Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

wama

Members
  • Content Count

    635
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About wama

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Graz
  • Interessen
    Fußball, Tennis, Schifahren, Wandern

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Sturm Graz, Liverpool, Dortmund, Napoli
  • Selbst aktiv ?
    nur kurz - jetzt nur noch hobbymäßig
  • Beruf oder Beschäftigung
    Selbständig
  • Bestes Live-Spiel
    3-2 gegen Marseille
  • Schlechtestes Live-Spiel
    eine 0-4 Klatsche am alten GAK Platz
  • Lieblingsspieler
    früher Bozo Bakota, heute Mo Salah, Kylian Mbappe
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    England, Holland
  • Geilstes Stadion
    Gruabn
  • Lieblingsbands
    LP, Triggerfinger, Mark Forster,...
  • Am Wochenende trifft man mich...
    im Cuba oder Admiral St. Peter
  • Lieblingsfilme
    Mafiafilme, Thriller
  • Lieblingsbücher
    Bücher von Chuck Palahniuk, Nick Hornby,...

Recent Profile Visitors

2,700 profile views
  1. wama

    Zuschauer/Tickets

    bundesliga.at hat die letzten beiden sturmheimspiele gegen den wac und hartberg "ausgewertet". demnach sahen 9.706 dem wacspiel und satte 11.454 dem hartbergmatch zu, also doch um einige mehr, als unmittelbar nach dem spiel bekanntgegeben. somit hält sturm nach 8 heimspielen bei einem immer noch beachtlichen schnitt von 10.631, womit man hinter rapid( 17.896) und salzburg( 11.061) vorläufig rang 3 belegt. zum vergleich: die marode austria hält nach 7 heimspielen nur noch bei exakt 8.000 zusehern im schnitt. in 4 von 8 unserer heimspiele gab es über 10.000 besucher.
  2. leider sehr matt gestartet und ins spiel gekommen, in der ersten hälfte gerade mal 10 minuten so was wie fussball gespielt, zumeist viel zu grosse löcher zwischen den linien gehabt. dennoch, selbst da hatte ich auch nicht den eindruck, das spiel nicht gewinnen zu können, dachte eigentlich standards werdens letztlich für uns entscheiden, weil ich mir nicht ausmalen konnte, dass man die 2. hälfte doch ganz anders auftreten wird. hartberg, im vergleich zu uns, speziell in hälfte eins mit einem sehr selbstbewussten auftritt, ballsicher, mit raschen vorstößen in die tiefe, zum glück aber in tornähe relativ harmlos. die zweite hälfte war dann deutlich erfreulicher, weil man wesentlich schneller, energischer in die spitze spielte. speziell röcher und despodov waren plötzlich deutlich besser im spiel und genau das machte dann den unterschied aus. was die beiden dann plötzlich doch noch auf gar nicht mal üblen den rasen brachten, war allerfeinst und bewies letztlich, dass beide sicher nicht billigen leihen gott sei dank eben ab und an den unterschied ausmachen. wie wichtig ein dominguez als stabilisator im mittelfeld ist, hat man gestern ebenfalls ganz deutlich gesehen - den konnte man gestern vorallem vor der halbzeit überhaupt nicht ersetzen und man sollte unbedingt versuchen, den länger an uns zu binden. äußerst unauffällig gestern otar k. und hierländer, war nicht ihr bester tag und das einzige gegentor wäre ohne spendis kurzzeitiges fehlen sicher nie passiert. am ende hat man extrem wichtge 3 punkte geholt, ist wieder voll auf kurs ins opo und kann in der länderspielpause weiter an feinjustierungen arbeiten um endlich mehr konstanz ins spiel zu bekommen.
  3. wama

