Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

sk79

Members
  • Content Count

    175
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About sk79

  • Rank
    Leistungsträger

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    First Vienna FC 1894

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

659 profile views
  1. Meines Wissens kommt das daher, dass wir in Wien 1 Kilo(gramm) = 100 Deka(gramm) rechnen. Also rein theoretisch steht natürlich das Kilo für 1000, aber praktisch ist halt Wien wie immer ein bisserl anders
  2. Ein schöne Würdigung von Christa Hainzls Wirken gibt es jetzt auch auf der Homepage: https://www.firstviennafc.at/news/2020-11-02/christa-pionierin-des-oesterreichischen-frauenfussballs.html Kurz und knapp auch beim WFV: https://wfv.at/Aktuell/Frau-Dipl-Paed-Christine-Hainzl-von-First-Vienna-FC.html
  3. https://orf.at/stories/3187479/ Freizeitsport stark eingeschränkt Während der Spitzensport, wenn auch ohne Zuschauer, weiterlaufen darf, wird der Amateursport stillstehen. Damit werden unter anderem die Fußballligen von der Regionalliga abwärts gestoppt.
  4. Es muss heiß her gegangen sein am Kinkplatz: zwei Rote wegen Tätlichkeit und die Gelb-Rote gegen den Austria XIII-Trainer Michael Keller. Von der Elektra ist Mario Fürthaler ausgeschlossen worden, Kapitän und bisher stärkster Torschütze (8 Treffer). Mindeststrafe für Tätlichkeiten sind zwei Spiele Sperre, das heißt er wird gegen uns - wann auch immer dieses Spiel stattfindet - auf jeden Fall fehlen. Die Reiberei hat sich offenbar nach Spielende abgespielt, wenn ich das richtig lese. Gut möglich, dass es nicht bei der Mindeststrafe bleiben wird; dann wäre die Elektra längere Zeit doch empfindlich geschwächt. Bin gespannt, ob man was dazu lesen wird, was dort passiert ist.
  5. Innerhalb der stärksten vier fehlen im Herbst noch folgende Begegnungen: Elektra - Vienna (12. Runde) Mauer - Elektra (13. Runde) Vienna - Wienerberg (15. Runde) Wir und die Elektra haben noch jeweils zwei, Mauer und Wienerberg nur eine. Uns fehlen noch Donaufeld und Schwechat aus der vorderen Tabellenhälfte und wir haben nur zwei von den leichteren Gegnern (FavAC und Gerasdorf). Auch Mauer und Elektra haben noch ein recht anspruchsvolles Restprogramm. Wienerberg dagegen hat noch Post, Slovan und Donau, dann die Austria XIII und dann uns. Darauf, dass die anderen einander die Punkte stehlen, können wir uns also leider nicht verlassen. Auch wenn Mauer und/oder die Elektra zurückfallen, spielt die Zeit eher für Wienerberg als für uns.
  6. Mauer siegt beim FavAC mit 4:1, Wienerberg schlägt Mannswörth 5:1. Beide haben damit ebenfalls 24 Punkte, aber ein Spiel mehr als die Vienna. Diese Runde hat wieder einmal plangemäß stattgefunden. Sie brachte sechs Duelle zwischen Teams aus der vorderen und der hinteren Tabellenhäfte und nur zwei Spiele von Tabellennachbarn. In den Duellen "oben gegen unten" gewannen die Favoriten bis auf eine Ausnahme klar. Nur der ASV 13 konnte Stadlau ein 2:2 abringen. Vorne trennten sich Donaufeld und Austria XIII 1:1 unentschieden, hinten feiert der SV Donau in Gerasdorf den ersten Sieg (2:1). Damit beginnt sich vorne langsam die Spitzengruppe von einer Gruppe mit Donaufeld, Austria XIII und Stadlau zu trennen. Schwechat mit einem Spiel weniger (gegen Mannswörth) liegt noch dazwischen.
  7. Ich denke schon, es hat auch eine Kranzspende gegeben:
  8. Ich vermute einmal, dass es den einen oder anderen irritierten Anruf beim Geschäftsführer gegeben haben wird, nachdem die ... ähem ... etwas laxe Handhabung des Präventionskonzepts im nationalen TV zu sehen war und deswegen der Stehplatzbereich abgesperrt wurde.
  9. Der Spielbericht ist online: https://www.firstviennafc.at/news/2020-10-22/70-kantersieg-im-nachtragsspiel.html
  10. Die Elektra hat gestern im Nachtrag beim SV Donau offenbar mit Mühe ein 2:0 erkämpft, Schwechat ein anscheinend ebenfalls mühevolles 2:1 in Gerasdorf. Damit hat sich das Feld in zwei Hälften geteilt: die vorderen acht liegen zwischen 16 und 21 Punkten, dann kommt lange nichts, dann die hinteren acht mit zwischen 2 (Post) und 10 (FavAC) Punkten.
  11. Hab ich das auf ORF Sport + richtig gehört, dass sie wieder "Yes sir, I can boogie" spielen?
  12. Wienerberg (3:0 gegen den ASV 13) und Mauer (5:2 gegen Stadlau) haben gewonnen und liegen jetzt mit jeweils 21 Punkten vor uns. Die Elektra hatte wegen des Cups spielfrei.
  13. Spielbericht ist schon auf der Offi: https://www.firstviennafc.at/news/2020-10-13/unbelohnter-cup-fight-der-jungen-im-wiener-landescup.html
×
×
  • Create New...