tarnitz

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über tarnitz

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. Bei allem Respekt, ob du mir das glaubst oder nicht, ist deine Sache. Fakt ist, dass wir mit Videos, die von eigenen Mitarbeitern produziert werden, ein Minusgeschäft fabrizieren. Das kann sich nicht ausgehen, jeder Online-Fachmann wird dir das bestätigen. Wir nehmen das aber für ausgewählte Spiele in der RL & LL in Kauf. Bei jenen 200 Vereinen, die unser Live-System nutzen, sind Personen aus dem Vereinsumfeld für die Produktion verantwortlich. Und dort geht es vorerst um die Refinanzierung der getätigten Ausgaben. Wenn das geschafft ist, stehen wir einer etwaigen finanziellen Beteiligung der Vereine offen gegenüber. Und: wenn der Verein seinen Channel via Website, Facebook, etc. verstärkt bewerben würde, dann gäbe es auf diesen Seiten sehr wohl einen Traffic. SC Pinkafeld (BGLD) macht das beispielsweise ausgezeichnet: http://tv.ligaportal.at/verein/sc-herz-pinkafeld - und die verdienen auch Geld damit.
  2. Ich möchte nochmals betonen, dass es uns hier primär keinesfalls ums "Geld verdienen" geht. Wir haben dem SK Vorwärts Steyr kostenlos ein Video- und Analysesystem im Gesamtwert von rund 1.000 € zur Verfügung gestellt. Dass wir als Ligaportal dieses Investment zuallererst wieder refinanzieren müssen, ist glaub ich nachvollziehbar. Der SK Vorwärts Steyr hätte darüber hinaus die Möglichkeit gehabt, diverse Monetarisierungskanäle durch eine eigene Vermarktung dieser Videos (Ligaportal TV-Channel, eigene Website, Facebook, etc.) zu nutzen.
  3. Hallo, das hast du leider falsch verstanden. Wir wollen die Video-Berichterstattung nicht einstellen - Steyr hat uns untersagt, einzelne Spiele mit der Videokamera zu filmen. Wir wären in diesem Fall ja bereit, einen finanziellen Verlust in Kauf zu nehmen. Lg
  4. Liebe Fans des SK Vorwärts Steyr, nachdem hier bereits fleißig über die aktuelle Situation diskutiert wird, möchte ich mich als Gründer und Geschäftsführer der Plattform www.ligaportal.at kurz zu Wort melden. Wir bedauern die Entscheidung des Vereins sehr, da wir stets darum bemüht sind, mit sämtlichen 2200 Vereinen in ganz Österreich eine ausgezeichnete Zusammenarbeit zu pflegen. Diesbezüglich möchte ich darauf hinweisen, dass wir in den vergangenen zwei Jahren knapp 200 Unterhaus-Vereine aus ganz Österreich mit einem revolutionären Video Live-System ausgestattet haben (zum Artikel: "WELTNEUHEIT: Ligaportal.at präsentiert Video-Liveticker, Video-Vereins-Channel & Kantinen-TV"). Dabei erhielt jeder Verein kostenlos eine neue Samsung Galaxy HD-Cam, ein Stativ, einen Akkupack, eine SD-Karte und eine SIM-Karte inkl. Gratis-Datenvolumen. Für dieses neuartige Service musste unsere Firma ein riesiges Investment in der Höhe von ca. 150.000 € tätigen. Eine Summe, die wir wohlgemerkt vorfinanzieren mussten. Auch der SK Vorwärts Steyr kam in den Genuss und durfte das Live-System beinahe eineinhalb Jahre lang kostenlos nutzen. Nachdem sich aber über einen längeren Zeitraum niemand aus dem Vorwärts-Umfeld finden ließ, der die Cam regelmäßig und verlässlich bedient, wurde diese dann wieder an Ligaportal retourniert. Die Werbevideos (sog. Pre-Rolls), die vor den eigentlichen Fußball-Videos eingespielt werden, sind also essentiell, um eine Refinanzierung dieser enormen Summe sicherzustellen. Wer sich in der Vermarktung des digitalen Contents auskennt, wird wissen, dass die Preise für Werbebanner und Pre-Rolls in den vergangenen Jahren exorbitant gefallen sind. Für ein Video, das 5.000 Aufrufe generiert, können - nach aktuellem Stand - im Schnitt ca. 15 € an Erlösen erwirtschaftet werden (die Preise in der Bannervermarktung liegen im Cent-Bereich (je 1000 User). Wenn wir also einen eigenen Mitarbeiter ins Stadion nach Steyr schicken, um das Match filmen zu lassen, machen wir bereits einen Verlust. Wir nehmen das aber bei Vereinen in der Regionalliga und Landesliga gerne in Kauf, um dem User ein bestmögliches Service zu bieten. Siehe oben! Und "erpressen" wollen wir sicher niemanden, lieber Robert Hofer. Der SK Vorwärts Steyr hätte die Möglichkeit gehabt, Werbeflächen im eigenen Vorwärts TV-Channel auf http://tv.ligaportal.at/verein/sk-vorwaerts-steyr zu verkaufen und so Gelder von Sponsoren zu lukrieren. An diesen Einnahmen hätte ligaportal natürlich nicht partizipiert. Diese Möglichkeit wurde vom Verein allerdings nicht wahrgenommen. Darüber hinaus konnte der Verein kostenlos das gesamte Videomaterial für vereinsinterne Analysen verwenden. So viel ich weiß, hat sich auch darum - nach einer gewissen Zeit - niemand mehr gekümmert. Lange Rede, kurzer Sinn: ich bedauere die aktuelle Situation. Denn der größte Verlierer ist in diesem Fall mit Sicherheit der Fan. So gesehen tut es mir leid, dass wir diese Maßnahme gezwungenermaßen ergreifen mussten. In diesem Sinne, weiterhin alles Gute und trotzdem ein schönes Wochenende! beste Grüße Thomas Arnitz www.ligaportal.at