    Zuschauer/Tickets

    über 9500 tickets gegen hartberg bereits weg, sehr beachtlich - 5 stellig wirds also sicher mal, hoffe auf 12.000 + da werden sich wohl viele oststeirer dieses spiel nicht entgegen lassen wollen. übrigens: die salzburger haben ihren schnitt nach 7 heimspielen durch den tollen besuch gegen rapid(knapp über 17.000) auf 11.061 geschraubt, uns( 10.648/schnitt nach 6 spielen, noch vor auswertung des wacspiels ) damit vorübergehend auf den 3. rang verdrängt. das geht übrigens irgendwie gar nicht, wie ich meine! durch den etwas unterdurchschnittlichen besuch gegen den wac( laut medien warens knapp über 9.100) wird unser schnitt noch um zumindest weitere etwa 200 sinken, die schere zu salzburg also noch weiter auseinandergehen. fazit: frust vom wacdebakel abschütteln, auch wenns immer noch richtig schmerzt und das stadion gegen hartberg mit freunden, bekannten und verwandten stürmen, damit wir zumindest zuseherligatechnisch bald wieder zu den top 2 in österreich gehören.
  4. kompliment an den wac, der uns gestern ab derem ersten tor in allen belangen überlegen war, sogar in der höhe verdient gewonnen hat. klar, uns hat gestern avolnitis sehr gefehlt, war speziell lubjic in der abwehr echt überfordert, wie leicht der wac aber immer wieder zu ballgewinnen kam, wie staubtrocken, technisch versiert und nahezu fehlerlos die im eigenen spielaufbau agierten, wie leicht und geschickt sie auch teilweise zu ballgewinnen und dann umschaltmomenten kamen, erinnerte stark an salzburg und lask und stellt unseren kickern alles andere als ein gutes zeugnis aus. da fehlt noch einiges an höherer laufbereitschaft, an besserem, vorallem geschickteren anlaufen des gegners, an wirklicher präzision in den laufwegen und im passpiel, am zustellen von räumen, kurz: an vielen details, die der wac gestern echt routiniert und immer cooler werdend auf den platz brachte. ausser in den ersten minuten, wo man noch mit breiterer brust auftrat und etwas glücklich auch in führung hätte gehen können, war das ab dem gegentor eine vorstellung, mit der man gegen vereine wie den lask, salzburg und heuer den wac nichts erben kann, ich wage sogar zu behaupten, selbst nach einer führung würde man mit so einem auftritt nur einmal in 10 spielen gegen die gewinnen. was bleibt ist die nüchterne erkenntnis, dass sturm zwar heuer keine schlechte truppe hat, andere aber als team schlicht und einfach deutlich weiter, besser sind. nur wenn bei uns alle arbeiten, rennen wie die bienen, hoffentlich bald intelligenter und präziser bei speziell eigenem ballbesitz agieren, also in dem bereich, in dem uns die genannten klubs deutlich voraus sind - umschalten können mittlerweile fast alle schon ganz brauchbar - kann auch diese saison noch mehr als durchschnitt werden. das opo wird man zwar auch mit der bisher gezeigten unkonstanz erreichen, zu mehr reichts danach aber wohl nur, wenn man sich bis zum opo auch bei eigenem ballbesitz entscheidend steigert - 13 von 22 runden sind bereits gespielt, noch verbleiben somit 5 spiele im herbst und 4 im frühjahr. da man beim lask im cupviertelfinale anfang feber 20 sicher nicht gerade favorit ist, nicht unwahrscheinlich dann nur noch die meisterschaftchance bleibt, sollte die entwicklung unserer mannschaft also rascher voranschreiten als bislang, obwohl ich bei gott nicht alles schlecht sehe, was diese saison bislang passierte. gegen die hartberger muss aber nun, wieder einmal egal wie, ein sieg her, um nicht auch noch in opo - turbulenzen zu kommen, was wiederum eine erhoffte weiterentwicklung des spielsystems verzögern würde. fazit: leck arsch, ich dachte, wir sind schon etwas weiter als gestern gezeigt.
