Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

b3n0$

Members
  • Content Count

    7,183
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About b3n0$

  • Rank
    Postinho

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    rapid, liverpool
  • Selbst aktiv ?
    nein
  • Beruf oder Beschäftigung
    Student
  • Bestes Live-Spiel
    SCR-Altach 3:0 (20.04.08), SCR - HSV 3:0 (17.09.09)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    rapid-sturm 1:5 (2007), rapid-austria 0:3 (2011)
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    jedem Gegner von Deutschland
  • Geilstes Stadion
    hanappi
  • So habe ich ins ASB gefunden
    google

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

10,847 profile views
  1. Tja, unseren alljährlichen EL-Umfaller gib uns heute, heißt es wohl. Bin schwerst gepisst von der Partie. Wenig überraschend unsere schlechteste Saisonleistung. In Gent ist man ja noch ein wenig an sich selbst gescheitert, aber das gestern spottet jeglicher Beschreibung. Vor allem die Reaktion der Mannschaft nach dem Rückstand war bezeichnend - es gab nämlich keine! Kein Aufbäumen, kein Vorwerfen, nicht einmal eine zwingende Torchance gab es danach (außer dem Freistoß (?), wo Kara überraschend doch noch vor dem Torhüter an den Ball kommt und ihn am Kasten vorbeispitzelt). DK wirkte mir gestern genauso ratlos mit seinen Wechseln. Verloren ist noch nichts, aber man wird nicht drumrumkommen, alle restlichen Spiele - Arsenal Away mal abgesehen - zu gewinnen. Nicht unmöglich, aber dafür muss gegen Molde daheim einfach jeder am Feld bis zum Umfallen kämpfen, beißen und rennen, wie damals im Rangers-Spiel, und vor allem: der Gegner darf nicht mehr unterschätzt werden. Manchmal habe ich den Eindruck, es braucht bei uns wirklich immer wieder diese Watschn, bevor der letzte kapiert hat, um was es geht. Und man kann diese Überheblichkeit nicht abstellen... Kitagawa wird übrigens kein Guter mehr, fürchte ich sehr. Er lässt absolut jede Chance, sich zu behaupten, aus. Wenige Ausnahmen wie die erste HZ vom WAC-Spiel, wo er aber auch seinen obligaten Sitzer ausgelassen hat, bestätigen die Regel. Er ist ein mittelmäßiger Mitläufer, mehr nicht, sonst hätte er bis jetzt mehr gezeigt, die Zeit war da.
  2. Wie beim WAC-Spiel, wo alles für die Kärntner gelaufen ist, hat heute auch vieles für die Norweger gesprochen. Tagesverfassung, Kunstrasen, Fountas-Ausfall, Erwartungshaltung. Und offenbar haben auch unsere Spieler nicht ganz damit gerechnet, dass die bei Molde tatsächlich einen geraden Pass zusammenbringen. Anders kann man diese Schweinsleistung jedenfalls nicht erklären, da hat einfach jegliche Konzentration und Körperspannung gefehlt, man ist nicht entscheidend in die Zweikämpfe gegangen und mit dem Spielaufbau war es an der Mittellinie vorbei, wo relativ bald danach der obligatorische Fehlpass oder Ballverlust kam. Gegen Ende war auch kein Wille spürbar, dieses Spiel noch zumindest zu remisieren, im Gegensatz zum WAC-Spiel z.B. Dank der tollen Auslosung ist es mit der EL für uns eh fast schon wieder vorbei, aber wenigstens wurde dadurch dem violetten Channel einer dieser seltenen, erfreulichen Europacup-Abende, beschert.
