AlfredoD.

Members
  • Gesamte Inhalte

    4.350
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über AlfredoD.

  • Rang
    Postet viiiel zu viel

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien

Letzte Besucher des Profils

4.057 Profilaufrufe
  1. Ich könnt ja sagen, dass man jetzt schon sieht, dass das mit dem nix wird. Aber dann heißt es wieder man nörgelt nur. Also behalte ich diese vollkommen richtige Einschätzung für mich.
  2. will nicht die 195e "wie macht das der Stöger?" Diskussion anreissen, aber es ist nicht richtig zu sagen, der Meistertitel wäre nur der Schwäche der Salzburger zu verdanken gewesen. Wir haben mit einer der Vorsaison gegenüber kaum veränderten Mannschaft den Titel mit einem Punkterekord geholt. Es war eben genau so, dass wir die Punkte nicht gegen RBS geholt haben sondern gegen alle anderen. Es stimmt zwar, dass die aktuelle RBS Truppe überperformed und derzeit auch die Nase vorne hätte, aber der Abstand wäre überschaubar, noch dazu mit der Punkteteilung. Das wären Stand jetzt nur 4 Punkte und Salzburg hat noch den Vorteil vollkommen ohne Druck zu spielen, was dann nicht ganz so wäre würden wir ernsthaft mitmischen. Wie RBS mit Druck umgehen kann sieht man ja jedes Jahr in der CL Quali. Jedenfalls war meine Grundaussage, dass es nur sinnvoll ist Geld in Spieler zu investieren, wenn man auch wen in Verantwortung hat, der damit ein Maximum rausholen kann. Jetzt will ich genauso wenig ins 195e Letsch Bashing kippen, aber wenn er das hätte was es dazu braucht, wär uns und anderen das schon aufgefallen. Ein Hütter, ein Stöger und ein Hasenhüttl haben meiner Ansicht nach schon bewiesen, dass sie es drauf haben mit wenig viel rauszuholen. Im Vergleich dazu ist das was Letsch liefert sehr durchschnittlich und dann steck ich nicht noch Millionen in irgendwelche Ausnahmespieler, die das vermutlich ohnehin mehr als Gnadenbrot betrachten würden auch wenn das Ausgedinge sehr üppig wäre für Normalsterbliche. Genauso wenig werden sich irgendwelche shooting stars hierher verirren und wenn wären sie schlecht aufgehoben, was die weitere Karriere anlangt. Is leider so.
  3. Schwierig aber nicht unmöglich. Natürlich können wir nicht beeinflussen wieviele Spiele RBS gewinnt, aber wieviele wir gewinnen liegt in unserer Hand. Geht der Titel dann durch Siege im direkten Duell wieder an RBS dann würde ich das immer noch als "um den Titel mitspielen" einordnen. ich kann aber auch verstehen, wenn man die sehr schmale Chance auf den Titel abhakt und dann nur schaut, wie man das nächstbeste erreichen kann. Das ist eigentlich der Europacup bzw. die CL-Quali. Dazu muss man nur etwas besser sein als der Rest der Konkurrenz und das kann man auch mit geringeren Mitteln erreichen. Als Anhänger ist das frustrierend aber es ist eben nicht ohne Rationalität, vor allem wenn man das finanzielle Risiko betrachtet. So auch diese Saison: Irgendwie rutschen wir ins obere Playoff und mit der Punkteteilung schaffen wir wenigstens den dritten Platz. Dafür muss ich keinen Robben holen. oder Ribery. oder gleich Messi. Die Wahrheit ist, dass wir den Anspruch auf die Meisterschaft aufgegeben haben. Dass das nicht notwendig ist und man vor allem mit dem richtigen Trainer diesen Bann brechen kann, hat Hütter bei den Young Boys sehr deutlich gezeigt (damit mal ein anderes Beispiel als das von Stöger genannt wird). Es ist aber auch sehr sinnlos über einen Robben nachzudenken, wenn man Letsch als Trainer hat. Sorry wenn ich das so sagen muss. Das ist leider die Richtschnur auch für jede andere Überlegung bezüglich Transfers.
  4. muss gar nicht losgehen. Überleg dir nur wie das wär wenn die Rollen vertauscht wären. Aber wenn es stört, dann streich den Satz. Ändert eh nix an der Gesamtaussage.
