Jump to content

Totaalvoetbal

Members
  • Content Count

    3,840
  • Avg. Content Per Day

    2
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Totaalvoetbal last won the day on November 12 2016

Totaalvoetbal had the most liked content!

About Totaalvoetbal

  • Rank
    Posting-Pate

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Selbst aktiv ?
    Nein
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Rapid vs. Valencia
  • Lieblingsspieler
    Junuzovic
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Portugal
  • Geilstes Stadion
    Stadion Hohe Warte
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Fußballplatz, oder am Berg

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Austria

Recent Profile Visitors

5,637 profile views
  1. Zoom ist ein tolles Unternehmen! Keine Frage! Aber die Bewertung passt einfach nicht zu Gewinn/Umsatz.
  2. Die Welt ist social Media süchtig. Mit FB, Whatsapp und Instagram ist man doch sehr breit aufgestellt. Es gibt scheinbar ein starkes verlangen in viruelle Welten abzutauchen. FB investiert auch viel in den Bereich AR...
  3. Jahrzehntelang war der Österreichische (&Wiener) Fußball geprägt von Verhaberung. Es wurde in den Vereinen sehr unprofessionell gearbeitet. Der Status als Ex-Spieler oder Legende hat gereicht um Trainer, Sportdirektor oder Nachwuchstrainer zu werden. Markus Kraetschmer stand immer für ein andere Art des Fußballs. Vereine können auch rational und auf Vernunftsebene geführt werden. Zahlen und Fakten anstelle von Emotionen. Deswegen war er auch bei vielen kritischen Fans sehr beliebt. Die Zahlen und Fakten sprechen jetzt aber eindeutig gegen ihn... Wenn man sich FÜR MK entscheidet, dann weil man ihn mag. Eine emotionale Entscheidung, wie wenn man einen Ex-Spieler (ohne Qualifikationsnachweis) zum Sportlichen Direktor machen würde.
  4. Man sieht es doch bei den Freunden des LASK. Sie haben den Verein von Präsident Reichel befreit. Und eine Anfangsfinazierung zur Verfügung gestellt. Aber vor allen haben Sie ihr Know How und Netzwerk zur Verfügung gestellt! Der Lask ist jetzt ein richtig profesionell geführter Sportverein mit einer Struktur! Die Anteile eines jeden "Freundes" sind erheblich im Wert gestiegen! Die Freunde des Lask sehen es aber nicht als Ihre Aufgabe jedes Jahr Millionen in den Verein zu Pumpen! Für soetwas gibt es Sponsoren die eine Gegenleistung (Werbung!) bekommen! Der Lask ist ein bedeutender Sportverein in OÖ. Die Eigentümer sind für tausende Arbeitsplätze in der Region verantwortlich. Viele der Arbeitnehmer sind auch Lask Fans. Das sorgt für Verbundenheit! Ich halte ein solches Konzept nicht für das schlechteste. Man wird aber 100% der Anteile abgeben müssen. Ansonsten funktioniert es nicht... Ich halte diesed Modell auch für drmokraktisch. Unternehmer/Personen aus der Region ist ihr Ansehen und der Verein nicht wurscht... Die Austria hat kein Einnahmen sondern ein Ausgabenproblem. Der WAC hat mit weniger Budget mehr Erfolg. Investoren sind daran interessiert das ihre Anteile langfristig an Wert gewinnen. Freunderlwirtschaft und absurde Spekulationen (EC Einnahmen im Budget einplanen) wird es nicht geben.
  5. Deine Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Bevor ich z.b. 350€ spende möchte ich lieber um dieses Geld 0,0X% der Anteile dieses Vereins. Spenden bekommen von mir Indische Kinder oder Museen. Aber doch keine Unternehmen (Fußballvereine!). Hier gibt es Angestelle die >20.000 € im Monat verdienen. Warum soll ich hier mein Geld verschenken?
