suprsam

Members
  • Gesamte Inhalte

    3.007
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über suprsam

  • Rang
    ASB-Halbgott

Letzte Besucher des Profils

6.892 Profilaufrufe
  1. sooo schlimm ist es eig nicht, erschreckend ist nur, dass wir das polarisierteste team der liga sind...uns dieses format also auch aus dieser sicht, am wenigsten entgegen kommt. aber gut was sollen die grünen sagen. mit polarisiert mein ich, dass wir am konstantesten ziemlich genau in der mitte der liga stehen und quasi gegen unten alles gewinnen (außer altach) und gegen oben alles verlieren (außer rapid, aber die gehören jetzt zu unten)....überzogen ausgedrückt. (aber nicht weit überzogen). und dank dem st.pölten-einbruch eig nur noch einen fixsieg haben. wird übel.
  2. und bei mir entscheidet es sogar OB ich jemanden bei der austria mag oder nicht....mag er auch noch so eloquent sein. mir gehts um die austria und nicht um sympathie, die hätte letsch ja gehabt. wie meinst du das? sein name gilt ja eher als negativ. finanziell vielleicht...aber weitere 2-3 jahre ohne transfers überleben wir nicht. hätte mich auch gewundert. vergesst nur nicht dass wenigstens einer da sein sollte der mit zettel und stift den stöger unterschrieben lasst, nicht das vor lauter meetings und analysen auf die arbeit vergessen wird, wie in vielen firmen heutzutage man müsste eig immer nur das gegenteil davon machen was harreither und co vorschlagen. dann hätte man in den letzen jahren tatsächlich annähernd 100% richtig gemacht. weil er alles mitbringt was ein vorstand sport mitbringen muss. nur noch mit dem bonus dass er ein ausgezeichneter trainer ist und trainern wie sportdirektoren übergeordnet wäre und man seinem sachverstand vertrauen kann. er ist dann auf keiner abschussposition sondern auf einer nachhaltigen und muss nur das richtige personal einstellen auf trainer und sd-seite. zudem hat er einen absoluten riecher für gute und leistbare spieler und erkennt potentiale sehr gut. alles was man können muss beherrscht er....beim sd würde ich mir das einreden lassen denn der muss auch noch gut verhandeln, rechtlich das ein oder andere wissen oder ein großes netzwerk haben. das braucht er als vorstand nicht, weil er nur leute einstellen muss die das machen und das strategische große ganze im auge behalten kann, in dem er exzellent ist. würde eher muhr als chefscout empfehlen. seine transfers waren sehr gut. seine kenntnis bzgl trainer oder seine durchsetzungsschwäche machen ihn zu keinem guten sd, auch das ewige analysieren ohne ergebnisse und seine überforderung mit der situation, aber als chefscout wäre er fast optimal. dort kann er alle stärken einsetzen die er als sd gezeigt hat (hand für gute spieler und vlt gewisses netzwerk/kontakte) und seine schwächen kommen nicht zur geltung weil obsolet. ironischerweise würden die entscheidungen dann aber um 500% besser getroffen werden. dann hätte es keinen FW gegeben und letsch nur ein paar wochen und vermutlich wären wir noch im meisterrennen.
  3. ich finde auch, dass er mit seinen äußerungen diesmal sehr konkret war und nicht herumgeeiert hat. Und nachdem er sonst nie konkretes sagt, wird wohl auch was dran sein. Er kann aber nichts dafür wenn es nichts wird...aber dass verhandelt/angefragt wurde, dürfte stimmen. hört man ja auch nicht nur von ihm. wayne? wen interessiert ein muhr, wenn man tatsächlich stöger haben kann? Sd für die ach so wichtigen yv, hütchenaufsteller, therapeut für alle die um letsch weinen, sd unter stöger, fachlicher berater ODER er bleibt in der einzigen funktion in der er wirklich gut ist: gute und leistbare spieler finden/verpflichten. kann ihn mir als chefscout oder chefverhandler gut vorstellen. er wäre ein absolutes upgrade zu herrn spielE und spielER. da hatte ich schon weit längere...und die waren ohne Zitate und du mochtest einen letsch, was ihn nicht daran hinderte zu versagen wobei ich nicht verstehe warum er seinen namen nicht zurückändert wenn er sich distanzieren möchte und dauernd darauf angeredet wird? ca 500 € sollten für einen fussballtrainer