  5. stellvertretend zu Cuevas zitiert: die Einschätzung haben glaube ich viele geteilt. Ich bild mir auch ein irgendwann bei einem Spieltagsthread angemerkt zu haben, dass ich gespannt bin wie lange es braucht um Cuevas auf unser Niveau runterzuziehen. Dass das so schnell geht hätt ich mir auch wieder nicht gedacht. Irgendwie macht man was falsch. Liegt natürlich auch immer am Spieler, aber das wiederholt sich zu oft als, dass man den Fehler immer nur dort finden könnte. Vor allem sind die entweder von Anfang an nicht tauglich oder eben schon. Der Leistungsabbau innerhalb kurzer Zeit ist eigenartig. Was auch für mich wieder mal in Richtung Nachwuchs schielen lässt. Daran dass ein Spieler mal nachhaltig besser geworden ist bei uns in jüngerer Zeit, kann ich mich überhaupt nicht erinnern. Manche könnten das vielleicht von z. Pires behaupten, aber da habe ich eine andere Ansicht. Jedenfalls fände ich es schade einen Spieler mit dem Potenzial zu verlieren. Oder überhaupt welche mit Potenzial. Man müsste eher schauen wo ist man überbesetzt, wo unterbesetzt und wo kann man es sich echt verbessern. Bei aller Wertschätzung der Einsatzfreude von Martschinko und Salamon, aber das ist nicht das Niveau auf dem wir uns bewegen sollten. Und Ebner ist nur eine Notlösung, weil es Letsch nicht übers Herz bringt ihn rauszustellen oder auf Jeggo zu verzichten. Suttner wär immens teuer und ohne Spielpraxis und Potenzial-mäßig ein Rückschritt so sehr ich ihn als Person und Austrianer schätze. in dem Sinn frag ich mich auch wozu wir Spendlhofer holen wollen. Also außer dass wir Sturm kaputt transferieren und bald mehr als die halbe Sturm-Mannschaft bei uns spielt. Damit ist die Karriere von Borkovic eigentlich abgehakt, jedenfalls bei der Austria.
  6. ich sags nicht laut aber ich spitz ja eigentlich drauf, dass sie den beim SCR rausschmeissen und wir ihn für nix bekommen, damit er dann bei uns aufblüht. Scheint ein sympathischer Typ zu sein und Raputt is offensichtlich nix für ihn
  7. das andere Video das auf Kurier.at steht is aber auch kein Lercherl. Also das mag für einige überraschend gekommen sein, dass die Polizei beim Derby ein Exempel statuiert, aber das was kommen musste irgendwann hätte wenigstens den Verantwortlichen klar sein müssen. Sich mit der 1312 Aktion augenscheinlich zu solidarisieren ist dann auch nicht gerade die beste Variante um ins Gespräch zu kommen. tut mir leid für die, die offensichtlich unschuldig zum Handkuss gekommen sind, aber irgendwie hat es das mal gebraucht. Vielleicht kommen einige so mal in der Realität an.
  8. Rep wär für mich so ein Typ wie Jun. Am Ende müssen eh alle um die Plätze rittern, aber im Zweifelsfall könnt er zb. auch statt Matic spielen. Oder wer eben gerade besser ist. Es wird aber alle drei eh nicht spielen, bei Rep weil er nicht am Radar ist, bei Goiginger weil er eher nach Deutschland wechselt, wenn ihn dort wer will und bei weil der schon in Deutschland ist und bei Onisiwo, weil der außer Geld keinen Grund hätte zu uns zu kommen, wobei wir das Geld eben nicht haben. Ein Flügelspieler wär aber dringend notwendig und ein Stürmer, der ins Tor trifft auch - am liebsten von der Marke Polter. Fragt sich nur woher nehmen.
  9. wahrscheinlich hat er sich gedacht, Schwab wird das alleine machen und dass sie wenigstens einen Punkt brauchen, was noch schwieriger werden könnte, wenn er nun auf einen in der Offensive verzichtet. War aber dann auch Harakiri mit Anlauf wie das Tor von Monschein gleich unterstrichen hat. Man könnte aber auch den Eindruck gewinnen, dass dort mehr als eine Sache nicht stimmt und das auch das Verhältnis Spieler und Trainer in ungünstiger Weise betrifft. Es zerrt dort sicher an den Nerven, dass man auf der einen Seite so einen Kult aufzieht und sich zur Religion erklärt und auf der anderen Seite die Erfolge das vermeintliche Auserwähltsein Lügen strafen. Ich glaub sogar der Barac ist nicht halb so kacke wie er auftritt, aber da liegen überall die Nerven blank und von der vielbeschworenen Einheit ist nicht viel da. Werden ziemlich oarge Weihnachten in Hütteldorf.