  6. Es gibt sehr viele Vermögende Menschen in Österreich und im Ausland. Die Austria Wien kann durchaus ein interessantes Asset für ein Portfolio sein. Ein Fußballverein in einer sehr Lebenswerten Stadt. Zudem kann man sich über die Liga sehr leicht international Qualifizieren. Die Liga dient als Sprungbrett für Talente (Transfererlöse). Mit einem niedrigen Budget gehört man zu den Top 5 Vereinen in Österreich. Die Austria hat eine ordentliche Fanbase, Tradition (Marke!) und Infrastruktur. Wenn man Vermögend ist sucht man sich eine Bank (Niedrige Zinsen) und finanziert seine Anteile (zb. 5% für 2 Mio €) auf 10-15 Jahre. Die 200k pro Jahr sind überschaubar. Einen Teil wird man durch die Rendite decken können. Die Austria hat kein Einnahmen sondern ein Ausgabeproblem. Und das lässt sich leicht beheben! Der WAC zeigt das weniger oft mehr ist... Voraussetzung ist natürlich man bekommt die Kontrolle über den Verein! Mit der aktuellen Führung wird es nichts. Den Austria Fans wünsche ich ein Freunde des LASK Modells mit erfolgreichen Unternehmern und vermögenden Personen aus der Region (100% der Anteile)... Am FC Basel hält zum Beispiel der EX Spieler P. Degen ein paar % am Verein...
  7. Tuchel verspricht eben sportlichen Erfolg. Warum wird er als schwierige Person gesehen? Weil er eine klare Vorstellung von Fußball hat und diese auch umsetzen will? Diese Mannschaft braucht einen besonderen Trainer. Haaland, Sancho, Reyna, Reus und Moukoko sine qudh nicht gewöhnlich.
  8. Gestern etwas total verrücktes gemacht und beim BVB eingestiegen.
  9. Ich glaube dir geht es nur ums "i tüpfchen" reiten. Und nicht darum zu überlegen was jemand mit seiner Aussage meinen könnte.
  10. Ich dachte die zweite Heimat ist Klagenfurt. Linz ist natürlich Unsinn. Dann schon eher Sslzburg aus Grografischen Gesichtspunkten...
  11. Deshalb auch " ". Auch Porto ist kein kleiner Verein. Aber beides sind keine Verein mit dem absoluten Anspruch die CL zu gewinnen. Beide CL Titel waren eher eine Überraschung. Der Sieg gegegen Barcelona eine absolute Weltsensation.
  12. Naja Tottenham ist auch kein Verein aus der 1. Reihe. Nach Porto war er wahrscheinlich bei keinem so "kleinen" Verein mehr. Daran ändert auch das CL Finale eures Vereins vor 2 Jahren nichts. Gerade mit "kleineren" Clubs wie Porto und Inter hat Mourinho die CL gewonnen.... Ich würde einmal abwarten. Die Chance mit Mourinho irgend einen Titel zu gewinnen, scheint mir ziemlich hoch.
  13. Glaubt ihr besteht eine Chance auf Tuchel? Grundsätzlich glaube ich, dass man mit diesem Kader spektakulären offensiv und pressing Fußball spielen muss.
  14. Grundsätzlich bin ich mit der Richtung zufrieden (seitdem Barisic hier ist). Aber was mir fehlt ist die Gier jedes Spiel und jeden Zweikampf gewinnen zu wollen. Das muss Teil der Vereins DNA werden! Egal wer gerade Trainer oder SD ist. Und ich rede nicht von Titel und Meisterschaften. Es gibt eben einmal RB Salzburg mit 5x soviel Budget. Es geht immer nur um das nächste Spiel! Dieses muss mit 100% Einsatz gespielt werden. Eine verunsicherte Rapid Mannschaft gegen einen Dorfclub ist nicht zu akzeptieren. Vom Präsidenten abwärts muss diese Einstellung gelebt werden. In der IV fehlt uns ein echter Anführer. Ein Anführer durch Persönlichkeit! Aber gleichzeit auch ein Anführer durch Technik! Für das DM gilt das gleiche, aber hier sehe ich uns besser aufgestellt.
×
×
  • Create New...