Jump to content
revo

Rapid im OPO 2020

982 posts in this topic

Recommended Posts

ich muss mich jetzt nochmals einklinken: wir suchen ja - zumindest hab ich das kommentar so verstanden - nicht die serienmeister, die mäzenverreine, die uneinholbaren. sondern wir suchen die tradionsvereine, mit 20, 30 titeln, die aber eben wenig bis keine chance haben, trotzdem einen riesen druck aufgrund der historie aufgebaut haben, zT evtl. aus der zeit gefallen sind, schlecht gearbeitet haben usw. 

da gäb es eben ein beispiel in der schweiz (mit der "höchstrafe" abstieg des rekordmeisters) und uns. sonst hätte ich auf die schnelle keine beispiele in relevanten ligen gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
havara schrieb vor 45 Minuten:

ich muss mich jetzt nochmals einklinken: wir suchen ja - zumindest hab ich das kommentar so verstanden - nicht die serienmeister, die mäzenverreine, die uneinholbaren. sondern wir suchen die tradionsvereine, mit 20, 30 titeln, die aber eben wenig bis keine chance haben, trotzdem einen riesen druck aufgrund der historie aufgebaut haben, zT evtl. aus der zeit gefallen sind, schlecht gearbeitet haben usw. 

da gäb es eben ein beispiel in der schweiz (mit der "höchstrafe" abstieg des rekordmeisters) und uns. sonst hätte ich auf die schnelle keine beispiele in relevanten ligen gefunden.

AC Milan & Arsenal würden mir einfallen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
grantel_bart schrieb vor 15 Stunden:

"Schön gewinnt kein Fußballspiel" hats schon vor x Jahren in einer Nike(?)-Werbung mitm Franck Ribery geheißen - richtig so. Atletico Madrid spielt das ähnlich wie wir, tief stehen, kämpfen, kratzen, beißen, schnelle, präzise Konter, totaler Einsatz. Das ist doch Rapid in Reinkultur. 

Einzig gegen die "kleineren" (sprich UPO-)Vereine muss man sich meiner Meinung nach für nächste Saison  ein offensiveres Konzept überlegen, aber für alles andere passt das Spiel schon - würd mich ja interessieren, ob, wenn wir uns die CL-Gruppenphase "ermauern", die Kritiker noch immer so laut wären. 

A pro pos CL: Der Vergleich mit Chelsea in deren Siegersaison ist meiner Meinung nach nicht zulässig - die haben im Finale gegen die Bayern bis zum glücklichen Tor wirklich ohne jegliches Offensivkonzept gemauert, wir haben allerdings klare Ideen und das (logische) Ziel, auch Tore zu machen. 

Falsch, Rapid in Reeinkultur heisst zum einen den Gegner dominieren und nieder zu kämpfen. Es heisst für mich, als 50+ jedoch nicht, sich hinten reinzustellen und Dorfklubs wie WAC auszukontern.

Wo war das offensive Konzept gegen Salzburg (wobei ich dieses Spiel mit dem frühen Schock wegen Dibons Verletzung wirklich nicht zähle) und wo war das offensiv Konzept gegen den Lügner ASK, was uns von dem Konzept Chelseas abheben würde`?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 10 Stunden:

Leider sehe ich nicht, was ich genau abgestimmt habe oder ich habe nicht abgestimmt. Aber nachdem ich eigentlich die meiste Zeit ein Fan von Barisic war, würde es mich überraschen, wenn ich mit Ja geantwortet habe. Diese Umfrage ist aber auch unabhängig von meiner persönlichen Entscheidung ein Wahnsinn und zeigt schön auf, dass dieser Verein einfach ein Unruheherd ist, der selbst zweite Plätze nicht dauerhaft als Leistung anerkennen würde.

und vor allem zeigt es auf, dass Personen die durchaus ein Naheverhältnis zum Verein haben da durchaus auch mitmischen... beim Unruheschüren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
P200E schrieb vor 1 Minute:

und vor allem zeigt es auf, dass Personen die durchaus ein Naheverhältnis zum Verein haben da durchaus auch mitmischen... beim Unruheschüren...

Hat man ja beim immer noch andauernden Wahlkampf gesehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schwemmlandla3 schrieb vor 7 Stunden:

Das ist keine Spaltung sondern wunderbar erkennbar im Stadion. Beobachte mal die Reaktionen während eines Spiels und du wirst es sehr schnell erkennen. Überhaupt wenn das Spiel zu kippen droht und es nicht in einem Guss läuft (braucht es aber gar nicht, es geht oft schon nach wenigen Minuten los wenn man etwas vorsichtig agiert und den Gegner kommen lässt).