  10. gut is gangen, nix is gschegn. unterm Strich sind wir über dem Strich und mit guten Chancen ganz am Ende Platz 3 oder mit viel Glück und 3 Siegen gegen den LASK auch Platz 2 zu holen (einer noch im Grunddurchgang und die anderen 2 im Frühjahr). Spielerischer Fortschritt = 0, in Worten: NULL sieht auch der Trainer so. Was für ihn und gegen ihn spricht. Man muss zum Fazit auch dazu rechnen, dass Letsch nun wenigstens bis Saisonende bleibt. Ich hab da gemischte Gefühle. Die wären weniger gemischt, wenn ich dazu das Gefühl hätte, dass er irgendeinen Plan verfolgt. So trainiert er halt die Austria und da muss man kritisch festhalten, dass das in der Form jeder andere auch könnte. Dass wir mit dem drittgrößten Personalbudget auf dem fünften Rang liegen hinter fußballerischen Armenhäusern, spricht nun mal nicht für ihn. aber gut. enttäuschend find ich in dem Zusammenhang die Entwicklung oder Nicht-Entwicklung der jungen Spieler. idealerweise wären Borkovic und Prokop fix mit Fitz, Sarkaria und Demaku als seriöse Optionen und nicht nur Bankwärmer mit Minuteneinsätzen. Dafür ist der Trainer zwar nur zum Teil verantwortlich aber halt auch. Und enttäuschend ist es sowieso, denn die Schiene Richtung "ehemalige" Talente ist bei allen gelegt. Die dürf ma dann bei der Admira oder in Altach bewundern, wenn sie nicht gar bei Raputt landen. Aber vielleicht hilft das Playoff dabei denen mehr Spielzeit zu verschaffen, jetzt mal unabhängig davon, dass sie sich selbst auch reinhängen müssen um das zu rechtfertigen. finanziell und sonst stehen wir angeblich solide da, was auch ins Fazit gehört, weil schließlich haben Vereine auch schon mal zusperren müssen. Ins Fazit gehört natürlich auch die Umstrukturierung bei den Verantwortlichkeiten. Ob das jetzt besser wird, muss man allerdings noch abwarten. Tja und schließlich gehören die Amateure auch ins Fazit, denn die halten sich wacker in der zweiten Liga und das ist keine schlechte Basis um über die Jahre den Nachwuchs eine bessere Plattform zu bieten. Wir sind halt oben und unten in einer Übergangsphase, das bin ich schon bereit in Rechnung zu stellen. Es könnt in Summe schlimmer sein, siehe der Gegner von gestern.
  11. ich find eher hätte man längst nicht mehr im 442 spielen müssen und hätt daher gut Jeggo austauschen können und Ebner auf die Position ziehen und dafür einen weiteren Offensiven bringen. Das birgt zwar die Gefahr, dass man sich vorne auf den Zehen steht, aber so haben wir hinten auch einen Spieler verschwendet und eben die Gefahr offen gelassen, dass Jeggo womöglich auch seine zweite kassiert. Also der Monschein Tausch plagt mich da weniger aber das andere. Weil ja der Gegner nur noch auf den Schlusspfiff hin gespielt hat und ein höheres Resultat durchaus möglich gewesen wäre, selbst wenn man ein paar Chancen logischerweise auch auslässt.
  12. weil Frauen nicht einfach die Hosen runterlassen und die Wand anbrunzen können.
  13. Die Rote ist auch nicht zufällig zustande gekommen. Da hat ein abgefangener Pass gereicht um Edo auf die Reise zu schicken ins 1:1 gegen die hinterste Reihe, was nicht gerade für das System beim SCR spricht. Und Monscheins Tor so schön es auch war, darf so auch nie fallen, weil eine normale Mannschaft ihn schon im Mittelfeld einfach abräumt. Wir haben nicht umsonst gegen den Achten der Liga gespielt, auch wenn die grade ein Hoch hatten nach dem Aufstieg gegen die Rangers. Wie vermutet war das eh ein Phyrrussieg für den Stadtrivalen - das wichtigere Spiel für die Saison war eigentlich das Derby aber Körndl und Glück wurden offenbar schon gegen die Rangers verbraucht.
  14. Goiginger, Rep und Onisiwo wenn es nach mir ginge. vs Friesenbichler, Ewandro und Venuto
  15. als Admiraner hätt ich Dauerdepression. Bei denen will anscheinend nicht mal der eigene Verein, dass sie erfolgreich sind. Kaum spielt einer einigermaßen gut, schon is er weg und in die Mannschaft wird null investiert. Kann man sich nicht leisten, will man aber auch nicht offenbar. Die waren schon immer ein Ausbildungsverein für Austria und Raputt und das hat sich nie geändert. Wenn man nachdenkt wer dort schon aller gespielt hat und wenn die mal mit so einer Mannschaft zwei bis drei Saisonen bestreiten könnten, da tät dann keiner mehr von der grauen Maus sprechen. Wobei der Abstiegskampf enorm spannend wird und da unten noch nix entschieden ist, es könnte aber auch gut sein, dass sie mit 3-4 Punkten Rückstand starten trotz Punkteteilung und dann war es das vermutlich. Sieglos gegen Innsbruck und bei Altach verlieren und dann ist es so weit. Fände ich schade.