suprsam

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.986
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über suprsam

  • Rang
    Wahnsinniger Poster

Letzte Besucher des Profils

6.757 Profilaufrufe
  1. schade, denn dann hast du den darauffolgenden satz nicht mehr gelesen wo steht:" wenn wir schon bei subjektivem empfinden sind". und ich finds witzig dass du mir unterstellst dass ich meinungen wie oben beschreibe, obwohl ich recht viel ins detail gegangen bin und zig argumente dargelegt habe und du den einzigen satz rauspickst der subjektives bla bla ist, wobei ich quasi selbst gesagt hab sinngemäß "streich den raus das ist subjektiv", um dich zu immitieren und zu zeigen wie schwer eine diskussion dann ist. für dich bringts also tatsächlich nichts mit mir zu diskutieren weil du eine meinung hast und deine argumente dafür sind deine meinung. erklären kannst du sie nicht und du kommst mit der immergleichen statistik und gehst auf 15 fragen und argumente gar nicht ein. und wies halt so ist wenn man eine meinung nicht begründen kann, stehen dann meist kaum überlegungen dahinter (sonst gehts problemlos) sondern emotionaler, gefühlter oder auf sympathie begründeter nonsense. ich akzeptiere dass du jeggo für den besseren spieler hältst. ich halte ebner für besser. so. ich habe dir ellenlang und mit aussagen, beispielen, differenzierungen und fragen erklärt WIESO ich ebner für besser halte. du gehst darauf nicht ein und kommst mit mehr abgefangenen bällen und 3% besserer passstatistik. etwas dass bei den vielen ebner-vorteilen, immer noch recht wenig ist im vergleich. was jetzt? nehmen wir mal an dass ich anerkenne dass du der viel kompetentere experte bist und dich viel besser auskennst. ich weiß es, nur verstehe ich es nicht und weiß du weißt es besser und möchte es mir erklären lassen. selbst dann würde ich, spätestens bei deiner antwort stutzig werden und mich fragen: "erm...wieso sieht oder erklärt er mir das nicht und wieso predigt er zum 10ten mal die selbe nichtssagende statistik herunter?" ja die statistik stimmt eh...ich wollte aber wissen warum jeggo jetzt besser ist. ist ein mittelfeldspieler besser als ein stürmer weil er mehr erfolgreiche pässe anbringt oder liegts an der position, den gegebenheiten und vlt dem spielstil? und wieso nennst du nur die statistiken in denen jeggo vorne ist? oder anders: bedeutet deine beteuerung dass passquote und abgefangene bälle die einzigen kriterien für einen guten 6er sind? alles andere ist egal und nur die beiden, praktischerweise an einer statistik ablesbaren, parameter sind ausschlaggebend? falls ja, wäre es dann nicht so dass man einfach nur noch statistiken lesen müsste und nie wieder einen fehlkauf machen würde? und wieso merkt man das am platz nicht? edit: und ich weiß du ignorierst zwar auch dieses argument aber ebner und jeggo spielen seit ewigkeiten schon unterschiedliche positionen. du kannst also nur die 6-7 spiele hernehmen (wenn überhaupt und keine wirklich aussagekräftige sample) wo beide auf der allein-6 waren um sie zu vergleichen.