  3. Ähm, offenbar hast du nicht verstanden, was ich gemeint hatte. Es ging um die Reihenfolge der Spiele. Mit Arsenal (H) und Molde (A) zu starten und erst danach den leichtesten Gegner bekommen (dafür 2x) ist halt suboptimal wegen genau dem Szenario, in dem wir uns jetzt widerfinden. 2 Niederlagen zu Beginn = de facto tschüss baba.
  4. Wie gesagt, es liegt auch ein wenig an der für uns tollen Auslosung, die eigentlich nicht schlimmer hätte kommen können. Trotzdem darf das keine Ausrede dafür sein, sich so vorführen zu lassen.
  5. 90 Minuten, eine Torchance. 2% gewonnene Zweikämpfe, 1% angekommene Pässe in der gegnerischen Hälfte. Geht's scheißen ihr Arbeitsverweigerer.
  6. Arbeitsverweigerung. Ganz schwache Leistung, zu wenig Bewegung, praktisch alle Zweikämpfe verloren und zum logischen Zeitpunkt völlig verdient das Tor kassiert. Keine Ahnung was heute los ist, aber das ist wie Tag und Nacht verglichen zu den letzten Spielen.
  7. Barac schafft es ja nicht mal, den Ball nach vor zu schlagen weil er den Gegner abschießt. Sobald schon das nicht geht...
  8. Sein Markwert orientiert sich wohl stärker an seinen internationalen Auftritten. Ein zwischenzeitliches Ausgleichstor in Norwegen lässt es lauter klingeln als wenn er uns Altach nächstes Wochenende wieder mit zwei Türln zamhaut.
  9. Damit haben wir übrigens das dritte direkte Duell, das vergangene Saison im ersten Anlauf nicht gewonnen wurde, siegreich abgeschlossen. Verglichen zu letztem Jahr konnten wir bereits St. Pölten (19/20: 2:2), LASK (1:2) und eben den WAC (1:1. HdP!) schlagen. S'laaft.
  10. Unter der Annahme, dass Kara platziert und zumindest halbscharf ins Eck schießt, ja.
  11. Mein Gedanke. Insbeonders diese beiden Chancen gegen Ende der Partie hätte Weissman leichtfüßigst in eine Spur der Verwüstung in unserem Strafraum umgewandelt, wie letzte Saison halt. Sie sind dennoch stärker einzuschätzen, als es ihre Tabellensituation impliziert. Alleine dass Liendl mit irgendeinem anderen Habschischädl uns immer noch derart gefährlich werden kann, wenn bei uns im 16er wieder mal kein Abfangjäger hochsteigt, ist respektabel.
  12. Nach langer Zeit überlege ich wieder einmal, einen saftigen Betrag auf den Gegner zu setzen. Rechne nicht mit Demir und Taxi, wobei mir auch so nicht unsere Offensivabteilung Kopfschmerzen bereitet... 1:1 nach Pausenrückstand. Kara.
  13. Bei allen Animositäten sollte man die sportliche Leistung des WAC heute trotzdem nicht kleinreden mMn. Der WAC hat es heuer nicht besonders günstig mit der Auslosung erwischt und schon jetzt ein hartes Programm hinter sich. Salzburg, LASK und uns in der Liga bereits gehabt, kräftezehrendes BL-Cupduell gegen Ried und Moskau in der (für sie schweren) EL-Gruppe. Ja, sie wurden heute zeitweise vorgeführt, allerdings verlangt es genauso erst einen ordentlichen Aufwind, einen 2-Tore Rückstand mit 3 Treffern binnen 20 Minuten gegen uns zu drehen und uns an den Rand einer Niederlage zu drängen. Das waren 25-30 brenzlige Minuten, in denen sie uns - unter gezielter Ausnutzung unserer akuten Standard-Schwäche - gewaltig aus der Konzentration gebracht haben, das hat sonst nur Arsenal geschafft. Platz 10 klingt hart, keine Frage, aber die klettern wieder rauf, wenn einmal die leichteren Gegner kommen.
  14. Auf dieselbe Weise wie beinahe heute in Wolfsberg. "Standardsituation? Na, des do is ned de Eredivisie!"
×
×
  • Create New...