Hammerwerfer

Members
  • Gesamte Inhalte

    607
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Hammerwerfer

  • Rang
    Weltklassecoach

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SV Ried

Letzte Besucher des Profils

1.498 Profilaufrufe
  1. Sicher.
  2. fyp
  3. Nicht nur bei Kamara. Reiter meinte damals, dass er das öfter macht, aber es bei Ried halt das erste Mal war, dass die Medien Wind davon bekommen haben.
  4. Müsste schon wo stehen. Aber trotzdem danke! Erfuhren wir bereits im November bei der JHV. Ja, die SVR lebt von Spielerverkäufen. Etwas ist der Verein noch im Minus, durch das große Minus im Jahr davor. Dies sollte laut Daxl aber ab nächstem Jahr wieder positiv sein. Wenn ich mich richtig erinnere, sind es noch ca. -200.000€.
  5. @DerFremde: es ist aber auch kein freier Markt, wenn der TV Sender sich verpflichten muss, die zweite Liga mit zu übertragen. Sollte die zweite Liga keinen geschlossenen TV Vertrag machen, sondern sich einzelne Vereine selbst vermarkten, ist es aber auch für die Aufsteiger einfacher, da sie dann das eigene Stadion nicht zwingend >>>sofort<<< TV tauglich machen müssen. Und da diese dann keine TV Gelder haben wird auch nicht die Welt untergehen. In der Regionalliga, aus welcher die Aufsteiger in der Regel kommen, gibt es auch keine TV Gelder. und wie bereits oft erwähnt, die paar Kilometer mehr bei Auswärtsfahrten müssen verkraftbar sein. Sonst ist es am Besten, wenn A. Lustenau sich in die Regionalliga zurück zieht und versucht, sich finanziell wieder auf gesunde Beine zu stellen.
  6. Das habt ihr euch auch verdient! Den wann, wenn nicht jetzt.
  7. Was war den leicht danach im Stadiondorf?
  8. Ja stimmt. A Salzburg war falsch und muss man wegnehmen. Es sind sonst aber trotzdem noch genügend Vereine als Beispiel für die aktuelle Todesliga. Weiters: 2012/13 Zwangsabstieg des FC Lustenau, 2011/12 Zwangsabstieg des LASK (hatte aber andere Gründe),
  9. @DerFremde: Also dass junge Spieler die nichts können teuer sind, wär mir neu. Und zum Rest:
  10. @DerFremde: Grödig ging freiwillig in die Regionalliga, da einfacher zu überleben nach dem Abstieg und Haas erwägt bei der Ligareform wieder aufsteigen zu wollen. Lustenau: wie du selbst weißt, schwimmt ihr nicht im Geld. A Salzburg: ist aufgrund der Stadionmiserie finanziell zugrunde gegangen. Bei geringeren Infrastrukturauflagen, wie sie in der neuen zweiten Liga sind, wird das Stadion nicht mehr das große Problem sein. A Klagenfurt: auch wegen der Finanzen. Diverse andere potentielle Aufsteiger: wollen nicht aufsteigen, da es kaum mehr Einnahmen, aber deutlich höhere Kosten durch das Profitum gibt. >>>Kaum höhere Einnahmen - trotz TV Gelder <<< Und niemand verbietet der neuen zweiten Liga, sich selbst zu vermarkten Würde sich die zweite Liga aktuell auch selbst vermarkten, würde auch nur ein Bruchteil der jetzigen Gelder erzielt werden.
  11. Ob die Ligareforn für die Bundesliga sinnvoll ist, mit 12er Liga + Ligateilung, darüber kann man streiten. Aber die Ligareform für die Zweite Liga mit Aufstockung auf 16 Vereine + keine Profipflicht mehr ist absolut notwendig! Wer das nicht einsieht ist ein totaler Realitätsverweigerer! Beste Beispiele: Grödig, A Lustenau, A Salzburg,...
  12. Kommt aber auch immer auf die jeweilige Situation darauf an! Ried ist Besitzer des Stadions und kann bestimmen, wer oder was noch dort spielt. Andere Vereine, welche das Stadion nicht besitzen und laut Pacht/Mietvertrag auch kein Mitsprache Recht haben, können sich da im Kreis drehen, wenn noch wer kommt.
  13. Wattens könnte rein theoretisch auch aufs Tivoli. Vereine im Wiener Umfeld könnten ins Happel (sic!), Horn nach St. Pölten. Usw... man muss sich dann halt "nur" in einem Stadion im Umfeld einmieten, wenn der dortige Heimverein mitspielt. 2 Vereine pro Stadion müssten zulässig sein.
  14. Anstoßzeit in den Wintermonaten Sonntags um 14:00 Uhr würde ich sehr begrüßen! Dies war letzten Sonntag bei Rapid - Ried sehr angenehm! Besonders als Auswärtsfahrer, da man schon gegen 19-20 Uhr (mit dem Bus, per Auto sogar noch früher) wieder Zuhause ist, und nicht erst gegen/nach Mitternacht!