anonymo

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.371
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über anonymo

  • Rang
    Bunter Hund im ASB

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Innsbruck

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Wacker Innsbruck

Letzte Besucher des Profils

4.478 Profilaufrufe
  1. Ich hoffe ich nehm dir nicht deine Illusionen aber die Probleme des Vereins werden nicht in diesem und auch in keinem anderen Forum gelöst werden. Und dass die Grumser Karner sind wird man ja wohl noch sagen dürfen! vlt. brauchen wir ja genau das im abstiegskampf!
  2. es wäre sehr nett wenn du deine angewohnheit jeden beitrag 5x zu wiederholen auf das t12 forum beschränken könntest. nix für ungut aber das macht diskussionen unlesbar.
  3. Wie soll sich dann deiner Meinung nach jemals etwas ändern? Und bitte sag jetzt nicht "auf ein Umdenken in der Politik hoffen".
  4. damit hast du sogar absolut recht. nur kann dafür die tivoli nord am allerwenigsten. wenn es etwas gibt, was an diesem verein die letzten 20 jahre konstant bundesligatauglich war, dann ist es die organisierte fanszene.
  5. die rechte liegen bei den fans und werden dem verein als einzigem nutzungsberechtigten eingeräumt. hier gibt es einen ganz klaren vertrag, welcher das regelt. dein krudes szenario, in welchem der verein aus irgendwelche konflikten(?) den namen nicht mehr verwenden kann, ist also absolut unrealistisch.
  6. sorry aber du hast offenbar überhaupt keine ahnung, wir reden hier von einer (in relation zum gesamtbudget) lächerlich kleinen summe, welche noch dazu in letzter zeit aus verschiedenen gründen (finanzielle schwierigkeiten des vereins, verhandlungen über eine neue kooperationsvereinbarung) äußerst selten und wenn dann nur zum teil geflossen ist. inwiefern das die entwicklung des vereins behindern oder grund für die sportliche misere sein soll kann sich wohl jeder selber beantworten. aber wenn es neben dem sportlichen misserfolg beim fc wacker innsbruck eine konstante gibt dann sind es leute wie du die plötzlich in foren auftauchen, wild um sich schlagen, irgendwelche pseudoargumente anführen die logisch betrachtet überhaupt keinen sinn ergeben und sich damit sogar noch besonders klug vorkommen. seit unterzeichnung der entsprechenden vereinbarung vor ein paar jahren, in welcher dem verein diese eingeräumt werden. informier dich einmal bevor du hier irgendwelche halbwahrheiten herumposaunst!
  7. es werden soziale projekte finanziert, zB.: Spendenaktionen für Obdachlose oder das SOS Kinderdorf, Ausstellungen und Vorträge zu Rassismus und Diskriminierung im Fussballkontext, organisierte Matchbesuche für Geflüchtete oder Menschen mit Handicap u.V.m. wobei es mich eh nicht wundern würde, wenn das in tirol sponsoren vergrault.
  8. natürlich eine sehr leiwande aktion, wenn die wolfsbrigade allerdings den gleichen betrag mit dem gleichen liederwunsch gespendet hat, glaube ich da irgendwie nicht an zufall. hat wohl jemand irgendwo aufgeschnappt und wollte es als eigene idee verkaufen. insgesamt sinds dann sogar 2624€ für den guten zweck, super sache!
  9. https://www.facebook.com/Faninitiative-Innsbruck-265815720176103/ Hier wird man relativ gut am Laufenden gehalten bzw. kann über die Chronik auch verfolgen was so gemacht wurde. Die Exkursion nach Mauthausen für interessierte Wackerfans musste ja abgesagt werden, weil kein Geld mehr da war, seit der Verein die Zahlungen eingestellt hat.
  10. Genau das wurde nicht angeboten. Und zu deinem vorigen Post: "Geld verdienen" wird ein gemeinnütziger Verein nie, das würden schon die Statuten nicht zulassen.
  11. ohne gegenleistung?
  12. mit der absichtserklärung nach 5 jahren unbefristet zu verlängern, was auch gemacht wurde. erzähl hier keine unwahrheiten.
  13. Eine jahrelange Diskussion darüber wäre mir neu. Bis zum letzten Vorstand gabs da eigentlich immer bestes Einvernehmen. Seit der Ausgliederung des Profibetriebs und dem Konzept "Wirtschaftsunternehmen Wacker Innsbruck" hat man hier anscheinend eine neue Philosophie im Verein gefunden. Ich finds schade, war doch gerade für Gerhard der Mitgliederverein, das gesellschaftspolitische Engagement und das Soziale immer so wichtig. Mittlerweile scheints nur mehr ums Geld zu gehen. Zu einem Teil versteh ich das auch, wegen so einer lächerlichen Summe aber einen Kleinkrieg mit den Fans zu beginnen halte ich schon für sehr unklug. Zumal diese in der Generalversammlung auch stimmberechtigt sind.
  14. Ich möchte das hier nicht weiter ausführen, aber: Die Markenrechte liegen bei der Faninitiative, welche ihren Teil der Kooperationsvereinbarung (siehe verschiedenste soziale und gesellschaftspolitische Projekte) seit Jahren erfüllt. Wenn der Verein vertragsbrüchig wird und einfach den dafür vorgesehenen Betrag (von Gerhard Stocker selbst ausverhandelt) nicht mehr bezahlt und damit einen Schuldenberg aufreißt, wird man sich überlegen müssen wie mit den Markenrechten weiter verfahren wird. Dass ebendiese Markenrechte dann einfach an eine Agentur weitergegeben werden ist natürlich problematisch. (würde man den Vertrag erfüllen, wäre es natürlich kein Problem!). Ich hoffe aber dass hier die Vernunft im Vorstand siegt und man nicht Fans gegen Verein ausspielt und im schlimmsten Fall in eine juristische Auseinandersetzung hineinzieht. Das würde allen nur schaden.