  2. ich trau mich behaupten, dass es niemanden geben wird der da dagegen ist. mache mir da keine sorgen. finks stil war auch alles andere als austria-stil, immer konstant oder sonstwas...viele waren aber (mich eingeschlossen) halbwegs zufrieden weils am ende immer gepasst hat. er hatte auch viele kritiker...trotzdem hat es gepasst und er bekam zeit und es war ruhe. das wäre bei einem stöger, den viele lieben, nochmal entspannter. er hat ja schon gezeigt dass ers kann...bei uns und bei noch größeren. er wäre, ähnlich wie fink eine bank. eine bestellung bei der man zwar keine garantie hat aber weiß dass es nicht am trainer liegen wird. mmn eine sehr gute basis. die frage ist halt dann ob man, wenn man sich wieder ans ec-abo gewöhnt, abhebt wie bei daxi und fink und meint man schafft das ganze auch ohne mal 0:4 zu verlieren, mit noch schönerem spiel und überhaupt wieso challenged man salzburg nicht? und das obwohl man dem trainer dann ebenfalls wieder die besten spieler für ein butterbrot wegverkauft, verspricht er bekommt einen besseren kader und es nicht einhält. und ob, bevor die fans dann wieder ob dieser stümperhaftigkeit, unmut begehren dann der trainer entlassen wird um zu zeigen, dass man eh handelt. die fink-letsch thematik erklärt übrigens auch wieso der trainereffekt statistisch kaum messbar ist. nur weil ja heute alle die statistik so überbewerten und sie nicht als nützliches tool sehen, dass sie sein sollte. denn...es macht einen unterschied ob ich einen trainer habe der aus meinem material noch das beste macht (daxi, fink) den zu unrecht entlasse weil ich abhebe und dann feststellen muss dass es mit dem nächste noch schimmer ist....oder ob ich einen letsch, der so eindeutig alles falsch macht, gegen einen [insert any name with coachlicense here] ersetze. nur sind alle trainerwechsel in der statistik erfasst weil verantwortiche immer glauben dass er richtig ist wenn sie es tun...also sie glauben dann quasi immer einen letsch zu ersetzen, obwohl es oft ein daxi oder fink ist. interessant wäre eine statistik ob es einen trainer-effekt gibt, wenn nur schlau entscheidende personen erfasst werden. und da wäre das ergebnis, ohne jeden zweifel, ein anderes. deshalb behaupte ich....hat man einen letsch im amt...gibt es einen trainereffekt. hat man einen fink im amt...oftmals nicht...und manchmal ist man tatsächlich gleich gut mit besseren ergebnissen dazu...aber sicher nicht oft. und stellt man wieder einen letsch ein (was passieren kann bei einer entscheidung unter unsicherheit) und korrigiert/merkt es zu spät...dann auch wieder nicht und der ec ist wieder dahin. vlt würde es schon reichen diese ominöse kontinuität, die noch viel weniger nachweisbar ist als jeder trainereffekt bzw deren effektivität, einfach auf das niedrige niveau runterzustufen auf dem sie stehen sollte und stattdessen ganz revolutionär nach leistungen UND ergebnissen und entwicklung entscheidet? ** zusatz zur kontinuitätsstatistik: natürlich muss man sich die differenziert ansehen. wenn barca 5 mal meister wird und der trainer 7 jahre im amt ist, ist das NICHT aussagekräftig. man muss sich dann situationen ansehen in denen bei uns kontinuität gefordert wird. ich will die fälle sehen wo permanent die saisonziele verpasst werden, die spielweise ein graus ist, die besten spieler wie am basar vercheckt werden und die erfolge außerhalb des toleranzbereiches liegen...am trainer festgehalten wird und dann der große erfolg kommt. ich bin mir nur leider sicher dass wir keine 10 referenzteams finden werden. es kommt leider stark darauf an in welcher situation ich kontinuität fordere, wies mit der erwiesenen kompetenz des trainers aussieht usw bevor ich kontinuität gut oder schlecht finden kann. und die kontinuität bringt mir nix wenn ich dann absteige. befürchte ich leider auch. doch, geld spielt fussball aber frei nach stronach: "manchmal muss man a bissal mehr geld rayngeben" :D:D:D im fall von grün und uns ja. aber bei sturm? die haben mit uns und rapid ja quasi noch ein salzburg in der liga dass deren spieler noch aggressiver wegkauft als sbg uns. und weit weniger finanzielle möglichkeiten als grün und wir. würden wir so viele leistungsträger verlieren, wären wir und auch die grünen viel schlimmer beinander. außerdem ist sturm einen punkt