PrinceFerdi

Members
  • Gesamte Inhalte

    117
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über PrinceFerdi

  • Rang
    Ergänzungsspieler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

736 Profilaufrufe
  1. Einspruch: Mit 9 Spielen beim WAC hat Robert Ibertsberger immerhin mehr als das Vierfache der Erfahrung in der Position Cheftrainer einer Erstligamannschaft im Vergleich zu Thomas Letsch vor seinem Engagement bei uns. Zählt man bei Letzterem Erzgebirge Aue wohlwollend dazu, dann hat Ibertsberger nur mehr ungefähr die doppelte Erfahrung, aber nichtsdestotrotz ist er gegen Letsch doch fast schon ein alter Haudegen.
  2. Als Philipp Hosiner kam, war Austria schon klar Tabellenführer und hatte Stöger den Traum vom Meistertitel schon ausgesprochen. Erstes Tor Hosinger in Runde 9 in Mattersburg am 16.09.2012. Dafür ist Roland Linz gegangen.
  3. Wir müssen sofort den Trainer wechseln, sofort!
  4. Einfache Frage: Wenn zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander treffen, die eine trainiert und eingestellt von Oliver Glasner, die andere von Thomas Letsch - auf welches Team würdest Du Dein Geld setzen? Falls es noch nicht bekannt ist, unser Trainer war kein Profi-Kicker, er hat keinerlei street credibility (ich weiß, the special one auch nicht). Und er hatte außer in der Kreisklasse vor rund 20 Jahren noch nie Erfolg. Und vor uns hat er gerade einmal ein (!!!!!!!!!) Spiel in der obersten Spielklasse als Trainer bestritten, plus die drei nur wenig überraschenden Niederlagen in Deutschlands zweiter Liga. Ist es vielleicht denkbar, dass wir gar keinen richtigen Trainer haben? Dass Salzburg das nach einem Spiel erkannt hat, Aue nach drei und wir nach 35 Spielen (mit der UNGLAUBLICHEN BILANZ von 16: 4 : 15) noch immer nicht. Ist es vielleicht denkbar, dass ein Sportdirektor, der das nicht erkennt, eventuell auch keine Ahnung vom Kicken hat? Ja, ich weiß, keine sympathische Frage, aber Ralph Muhr war mit 23 schon Nachwuchskoordinator - warum leiten bei uns den sportlichen Bereich zwei absolute Amateure, die nie am Platz standen?
  5. Ich glaube ganz ehrlich, dass die Spieler schon lange den Glauben an den Trainer verloren haben. Immer noch schrillen alle Alarmglocken, wenn ich an das Interview von Prokop nach dem Match in Innsbruck denke - er spielte Mittelstürmer! Mit sehr viel Diplomatie ließ er massive Kritik am Trainer durchklingen. Da kann jetzt jeder von uns hier irgendwelche Spieler aufzählen, die momentan oder schon länger keine Leistung abliefern, aber ich fürchte, dass man ohne Vertrauen in das Können des Trainers nicht seine beste Leistung abrufen kann.
  6. Neben vielem anderen stört mich am meisten die sportliche Zielsetzung. Mit einem Top-3-Budget muss ich das Ziel höher ansetzen als Top-3. Der Verein mit dem geringsten Budget gibt ja auch meist einen Nichtabstiegsplatz als Ziel an. Aber nein, wir sagen seit Jahren beharrlich Top-3, Europacupstartplatz, im Cup so weit wie möglich. Und so spielen wir auch. Da muss man nicht jedes Spiel gewinnen, gegen die Sowieso-Meister aus Salzburg kann man ja eh verlieren, irgendwie wird's schon für Platz 3 reichen, Platz 2 bringt eh nix, bei zwei Champions-League-Startplätzen ist die Quali fürn Zweiten eh aussichtslos. Und geht sich's mal nicht aus mit Platz 3, na dann hatte halt jemand, meist der Aufsteiger, einen Lauf oder wir haben halt leider einen Elfmeter in der letzten Minute verschossen oder wir hatten halt Verletzungspech oder wir bauen gerade etwas auf (eine Mannschaft, ein System oder ein Stadion). Übertroffen wird das in diesem Jahr mit dem Minimalziel Oberes Playoff. Da hätte ich gerne Joschi Walter gesehen, wenn ein