StunningSteve

Members
  • Posts

    1,067
  • Joined

  • Last visited

About StunningSteve

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

5,811 profile views

StunningSteve's Achievements

Im ASB-Tausenderklub

Im ASB-Tausenderklub (21/41)

3.6k

Reputation

  1. Ökonomisch eine vollkommen richtige Entscheidung. Somit reicht ein 4er Tisch und du hast noch 25% frei Kapazitäten für Eventualitäten.
  2. Einmal ganz elegant der Fragestellung ausgewichen. Die Kritikpunkte darfst gerne zitieren und begründen. Vor allem da es anscheinend viele Kritikpunkte sind Ah die "Durchschnittlicher Wert pro Besucher" vs "Durchschnittlicher Wert pro konsumierendem Besucher" Diskussion. Beide Kennzahlen haben ihre Berechtigung, weil beide für unterschiedliche Analysen genutzt werden. Erstere wird z.B. bei den Planungen der Gesamteinnahmen verwendet, zweitere als Kennzahl für die Kundenbindung. Um ein umfassendes Ausgabeverhalten der Stadionbesucher zu erhalten braucht man aber sowieso beide Kennzahlen. Und um noch ein bisschen anekdotische Evidenz zu liefern, in der Regel konsumiere ich im Stadion nichts. Das hat mit den Initialen KG zu tun.
  3. Werter Freund, damit dich dich in Zukunft nicht mehr der Peinlichkeit deines Nicht-Wissen aussetzen musst. Die Erklärung des Users weiter oben ist zwar in der Form zwar nicht korrekt, aber es ist doch klar ersichtlich das er damit die Wertschöpfung gemeint hat. Jetzt geb ich dir etwas zu googeln, 1) direkte Wertschöpfung, 2) indirekte Wertschöpfung, 3) induzierte Wertschöpfung. Unter Berücksichtigung dieser 3 Bestandteile ist ein Subventionskoeffizient von etwa 72 nichts außergewöhnliches. Nachdem du dich damit ja offensichtlich näher auseinandergesetzt hast. Was sind die inhaltlichen Kritikpunkte. Methodik? Studiendesign? Datenerhebung? Getroffenen Annahmen? Statistische Analysen? Interpretation der Ergebnisse?
  4. The Standard bezieht sich hier auf ein Interview von Schicker mit der dänischen Zeitung Tipsbladet. Wär zwar richtig toll wenn man ihn halten könnte, bezweifle aber das Arsenal mehr als zu einer Verlängerung einer Leihe bereit ist. https://www.standard.co.uk/sport/football/arsenal-fc-transfer-news-biereth-2024-b1141189.html?utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1708704510https://www.standard.co.uk/sport/football/arsenal-fc-transfer-news-biereth-2024-b1141189.html?utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1708704510
  5. Der Aussage das man nicht zurückgeschallten habe, muss ich klar widersprechen. Das Tempo zwischen Minute 46 und dem 3:1 war schon merklich höher als in den restlichen Minuten. Man hat dann nicht mehr jeden Ball auf Teufel komm raus nach vorne gespielt, Gazi wollte nicht mehr jeden Ball haben (sonst sieht man in Stadion oft das er sudert wenn er ihn nicht bekommt) und man hat in mehreren Situationen das Spiel von hinten neu aufgebaut und die Seiten gewechselt. Das man dann in einer Testspiel-Intensität gespielt hat kann man aber trotzdem nicht sagen, das wär dann doch übertrieben.
  6. https://www.meinbezirk.at/hartberg-fuerstenfeld/c-sport/firma-egger-glas-bleibt-tsv-hauptsponsor_a6529050#:~:text=Ein wichtiger Schritt für die,Hauptsponsor des Bundesligisten tätig sein.