hinter uns, by the way...obwohl wir deren halbes team haben. also sturm würde ich ausnehmen weil deren abstand zu den kleineren nicht so groß ist wie unserer und selbst für uns ist der abstand zu klein zu den finanzschwachen teams um uns sportlich stark abheben zu können. wäre classic austria wien, jop es würde erstmal mit jedem besser laufen der die spieler entsprechend ihrer stammposition und ihren fähigkeiten nach, aufstellt. also die BASICS beherrscht. ganz ohne schnörksel einfach das tut, dass sich anbietet als nominell stärkeres team. punkt. gutes argument. vlt weil er auf ein angebot von uns spekuliert hat? möglicherweise ist er nicht darüber informiert, dass er dafür erst bei altach unterschreiben muss damit wir ihn um ablöse abkaufen können. man kann gern jemanden probieren. was wir uns nicht leisten können ist imo, nicht zu reagieren wenn es in die hose geht und alles als "super" und "wir analysieren" zu verkaufen. stichwort: unnötige kontinuität. bringt nix, braucht keiner und ist ohnehin selbsterfüllend wenn der trainer einen guten job macht, was sich nicht immer nur an den ergebnissen zeigt aber sehr oft an der spielweise bzw der dominanz des teams. wobei jemand der in hüdorf als menschlich scheisse gilt, wollte in der kapelle vlt einfach auch nur nicht den grünen göttern huldigen oder lieber mit einem freund auf ein bier gehen als bei den UR zum raststätten-rapport. er soll also beides erfüllen und das noch ...unter einem hut? :D:D mir wäre die kopfbedeckung von so jemandem egal (auch wenn moustache, monokel und zylinder übelst guten style hätte ) stanislawski würd ich nehmen. allein schon wegen den interviews beim pariasek. und sportlich schlechter wird er kaum performen. bestes kommentar: "ja, weil die spieler nicht auf mich hören und WENN, dann verlieren wir". hahahahaha
  3. wenn einer der overall effektivsten 2 spieler dieser Saison verletzt ist (grünwald), dann einfach den 2ten rausnehmen. (ebner) Letsch, bist du es? ok, puh. jeggo der immer auf der 6 spielen darf ist also variabler als Ebner der den 6er bravourös, den 8ter, einen Halbstürmer und falschen Flügel gespielt hat? besserer fussballer ist halt ein argument dass stark richtung meinung ohne begründung geht. ich behaupte ebner ist der bessere fussballer. wenn du allerdings meinst dass jeggos balbehandlung besser ist und er etwas eleganter aussieht beim spielen, geb ich dir recht. würde dir in der hinsicht auch recht geben wenn du jeggo mit bayerns müller vergleichst. trotzdem ist müller der um klassen bessere kicker, wenn auch optisch nicht von einem 3t-liga spieler zu unterscheiden, wenn es um eleganz geht. und wegen statistik: hast du nur die statistik gesehen oder die spiele auch? ist dir aufgefallen dass ebner in viel mehr entscheidenen situationen seine ballgewinne macht, offensiv wie defensiv? oder machts in deiner statistikwelt keinen unterschied ob ein spieler ein geplänkel am seitenout gewinnt oder in einer 2 vs 3 situation klärt? ist dir aufgefallen dass ebner, trotz 0,5% schlechteren statistikwerten irgendwo meist einer der wenn nicht der beste spieler der mannschaft war, wogegen jeggo, trotz seiner tollen stats, meist unsichtbar ist? was ist die statistik dann wert? und überhaupt: was ist mit der statistik dass wir mit ebner auf der 6 jedes mal besser gespielt haben? ist zwar eine art meta-statistik aber dir ist das ja so wichtig. du verarscht uns doch. davon dass jeggo irgendwas besser macht kann sicher keine rede sein...50% aller fans fällt nichtmal auf, dass er spielt. wenn wir schon bei subjektivem empfinden sind. und seine ballverteilung zeigt sich schonmal nicht bei erzielten toren oder kreierten chancen. ich weiß du versuchst einfach nur alles um letschs irrsinn ein irgendwie leigitimes gesicht zu geben und dann kommst du mit einem argument, dass eine stärke zeigen soll in dem bereich wo wir mit abstand am schlechtesten sind? oh mann...glaubst du was du schreibst oder bist du vertraglich dazu verpflichtet ? jop, die 6 oder 7 spiel-statistik mit beiden auf der 6 war quasi gleich. was ist damit dass aber ebner ein stabilisator in einem uneingespielten team war, den man ausgetauscht hat wegen 2 % statistikunterschied? was ist mit den fehlern die die beiden machen? was ist mit den fehlern der mitspieler die die