  5. am ende hat man vorallem gegen ein schiriteam gewonnen, dass von der ersten sekunde an keinen zweifel daran ließ, sturm ans bein pinkeln zu wollen. mir ist zumindest bekannt, dass bauernfeind, einer der linienrichter, klar aus der roten ecke kommt und so wie eisner gestern gepfiffen hat, gibt es sowieso keinen zweifel mehr, welchen grazer verein er bevorzugt. ganz ehrlich: das war skandalös, speziell in hälfte eins nur darauf ausgelegt, uns den nipf zu ziehen, wütend zu machen, bewusst zu benachteilgen,... sturm sollte sich zumindest künftig gegen diese schiribesetzung wehren - was die abliefern, ist ganz klar betrug an sturm. despodov, der wieder gut, aber teilweise zu überheblich, divenhaft spielte, das wichtige 1-0 souverän und cool machte, sollte sich beim grottigen schiriteam bedanken, dass er nicht vom platz flog - für sowas hab ich überhaupt kein verständnis, das ist ganz einfach unterirdisch und dumm. auch sakic sollte sich besser im griff haben künftig. bei allem verständlichen frust gestern, die beiden hätten ihrer mannschaft gestern gewaltig schaden können, auch wenn ich glaube, dass der ksv uns auch gegen 2 mann weniger kein tor gemacht hätte, obwohl sie uns einen tollen fight geliefert haben. ich hoffe nem, dessen interview danach wieder allererste sahne, spricht diese themen klar und deutlich an. in summe wars gestern eine hammer konzentrierte, irrsinnig laufintensive leistung, die zum aufstieg ins cup 1/4 finale gereicht hat, die auch ein rotes schiriteam nicht verhindern konnte. eigentlich hätten wir uns jetzt ein heimspiel verdient, ich tippe mal gegen mählichs lustenau.
  6. die interessante "ausbeute" jener spieler, die sturm während und nach der saison 17/18, also in der saison, als man vizemeister und cupsieger wurde, bzw. spätestens heuer im sommer verließen: . deni alar: verließ uns, wie bekannt, unmittelbar vor saisonstart 18/19 und erlebte seither zuerst eine ziemliche pleite bei rapid, wo er zwar bewerbsübergreifend zu 31 einsätzen kam, aber dabei nur insgesamt 6 tore und 2 assists verbuchen konnte. bei levski kam er heuer bewerbsübergreifend zwar zu 13 einsätzen, spielte dabei aber nur 353 min und erzielte dabei genau 1 europacuptor, keinen einzigen assist . peter zulj: verließ uns erst im winter 2018 und brachte es bei anderlecht seither bewerbsübergreifend auf 17 einsätze( 10 im frühjahr 19, 7 im herbst 19), in denen er weder ein tor, noch einen assist schaffte. die letzten 4 spiele nicht mal im kader. . thorsten röcher: schwächelte nach gutem start in deutschland 2, bei ingolstadt, immer mehr, stieg dort ab und wird nach seiner rückkehr zu sturm langsam wieder der alte. hat bewerbsübergreifend seit sommer bei 9 saisonensätzen 7 scorerpunkte( 3/4) stehen . emeka eze: wurde nach brutalofoul im cuphalbfinalspiel gegen rapid nie mehr der alte, schaffte aber nach seiner sommerleihe zu adanaspor in die 2. türkischen liga einen sehr erfolgreichen einstieg mit bwerbsübergreifend 5 toren u einem assist. zuletzt war er allerdings wegen eines meniskuseinrisses 3x ohne einsatz im kader. . marvin potzmann: ging zu rapid, das ihn heuer zum lask ziehen ließ. hatte bei rapid viele, 35, bewerbsübergreifende einsätze, erzielte dabei 4 scorerpunkte, war dennoch nie wirklich stamm. beim lask auch bereits mit insgesamt 12 einsätzen und 4 scorerpunkten. . lykogianis: ging schon im winter 2017/18 zu cagliari, wo er nie wirklich stammspieler wurde, aber bislang immerhin zu gesamt 27 einsätzen kam, in denen er zwar kein tor, aber 4 assists schaffte . james jeggo: seit sommer 18 bei der austria mit immerhin insgesamt 36 einsätzen bislang, in denen ihm ein tor und ein assist gelang . bright edomonjyi: viele einsätze bei der austria seit sommer 18, aber selten in der stammelf. im ersten jahr noch mit 5 toren und 4 assists. heuer, bei noch weniger einsatzzeit, noch ohne tor in der meisterschaft, dafür klappte es im cup mit einem tor u gleich 3 assists . christian schoissengeyr: hatte bei der austria ab sommer 18 einen brauchbaren start mit vielen einsätzen, 26, seit mai 19 verletzt . philip zulechner: ging im winter 18 zu aue in die 2. deutsche