Die ASB-Bundesliga-Tippliga 2022/23 startet! Alle Infos findet ihr hier. Jetzt mittippen! :super:

Jump to content

charley

Members
  • Posts

    6,136
  • Joined

  • Last visited

Reputation Activity

  1. Kritiker81 liked a post in a topic by charley in Team 2022/2023   
    Diese seltsame österreichische Eigenart, nicht über das eigene Einkomnen zu reden, werde ich nie verstehen. 
  2. Chan_White liked a post in a topic by charley in Team 2022/2023   
    Diese seltsame österreichische Eigenart, nicht über das eigene Einkomnen zu reden, werde ich nie verstehen. 
  3. halbe südfront liked a post in a topic by charley in Team 2022/2023   
    Diese seltsame österreichische Eigenart, nicht über das eigene Einkomnen zu reden, werde ich nie verstehen. 
  4. limerskin liked a post in a topic by charley in Team 2022/2023   
    Diese seltsame österreichische Eigenart, nicht über das eigene Einkomnen zu reden, werde ich nie verstehen. 
  5. oggy4tw liked a post in a topic by charley in Kader und Spiele 2022/23   
    Es ist schwer, zumindest vor 1970 die Fanverbreitung halbwegs genau zu erfassen. Ich wage jedenfalls zu behaupten, dass in der Zwischenkriegszeit die Admira mit ihrer Fanbasis durchaus mit Rapid, Austria, Vienna, Sportclub, Wacker und Hakoah in Wien (der Rest Österreichs zählte nicht) mithalten konnte. Damals hatten die Vereine ihre Stammbezirke, eine Struktur, die ansatzweise bis heute noch gibt (so dominieren die Vienna und Sportclub bis heute ihre Bezirke). Sicher ist, dass Admira und Wacker mit der Fusionierung und Übersiedelung in die Südstadt ihre Fanbasis in Floridsdorf und Meidling verloren und es bis heute nicht geschafft haben, eine neue im südlichen Niederösterreich aufzubauen.
  6. Mr.Wacker liked a post in a topic by charley in Kader und Spiele 2022/23   
    Es ist schwer, zumindest vor 1970 die Fanverbreitung halbwegs genau zu erfassen. Ich wage jedenfalls zu behaupten, dass in der Zwischenkriegszeit die Admira mit ihrer Fanbasis durchaus mit Rapid, Austria, Vienna, Sportclub, Wacker und Hakoah in Wien (der Rest Österreichs zählte nicht) mithalten konnte. Damals hatten die Vereine ihre Stammbezirke, eine Struktur, die ansatzweise bis heute noch gibt (so dominieren die Vienna und Sportclub bis heute ihre Bezirke). Sicher ist, dass Admira und Wacker mit der Fusionierung und Übersiedelung in die Südstadt ihre Fanbasis in Floridsdorf und Meidling verloren und es bis heute nicht geschafft haben, eine neue im südlichen Niederösterreich aufzubauen.
  7. pazzoragazzo liked a post in a topic by charley in News vom FC Admira Wacker   
    Gute Gelegenheit, die Qualitäten des neuen Trainers zu sehen.
  8. pazzoragazzo liked a post in a topic by charley in News vom FC Admira Wacker   
    Das wird ein Verkehrsproblem, wenn soviele Wiener auf der Suche nach dem Stadion durch die Südstadt irren.
  9. halbe südfront liked a post in a topic by charley in Neues aus der Fußballwelt   
    Wir haben definitiv zuwenig Schulden, um Toptransfers zu finanzieren.
  10. charley liked a post in a topic by Levrone in Die Konkurrenz im Blickfeld   
    Und diese Saison! Hast recht. 3 mal
  11. charley liked a post in a topic by Levrone in Die Konkurrenz im Blickfeld   
    2005/ 2006
    1997/ 1998
  12. pazzoragazzo liked a post in a topic by charley in Die Konkurrenz im Blickfeld   