leistbar sein. aber mir taugt er auch....und diego simeone ist auch ein prolet, aber einer der besten und konstantesten trainer...trotz seiner emotionen und seinem gehabe. ganz klar 1. es erwartet keiner wunderdinge und er müsste auch nur durchschnittlich performen um die saison gut zu beenden. dann kennt er die spieler schon relativ gut und kann im sommer einen guten kader basteln. und die performance unter letsch zu halten, sollte nicht schwer sein. zum unterschied zu letsch, müsste er ja nur die spieler nach harmonie und ihren fähigkeiten aufstellen, wenn letsch das ab und an getan hat, waren die ergebnisse gut. zb beim derby. und sollte er performen wie letsch (oder schlechter denn das war ja bei letsch glaub ich der fall wie er übernommen hatte) dann hat man schon einen guten eindruck und kann im sommer einen anderen holen. denn letsch hat gezeigt dass es nach dem sommer um genau nichts anders war als davor. bei maestro müsste man halt einrechnen dass er bei beiden stationen sehr erfolgreich war, also ihm könnte man zutrauen über den sommer was hin zu bekommen. außerdem müsste man bedenken dass maestro nur gegen die obere hälfte spielt, allein deshalb wäre es unfair nach ergebnissen oder punkteschnitten zu gehen und eine nicht-verlängerung wäre nur dann vertretbar wenn die spielweise wirklich furchtbar ist (unabhängig von den ergebnissen vorerst). deshalb hat er eigentlich kaum etwas zu verlieren und, wenn nicht gröberes passiert wie 7 niederlagen oder so, lauter freispiele.
  4. zu emotionale sicht. wir sind immerhin gut dabei und haben die chance auf die cl quali, einen im ligavergleich sehr guten kader, sind ein int. kultclub und ein nationaler topverein (vor allem finanziell). auch wenn die spielweise unter letsch scheisse war....7ter sind wir nicht...weil die anderen auch grad schlecht sind. da war ich schon zu spät mit dem schmäh der jetzt gekommen wäre und von dir aufgelegt war nur hatte letsch NICHTS vor zu weisen. da wars weit lächerlicher letsch erst jetzt zu feuern., abgesehen davon ist, eine entscheidung nicht nach richtig oder falsch zu beurteilen, sondern danach wie sie wirkt....sowas wie eine definition von inkompetenz. hat eine gewisse komik dass gerade du danach argumentierst, der immer alle solcher entscheidungen richtig findet oder WENIGSTENS einen...wenn man sich harreither, rudas und pröll gibt. ? grade das spiel am sonntag sagt mal gar nichts. es geht um die goldene ananas, mit einer niederlage könnte man rapid ins untere playoff verbannen, es ist das erste spiel des neuen und interimistischen coach,....also grade dieses spiel wird ein streichresultat. die trainersuche ist auch nicht aufwändig. el maestro, schmid, stöger als sportvorstand,usw-....realistische optionen gibt es genug. au weh. da ist sie wieder die sparmentalität die uns regelmäßig in der mittelmäßigkeit festeist. "da haben wir eh einen zauberer dann und brauchen nix in den kader investieren"....oder "da können wir spieler in die auslage stellen und verkaufen". wir sind keine scheiss vertriebsfirma !!!! niemand verbietet es uns einen guten SD oder trainer zu haben UND gute spieler. oder spieler erst zu verkaufen wenn wir einen plan haben wie wir sie annähernd ersetzen können. und da meine ich keine von muhr ausgebildeten "talente" von den YV. unglaublich wie seitens des vereins fast ein drang zu herrschen scheint, nur ja nicht besser zu werden sondern jede positive verstärkung gleich wieder mit einem verkauf oder dem vernachlässigen eines anderen bereichs, weg zu kompensieren. irgendwas stimmt bei euch nicht. und wie man an deiner äußerung sieht, ist das bis zur unterstens ebene bei funktionären und bis in die letzte gehirnwindung reinverankert. als würdet ihr alle in der selben kleingartensiedlung wohnen....in einer riesen großen blase auf der steht "spar-wohnsiedlung", mit der anschrift kleinkariert 37, in 3456 mittelmäßigkeit.ost. stöger wäre, sowohl als trainer und fast noch mehr als vorstand sport, ein hammer. weil er selber ein ausgezeichneter trainer ist und so blindgänger wie letsch, in einem 10tel der