liga, wo er bei 7 einsätzen zu immerhin 4 toren kam. in dieser saison noch ohne scorerpunkt bei 10 einsätzen. . romano schmid: salzburg kaufte ihn uns im winter 17/18 weg, wo er aber bis auf 1 spiel nur für liefering in liga 2 auflief und dort in 30 spielen für 17 scorerpunkte sorgte. nun von bremen an den wac verliehen, wo er meist stamm ist und in gesamt 29 spielen immerhin 10 scorerpunkte(2/8) stehen hat . leute wie ovenstad, schubert, filip, puchegger, luan, usw... waren schon bei uns keine erwähnenswerten burner . dario maresic: im sommer19 zu stade reims gewechselt und noch ohne eine einzige einsatzminute, zuletzt mehrere spiele nicht mal im kader . sandi lovric: im sommer 19 zu euroliguefixstarter lugano in die 1. schweizer liga gewechselt, wo er es bislang nicht ganz zum stammspieler schaffte, aber in bewerbsübergreifend 10 saisoneinsätzen immerhin 2 assists beisteuern konnte . markus lackner: seit sommer 19 an die admira verliehen, wo er wieder stammspieler ist und zu gesamt 9 einsätzen kam . lukas grozurek: im sommer 19 nach karlsruhe in die 2. deutsche liga verliehen, wo er einigermaßen brauchbar startete. war zuletzt aber 2x krank u nicht im kader, bislang bei gesamt 9 einsätzen mit 2 toren u 1 assist . philipp hosiner, rapael obermaier: beide im sommer 19 in die 3. deutsche liga gewechselt. hosiner hat sich wieder erfangen u steht bei chemnitz nach gesamt 6 saisoneinsätzen bei immerhin 5 scorerpunkten(4/1). obermaier kam bei carl zeiss jena zu insgesamt 11 saisonseinsätzen und verbuchte bislang 4 scorerpunkte .filipe ferreira: verließ uns im sommer 19 ablösefrei in die oberste portugiesische liga zu tondela, wo er bislang als stammspieler alle 9 spiele machte. ich gratuliere . fadinger und skrivanek wurden innerhalb österreichs in die 2. liga zu lafnitz bzw ksv verliehen bzw. verkauft und kommen dort zu zahlreichen einsätzen
  7. gleich vorweg: mein wachauwochenende mit stadionbesuch konnte nicht geiler verlaufen. sind zu 4. exakt auf höhe der mittellinie gesessen, in der 7. von 11 reihen. stadion hat übrigens charme mit seinem holzdach. die erste halbzeit war mehr als bescheiden. vorallem hierländer, wohl noch nicht fullfit, der immer wieder gesucht und angespielt wurde, viel platz gehabt hätte, wenn er den ball etwas schneller verarbeiten würde, hat nicht einen hacken nach vorne probiert, immer seitwärts oder nach hinten abgedreht und sich vom kleinen und wusligen davies, der ihn immer scharf anlief, sagen wir mal " beeeindrucken" lassen. man hat den gegner zwar nahezu immer kontrolliert, aber bei 2,3 kontervorstössen über deren rechte seite nicht gut ausgesehen und gefährliche hereingaben zugelassen. erwähnenswert in hälfte eins auch otar k., der natürlich hart genommen wurde, sehr bald schwer genervt wirkte und dann den star raushängen ließ, ständig die gelbe forderte, viel zuviel lamentierte und bald lustlos wirkte. was/wer mir aber schon in hälfte eins gefiel, war dominguez: wie gescheit der spielt, wie der den ball abdeckt, die bälle mit dem einen fuss perfekt annimmt und mit dem anderen sofort weiterspielt, ist eine augenweide. dieser mann tut unserer mannschaft extrem gut. die zweite hälfte war, weil st. pölten nun aufmachte, wie geschaffen für unser immer besser werdendes konterspiel, das mit maximal 3,4 kurzen und schnellen ballkontakten sehr rasch und immer exakter in die tiefe, die schnittstellen, geht. was otar k. da in der 2. hälfte zeitweise ablieferte war genial, was despo im antritt und dann an kaltschäuzigkeit vor dem tor zeigte, detto, dazu kam auch röcher endlich auf touren, balaj gefiel ebenso, dazu auch wieder ljubic, als er reinkam. letztlich wars ein total abgezockter sieg, weil unglaublich effizient gespielt, mit herrlichen toren und dem gefühl, dass da bald noch mehr gehen kann. die wachau und die nv arena wird mich also wieder sehen, scheinbar bringts glück dorthin zu fahren.
  8. wama

