Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

RapidDevelopment

Members
  • Content Count

    182
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About RapidDevelopment

  • Rank
    Leistungsträger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Bestes Live-Spiel
    SK Rapid Wien - Ajax Amsterdam
  • Geilstes Stadion
    Weststadion

Recent Profile Visitors

272 profile views
  1. Glanzlos. Da gehört gnadenlos analysiert, wer an dem Einbruch in der 2. Halbzeit die größten Anteile hat. Der Minimalismus kann leicht den Sieg kosten. 1. Halbzeit war gut, Schwab gut, die rechte Seite war gut, Ullmann OK. Arase heute nicht vorhanden, keine Ahnung was da los war.
  2. Pfeif auf die Ergebnisse bei den Tests - nur so eine Show, wie gegen Horn brauchens nicht mehr abziehen, sonst ist wieder die Hölle los. Ich würde mir schon eine solide Vorstellung wünschen, für einen positiven Start ins Frühjahr. Eine Partie, bei der man den Gegner dominiert hat, auch wenn er Beton angerührt hat und wenn möglich ohne Mayerhofer-Tor.
  3. Die Abgänge von Minamino und Haaland kosten den Dosen schon einige Prozente an Schlagkraft. Denke auch, dass Salzburg deshalb in der 2. Saisonhälfte mehr Punkte lassen wird, als in der ersten Hälfte. Die Meisterschaft wird sehr spannend, endlich wieder einmal.
  4. Luki Marek ist ein geborener Grüner. Er kennt sich im Rapid-Sportbetrieb aus, ist ausgesprochen talentiert und in Rapid-Formaten bereits mehrfach positiv erprobt. Zum Glück ist er gewillt sich die Sache anzumaßen. Wir haben einen Luxus, dass hier ein Nachfolger aufgebaut wurde. Ein schlechter Sprecher kann echt nerven und die Stimmung herabsetzen. Ich wünsche Luki alles Gute bei dem Job!
  5. Ja, alles schlüssig, was du sagst. Also deine Worte in Gottes Ohr! Aber im letzten Vorbereitungsspiel hatte ich nicht den Eindruck, dass das Kapitalversagen beabsichtigt war. Ich denke, auch wenn die Beine schwer sind, muss sich eine Mannschaft zu helfen wissen - improvisieren. Wenn eh alles wurst ist, braucht es das Testspiel nicht. Hoffe noch immer, dass wir Wattens mit Haut uns Haar fressen am Wochenende, anstatt dass wir unsere Heimergebniskrise verlängern.
  6. Also erstens, dieser Platz ist alles nur nicht eines professionellen Trainingszentrums würdig. Entweder abtragen, oder den Platzwart auf Schulung schicken. Möglich, dass deswegen heute auch ein paar Prozente Einsatz eingespart wurden. Zweitens, die Leistungen in den Testspielen waren bis auf eine Halbzeit gegen Maribor eigentlich traurig. Man muss da aber sagen, das erste Testspiel war zum Auslaufen, die Tests wo eine HZ die RLO-Truppe gespielt hat, sind auch nicht aussagekräftig. Etc. ... Heute haben wir aber die Einsergarnitur im Abschlusstest gesehen und das Spiel war ähnlich schlecht, wie das erste Testspiel. Hin und wieder hat das Kurzpassspiel ganz gut funktioniert, das war es dann auch wieder. Die Offensive hat über die gesamte Vorbereitung nicht performt. Ich hoffe auf die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling bis nächste Woche. Die größte Erkenntnis der ganzen Vorbereitung ist für mich, dass das Mannschaftsgefüge nicht mehr als geschätzt 2 Youngsters (Arase und Velimirovic eingeschlossen) zeitgleich am Platz verträgt. Dann geht der Zusammenhalt schnell flöten. Insofern kann ich die Aussagen von DK verstehen, von wegen, dass die arrivierten Spieler das Spiel tragen.
