Mike_83

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.601
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mike_83

  • Rang
    ASB-Messias

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SC Wiener Neustadt, Admira/Wacker

Letzte Besucher des Profils

3.399 Profilaufrufe
  1. Hans Krankl war ein Weltklassespieler, aber als Trainer wird er trotzdem belächelt. Mählich war ein guter Mittelfeldspieler, aber davon kann er sich 20 Jahre später auf der Trainerbank nichts kaufen. Als Trainer muss er sich erst beweisen. Das eine Jahr in Wiener Neustadt war zu wenig, um sich längerfristig zu empfehlen.
  2. Einen Charakter hat jeder Mensch. Ich war von Mählich menschlich schwer enttäuscht, als er meinte, dass er geht, sollte Neustadt in der 2. Liga bleiben - obwohl er gerade einmal sein erstes (!) Jahr als Profi-Trainer hinter sich hatte und zum damaligen Zeitpunkt kein Bundesligist anklopfte. Der gute Mählich soll sich erinnern, wem er den Trainerposten bei Sturm nun zu verdanken hat. Ohne seinem Engagement in Neustadt würde er heute noch den Nachwuchs der Austria coachen oder irgendeinen Regionalliga- oder Landesliga-Verein. Ich wünsche ihm alles Glück - er wird es brauchen können, sonst ist er als Trainer bald wieder in der Versenkung verschwunden wie ein Ivica Vastic.
  3. Weder das eine, noch das andere ist erstrebenswert für mich.
  4. Schlechte Wahl, weil Sturm momentan mehr denn je Typen mit Charakter braucht. Bin trotzdem sehr gespannt.
  5. Heimo Pfeifenberger hat momentan keinen Job, oder? Man sollte ihn fragen! Ich habe die Leute, die über Heimo geschimpft haben, nie verstanden. Er hat aus dem Vorhandenen das Maximum herausgeholt, er ist ein sympathischer Typ und hat Ahnung von Fußball!
  6. ... oder ein Peter Schöttel oder ein gewisser Peter Stöger ... Neustadt ist halt ein guter Boden.
  7. Ich war froh, als Mählich nach dem Foda-Abgang bei euch Thema war und es dann doch Vogel wurde, aber mittlerweile sind ja Monate vergangen seit Mählich sich gegen Neustadt entschieden hat. Und mittlerweile hat man auch in Wiener Neustadt registriert, dass Mählich kein Wunderwuzzi ist, ansonsten hätte man nicht noch den Aufstieg versemmelt. Unser Trainer heisst Fellner, und der macht seine Sache großartig. Mehr als den 4. Tabellenplatz, wo wir jetzt stehen, hätte Mählich mit dieser Mannschaft auch nicht erreicht. Viel Erfolg!
  8. Ich halte ihn ehrlich gesagt für überbewertet. Es gibt Stimmen in Wiener Neustadt, die besagen, dass sein Co-Trainer Fellner auch maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte. Deshalb war es wichtig, dass Fellner gehalten wurde, der nun ja Chefcoach ist, und mit einem IMHO schwächeren Kader als letzte Saison auch immerhin auf dem 4. Tabellenplatz liegt. Klar, der Lauf vorigen Herbst war schon fast unglaublich, aber es war eben ein Lauf wie ihn momentan Hartberg auch hat. Davon kann man nicht ewig leben. Fakt ist, dass wir abgefallen sind und letztlich nur den 3. Tabellenplatz erreichten. Das ist angesichts der Siegesserie, die wir zu Saisonbeginn hatten, ein eher durchwachsenes Ergebnis. Klar, dass Mählich nicht in Wiener Neustadt geblieben ist. Er hätte nur verlieren können, denn noch so eine Saison hätte er wohl nicht geschafft. Umso gespannter bin ich, was er in Graz schafft. Dort sind vor allem Druck, Fans und Medienpräsenz ein anderes Kapitel als in Wiener Neustadt. Aber Neustadt war sein Sprungbrett, das sollte er nicht vergessen.
