich weiter oben beschrieben. Und ja, es wäre sehr gut, wenn wir einen (einige) finden würden. Fast egal, ob mit 24,9% oder 49,5%, wenn es einer ist, der mit Fußball auch etwas am Hut hat. Siehe als Beispiel die Bayern.  

Edited by tifoso vero

Share this post


Link to post
Share on other sites
tifoso vero schrieb vor 22 Minuten:

Habe ich weiter oben beschrieben. Und ja, es wäre sehr gut, wenn wir einen (einige) finden würden. Fast egal, ob mit 24,9% oder 49,5%, wenn es einer ist, der mit Fußball auch etwas am Hut hat. Siehe als Beispiel die Bayern.  

Gerade Italien ist doch ein gutes Beispiel, dass man keine Investoren haben sollte. Korruption, der Fußball entwickelt sich zurück, Kasperltheater in Mailand, AS Roma soll verschachert werden... grauslich das alles, auch wenn es dort andere Voraussetzungen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
behave yourself schrieb vor 36 Minuten:

Gerade Italien ist doch ein gutes Beispiel, dass man keine Investoren haben sollte. Korruption, der Fußball entwickelt sich zurück, Kasperltheater in Mailand, AS Roma soll verschachert werden... grauslich das alles, auch wenn es dort andere Voraussetzungen sind.

In Italien gibt es keine Mitgliedervereine. Gab sie praktisch nie. Der Fußball allerdings entwickelt sich seit ein paar Jahren wieder ganz gut, wobei ich die Qualität meine. Die Liga ist in etwa gleich stark wie die deutsche. Roma ist eh schon lange im Besitz von Amerikanern. Nun wird wieder getauscht/verkauft. Ich kenne mich schon ganz gut aus dort. Und bin mit vielen nicht einverstanden. Das betrifft allerdings auch und vor allem die Heranziehung des Nachwuchses, auch wenn die Nationalmannschaft derzeit sehr jung und auch gut ist. Mafia ist allerdings ein anderes Kapitel, auch und vor allem in den unteren Ligen. Die Stadien sind tw. immer noch ein Graus, auch wenn dort endlich gehandelt wird. Aber das alles hat nichts mit dem Thema Investoren bei uns zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
J.E schrieb vor 6 Minuten:

und, ist das gut oder schlecht? was will der Investor?

Ich sehe das mit dem Investor sehr kritisch.  Besonders in unserer Situation. Natürlich gibt es auch positive Beispiele, wie eben die Bayern, aber wir sind kein Weltverein wie die Bayern, sondern spielen nur in Österreich. 

Ich kenne keinen Verein in unserer Größenordnung, wo sich ein seriöser Investor beteiligt, sich aber nicht ins sportliche Geschehen einmischt und nicht nicht beherrschenden Einfluss auf der Verein hat.

Einzige sinnvolle Lösung wäre aus meiner Sicht ein Mäzen der das rein aus Liebe zum Verein macht und dabei bewusst darauf verzichtet sich ins sportliche einzumischen. 

Ich habe aktuell schon die leichte  Befürchtung, dass wir aufgrund der finanziell angespannten Lage, einem möglichen Investor viel zu viele Zugeständnisse machen müssten und wir dadurch in eine 2te Stronach- Ära stürzen könnten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...