  7. OMG, Dislike!!! Denke, es wäre sehr wichtig mit dem ersten Spiel einen Rythmus zu finden und mit einem Sieg einen positiven Spin zu generieren. Da kommt uns der Gegner eigentlich entgegen. Deshalb wäre ich für volle Attacke im 4-2-3-1.
  8. Denke das wird sich langsam abgezeichnet haben, dass Österreich eine Sprungbrettliga ist für Talente in Richtung besserer Ligen. Wir haben genug Leistungsträger in guten Ligen und Salzburg ist natürlich in aller Munde.
  9. Nach dem Video zu urteilen, spielt er ähnlich von Stil her, ähnlich wie Schwab nur als Rechtsfuß und schneller. Sind wir jetzt bald fertig mit dem Grahovac-Bashing hier? Es ist erstens schon langweilig und zweitens ist die Kritik schon lange nicht mehr fundiert und zum Teil restlos übertrieben. Dass es kein Spieler von Weltformat ist, ist bekannt, sonst wäre er auch schon nicht mehr bei uns. Aber er hat durchwegs Vorzüge und für die steht er bei uns am Platz und zwar bislang als Stammspieler.
  10. Ach ja und eines noch zum Transfermotiv: Wir hatten ja mannigfach das Problem, dass Schwab alleiniger Spielgestalter war. Sehr oft hat es bei Gegnern funktioniert, Schwab aus dem Spiel zu nehmen und bei uns ging nichts mehr. Mit einem Nebenmann mit starkem Passspiel nach vorne wäre das natürlich etwas anderes und würde uns da weniger verwundbar machen! Graho defensiv orientierter DM Ljubicic gelernter IV / defensiv orientierter DM Velimirovic gelernter IV / defensiv orientierter DM
  11. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Verpflichtung jetzt auch der Strategieanpassung bezüglich Rapid II geschuldet ist. War der Aufstieg eingangs egal, gibt es hier jetzt ein klares Ziel mit dem Aufstieg. Da muss man vermutlich auch unsere Talento dort noch öfter zum Einsatz bringen, damit das gelingt. Noch dazu ist Velimirovic erst 18. Ihm in diesem Alter schon den Druck aufzubürden bei Rapid Stammkraft am 6er zu spielen, wäre fraglich, ob das seiner Entwicklung förderlich ist. Des Weiteren sehe ich in Didis Trainingslager-Resümee schon auch die Ansage, dass die Mannschaft nicht zu viele Talente auf einmal verträgt. Denke mal, da wird viel auch der Zufall bringen, durch Verletzungen, Sperren, Abgänge, etc. dass jemand seine Chance bekommt. Aber wir sind gerüstet und das ist positiv und nächstes Jahr spielt dann, wenn alles gut geht, Rapid II auch gegen bessere Gegner, d.h. der Sprung wird kleiner!!!
  12. Bozic ist leider noch gar keine Hilfe im Spiel. Den würde ich wieder zur 2er geben, braucht m.E. noch.
  13. Also, ich führe zwar selbst einen akademischen Grad, diese zitierte These ist aber falsch und gleichzeitig beleidigend. Um Profi im Geschäft (Bildungsbereich ausgenommen) zu sein, muss man keineswegs über einen akademischen Abschluss verfügen. Mir sind, im Gegenteil, Dutzende Beispiele bekannt, die über einen solchen verfügen, aber nicht annähernd in der Lage wären mit einem Christoph Peschek mitzuhalten. Zusammengefasst: Man kann auch Profi, ohne Titel sein.
  14. Sehr ich nicht so. Wenn Kara ab und zu spielt und auf irgendwie 3 Tore macht, hat er schon genau so viel bewirkt, wie der senegalesische Irrtum. Im Unterschied dazu wird Kara vermutlich vorerst noch einen Bruchteil kosten, von der Transfersumme mal abgesehen. Insofern ist der Transfer wirklich gelungen, weil: Wie man es dreht, es nix verhaut, auch wenn Kara scheitern sollte.
  15. Wenn er halb so viel Tore schießt, wie er Selbstvertrauen hat, macht er locker 10. Der soll sich nur selber nicht so viel Druck machen. In der 1. Liga weht doch nochmal ein anderer Wind.
×
×
  • Create New...