    Zuschauer/Tickets

    bundesliga.at update zu den bisherigen besucherzahlen: . rapid führt nach 6 heimspielen überlegen mit einem schnitt von 17.605 . dahinter weiter sturm graz mit einem schnitt von 10.648 - somit liegt bei ca. 5% unter dem vorjahr . dritter sind die salzburger mit 10.069 . vierter die schwächelnde austria mit nur noch 8.426 . fünfter bleibt der lask mit 5.352 . hartberg konnte sich heuer bislang um knapp 12% steigern und liegt derzeit bei 3.527 . im letzten heimspiel gegen die salzburger wurden exakt 12.147 tickets abgesetzt, was bedeutet, dass in dieser saison bei bisher 3 von 6 heimspielen über 10.000 tickets weggingen . im herbst folgen jetzt noch 3 heimspiele - das doppel binnen einer woche gegen den wac und hartberg, dann, nach der letzten länderspielpause und anschließend gleich 2 auswärtsspielen hintereinander gegen rapid und wattens, noch ein spiel gegen altach, am 8. dezember. den herbstabschluss gibts dann beim lask am 15. dezember!!! . gegen den wac und hartberg werden vermutlich wieder knapp 10.000 ins stadion kommen, gegen altach, am 8. dezember, wohl eher nicht, womit man sehr wahrscheinlich bis zum winter den über 10.000er schnitt knapp wird halten können. die letzten beiden spiele bis zum opo gegen mattersburg und die austria finden dann im feber 2020 statt - mal sehen, ob danach noch ein fünfstelliger zuseherschnitt bestand hat.
  9. laut transfermarktdaten hast du recht, laut ergebnisse.at, die ich mir reingezogen habe, war er am sonntag beim 2-2 gegen istanbulspor für adanaspor allerdings nicht mal im kader, wie übrigens auch die runde davor. wenn du übrigens noch eine dritte info darüber, diesmal über weltfussball.at einholst, wird ebenfalls bestätigt, dass eze zuletzt 2x nicht im kader war. strange!
  10. hab das spiel erst jetzt in den zusammenfassungen gesehen, weil mir mein live tv stream im kurzurlaub nach etwa 15 min den geist aufgab, dazu hab ich eure kommentare gelesen, die interviews auf sturmnetz,.... yes, das war mal endlich wieder ein auftritt, der so richtig geil war. kompliment an alle, die daran beteiligt waren!!! trainer nem muss uns fantastisch eingestellt haben, denn soviele ballgewinne hatten wohl bislang nur wenige gegen die bullen und wie wir daraus schnelle und endlich präzise konter gefahren sind, war schon beeindruckend. donkor kann unbestritten echt was, wurde aber einmal glatt überlaufen und war am gegentor beteiligt, wenn auch etwas unlucky. in summe aber ein toller gesamtauftritt, der lust auf mehr macht bzw. zumindest hoffnung darauf, dass es diese saison doch noch ein paar geilere von uns geben könnte. wenn künftig vorne ein balaj oder despodov auch endlich das häufiger erledigen, wofür man sie hauptsächlich geholt hat, nämlich zum toreschiessen, würden wir, alle zusammen, insgesamt weit weniger stress haben. jetzt heissts natürlich nachlegen und weil ich am wochenende einen freund in der wachau besuche, geben wir uns natürlich den kick live vor ort im dortigen stadion. es ist also angerichtet!!!
  11. ist eze eigentlich verletzt, weil er seit 2,3 spielen nicht mehr dabei ist? seitdem die gerüchte um einen möglichen winterabgang bekannt sind, hört, liest man nicht mehr von/über ihn.