zeit durchschauen würde. außerdem gute inputs liefern/anordnen kann die erwiesenermaßen funktionieren. zudem würde er fachliche expertise in die managementregionen bringen - und das wäre wichtiger als jeder spieler oder trainer den wir holen können. sieht man sich die liste an entscheidern an, muss man sich fragen wie wir auf diesem tabellenplatz sein können....dafür eh toll. zum zeitpunkt: wenn deine wohnung brennt und das wasser grade abgedreht ist im haus, wartest du dann bis es wieder läuft oder machst du deine kübel beim nachbarn voll? wichtige strukturelle veränderungen haben dann zu erfolgen, wenn sie notwendig sind...unabhängig davon ob grade die sonne scheint, winter ist oder die saison noch lauft. vor allem dann wenn man eine wirklich wichtige personalie bekommen kann. (die im sommer recht umworben sein wird). na ja,...der sd ist ein anderer, der präsident auch....also die gleichen sicher nicht mehr. also hat mk scheinbar noch die meiste ahnung. guter junge. bei den kapazundern aber auch nicht schwer. ich glaube es müsste vlt mal nur ein unternehmensberater den unterschied zwischen aufsichts- und fachlichem entscheidungsrat erklären. und ihnen mitteilen dass sie ein aufsichtsrat sind der von der materie wenig versteht. oder dass in einem aufsichtsrat oft leute aus verschiedenen, für den konzern wichtigen bereichen sitzen, die top sind auf ihrem level. und wir einen großen überhang an finanziellen/unternehmerischen leuten dort haben (mit relativ wenig relevanz bei einem sportverein und wo einer reichen würde), politischen leuten die ohnehin so gut wie nichts einbringen können fachlich sondern eher kontakte (man kann ihnen eine skybox geben aber bitte keine stimme im AR) und keinen der sportlich was drauf hat oder aktuelles wissen hat. (wie zb ein stöger). ein politiker, ein unternehmer und ein sponsor entscheiden also munter herum wer was bei einem sportverein fachlich macht....das klingt wie von monty python. vieles sehr richtig. nur die sache mit den YV finde ich immer extrem überbewertet. mir fällt kein verein auf der welt ein, der die wichtigkeit seines 2ten teams so überbewertet. vlt bei ajax wo laufend super talente rauskommen, wobei auch nicht mehr in der quote wie früher. eine gute ausbildung nach int. standards ja....aber weder sind wir ein talentehotspot noch sonstwas...und die spieler die es rauf schaffen sind überschaubar. und wenn sie gut sind, wird man sie auch in ein anderes system reinlernen können als sie es bei den yv gespielt haben. man risikiert so auch sich spieler zu züchten die nur engstirnig einen stiefel spielen können. wenn es machbar ist, es im einklang oder gleich zu machen ok...aber bei den paar durchschnittlichen spielern alle heiligen zeiten...die eher darauf schließen lassen, dass man eben von guten jahrgängen/spielern abhängig ist, als davon ob die jetzt das gleiche, ein anderes system spielen oder mit goldenen bällen trainieren, braucht man die ausrichtung der yv nicht überbewerten und kann auch dort nach vorhandenen spielerstärken gehen und den hauptfokus auf die ausbildung legen. hoffen wirs. stöger wäre ein traum....dazu ein trainer der marke el maestro (=interessante vita, scheint ahnung zu haben und leistbar) und 2-3 verstärkungen statt sparprogramm....und wir können salzburg mal wieder gefährlich werden. realistisch ist aber eher sowas wie: stöger wird der sd angeboten unter einem sportvorstand muhr, ibertsberger schafft trotz durchschnittlich 51% ballbesitz die el quali nur um 3 punkte nicht und wird deshalb verlängert und im sommer waren dann wieder leider keine spieler leistbar weil stöger so teuer ist, der hätte zwar ablösefreie gute gefunden aber muhr meinte, nach telefonat mit freund letsch, dass er sich selbst davon überzeugt hat, dass die eigenen nachwuchskicker besser sind als alles was man bekommen könnte und man kann auch noch SPAREN. und es werden noch alle sehen, dass die drei 17jährigen, die man hochgezogen hat um edo, turge und matic, die man verkauft hat, zu ersetzen, ihre leistung bringen werden und alle abgänge vergessen machen werden.
