Jump to content

PrinceFerdi

Members
  • Content Count

    220
  • Joined

  • Last visited

About PrinceFerdi

  • Rank
    Spitzenspieler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,390 profile views
  1. So viel können Pentz, Pichler und Wimmer als Ablöse gar nicht bringen, als dass wir zwecks besserer sportlicher Perspektive auf diese Spieler verzichten sollten. Der Verein sollte danach trachten, die bestmögliche Mannschaft für's nächste Jahr zusammenzustellen, um über den sportlichen Erfolg den Turnaround zu schaffen.
  2. Alles, wirklich alles, was in diesem Beitrag steht ist entsetzlich. Von jedem einzelnen Satz würde ich mir das genaue Gegenteil erhoffen. "Austria würde ohne Insignia nicht überleben" - das macht einfach nur mehr sprachlos. Das hier beschriebene Szenario ist ein violetter Albtraum...
  3. Bin ganz klar gegen Insolvenz, Schulden, die man gemacht hat, zahlt man auch, auch wenn's länger dauert. Mit einem Sanierungskonzept muss das noch immer möglich sein, der Großteil der Verbindlichkeiten ist ja dem Stadion geschuldet, für das es ja wohl einen Finanzierungsplan gibt, der ja bis jetzt eingehalten wurde. An vorerst 7 Mio Euro sollte die Austria nicht scheitern.
  4. Zeig mir Deine Freunde und ich sag Dir, wer Du bist...
  5. Stöger geht, weil Kraetschmer bleibt.
  6. Es wird Zeit für ein Gespräch mit Armin Wolf...
  7. Das glaube ich gar nicht. Ich behaupte, die Austria-Familie ist sich relativ einig, nur sieht sie sich mit einem geradezu kafkaesken Vorstand konfrontiert, und es beschleicht uns das Gefühl einer gewissen Ohnmacht. Bei aller Kritik, die der eine oder andere äußert, ist der Abgang von Peter Stöger nichts anderes als sein Hilfeschrei in Sorge um den Verein. Die Austria-Familie möchte einen Neuanfang als ein Verein, der nichts mit windigen Partnern und problemlos in die Kamera lügenden Managern zu tun hat, sondern mit Menschen, denen der Verein am Herzen liegt. Mir ist mein Verein
  8. Ich möchte, dass sich wirklich alle schleichen und Stöger bleibt.
  9. Peter Stöger auf die Frage, ob der Sturm nach den Abgängen von Turgeman und Edomonyi und der Verletzung von Monschein nur mit Pichler dauerhaft zu dünn besetzt ist: "Ich könnte fast sagen, die Überraschung ist es, dass es bis zum Winter gebraucht hat, dass diese Veränderungen so gekommen sind. Ich hätte geglaubt, dass es früher sogar passiert und wir ganz, ganz eng aufgestellt sind. Und dann waren wir breiter aufgestellt und haben weniger herausgeholt als wie jetzt in der Kürze, wo wir eng aufgestellt sind. Also, ich habe schon gewusst, es wird kompliziert, auch deswegen, noch einmal, der
  10. Ein Europacup-Viertelfinale wurde damals zumindest erreicht. Es war nicht alles schlecht... (sehe diese Zeit trotzdem überwiegend kritisch).
  11. Er geht auch in keinen Sprint, hat weder Antritt noch Geschwindigkeit.
  12. Solange wir kein zentrales Mittelfeld haben, werden wir kaum punkten. Wir haben kein schwaches Zentrum, sondern gar keines. So sind wir nicht konkurrenzfähig.
  13. Fitz hat (wie auch Prokop) überhaupt keine Zweikampfkompetenz. Ebenso ist er zu langsam.
×
×
  • Create New...