beiden ausgeichen....oder nicht? und wo ist die statistik die den schwierigkeitsgrad der situationen miteinander vergleicht, dem die spieler ausgesetzt waren? (was nach spielstil variieren kann, grade wenn einer der verglichenen ein unsichtbarer "statistikspieler" ist) schau dir topspieler (per statistik) durch viele ligen an. viele wirst du gar nicht kennen. und einige könnten wir uns sogar leisten....ich verspreche dir...du wirst sie nicht bei uns haben wollen. nein, aber nur weil der schraubenzieher zu groß ist und erst anaysiert werden muss welche größe man braucht und wieso er überhaupt nicht passt. es wird auch überlegt ob überhaupt jemand im verein die schuld hat, denn letsch und muhr sind der meinung, dass ebenso die schraube hinterfragt und analysiert gehört. Falls man sich nach den think-tanks, meetings und analysen dazu entschließen sollte, dass man einen kleineren schraubenzieher probiert (wobei letsch immer noch glaubt wenn er den richtigen winkel findet, war die vorhandene größe total richtig - die schraube hat nur erkannt dass sie reingedreht werden soll und sehr gut darauf reagiert denn sie hat etwas sehr perfides getan...und zwar nichts....wer kann das ahnen und letsch war auf jede andere reaktion vorbereitet und dann wäre es richtig gewesen) dann gibt es 3 mitarbeiter die schon die ganze woche trainieren zum bauhaus zu gehen und diverse schraubenzieher zu kaufen. man ist zuversichtlich dass sie es binnen eines tages hin und zurück schaffen, sie waren glücklich über die bedingungen und die neuen turnschuhe die sie dafür bekommen haben und muhr höchstselbst hat sich von den problemlosen probeeinkäufen überzeugt. Man muss nur noch etwas geduld haben und er möchte nichts versprechen aber in wenigen tagen oder wochen wird man diese bemühungen sehen und die nächste schraube kann um ein paar grad nach links oder rechts gedreht werden. also mich beruhigt das. unser konterspiel aber auch nicht vor allem gegen die schlechteste rapshit seit....weiß ich wann
  4. oder mal die basics trainieren? wie kann er sich selbst so gar nicht hinterfragen? wenn er sagt es fehlt an den basics....und das seit all den monaten...müsste das ja im umkehrschluss für ihn bedeuten dass er den spielern nichtmal die basics vermitteln kann. entweder das oder die andere möglichkeit wäre dass die spieler einfach nicht profitauglich sind, was aber 2/3 der spieler schon bewiesen haben. ich weiß schon, mit solchen aussagen will der trainer meist zeigen dass er auch sauer ist und damit die mannschaft kritisieren aber er ist der verantwortliche...wie kann er sich hinstellen und sich von der kritik ausnehmen. er stellt auf, unter ihm werden alle schlecht und er legt die strategie fest. es ist sogar so dass die meisten der spieler sogar er ausgesucht hat also was soll der mist? es gibt sicher kein verbot die "basics" zu trainieren. und wenn wir eh so super analysieren und trainieren...wieso passen die basics nicht, herr guru? jede woche? über monate? er ist absolut am ende. freiwillig gehen kann und wird er nicht. erlöst diesen mann!
  5. das ist eine phrase die meiner meinung nach, absolut nicht stimmt. wir haben eher die schwierigkeit, dass wir nicht genug zahlen um uns spieler leisten zu können die solche leistungstiefs eben nicht (so oft) haben! quer durch europa bekommen die spieler alle noch mehr geld..und spielen auch besser. in salzburg bekommen alle noch mehr geld...nur spielen sie auch besser. und die mannschaften bei denen die spieler weniger bekommen, spielen oft auch besser. wir haben einfach einen inakzeptablen trainer, ein nicht funktionierendes system und spieler die für dieses system nicht geeignet sind. müsste ronaldo im tor spielen...wär er auch deutlich weniger gut. genauso auch mane wenn er in die IV müsste. aber jeder findet ebners position scheinbar normal. ich verstehe bis jetzt nicht wieso er jeggo weichen muss. mag sein dass jeggo so und so viel prozent mehr passerfolge hat, fürs team wars eindeutig besser, wie ebner auf der 6 war. oder anders: bei dem was wir den spielern zahlen, haben wir mehr als genug raum nach oben. die frage ist welchen spielern man viel zahlt, welchen trainer man dazu hat und ob man vlt nicht so wenig spielergehalt zahlt (für das was man erwartet) dass es sich vlt nicht vermeiden lässt.