  7. Da würd ich gerne mal einhacken. Hab da einen kleinen Einblick auf der kleinsten und der größten Ebene. Bin sowohl bei uns im Sportverein als auch bei einem weiteren Verein tätig. Auf lokaler Ebene zeigt sich schon deutlich das es seit Covid schwieriger geworden ist die Einnahmen aus Sponsoring konstant zu halten. Wir haben zwei große Sponsoren die uns treu geblieben sind, aber die Breite an kleineren Sponsoren hat sich doch merklich reduziert. Nicht nur die Anzahl der Sponsoren sind zurückgegangen, bei einem anderen Teil der kleineren Sponsoren hat sich die Summe verringert. Auch im Austausch mit anderen Vereinen hat sich gezeigt das es den meisten anderen auch ähnlich geht. In dem ein oder anderen Beitrag in der Vergangenheit hab ich ja bereits angemerkt das ich zur kleinen Gruppe gehöre die wirklich Financial Reports von börsennotierten Unternehmen liest. Da hat sich gezeigt, seit die Inflation angefangen hat zu steigen, dass generelle Trend von Wachstum, Wachstum, Wachstum in Richtung Rentabilität umgeschlagen hat. Was auch nachvollziehbar ist wenn die Kosten für Geld durch die Zinserhöhungen gestiegen sind. In den Reports hat man dann gesehen, dass Bereiche wie Marketing, PR, Sponsoring, R&D oder allgemein die Overheadkosten zumeist als erstes reduziert wurden und oftmals noch nicht auf dem Niveau vor Covid sind. Da würd es mich interessieren wie die allgemeine Lage ist. Ob es sich zeigt das die Unternehmen ihre Budgets erhöhen und das Geldtascherl wieder weiter öffnen. Anhand der zugegebenen bescheiden Informationen die ich habe, trau ich mir nicht zu sagen wie es in absoluten Zahlen aussieht. Aber wenn ich mir das ganze inflationsbereinigt ansehe und mit Stand 2019 vergleich glaub ich nicht das man bereits dieses Niveau wieder erreicht hat.
  8. Nach 23 Jahre ist es wieder so weit. Sturm Graz überwintert in Europa und trifft am 15.02. im Heimspiel auf Slovan Bratislava. Zuletzt gelang dies in der Saison 2000/2001. Als Gruppensieger in der Champions League ließ man Galatasaray, Rangers und Monaco hinter sich. In der damaligen zweiten Gruppenphase (4 der 6 Gruppenspiele waren im Frühjahr) konnte man 6 Punkte erzielen (beide Spiele gegen Panathinaikos wurden gewonnen), gegen Manchester United und Valencia war dann aber nichts mehr zu holen. Valencia zog in Folge in das Finale der Champions League ein, unterlag aber den Bayern im Elfmeterschießen. Trainer der Slowaken ist seit Mai 2021 ein gewisser Herr Vladimir Weiss. Dem ein oder anderen wird er sicher noch als Nationaltrainer der Slowakei oder Georgien bekannt sein. Zumeist lässt er ein 4-3-3 oder ein 4-2-3-1 System spielen. Auch der @SohnemannVladimir Weiss Jr. ist seit der Saison 19/20 ebenfalls im Verein tätig, kommt mit seinen 34 Jahren aber über die Rolle eines Ergänzungsspielers nicht hinaus. Aus Österreichsicher Sicht ist natürlich Kevin Wimmer der bekannteste Spieler, eine Vorstellung wird nicht mehr nötig sein. Scorrermäßig teilt es sich wettbewerbsübergreifend vor allem auf David Strelec (MS, 22 Jahre, 12 Tore, Vorlagen), Tigran Barseghyan (RA, 30 Jahre, 8 Tore, 10 Vorlagen) und Marko Tolic (OM, 27 Jahre, 10 Tore, 4 Vorlagen auf). Der 4. im Bunde der offensiven Aleksandar Cavric ( 14 Tore und 10 Vorlagen) wurde im Winter nach Japan verliehen und mit Gerson Rodrigues von Dynamo Kyiv ersetzt. Der Abgang von Cavric ist sicher kein Nachteil für uns. Ein ebenfalls bekannter Name im Kader ist Juraj Kucka. Mit 104 Einsätzen im Nationalteam der Slowakei liegt er auf Platz 4 der Spieler mit den meisten Einsätzen. Verbrachte einen Großteil seiner Karriere in Italien bei CFC Genua, AC Milan oder Parma. Die bisherige Bilanz ist wenig aussagekräftig. In einem Plichtspiel ist man sich schlichtweg noch nie gegenüber gestanden . 