  5. Absolut und auch richtigerweise. Die waren top, da gibts nichts zu rütteln. Leider aber hat er sich alles mit dem Letsch-Thema verhaut. Denn es bringt nichts wenn er uns den schnellstmöglichen leistbaren Rennwagen hinstellt und dann einen 8 jährigen fahren lässt und hofft, dass es passen wird. Und der Kader ist leider nur ein Teil seines Jobs...Durchsetzungsstärke, Verhandlungsgeschick, ein gutes Netzwerk, fussballerische Fachkenntnis, Erfahrung und ebenso richtige Trainerentscheidungen wären andere Teile. Leider hat er sich aus Schwäche oder einem Gemisch aus Inkompetenz/Hoffnung seinen megastart versaut und den Trainer belassen. Und logisch wird er daran gemessen denn er ist der sportlich Verantworliche der den Trainer kicken muss wenn er nicht entspricht. Er tut es nicht. Damit und weil es viele Gegner von Letsch gibt (no na) sorgt er selbst dafür dass er stark nach dem Letsch-Thema bewertet wird....denn versagt Letsch und das nicht wenig überraschend, dann muss er das verantworten. Und das wird dann noch unangenehmer als zb andersherum den Mund aufzumachen gegen den Vorstand und zu sagen dass er mit ihm nicht arbeiten will. (falls der Vorstand, Letsch aufgrund von nichts im Amt lassen will). Schlechte Ergebnisse UND Spiele sind halt zu viel. Und es ist ja nicht so als hätte Letsch je wo was gerissen. Oder irgendwas vorzuweisen gehabt. Da kann er schlau herumlamentieren wie er möchte.
  6. Bin immer ein Freund von potentiell guten und unbekannten Spielern. Ich sehe nur noch absolut nicht wo Muhr, der eher damit auffällt dass er mit Letsch rumkuschelt anstatt ihn zu kicken, jetzt da so die bahnbrechenden Transfers gemacht hätte. Und irgendwo MUSS Muhr aber genau das können denn das wird dauernd als seine Kernkompetenz verkauft...warum sonst sollte ein professionell geführter Verein die Stelle mit jemandem besetzen der den Job noch nie gemacht hat und der wohl entweder nicht der Durchsetzungsstärkste ist oder Trainer nicht gut einschätzen kann? Was sonst würde er dann bringen? Er ist ein guter und braver Akademieleiter und könnte das auch bleiben. Es muss da deutlich mehr aus dem Jugendnetzwerk kommen, dass angeblich so toll ist denn sonst könnte man einen SD holen der ein gutes Profispielernetzwerk hat. Und den Job beherrscht.
  7. würde? aha. er würde also eh ein super netzwerk haben aber die spieler können wir uns nicht leisten. sinnvoll. ich könnte auch ein CL-siegerteam zusammenstellen dass wir uns nicht leisten können.
  8. du hast aber vergessen dass derjenige der trainer wird, kaum nennenswertes vorzuweisen haben wird oder einen austria-bezug mit fraglicher qualifikation. und gegen den willen aller fans und gegen alle schlechten ergebnisse wird der dann (wie letsch) ewig mitgezogen....wegen der kontinuität! es ist paradox...wäre ich letsch und würde ich den job nicht mehr wollen würde ich auch so aufstellen wie er in 95% der spiele...wie zu fleiß ist das. erstaunt wäre ich dass es reicht dann mit eloquenz alles schön zu reden. bezeichnend übrigens dass die aufstellung beim derby die erste war in dieser saison an der ich nichts auszusetzen hatte. ok dann haben wir das problem. diejenigen die analysieren, können es offenbar nicht. wir haben auch viel mehr leistungen unter unseren realistischen erwartungen als darüber. was bedeutet dass die gegenteil-seher legitim unterwegs sind. worauf stützt sich das schönredner-prinzip? ach ja...hoffnung. er kann, selbst wenn er gewungen wird letsch im amt zu lassen, seine analysefähigkeit zeigen und sich gegen letsch aussprechen. so wie er handelt ist er inkompetent oder ein "kniera". klingt alles sehr gut. allerdings ist es doch normalerweise so dass der AR weniger entscheidet sondern größere entscheidungen lediglich abgesegnet werden müssen...oder nicht? wenn der ar die dinge entscheidet dann können wir den sd tatsächlich einsparen und stattdessen andere erfüllungsgehilfen einstellen. aber grundsätzlich erklärt das schon viel bei uns...das sagen haben in wahrheit laien aus wirtschaft und co. und wie es bei laien so ist, übersehen die halt viel oder müssen dann vieles glauben wenn jemand wie letsch argumentieren kann. nur wenn der trainer dann mit 6 zentralen mf ins spiel geht...haperts da dann leider schon. und nicht zu sehen dass wir mit letsch nie am optimum sein werden...eher das gegenteil...ist halt dann auch ein disqualifizierungsgrund. mit einem anderen trainer, mich auch nicht. für 6,8 mio für alle gemeinsam noch dazu. die summen sind der wahre skandal. damals ging man ja bzw wurden allein 6 mio (glaub ich) für kayode kolportiert. alle für 6,8 hergeben....das wäre note 17 im schulnotensystem. 1 punkt aus 4 spielen? das erwarte ich sicher nicht und zu keinem zeitpunkt...mit dem kader. und dort sehe ich einen manni auch nicht unbedingt. und selbst wenn du das so siehst...dann mag er deine erwartungen punktetechnisch erfüllen. aber leistungstechisch? das ist doch eine farce.