  6. nie mehr tun als notwendig. sieht man auch nach einer führung immer und gilt fürs management genauso. solange man irgendwie unter den top 6 bleibt...hat man ja noch meisterchancen wenn man alle spiele gewinnt...usw. aber bei all den leistungen und ergebnissen der letzten jahre: faszinierend wie wenig selbstreflektion man haben kann. wie wenig man sich hinterfragen kann. glauben die echt es liegt an den spielern, dem rasen, dem wind und sonstwas? tragisch ist auch: manchmal möchten trainer und leute im management ja abgelöst werden und warten nur darauf erlöst zu werden. sie sehen sich nicht mehr raus, nur können sie nicht freiwillig gehen weil dass das ultimative inkompetenz-eingeständnis ist. zumindest gilt es in unserer gesellschaft als das. wobei solche leute immer noch kompetenter sind als ein letsch, der vermutlich glaubt kompetent zu sein. denn diese leute haben immerhin begriffen wo ihre limits sind und wissen wenigstens schonmal was sie NICHT KÖNNEN, sind also einen schritt weiter als er. die tragik ist jetzt dass bei uns niemand da zu sein scheint der das erkennt und diese leute austauscht bzw erlöst. entweder aus "mimi der is so sympathisch oder lieb" oder weil sie dran glauben oder glauben wollen. der trainer wird nicht von alleine gehen und sagen "hey leute, ok..hab mir das alles schön gedacht aber leider versagt, ciao". keiner erlöst ihn. also muss er weitermachen und versuchen kompetent zu wirken. das problem ist allerdings...dass die darüber damit mindestens genauso inkompetent sind. und da gibts offenbar niemanden mehr darüber der sie erlösen könnte. in so fern ist die äußerung mit "der verein is tot" gar nicht soooo übertrieben. wir haben uns in jeder hinsicht totgespart. ein billiger nachwuchstrainer, ein billiger sd und viele mitredner mit viel kohle und ohne ahnung. und keine bewiesene oder int. fachkompetenz. aber ein stöger ist ja zu teuer als sd. nur wie viele mio könnte man ihm zahlen wenn man bedenkt wie viele mio wir allein dadurch verlieren dass wir 3-4 von 5 mal nicht in den ec kommen? wir wollen uns aber billig durchwurschteln und dann wie mattersburg auf einen ec platz hoffen. und so spielen wir auch.
  7. wir sind das mieselsüchtige wapplerteam. nur haben wir bessere einzelspieler als st. pölten usw., die mit einzelaktionen wie edo vorher, den unterschied machen KÖNNEN. passiert aber zu selten und mannschaftlich sind wir wohl das schlechteste oder zweischlechteste team. und wir sind das einzige team dass keinen profi-trainer hat, was mit vorigem punkt zusammenhängen wird.