    Ist nur der Frust von einigen von uns. Verständlich, aber wir kommen schon zurück. Ich habe dreimal den Abstieg erlebt und wir sind jedesmal wieder retour.
  13. Admiraner04 liked a post in a topic by charley in Team 2022/2023   
    Wow, das war eine Brandrede, die mit heiligem Zorn an das ASB-Board genagelt wurde. Es steht mir nicht an, aus der Distanz heraus die Praxis der Vereinsarbeit zu beurteilen, Aber eine Frage trifft mit Sicherheit zu, nämlich die Frage weshalb wir es nicht geschafft haben, uns über die Jahre  aus der Abstiegszone zu entfernen (wenn es Vereine wie WAC oder Hartberg es auch konnten). 
    Ich sehe viele Punkte nicht so negativ. Die Idee, das Juniorkonzept zu durchdenken und eine neue Form in Betracht zu ziehen, ist von Grund auf nicht die Schlechteste. Von einer "Zerstörung" zu sprechen, ist deutlich übertrieben. Dass Herzog gehen mußte, ist nachvollziehbar und ich hätte als Vorstand auch nicht anders gehandelt. Er hatte einen Auftrag, mit gegebenen Material ein Ziel zu erreichen und er hat es nicht geschafft, Punkt. Es zählt das Ergebnis am Ende des Tages. Genauso habe ich keine Probleme mit dem internen 3-Jahresplan. Man könnte mehr PR betreiben, aber die europäische Angewohnheit, einen Verein als öffentliche Angelegenheit zu betrachten, finde ich immer wieder erstaunlich.
    Ich kann nur hoffen, dass der Vorstand kritisch den Abstieg analysiert und entsprechende Schlüsse gezogen hat. Immerhin ist er gut genug, unkonventionelle Entscheidungen zu treffen. Das mag dem einen oder anderen nicht gerade goutieren, aber das mag jetzt als Vorteil zu sehen sein. 
  14. Morrison liked a post in a topic by charley in Team 2022/2023   
    Wow, das war eine Brandrede, die mit heiligem Zorn an das ASB-Board genagelt wurde. Es steht mir nicht an, aus der Distanz heraus die Praxis der Vereinsarbeit zu beurteilen, Aber eine Frage trifft mit Sicherheit zu, nämlich die Frage weshalb wir es nicht geschafft haben, uns über die Jahre  aus der Abstiegszone zu entfernen (wenn es Vereine wie WAC oder Hartberg es auch konnten). 
    Ich sehe viele Punkte nicht so negativ. Die Idee, das Juniorkonzept zu durchdenken und eine neue Form in Betracht zu ziehen, ist von Grund auf nicht die Schlechteste. Von einer "Zerstörung" zu sprechen, ist deutlich übertrieben. Dass Herzog gehen mußte, ist nachvollziehbar und ich hätte als Vorstand auch nicht anders gehandelt. Er hatte einen Auftrag, mit gegebenen Material ein Ziel zu erreichen und er hat es nicht geschafft, Punkt. Es zählt das Ergebnis am Ende des Tages. Genauso habe ich keine Probleme mit dem internen 3-Jahresplan. Man könnte mehr PR betreiben, aber die europäische Angewohnheit, einen Verein als öffentliche Angelegenheit zu betrachten, finde ich immer wieder erstaunlich.
    Ich kann nur hoffen, dass der Vorstand kritisch den Abstieg analysiert und entsprechende Schlüsse gezogen hat. Immerhin ist er gut genug, unkonventionelle Entscheidungen zu treffen. Das mag dem einen oder anderen nicht gerade goutieren, aber das mag jetzt als Vorteil zu sehen sein. 
  15. Chan_White liked a post in a topic by charley in Die Konkurrenz im Blickfeld   
    Nein, auch in der jetzigen Situation oder gerade deshalb nicht.
  16. limerskin liked a post in a topic by charley in Die Konkurrenz im Blickfeld   
    Nein, auch in der jetzigen Situation oder gerade deshalb nicht.
