Jump to content

johnny_knoxville

Members
  • Content Count

    4,445
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About johnny_knoxville

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

7,984 profile views
  1. Das Problem ist halt auch, dass der Meter ja mittlerweile nur mehr stellenweise eingehalten wird, zumindest hab ich das Gefühl beim einkaufen. Man will halt vielleicht erwirken, dass man noch mehr drauf achtet.
  2. Natürlich, aber trotzdem besser als bis Ostern (vorläufig). Vielleicht hält sich der positive Trend und wir kommen in ein verträgliches Maß an Neuinfektionen.
  3. Was genau hast dir erwartet? Kaufhaus Österreich überlastet scheinbar die Server.
  4. Weil unsere Wirtschaft zu den sonstigen Tachinierern, sich in KUA befindlichen Menschen und Arbeitslosen eh noch weitere vertragt
  5. Kein Thema, aber widerspricht eben einer HO-Pflicht.
  6. Das mag stellenweise sicher so sein, lässt sich aber sicherlich nicht generell übertragen. Wir haben das durchaus probiert, aber es funktioniert halt vorallem bei jungen Mitarbeitern eben nicht immer so. Stell dir vor was los wäre, wenn Klienten von uns oder generell und folglich auch Mitarbeiter davon nicht punktgenau die Lohnverrechnung (oder Corona Förderungen) erhalten. Es geht eben nicht überall. Ich kann’s halt auch über Testungen in der Firma lösen (2x pro Woche bei uns der Fall). Bis dato war kein einziger positiver Test seit Dezember dabei.
  7. Wer redet von technischen Möglichkeiten? Darum gehts ja nicht. Glaubst wirklich, dass sämtliche Mitarbeiter die selbe Produktivität im Home Office an den Tag legen? Dann solltest aufwachen und der Realität ins Auge sehen..
  8. Hab ich auch nicht bestritten. Bereitschaft is halt nicht mehr da, warum das so ist mag ich jetzt nicht thematisieren, das wurde ausreichend diskutiert.
  9. Im März waren die Straßen menschenleer als ich zur Arbeit bin, jetzt pfeifen viele drauf.
  10. Das wirst du einschätzen können, da redet ein Blinder von der Farbe.
  11. Lässt sich rechtlich sicher nicht einwandfrei umsetzen, erhöht den aufgestauten Lockdown Widerstand weiterhin und wird außer Zorn am Ende des Tages nichts bringen. Das sind keine lebens- und wirtschaftsnahen Forderungen. Mit HO hätten wir unsere Klienten in der Steuerberatung (bei uns in der Kanzlei) nie so umfassend bedienen können.
  12. Die Ideen von den Herren wie z.B. Home Office verpflichtend, sind halt nicht umsetzbar. Da machen sie halt auch den Fehler, dass sie Vorschläge in Bereichen machen, wo sie keinen Tau haben. Ich erklär ihm schlussendlich auch nicht wie er sein Skalpell zu halten hat.
×
×
  • Create New...