2012 konnte man ein Freundschaftsspiel mit 5:1 gewinnen. In den letzten 5 Jahren waren sie das Um und Auf im slowakischen Fußball, 5 Meisterschaften in Folge stehen auf der Haben Seite. Die heimische Super Liga führen sie souverän an, 14 Siege stehen nur 3 Unentschieden und 1 Niederlage gegenüber. Auf den nächsten Verfolger MSK Zilina hat man bereits 7 Punkte Vorsprung. Zunächst vielversprechend begann auch die Quali für die internationalen Bewerbe. In den ersten beiden Runden der CL-Quali überstand man die Hürden FC Hesperingen (Luxenburg) und Zrinjski Mostar(Bosnien). In der 3. Qauli Runde der CL setzte es aber zwei Niederlagen gegen Maccabi Haifa. Im Play-Off der Europa League konnte man zwar das Heimspiel gegen Aris Limassol mit 2:1 für sich entscheiden, im Rückspiel kam man aber mit 6:2 unter die Räder und es blieb nur die Conference League übrig. Die Gruppe mit Lille, Olimpija Ljubljana und Klaksvik konnte man mit 10 Punkte auf dem 2. Platz abschließen. Die Färörer wurden zwei Mal geschlagen, gegen die Slowenen gab es je einen Sieg und eine Niederlage und den Gruppenfavoriten Lille konnte man Zuhause einen 1:1 abringen.
  9. Du glaubst allen Ernstes Ilzer/Schicker würden in die Saison starten ohne einen Backup für Stankovic zu haben? Ein Borkovic ist eindeutig IV. Lavalee ist erst am letzten Transfertag verpflichtet worden, die Kaderentscheidungen Wels und Serrano wurde da schon Monate vorher getroffen. Defensiv orientierten Mittelfeldspieler wie Serrano haben auf auf den Feld ganz andere Aufgaben (und auch andere Stärken) wie offensiv orientierten Mittelfeldspieler. Ein Serrano interpretiert die 8er Position auch ganz anders als ein Kiti oder ein Wels. Wenn man im Sommer keinen Serrano verpflichtet hätte, wär ein anderer defensiv denkender Mittelfeldspieler gekommen, ganz unabhängig von einem Wels.
  10. Hab so das Gefühl du überschätzt in welchem Bereich sich die Ablöse befinden wird können. In 6 1/2 Jahren Bundesliga hat es einen einzigen Verkauf mit einer nennenswerten Ablöse gegeben. Das war Horvath in der Saison 21/22 mit eine Ablöse von 400.000€. Ansonsten hat es in der Vereinsgeschichte noch keinen Verkauf mit einer 6-stelligen Ablösesumme gegeben. Zwei wesentliche Faktoren die die Ablösesummen beeinflussen sind das Alter und die Vertragslänge. Ein Entrup wird im Sommer halt schon 27, es zeigt sich quer durch alle Ligen das die Ablösesumme bei Spieler ab 24-25 deutlich sinken gegenüber jüngeren Spielern. Weiters hat er im Sommer dann auch nur mehr ein Jahr Vertrag. Hier sind die Rekordablösen der Bundesliga für Stürmer im Alter von 23-30 zu sehen. Rechne mal die Salzburg Transfer raus und die diejenigen die zum damaligen Zeitpunkt deutlich jünger waren (25 oder jünger) https://www.transfermarkt.at/bundesliga/transferrekorde/wettbewerb/A1/plus//galerie/0?saison_id=alle&land_id=alle&ausrichtung=Sturm&spielerposition_id=14&altersklasse=23-30&leihe=&w_s=&zuab=ab Unter der Annahme das Hartberg im Frühjahr im oberen Playoff spielen wird, zeigt sich das sich Entrup gegen Mannschaften die derzeit über dem Strich sind deutlich schwerer tut Tore zu schießen oder Assists beizusteuern. Tore/Vorlagen gegen Teams 1-6 in der Tabelle (6 Spiele): 1 Tor Tore/Vorlagen gegen Teams 7-12 in der Tabelle (6 Spiele) : 7 Tore und 2 Vorlagen Bezweifle das er im oberen Playoff ähnliche Werte wie im Herbst haben wird, zumal das Team mit dem Abgang von Lang geschwächt worden ist. Was er im Falle eines Wechsels zu Kiel verdienen wird, kann ich dir natürlich