  9. Spielt der Schicker oder die Mannen am Feld? Ich kann mich erinnern, als es hieß „Kreissl weg = Katastrophe“, und wir haben es mit Schicker geschafft. Nun soll es halt ein anderer machen. Ich hätte ja auch nicht mehr gedacht, dass wir eine so fähige Präsidentin wie Frau Putzenlechner finden! Wenn Kreissl Charakter hat, dann wird er uns das eine oder andere Sturm-Talent zur Leihe überlassen.
  10. Nachdem ihr mit Vogel offenbar eh danebengegriffen habt, ist es ja sicher in eurem Interesse, dass Kreissl diesmal eine richtige Entscheidung getroffen hat. Wird Zeit, dass Rapid, Austria und ihr wieder in die Gänge kommt - das tut auch der Liga gut ... Wir in Wiener Neustadt sind halt die schiache Ex - ohne die der Mählich jetzt sicher kein Sturm-Trainerkandidat wäre. Also zum hochbumsen war die Alte gut genug
  11. Das Rumpelstilzchen könnt ihr gerne haben. Ein 3. Platz in der 2. Liga ist sein größter Erfolg als Trainer, und dafür wird er auch überschätzt. Aber vielleicht merkt Mählich in Graz, dass die Trauben doch höher hängen (was für ein Wortwitz!). Für mich ist ein Trainer, der lieber arbeitslos ist, als weiter Erfahrung in der 2. Liga zu sammeln, charakterlich nicht sehr hoch angesiedelt. Um Schicker finde ich es schade, aber gut, ist halt so. Es gab jemanden vor ihm, und es wird auch jemanden nach ihm geben. Gruß aus der Sturm-Filiale Wiener Neustadt!
  12. Fellner war in der vorigen Saison doch bereits der Co von Mählich. Also lag's doch an Mählich, dass wir Erfolg hatten? Tja, ich glaube, wir hatten vorige Saison einen besseren Kader, und ein Lauf wie im Herbst 2017 muss auch erst einmal gelingen ... Das Frühjahr 2018 war ja dann eigentlich eh schon eher durchwachsen. Wir sind dort wo wir hingehören - ich glaube, dass momentan nicht mehr drinnen ist. Dass wir nicht um den Aufstieg mitspielen, sollte jedem Realisten klar gewesen sein. Das haben wir leider in der Relegation gegen St. Pölten vergeigt ...
  13. Die Resonanzen sind zwar durchwegs zurückhaltend bis negativ, aber offen und ehrlich gesagt reichen die 4.000 Plätze für den SCWN locker aus. Ich bin froh, dass das anfangs kolportierte 2.000er-Modell nicht kommt, denn das wäre wirklich lachhaft gewesen. Realistisch betrachtet ist der Aufstieg eigentlich eh kein Thema, außer es findet sich noch ein reicher Onkel. So what. Wenn Hartberg mit seinem Stadion 1. Liga spielen darf, dann ist dieses Stadion für die 2. Liga aber auch mehr als gut genug.
  14. Aufgrund der 2. Spielhälfte wäre ein Sieg verdient gewesen. Der große Unterschied zur vorigen Saison ist der, dass wir da auch solche Spiele hatten, aber in den entscheidenden Momenten die Tore geschossen haben (Salihi!!). Und wenn man in Führung geht, dann spielt man auch mit breiter Brust. Ich weiß nicht, was sich manche Leute erwarten. Vor zwei Monaten noch hat es danach ausgesehen, als könnte man bald zusperren - jetzt haben wir immerhin eine Mannschaft für die 2. Liga. Dass wir nicht aufsteigen, war klar. Aber ich glaube auch nicht, dass wir absteigen. Realistisch wäre irgendwas zwischen Platz 5 und 10.
  15. Nicht nur Schierl. Ich vermute, dass das eine lange, harte Saison werden wird ...