  17. limerskin liked a post in a topic by charley in Die Konkurrenz im Blickfeld   
    Das stimmt, die Kooperation ist auf das Männerteam beschränkt.
  18. dermitdem_Wolf_tanzt liked a post in a topic by charley in News vom FC Admira Wacker   
    Hellmuth als Vorname ist selten und wird in Deutschland im Schnitt 10x im Jahr vergeben. Er wird auch als Familienname verwendet, ich kenne einen Historiker, der so heißt.
  19. onlyaroth liked a post in a topic by charley in Österreich Trikot   
    Du bist ziemlich nahe dran. Damals in der Kaiserzeit wählte man gern weißes Leiberl und schwarze Hose, weil sie die billigste Sportkleidung war (sonst mußte man sie einfärben und das war teuer). Deshalb haben auch viele Vereine Weiß-Schwarz als Vereinsfarben angenommen. Die Farben vom Deutsch-Orden abzuleiten, erscheint mir doch ein bißchen zu gewagt. Die Nationalflagge der Monarchie war übrigens Gelb mit schwarzem Adler. Die rot-weiß-rote Flagge war keine Nationalflagge, sondern die Seeflagge der Handels- und Kriegsflotte. Dass der österreichische Fussballverband weiß-schwarz wählte lag daran, das man für Gelb-Schwarz die kaiserliche Erlaubnis brauchte und Rot-Weiß-Rot als Seeflagge für die gesamte Doppelmonarchie galt (und es gab bereits einen ungarischen und tschechischen Verband). Man hat somit den österreichischen Weg gewählt, ein Provisorium einzurichten um es dann für die Ewigkeit zu belassen.
  20. wackerplatz liked a post in a topic by charley in Team 2022/2023   
    Da es hier die Meinung gibt, dass man Herzog halten hätte sollen, wage ich die Frage (aus der Distanz): Warum? Er hat zwar Aufbauarbeit geleistet, aber immerhin hat er die Mannschaft in den Abstieg geführt. Was hätte für ihn in der 2. Liga gesprochen?
  21. sebold liked a post in a topic by charley in Österreich Trikot   
    Du bist ziemlich nahe dran. Damals in der Kaiserzeit wählte man gern weißes Leiberl und schwarze Hose, weil sie die billigste Sportkleidung war (sonst mußte man sie einfärben und das war teuer). Deshalb haben auch viele Vereine Weiß-Schwarz als Vereinsfarben angenommen. Die Farben vom Deutsch-Orden abzuleiten, erscheint mir doch ein bißchen zu gewagt. Die Nationalflagge der Monarchie war übrigens Gelb mit schwarzem Adler. Die rot-weiß-rote Flagge war keine Nationalflagge, sondern die Seeflagge der Handels- und Kriegsflotte. Dass der österreichische Fussballverband weiß-schwarz wählte lag daran, das man für Gelb-Schwarz die kaiserliche Erlaubnis brauchte und Rot-Weiß-Rot als Seeflagge für die gesamte Doppelmonarchie galt (und es gab bereits einen ungarischen und tschechischen Verband). Man hat somit den österreichischen Weg gewählt, ein Provisorium einzurichten um es dann für die Ewigkeit zu belassen.
  22. Moatl_19 liked a post in a topic by charley in Österreich Trikot   
    Du bist ziemlich nahe dran. Damals in der Kaiserzeit wählte man gern weißes Leiberl und schwarze Hose, weil sie die billigste Sportkleidung war (sonst mußte man sie einfärben und das war teuer). Deshalb haben auch viele Vereine Weiß-Schwarz als Vereinsfarben angenommen. Die Farben vom Deutsch-Orden abzuleiten, erscheint mir doch ein bißchen zu gewagt. Die Nationalflagge der Monarchie war übrigens Gelb mit schwarzem Adler. Die rot-weiß-rote Flagge war keine Nationalflagge, sondern die Seeflagge der Handels- und Kriegsflotte. Dass der österreichische Fussballverband weiß-schwarz wählte lag daran, das man für Gelb-Schwarz die kaiserliche Erlaubnis brauchte und Rot-Weiß-Rot als Seeflagge für die gesamte Doppelmonarchie galt (und es gab bereits einen ungarischen und tschechischen Verband). Man hat somit den österreichischen Weg gewählt, ein Provisorium einzurichten um es dann für die Ewigkeit zu belassen.
