B´94

Members
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über B´94

  • Rang
    Tribünenzierde

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  1. Alle Meistertrainer seit 69: 69, 70: Ocwirk 76: Stotz 78, 79: Stessl 80, 81: Hof 84: Halama (Co. Parits) 85: Parits 86: Stessl 91, 92: Prohaska (Co. Obermayer, Sara) 93: Stessl 03: Schachner, dann Daum 06: Schinkels (Co. Janeschitz, Sportd.: Stöger) Stichwort "Stinkels" 13: Stöger (Co. Schmid) Trainer sollte ein echter Austrianer werden, der den Club und seine Eigenheiten kennt und Erfahrung als Cheftrainer hat. P.S.: Ernst Baumeister hätte auf seiner Visitenkarte als Austriacheftrainer noch dazu eine 100%ige Derbybilanz: Wer kann das schon von sich behaupten?
  2. Kämpfer und Antreiber sind gefragt, wie wärs mit GB30?
  3. Gabs schon in HDorf, als Daum sein erstes Derby machte. Nach dem 2:0 duch Thorstein Helstad.
  4. Kein Verständnis für den Serbenfetzen, weil warum: keine Politik im Stadion. Da es aber mal so war kann man natürlich auch darüber philosophieren, warum selbiger nicht im Zenitsektor gehangen ist, da man sich ja auch als Brudervolk sieht. Denke auch, dass unsere Spieler und Betreuer, die zu einem nicht unwesentlichen Teil aus Kroaten, Bosniern und Slowenen besteht nicht verstehen, warum diese Parole, die überhaupt nichts mit der Austria zu tun hat im Fansektor hängt. Einzig positive daran, kyrillisch, somit konnten es auch nur die Russen lesen.
  5. Gut geschrieben, nüchtern analysiert. Ich bin ja der Meinung, dass man sowieso auf allen Ebenen mehr auf sich selbst schauen sollte. Gegner stark reden bringt eigentlich niemanden etwas. Es wäre an der Zeit eine gewisse "Mir san mir" Mentalität, die auch Bjelica benutzt, zu entwickeln, da wir sowieso unser eigenes Süppchen auf Vereins- und auch auf Fanebene kochen. Viele wollen uns mittlerweile kopieren, werden uns aber so schnell nicht mehr einholen können, da die nachhaltige Arbeit im Verein bereits seit vielen Jahren sehr fortgeschritten ist. Besonders das Vertrauen junger Talente in die Austria muss ja gewaltig sein. Neue "alte" Fans könnten jetzt aktiviert und der Dornröschenschlaf für beendet erklärt werden. Diese positive Atmosphäre gehört jetzt ausgenutzt.
  6. Vom Stellenwert her vergleichbar mit der Viertelfinalpartie gegen Parma, Zagreb aber viel näher, mit dem Auto in 3,5 Stunden oder weniger zu erreichen. Ich rechne mit einem ähnlichen Ansturm, wie in Parma. Ol. Laibach ist auch bei weitem nicht so interessant, wie Dinamo Zagreb.
  7. Bjelica kann sich in seiner Heimat jetzt einen guten Namen machen, ich denke, dass er sich Zagreb nicht gewunschen hat, wenn er aber jetzt mit etwas Abstand darüber nachdenkt, konnte ihm und uns nichts besseres passieren. Er wird alles daran setzen um gegen "seine" Kroaten weiter zu kommen.
  8. Übrigens in den letzten 20 Jahren: austria wien: 4xMeister; 6xCupsieger rapid wien: 3xMeister; 1xCupsieger Man könnte daraus schlussfolgern, dass die 24 besser gearbeitet haben, als die 10.
  9. Agram wartet, wir könnten einen fitten Nacer brauchen oder auch nur einen halbfitten. Eine Torvorlage im Maksimir wäre schon genug. Spaß beiseite, weiß wer was neues von ihm?
  10. Ich denke, dass das auch nur ein Argument für Fernsehreporter ist, die Austria wünscht sich bestimmt nicht bei 32 Grad zu spielen, weil die Isländer das nicht gewohnt wären. Das wäre zwar eine typisch österreichische Herangehensweise, glaub aber, dass die Austria das schon hinter sich hat.
  11. Gratuliere den Isländern, brav gekämpft. Für Österreich ist das Ergebnis natürlich katastrophal.
  12. Freitag nachmittag war er dabei, jedoch nicht mit der Mannschaft. Hat mit Mayer ein individuelles Programm mit vielen Runden um den Platz gemacht. Ballannahme, passen, etc., alles sehr schonend geübt. Mayer hat ihm gesagt, dass er bald wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Nach 60 Min. war Schluss für ihn, der Rest hat noch weitere 30 Min. geschwitzt. Das Training der übrigen Mannschaft hat auch ganz gut ausgesehen, es hat ziemlich intensiv gewirkt.
  13. Maribor hätte so seinen Reiz. 1994: Gesamt 4:1 für FAK http://fedaynfavac1993.blogspot.co.at/2013/01/austria-wien-maribor-ec-1994.html
  14. Hauptsache kein Verein aus Luxemburg. Sind wir jetzt in Q3 gesetzt und wer sind die möglichen Gegner? Oder müssen wir da erst auf die Ergebnisse der vorangegangenen Qualirunden warten?