anonymo

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.005
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über anonymo

  • Rang
    Im ASB-Tausenderklub
  • Geburtstag

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Innsbruck
  • Interessen
    Sport-Mode-Politik-Musik ♥

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Wacker Innsbruck - Atalanta Bergamo
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien

Letzte Besucher des Profils

3.451 Profilaufrufe
  1. Wen ich richtig liege und du Grazer bist, entbehrt diese Aussage nicht einer gewissen Ironie.
  2. Super Sache, da kann mMn. wirklich was bewegt werden wenn das ernsthaft weiterbetrieben wird. Sollt ja nicht nur im Interesse von Fussballfans liegen. Die Reaktion von Nagl sehr peinlich. Sinngemäß "es ist gut, wenn Polizisten sich unerkannt unter die Fans mischen um Gewalttäter zu identifizieren". Entweder er hat sich nicht damit beschäftigt oder er versteht nicht, dass Polizisten als solche ja sowieso anhand der Uniform zu identifizieren sind. Um die Individualidentifikation sollts ja eigentlich gehen.
  3. Unterstell mir nicht Märchen zu erzählen, wenn du anscheinend nicht lesen kannst. Das "eskortiert" bezog sich auf die, welche die Stadionallee entlanggingen. Da gabs mWn. auch keine Probleme.
  4. Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen. Ich hab als vollkommen Unbeteiligter den beide Mannschaften nix angehen eig. kein Interesse daran das hier zu diskutieren, wollte mir eigentlich nur eure Spielanalysen anschauen. Da ich aber zufälligerweise am Heimweg von der Arbeit genau am Stadion vorbeigegangen bin als es gscheppert hat und das ganze aus nächster Nähe miterlebt hab, muss ich das doch klarstellen. Es gab wohl eine größere Gruppe Romanisti (200-250) die von der U3 her zum Stadion eskortiert wurden. Anscheinend ohne das Wissen der Polizei standen aber plötzlich ca. 50 Römer die wohl anders angereist sind bei der U2 Stadion und gingen von dort singend in Richtung Auswärstssektor. Schnell war klar, dass die Polizei hier was übersehen hat und natürlich wurde von beiden Seiten provoziert und ein paar Bierdosen flogen auf die Römer. Losgegangen ist es aber dann, als ca. 20 Leute "Eisern Wien" schreiend die Romanisti zum Tanz gebeten haben, die natürlich auch keine Kinder von Traurigkeit waren, dann hats gscheppert bis die Polizei eingeschritten ist und sich die Römer Richtung Auswärtssektor verzupft haben. Saudumm von beiden Seiten und durch nichts zu entschuldigen. Was dann aber vorm Auswärtssektor passierte war auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Anscheinend um das vorherige Versagen zu kompensieren wurde von der Polizei auf so ziemlich alles das nach Römern ausgeschaut hat hingedroschen. Hab sowas selber noch nie gesehen. Ein Typ der anscheinend von der Wega war hat seinen Schlagstock weggeschmissen um im 1:1 einen Römer zu verdreschen. Purer Wahnsinn. Wie gesagt, die Romanisti keinesfalls Unschuldslämmer, aber die Mär von den plündernden Römern die vor der Haupttribüne aus den Büschen springen und Unschuldige attackieren kannst dir sparen. Da waren einige Normalos dabei die einfach zum Auswärtssektor gehen wollten. Zum Anpfiff hats wohl auch fast keiner ins Stadion geschafft, um 19:00 waren noch ewig lange Schlangen vor dem Auswärtssektor. Und dass bei einer Szene wie der der Roma dann bald die Sicherungen durchgehen und es anscheinend jetzt noch im Prater scheppert sollte auch niemand wundern und hätte man sich seitens der Polizei auch vorher