AndreasP

Members
  • Gesamte Inhalte

    44
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über AndreasP

  • Rang
    Tribünenzierde

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK Austria Wien
  • Geilstes Stadion
    Franz-Horr-Stadion

Letzte Besucher des Profils

639 Profilaufrufe
  1. Wie kann die Forderung nach der Todesstrafe keine politische Äußerung sein? Grundprinzipien des Austria-Fan-Daseins werden einfach so über den Haufen geworfen und niemanden interessiert es, weil es keine Austria-Fankultur mehr gibt, die es verurteilen könnte, dass die Austria als politische Plattform missbraucht wird. Das ist doch nur noch traurig.
  2. Willkomen daham, Peter Stöger!
  3. Bei all dem Lob, es ist schon lächerlich, dass man im Jahr 2019 irgendwo anrufen muss, wenn man nicht genau den gleichen Sitz haben will, wie letzte Saison.
  4. Deiner Logik nach sollte man sich auch nicht darüber freuen, dass Rechtsbrecher verhaftet werden? Dass Raser auf der Autobahn angehalten werden? Da wurden Gegenstände auf die verdammte Südosttangente geworfen. Die Polizei musste handeln. Den Kommentar hättest du nie abgegeben, wenn da wirklich etwas passiert wäre. Frag mich generell aber schon wieso ein Artikel über einen 13 jährigen so interessant ist, wenn der Auswärtsanhang von damals eh nur aus Schwangeren und Kindern bestand.
  5. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass der Kader für den Klassenerhalt ausreichen muss. Gerade wenn Randy Montie und Czaba Mester wieder fit sind, wird der Sturm vermutlich deutlich gefährlicher, als gegen Ende der letzten Saison. Die Verpflichtung von Johannes Handl kann essentiell sein für die Defensive. Man hatte in der vergangenen Saison häufig das Gefühl, dass unsere Verteidigung körperlich der Ligakonkurrenz um Welten unterlegen ist. Dadurch hat man sich viele Spiele, die offensiv durchaus ansprechend waren, selbst verhaut. Der Kader hat einige interessante Talente. Der bereits zuvor erwähnte Mester, aber auch z.B. Macher, Bejic, Braunöder und Jukic haben viel Potential. Bezeichnend, dass keiner der hier genannten in der letzten Spielzeit Stammspieler war. Die meisten wegen Verletzung. Ich würde mir noch einen erfahrenen Spieler wünschen, der die junge Mannschaft zusammenhalten kann. Man hat es ja offenbar mit Salamon versucht, der nicht wollte. Ich kann die Skepsis verstehen, gehe jetzt aber naiverweise davon aus, dass der neue Trainer kompetent genug ist, um das Team entsprechend weiterzuentwickeln und das Verletzungspech sich in Grenzen hält. Man darf auch nicht vergessen, dass weiterhin auch Lafnitz, Horn und Steyr Teil der Liga sind. Die sind uns auf keinen Fall überlegen.
  6. /11442123811
  7. Klar hätte Kadiri als 6er eingesetzt gehört. Aber Schade finde ich es jetzt ned um ihn. Wir haben mit Ebner eigentlich auch einen ganz ordentlichen 6er mit mehr Erfahrung gefunden und dahinter kommt Niels Hahn nach, den man unbedingt pushen sollte. Für einen Spieler, der nicht wirklich Platz im Kader hat und dessen Name durch jenseitige Vorstellungen sowieso negativ behaftet ist, 1,5 Mio. € zu lukrieren, fände ich extrem positiv.
  8. Das Kasperltheater ist ja wirklich lächerlich. Ich habe keine Ahnung von Linz und seinen Naherholungsgebieten, aber dass Linz ein vernünftiges Fußballstadion benötigt kann ja eigentlich nicht zur Diskussion stehen. Selbst wenn dieser Pichlinger See das göttlichste Gut auf unserer bescheidenen Erde wäre, müsste man doch Alternativen anbieten. Ich versteh nicht was das für eine Anti-Fußball-Kultur ist, die sich in unserem Land breit gemacht hat. In Wien ist sogar die Fassade von einem Leichtathletikstadion aus der Zwischenkriegszeit wichtiger als ein vernünftiges Fußballstadion. Ich hoffe das Stadion wird gebaut. Wenn's schon stehen würd, hätt ich vielleicht noch Karten fürs Spiel am Sonntag bekommen.