  9. und wenn man sich weigert dann auch 7 stunden
  10. weil sie bewilligt ist. erzeugt ja nicht jede pyro gleich viel rauch. und bei einer bewilligung hast du wen der haftet dann. abgesehen davon ist das eher ein argument gegen deines. denn wenn es im austria stadion bewilligt ist, das bundesheer aber viel weiter weg muss, ist das doch dann sehr kulant. wurde oft gesagt schon: sie haben sich geweigert sich auszuweisen...deshalb dauerte es so lang. muss die polizei jetzt jeden satz beweisen? sind die grünen die vertrauensvolle oberinstanz? halten wir fest: alle aussagen der polizei sind belegt. alle aussagen der grünen, krammers, der rhr....erstunken und erlogen. und die polizei sagt sie wollten frauen und kinder rauslassen und die ausweise kontrollieren aber wurden beschimpft und die fans haben sich geweigert. wer sagt wohl die wahrheit?
  11. nur wolltest dus ein paar seiten vorher noch bezeugen. und hast dich auf die seite der grünen gestellt. und das ist oft das probem mit den zeugenaussagen. vom helikopter aus, sieht man halt doch mehr. nix gegen dich übrigens aber da muss man vorsichtig sein. und wir wissen alle wie verlogen diese grünen sind...da glaub ich dann doch noch der polizei mehr als denen die immer kriminell auffallen und dann unschuldig sind. alleine deshalb wäre schon alles gerechtfertigt gewesen. sogar das bundesheer darf innerhalb von (ich glaub) 250 meter zur autobahn keine nebelgranaten etc zünden denn wenn sich das zur autobahn zieht, siehst du genau nichts mehr, dann steht die autobahn ohnehin.
  12. hätten sie auch nicht müssen. sie sind freiwillig gestanden weil sie sich über die ausweispflicht hinwegsetzen wollten. können durchaus auch normale dabei sein aber wenn als fan weiß ich wie die alle drauf sind...jedesmal ist irgendwas...das kannst du mit uns nicht vergleichen. mittlerweile ist die rate an irgendwelchen eskalationen bei jedem derby bei 100%. gut, dann gehen halt normale mit...aber dann darf ich mich nicht wundern wenn ich denen die etwas tun, mit meiner anwesenheit, in der anonymität verschwinden lasse und mich ausweisen muss. und wenn ich mich weigere...bin ich auch selber schuld, dass ich warten muss. bei vereinzelten events vielleicht. wenn ich als grüner nicht weiß dass es immer eskaliert dann selber schuld. der verein tut ja nichts...die polizei kann nicht immer zuschauen. außerdem worum geht es bitte? alle tun so als wären alle niedergeknüppelt worden. noch nie jemand in ein planquadrat gefahren oder einfach so kontrolliert worden? was ist an einer ausweiskontrolle jetzt so schlimm? vor allem wenn davor leben gefährdet wurden? eigentlich sollten die rhr leute jetzt geklagt werden. für das schamlose lügen und das decken von straftaten...verdunkelung...rufmord an der polizei oder sowas. ich hoffe es gibt noch klagen. wieso muss die polizei videos veröffentlichen und sich rechtfertigen wenn sie ihren job macht. ok...jetzt ist es bewiesen und was jetz? haben sich die rhr'ler halt geirrt? so gehts aber auch nicht. die verbreiten fehlinfos und behaupten das von der polizei und das ist alles in ordnung? das ist fast der größte skandal. (weil zum glück nix passiert ist) darfst du nicht, es war kalt genug um sich vermummen zu dürfen well done. weil die medien sie auch lieber hochjubeln als druck machen. ein tag mediales auf die fingerklopfen und dann sind sie wieder die besten fans. die polizei hat halt nur den takt erhöht...und geht selbst nach vorn medial...jetzt müssen sies auch berichten und jeder kann sich sein bild machen.
  13. ja war sie aber wegen euch. und wegen den gegenständen. und deshalb wurde durchgegriffen
  14. richtig. gut wars...wären die awayfans im stadion gewesen wär es zur halbzeit abgebrochen worden...so konnte ein längst überfälliges fussballfest nicht verhindert werden.
  15. vor allem die, die gegenstände auf die tangente werfen sodass diese gesperrt werden muss, richtig? ansonsten: rapid verrecke !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!