  12. NeM hat das gut gemacht in der Scherbe auf Einladung von Black FM. Kam sehr entspannt und sympathisch rüber, während Pucher wieder mal an seine Grenzen stieß. Bleibt zu hoffen, dass seine Kicker ihn auch verstehen und akzeptieren, dessen Zugang zum Fussball auch umsetzen können und wollen. Unser diesjähriges Spielermaterial ist aus meiner Sicht jedenfalls mit Sicherheit dazu geeignet, sein System erfolgreich umzusetzen, weiter zu verfeinern und letztlich damit häufiger als bislang zu punkten. Ich würde mich freuen, wenn man vereinsseitig NeM längerfristig an uns bindet, weil ich mir gut vorstellen kann, dass der uns auf 2,3 Jahre stabiler, kompakter und letztlich unausrechenbarer macht, auch wenn eventuell in dieser Saison noch nicht ganz der gewünschte Erfolg eintritt. Sein sehr auf Defensive/Sicherheit bedachtes Spielsystem ist zwar nicht jedermanns Sache, auch ich habe immer wieder riesige Probleme damit, aber ist es mal auch nur annähernd verfeinert a la athletico madrid, bietet auch dieser Zugang zum Fussball das eine oder andere mitreissende Spiel. Letztlich gehts uns doch allen um Punkte/Siege/Erfolg und Träumereien, wir sollten ähnlich wie Barca, ManCity oder ParisSG auftreten, also mit offensiver Grundausrichtung, werden bei uns nicht funktionieren, da wir unter anderem mit unseren finanziellen Möglichkeiten nicht die dazu offensiv nötigen Einzelkönner bekommen. Klar ist es irgendwie seltsam, nach Foda wieder einen Trainer am Ruder zu haben, unter dem fallweise augenkrebsartiger Fussball gespielt wird, aber was am Ende zählt sind nackte Zahlen/Tabellen/wirtschaftlicher Erfolg für den Verein. Träume a la Pucher sind zwar gut, romantisch, nachvollziehbar, auch ich habe die immer wieder, vorallem wenn es um vermehrten Einsatz junger, heimischer Kicker geht, aber halt auch nur dann irgendwie umsetzbar, wenn sich mal das neue System gefestigt hat, Junge sich darin vorerst mal trainings- und testspieltechnsich immer näher, besser an die Erste herangearbeitet haben. Dass einige Junge naturgemäß nicht ewig warten werden, bis sie endlich mal eine Chance in der Ersten bekommen, ist logisch - bei anderen Vereinen unserer Kategorie ist das aber nicht viel anders. Whatever: Viel Erfolg und Spielglück weiterhin an NeM und sein Team!
  13. am dienstag war doch el maestro in der scherbe bei black fm, oder wurde das abgesagt/verschoben? hat da jemand infos darüber, war vielleicht jemand von uns selbst vor ort und weiss, was dort so abging. auf black fm jedenfalls findest noch nichts.
  14. wama

    Zuschauer/Tickets

    die aktualisierten besucherzahlen laut bundesliga.at: . zu den 5 bisherigen heimspielen kamen exakt 51.745 fans . bedeutet einen derzeitigen schnitt von 10.349 . damit ist man derzeit zweiter, noch knapp vor salzburg, die nach 6 heimspielen bei 10.069 liegen. rapid hat übrigens nach 5 heimspielen einen schnitt von 17.044 . die meisten besucher gabs gegen rapid mit 14.552, gegen den lask warens 10.820, gegen die admira 9542, gegen tirol 8499 und gegen st. pölten 8350 . der gesamtvorjahresschnitt lag bei 11.226, somit kamen bislang um 7,81 % weniger fans pro spiel ins stadion
×
×
  • Create New...