  9. Ihn braucht keiner umräumen, wenn er eh immer dem Gegner den Ball schenkt.
  10. Er war Kandidat Nummer 2 hinter Marco Rose, als der Posten damals vakant wurde. Dass er nie als Cheftrainer des Marketing-Schmähs gehandelt wurde ist falsch. Bin aber der Letzte, der TL verteidigt. Er hat schon wahnsinnig viele Schwächen und hat selten wirklich den Eindruck gemacht, als könne er irgenwann noch den Trend umkehren. Kann mir nicht vorstellen, dass ihm noch eine große Trainerkarriere bevorsteht.
  11. Viele Verletzungen, die letzte besonders schwerwiegend. Wenn er fit bleibt wird er auf jeden Fall Stammspieler, aber das weiß jeder Austria-Verantwortliche schon seit Jahren. Übergangen werden ist dann doch was anderes.
  12. Es kann nicht sein, dass Ibertsberger letzte Woche noch der falsche und heute der richtige Kandidat sein soll. Dann sind wir wieder genau im Kreislauf der letzten 8 Jahre. Entweder Ibertsberger ist von vornherein der Richtige, weil er zu Kader und Spielidee passt, oder er ist es halt nicht. Das beste Argument gegen das Weiterwurschteln hat Thomas Letsch mit dieser Saision des Schreckens geliefert. Das muss mir ernsthaft jemand erklären, warum das bei Ibertsberger nicht genau so in die Hose gehen soll.
  13. Ich verstehe nicht was für einen Standpunkt du mit dieser Aussage bekräftigen willst. Vermutlich keinen, deswegen auch einfach nur als Hirnschas von dir in den Raum gestellt. Es gab genug Spiele mit 8000 bis 9000 Leuten, die für zehn Mal mehr Gänsehaut-Momente gesorgt haben, als die Spiele mit 12000 bis 13000 Besuchern in dieser Saison. Das "gut gefüllt" hat sich natürlich auf ganz besondere Momente bezogen und war nicht allgemein gesprochen. Wie man das falsch verstehen kann ist mir allerdings ein Rätsel. Dass du das in deiner Kindheit anders vernommen haben magst, kann vermutlich auch daran liegen, dass 10 Jahre (wenn man deinen Nutzernamen so deuten kann) zwischen uns liegen. Es handelte sich ja auch um einen emotionallen Beitrag bestehend aus Erinnerungen. Man möge mir den Pathos verzeihen. Ich werde ab sofort nur noch empirisch gemessene Lautstärkepegel als Diskussionsstandpunkt nutzen, damit auf gar keinen Fall irgendeine Art von Emotion bei dieser wichtigen Bewertung einfließen kann. Danke dass du mir die Augen mit deinem wichtigen Beitrag geöffnet hast.
  14. und trotzdem hast heute den höchsten schnitt Und auch ein größeres Stadion und mehr Menschen die nur noch in selbigen herumsitzen, als würden sie ein Match im Fernsehen schauen. Und wenn sich die Besucherzahlen weiter so entwickeln, wird die Eröffnungssaison des neuen Stadions, die einzige bleiben, die aus früheren im Schnitt heraussticht. Wenn das erste Spiel der nächsten Saison nicht gegen Rapdi ist, dann werden dieses Spiel nicht 13.000 Zuseher besuchen.
  15. Daran muss ich die Saison auch andauernd denken. Sicher auch für mich als Kind immer ein Highlight gewesen. Mein Vater hat es auch noch vorgezogen immer ausgesprochen spät anzureisen. Als Kind das gut gefüllte Horrstadion, das schon vor Stimmung überkochte, zu betreten war unbeschreiblich. Vielleicht hat man das als Kind auch euphorischer wahrgenommen, aber wenn ich heute Süd- und Nordtribüne in vollkommener Anteilslosigkeit , die Osttribüne, mit ihrer niedrigen Mitmachquote (und nicht immer gelungenen Chants und Timings) und die Westtribüne mit einer Auslastung von gut 20% sehe, dann ist das einfach nicht das gleiche wie früher. Natürlich hat der sportliche Misserfolg seinen Anteil daran und die Supportverweigerung passt wohl auch am besten zur traditionellen Fankultur der Austria. Schade für die Kinder ist es aber auf jeden Fall.