  23. Wildhoney liked a post in a topic by charley in Österreich Trikot   
    Du bist ziemlich nahe dran. Damals in der Kaiserzeit wählte man gern weißes Leiberl und schwarze Hose, weil sie die billigste Sportkleidung war (sonst mußte man sie einfärben und das war teuer). Deshalb haben auch viele Vereine Weiß-Schwarz als Vereinsfarben angenommen. Die Farben vom Deutsch-Orden abzuleiten, erscheint mir doch ein bißchen zu gewagt. Die Nationalflagge der Monarchie war übrigens Gelb mit schwarzem Adler. Die rot-weiß-rote Flagge war keine Nationalflagge, sondern die Seeflagge der Handels- und Kriegsflotte. Dass der österreichische Fussballverband weiß-schwarz wählte lag daran, das man für Gelb-Schwarz die kaiserliche Erlaubnis brauchte und Rot-Weiß-Rot als Seeflagge für die gesamte Doppelmonarchie galt (und es gab bereits einen ungarischen und tschechischen Verband). Man hat somit den österreichischen Weg gewählt, ein Provisorium einzurichten um es dann für die Ewigkeit zu belassen.
  24. Pimmi liked a post in a topic by charley in Österreich Trikot   
    Du bist ziemlich nahe dran. Damals in der Kaiserzeit wählte man gern weißes Leiberl und schwarze Hose, weil sie die billigste Sportkleidung war (sonst mußte man sie einfärben und das war teuer). Deshalb haben auch viele Vereine Weiß-Schwarz als Vereinsfarben angenommen. Die Farben vom Deutsch-Orden abzuleiten, erscheint mir doch ein bißchen zu gewagt. Die Nationalflagge der Monarchie war übrigens Gelb mit schwarzem Adler. Die rot-weiß-rote Flagge war keine Nationalflagge, sondern die Seeflagge der Handels- und Kriegsflotte. Dass der österreichische Fussballverband weiß-schwarz wählte lag daran, das man für Gelb-Schwarz die kaiserliche Erlaubnis brauchte und Rot-Weiß-Rot als Seeflagge für die gesamte Doppelmonarchie galt (und es gab bereits einen ungarischen und tschechischen Verband). Man hat somit den österreichischen Weg gewählt, ein Provisorium einzurichten um es dann für die Ewigkeit zu belassen.
  25. GRENDEL liked a post in a topic by charley in Österreich Trikot   
    Du bist ziemlich nahe dran. Damals in der Kaiserzeit wählte man gern weißes Leiberl und schwarze Hose, weil sie die billigste Sportkleidung war (sonst mußte man sie einfärben und das war teuer). Deshalb haben auch viele Vereine Weiß-Schwarz als Vereinsfarben angenommen. Die Farben vom Deutsch-Orden abzuleiten, erscheint mir doch ein bißchen zu gewagt. Die Nationalflagge der Monarchie war übrigens Gelb mit schwarzem Adler. Die rot-weiß-rote Flagge war keine Nationalflagge, sondern die Seeflagge der Handels- und Kriegsflotte. Dass der österreichische Fussballverband weiß-schwarz wählte lag daran, das man für Gelb-Schwarz die kaiserliche Erlaubnis brauchte und Rot-Weiß-Rot als Seeflagge für die gesamte Doppelmonarchie galt (und es gab bereits einen ungarischen und tschechischen Verband). Man hat somit den österreichischen Weg gewählt, ein Provisorium einzurichten um es dann für die Ewigkeit zu belassen.
×
×
  • Create New...