  8. Es gibt nichts aus zu machen weil diese Person kein Interesse hat was aus zu machen. Es geht ihr nur darum subtil zu pöbeln. Und das seit extrem langer Zeit. Das wird geduldet und diese Person darf nur die Hälfte verstehen und selbstgefällig ihre Abgehobenheit und Dummheit zur Schau stellen. Sie darf weiters einen Einzeiler nach dem anderen raushauen wobei 90% der Posts nur provokante, subtile, sarkastische oder angriffige Scheisskommentare sind...kaum etwas ist neutral verfasst. Kaum ein Wille zum Austausch vorhanden, nur selbsterhöhende Einzeiler die dieser Person beweisen sollen wie toll sie und wie furchtbar lächerlich der Rest der Welt so ist. Mich juckts übrigens auch nicht und ich muss mich dauernd angehen lassen aber irgendwann muss man Idioten auch mal stoppen. Die Mods tun es nicht...also wird die Anzahl von Posts die niemanden jucken und wertlos sind halt viel größer. Und damit ist es dann deren Problem und nicht mehr meins. Wobei Problem kann mans nicht nennen...denn man wird eher von den Mods kritisiert für lange gehaltvolle Posts als für nichtssagende und provokante Einzeiler. Sie bekommen also was sie aussortieren hier. Und es wird noch weit mehr Threads betreffen. Jedoch könnte ich mit einem Deal leben der eine sofortige Sperre beinhaltet sobald ich ihn oder er mich provoziert. Ansonsten mülle ich für mindestens 30 min täglich alles ebenso zu. (jedoch auch mit dem versteckten Anschein, dass ich ernsthaft diksutieren würde, wobei ich einfach nur nach Kommentaren suche die sich super eignen um sie von der seite an zu scheissen) edit: Und mir schadets in Wahrheit eh mehr als ihr. Weil ich ja gern gehaltvolle Posts schreibe und mich austausche, während sie hauptsächlich nur "einzeilt" und ohnehin nur oberflächlich alles in Lächerliche ziehen will und gar kein Interesse an einem Forum im engeren Sinne hat. Sie könnte in jedem Forum schreiben...denn Meinung muss sie nie wirklich äußern...es reicht ihr die der anderen an zu feinden. Aber dann ist es halt so... ...bedank dich bei den Mods die jahrelang bei sowas zuschauen.
  9. offenbar ja. Denn seit ca 2 Jahren bzw seit seiner/ihrer Anmeldung hat diese Person nichts besseres zu tun als mir blöd zu kommen. Und ich mache jetzt mit. Wusste ja nicht, dass ich diese arme Frau enttäuscht habe. Würde sie allerdings etwas mehr von Kommunikation verstehen dann wäre diese Enttäuschung wohl zu vermeiden gewesen. Sie entschied sich wohl dafür mich im Forum an zu gehen. Sie hätte auch einfach sagen können, dass es schön wäre wieder was von mir zu hören...
  10. kann ich dir nicht erklären. brillantin weiß bescheid, ich vertraue seinem Fussballsachverstand.
  11. Siehe oben. Muss man brillantinbrutal fragen. Der behauptet das.
  12. Keine Ahnung. Ich habe es, gemäß der brillantin'schen Forumsgepflogenheiten einfach zum Anlass genommen ein provokantes Kommentar ihmgegenüber zu platzieren. Sorry dafür. Denk dir nichts dabei. Von mir ist man es (noch) nicht gewohnt. Ich missbrauche jetzt halt auch nur sämtliche Threads und sämtliche seiner Posts für meine persönliche Antipathiebekundung und für meine Diffamierungsversuche. So, wie es der (oder vermutlich die) brillantinbrutal macht, die ich im Verdacht habe eine Verflossene von mir zu sein bei der ich mich wohl nicht mehr gemeldet habe. aber zu deinem Post: nein, wohl kaum
  13. Es gibt (sehr feminine) User die meinen unsere Spieler wollen in unserem Stadion nicht spielen. Ist ein ähnlich gehaltvolles, Verwirrung stiftendes und unnötiges Kommentar wie man es von brillantinbrutal zu 80% liest. Das nebenbei nichts zu irgendeinem Thema oder irgendeiner Fragestellung beiträgt. Nachdem den Mods das aber egal ist, mülle ich jetzt auch alles damit zu. Wozu eine eigene Meinung posten wenn man andere absichtlich falsch verstehen kann und sich dann mit seiner Dummheit darüber lustig machen kann, die man selbst nicht merkt. by the way: wird man nur noch sowas von mir lesen denn offenbar ist das kein Grund für eine Sperre und man muss offenbar keine Inhalte in seinen Posts haben und darf alles behaupten was man möchte. Wobei ich dem Prinzip treu bleiben werde und ab und an für ein bis drei Zeilen etwas posten werde, dass den Eindruck vermittelt ich würde mich austauschen um die restlichen 90% meiner Idiotenpostings zu rechtfertigen.
  14. hängt ganz davon ab wann die Spieler erfahren in welchem Stadion sie spielen und ob sie das wollen oder nicht.