überlegen können. Sicher teilweise selber Schuld aber mir haben die Normalos dann echt teilweise auch Leid getan. Da zahlst ein kleines Vermögen für eine Europaleague Auswärtstour und dann irren die vorm Stadion herum, der Landessprache nicht mächtig, sehen wsl. fast nix vom Spiel und dann wird ihnen noch von den Heimfans die Gummiwurscht gewünscht. Gerade als Fussballfan sollte man mit sowas vorsichtig sein, gerade bei internationalen Spielen kann es schnell passieren, dass man wo hineingerät und dann schwer wieder herauskommt. Mir ist nur wichtig zu betonen, dass zu solchen Gschichten immer zwei gehören und es nichts einfacheres gibt, als den Auswärtsfans immer die Schuld für alles zu geben, sowie darauf hinzuweisen, dass man gerade als Fussballfan der selber schon viel unterwegs war, mit Schnellschüssen vom bequemen Sitzplatz aus vorsichtig sein sollte.
  5. Danke !
  6. Edit
  7. Sehr nett, bin aber das Wochenende sowieso in Wien, bräuchte also kein Zugticket.
  8. Danke. Sonst nix oder? Da müsste ich vorher noch ein paar Impfungen auffrischen.
  9. Gibts irgendwie noch die Möglichkeit Karten fürs Derby zu bekommen? Ganz egal welche Kategorie/ Tribüne.
  10. Dass ein paar Leute am Zaun hängen findet bei jedem Fussballspiel statt. Ob man das gut findet oder nicht ist jedem selbst überlassen, deswegen die schlimmsten Konsequenzen (wieso nicht gleich Todesstrafe?) zu fordern ist aber außer lächerlich nur peinlich. Wenn jemand versucht einen Zaun zu überwinden schaut die Sache ganz anders aus, das ist aber definitiv nicht geschehen, wird auch jeder der im stadion war bestätigen können, und auch dann gehören die Leute zwar bestraft (Geldstrafe, bei ausserordentlich schweren Delikten Gefängnisstrafe), die (persönliche?) Abneigung die hier manche gegen Fussballfans haben ist aber auch interessant. Natürlich gibts da schwarze Schafe und natürlich sollten Straftaten bestraft werden, wieso man Leute aber wegen einer Schlägerei bei einem Fussballspiel, die noch dazu absurderweise meist alle Beteiligten selbst wollen, lebenslang hinter Gitter sehen will ist mir schleierhaft. Schaum vom Mund abwischen und Hirn einschalten. Zumal es, gleich wie Zaunüberwindungen, keine Schlägereien gegeben hat. Es wurde Pyrotechnik gezündet, das möchte ich gar nicht weiter ausführen, denn wer sich darüber auch noch wundert hat wohl bisher wirklich in einer anderen Welt gelebt. Und es sind Leute am Zaun gehangen. Und vlt. haben sich auch manche daneben benommen, geschimpft oder saudumme Gesten gemacht. Das ist deppat aber rechtfertigt bei Gott nicht, wie sich manche hier aufführen. Dass oggy, der mir bisher eigentlich nur als relativ entspannter Diskutant aufgefallen ist, hier auf unterstem Niveau beschimpft wird zeigt, dass diejenigen die am lautesten schreien, selbst Volltrottln sind. Den wasserfesten Stift hab ich jetzt mal ausgespart, weil allein die Tatsache, dass er in dem Artikel Erwähnung findet, zeigt, dass hier jemand einen Skandalartikel auf einem sehr wackeligen Faktengerüst schreiben wollte. Und mehr ist von Innsbrucker Seite nicht passiert. Aber tobt euch nur aus. Dass den Innsbruckern ihr Intellekt vorgeworfen wird ist bezeichnend. Es gibt eh noch eine Partie bei der euch Innsbruck die Bildung aufzwingen kann. Schaden würde es nicht.
  11. Hat aber total recht. Nichts ist unsymphatischer als diese deppate Pfeifferei, vorallem gegen die Kubaner.
  12. Hört hört
  13. Punkt 7. ist am coolsten xD
  14. Da ich keine Zeit habe mir die letzten 50 Seiten durchzulesen - letzter Stand?