nicht sagen. Aber sehr wohl die österreichische als auch die deutsche Liga veröffentlichen jedes Jahr die Finanzkennzahlen der Vereine. Daraus kann man schon ein bisschen was ableiten. Hartberg hatte in der Saison 22-23 einen Personalaufwand von 6,2 Mio. Euro (die Jahre zuvor immer in etwa von 4 bis 4,5 Mio. Euro). https://www.oefbl.at/oefbl/die-liga/geschaefts-berichte/ Bei Holstein Kiel waren es in den letzten Jahren immer ein Personalaufwand im Bereich 15-18 Mio. Euro. https://www.dfl.de/de/hintergrund/lizenzierungsverfahren/finanzkennzahlen-der-proficlubs/
  11. Ganz vereinfacht gesagt, in der Regel werden Fananleihen begeben wenn der dahinter stehende Verein keinen Kredit mehr zu annehmbaren Konditionen bei einer Bank bekommt. Es kommt halt nicht von irgendwo das dieses Feld vor allem von Vereinen wie Schalke, Hamburg, Hertha Berlin oder Köln bespielt wird. Alles Vereine die in den letzten Jahre immer wieder finanzielle Schwierigkeiten hatte, aber auch über eine große Fanbase verfügen. Genau die werden gemolken, die treuesten Fans. Durch die emotionelle Bindung sollen die Fans über das für sie schlechtes Rendite-Risiko Verhältnis hinwegsehen (in fast allen Fällen mehr teurer Fanartikel als sinnvolle Investition). An Institutionelle Anleger richtet sich ein solche Anleihen nicht. Falls es dich interessiert, in diesem Paper bekommt man einen guten Überblick was Fananleihen sind und was man aus Sicht des Vereines beachten muss. Ist war schon über 10 Jahre alt aber trotzdem noch lesenswert. Ein kleiner Auszug daraus mit dem Hinweis das in der betrachteten Periode niedrigere Zinssätze herrschten als zur Zeit: " Können die FU einen Großteil der „Fan-Anleihen“ platzieren, dann erhalten sie das Fremdkapital zu einem moderaten durchschnittlichen Zins von 5,68 %." https://www.researchgate.net/publication/263673648_Fananleihen_als_Finanzierungsmoglichkeit_von_Sportclubs_Eine_Bestandsaufnahme_am_Beispiel_der_Fussballbundesligahttps://www.researchgate.net/publication/263673648_Fananleihen_als_Finanzierungsmoglichkeit_von_Sportclubs_Eine_Bestandsaufnahme_am_Beispiel_der_Fussballbundesliga
  12. Man hat letztes Jahr auch schon Trainings in Vorau am neuen Kunstrasen abgehalten. Dazu hat man die Kraftkammer in der Urkraft-Arena auch gleich dabei. Da Kunstrasen in Hartberg wird dann auch bald 20 Jahre und ist im demensprechenden Zustand. Ist übrigens jedes Jahr für meine Kreuzbeschwerden verantwortlich wenn wir unsere Testmachtes dort abhalten. Der Vergleich des Kunstrasen in Hartberg mit denen der neuen Generation ist ein riesiger Unterschied. Der einzige der in der Gegend noch schlechter ist, ist jener in Schielleiten. In Rohrbach hast du die Probleme mit den Anrainer und dann ist Vorau eh schon das näheste.
  13. Tickets gehen in der Regel ca. 4 Wochen vorher in den Verkauf. Einfach regelmäßig die Website checken. Das Spiel gegen Atalanta am 28. Februar gehört eigentlich zur 21. Runde die vom 20. bis 21. Jänner ausgetragen wird. Aufgrund des Super-Cups der vom 18. bis 22. Jänner ausgetragen wird, werden aber die Partien von Inter, Lazio, Napoli und Fiorentina in den Februar verschoben. D.h. es sind derzeit Tickets bis zur 23. Runde zu erwerben. Die Salernitana Partie gehört zur 25. Runde. Heuer war man bis auf ein paar Restplätze in der Saison immer ausverkauft. Wenn du aber gleich zu Beginn der Verkaufsphase deine Tickets bestellst wirst du aber keine Probleme haben an Tickets zu kommen und eine gute Auswahl an verschiedenen Plätzen finden.