Verantwortlicher gesagt hätte "Unser Ziel ist zumindest der 6. Platz". Wir versuchen gar nicht jedes Spiel um jeden Preis zu gewinnen, meistens wollen wir "etwas mitnehmen". Ich möchte nicht Olli Kahn zitieren, aber da fehlt es von der Spitze weg an Mumm, an einem Konzept, vielleicht auch am unbedingten Willen oder auch am Glauben, dass mit einem Top-3-Budget um den ersten Platz gekämpft werden kann. Mir fehlt der ANGRIFF. Wir tümpeln dahin ohne jeden Drive. Es ist entsetzlich, nicht anzuschauen. Und ganz ehrlich: Wie können der LASK und Sturm zwei Teamspieler haben und wir nicht? Da stimmt schon länger etwas nicht, ich glaube auch, dass vorhandenes Geld nicht gut genug eingesetzt wird, viel zu spekulativ, viel zu willkürlich (drei LV!!) - ohne Glauben an sich selbst.
  7. Die Semmeln der Schnitzelsemmeln sind absolute Billigware, da würden's im VIP-Bereich schön schauen, mit einer reschen Kaisersemmel hat das nichts zu tun. Aber auch der gemeine Fußballfan erkennt Ramschware.
  8. Ebenfalls am 16.12., Spiel des Jahrzehnts für mich mit einem unvergleichlichen Markus Suttner im besten Spiel seiner Karriere - Meisterschaft an diesem Tag gewonnen.
  9. Wie vor Kurzem hier gelesen: Mit den meisten Trainerwechseln wurde Austria Wien wohl nicht umsonst Bundesligarekordmeister. Hermann Stessl (unser Jahrhunderttrainer) ist der einzige Trainer der Welt, der sogar dreimal als Meister beim selben Verein entlassen wurde (und Europacup der Meister-Halbfinalist!!!!). Uns war der Bundes-Jogi als Tabellenführer zu minder. Und an Letsch wird festgehalten. Was ist nur aus meiner Austria geworden??
  10. Was ist denn das überhaupt für ein Anspruch, dass es reicht, in der oberen Tabellenhälfte zu landen?!? Das gschissene Play-Off wird so auch noch zum Alibi einer bis jetzt absolut skandalösen Saison, ohne Wenn und Aber.
  11. Wenn wir als Fünfter oder Sechster ins Obere Play Off kommen, dann hat Thomas Letsch zwingend beurlaubt zu werden. Denn Platz 5 oder 6 nach 22 Spielen ist ein definitiver Entlassungsgrund bei Austria Wien. Es ist halt die Frage, ob wir noch Austria Wien sein wollen oder einfach irgendwer.
  12. Einfach mal das Adi Hütter-Interview auf orf.at lesen und vergleichen mit dem Thomas Letsch-Interview bezüglich Spielidee, Taktik, etc.
  13. Thomas Letsch Position: Co-Trainer, Amateurtrainer, Jugendtrainer Geburtstag: 26.08.1968 Geburtsort: Esslingen am Neckar Nationalität: Deutschland Größe: 1,90 m Gewicht: 84 kg Werdegang als Spieler: VfB Oberesslingen 1994/95 TSVW Esslingen 32/3 (Oberliga BW) 1995/96 SV Bonlanden 29/0 (Oberliga BW) 1996/97 TSVW Esslingen 29/3 (Oberliga BW) 1997/98 Spielertrainer VfB Oberesslingen 1998/99 Spielertrainer VfB Oberesslingen 1999/2000 Spielertrainer VfB Oberesslingen Tabellen-Endplatzierungen VfB Oberesslingen: 1997: Kreisliga A – 12. Platz 1998: Kreisliga A – 3. Platz 1999: Meister der Kreisliga A, Aufstieg in die Bezirksliga 2000: Bezirksliga – 10. Platz
  14. Von mir aus ist RB Salzburg eine Spitzenmannschaft, von mir aus haben wir auch etwas spät und durch den nicht gegebenen Elfer unglücklich den Punkt nicht gemacht, aber warum wird jetzt nur dieses Spiel betrachtet. Warum scheinen Muhr und viele andere das Spiel in Innsbruck vergessen zu haben. Das war eigentlich der sofortige Kündigungsgrund. Das war eine Unleistung gegen einen Abstiegskandidaten, die ihresgleichen sucht. Mit Prokop als Mittelstürmer (falsche 9), der danach händeringend und so diplomatisch wie möglich im TV-Interview versucht hat, nicht in die Welt hinauszuschreien, was er von seinem Trainer hält.
  15. Scheiß auf Torschüsse, wir haben zum 6. Mal in 14 Spielen verloren und ein Torverhältnis von -3. Reicht das als Faktum?