Zum letzten Absatz: Klar, sei dir unbenommen diese Sichtweise. Ich glaube es nicht und erinnere mich an schaudern an Partien der jüngeren Vergangenheit zurück wo man sogar von der Tribüne (und vorm TV) ausmachen konnte wie verunsichert teilweise einzelne Spieler (und in weiterer Folge das ganze Team) während einer Partie wurden wegen der stetig steigenden Unruhe im Stadion, den ständigen Pfiffen bei jeder misslungen Aktion, etc und sich dies auf das Spiel ausgewirkt hat, während der Gegner dies natürlich auch mitbekommt und dementsprechend agiert. Dann zögert man natürlich bei jeder Aktion mehr, dann traut man sich nicht mehr Risiko zu nehmen (Beispiel Dribbling Greiml) sondern wählt eine Sicherheitsvariante. Dann spielt man eben weniger leicht schnelle Risikopässe in die Spitze oder lässt sich außerhalb des Rasens dazu verleiten die Marschroute etwas zu adaptieren obwohl man das an sich nicht wirklich geplant hätte. Wie gesagt, es sind alles Menschen und da gibt es Wenige die das Geschehen rundherum total ausblenden können, das spielt mehr mit als Viele glauben.

Ich stimme dir voll zu. Aber eines ist auch klar, wer schon vor 15 -20000 dem Druck nicht standhält braucht auch nicht von einer Top Liga träumen. Und da wollens ja alle hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bmxjo schrieb vor 17 Minuten:

Hat man ja beim immer noch andauernden Wahlkampf gesehen!

^wo wird das abgehandelt, bilde mir ein das jetzt sinngemäß das zweite mal von dir in kurzer Zeit gelesen zu haben, urlaubsbedingt treibe ich mich aktuell eher nur in 2, 3, Threads herum und ist das an mir vorübergegangen.

nun, die letzten Seiten sind das pure und aufrichtige Plädoyer in Resignation zu verfallen und das derzeit gezeigte ohnehin das ober Ende der Fahnenstange ist. Der Plan Kühbauer zu installieren wirkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
el-capitane schrieb vor 26 Minuten:

Ich stimme dir voll zu. Aber eines ist auch klar, wer schon vor 15 -20000 dem Druck nicht standhält braucht auch nicht von einer Top Liga träumen. Und da wollens ja alle hin.

Es geht nicht um Druck, es geht darum, dass von den Tribünen aktiv schlechte Stimmung reinkommt, wenn man im Spiel eine schwache Phase hat. Ich glaub, so gnadenlos und tw. feindselig zum eigenen Team sind in den großen Ligen auch nicht viele Stadien.

Auch bei Rapid war das nicht immer so, kann mich an gar nicht so lange vergangene Zeiten erinnern, da hat man vllt. vor und nach dem Spiel gesudert, wie oasch alles ist, aber während den 90 Minuten war das Motto eher "wenn die am Platz neben sich stehen, haun wenigsten wir von den Rängen alles rein". Oder wenn es wirklich unterirdisch war, ist man halt entsetzt schweigend dagesessen.

Das war sogar etwas, was mich vor knapp 15 Jahren mit davon überzeugt hat, öfter ins Stadion zu gehen und dann sogar Abonnent zu werden.
Wenn ich heut als Neuling 3-4x auf der Haupttribüne landen würde, hätt ich von der ewigen Suderei rundherum glaub ich nach ein paar Spielen genug und würde nimmer kommen.

Edited by flonaldinho10

Share this post


Link to post
Share on other sites
flonaldinho10 schrieb vor 1 Minute:

Es geht nicht um Druck, es geht darum, dass von den Tribünen aktiv schlechte Stimmung reinkommt, wenn man im Spiel eine schwache Phase hat. Ich glaub, so gnadenlos und tw. feindselig zum eigenen Team sind in den großen Ligen auch nicht viele Stadien.

Auch bei Rapid war das nicht immer so, kann mich an gar nicht so lange vergangene Zeiten erinnern, da hat man vllt. vor und nach dem Spiel gesudert, wie oasch alles ist, aber während den 90 Minuten war das Motto eher "wenn die am Platz neben sich stehen, haun wenigsten wir von den Rängen alles rein".

Das war sogar etwas, was mich vor knapp 15 Jahren mit davon überzeugt hat, öfter ins Stadion zu gehen und dann sogar Abonnent zu werden.
Wenn ich heut als Neuling 3-4x auf der Haupttribüne landen würde, hätt ich von der ewigen Suderei rundherum glaub ich nach ein paar Spielen genug und würde nimmer kommen.

Früher auf der alten Nord war das so, daß du alle 20 Meter oder so einen Choleriker hattest, der das ganze Spiel lang durchgeschimpft hat, und daß seine unmittelbare Umgebung mit Belustigung darauf reagiert hat. Mittlerweile sind die Choleriker gefühlt in der Überzahl! Ich vermute auch, das liegt an der sehr langen, hauptsächlich vom Konzern verursachten Titeldurststrecke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
flonaldinho10 schrieb vor 7 Minuten:

Es geht nicht um Druck, es geht darum, dass von den Tribünen aktiv schlechte Stimmung reinkommt, wenn man im Spiel eine schwache Phase hat. Ich glaub, so gnadenlos und tw. feindselig zum eigenen Team sind in den großen Ligen auch nicht viele Stadien.

Auch bei Rapid war das nicht immer so, kann mich an gar nicht so lange vergangene Zeiten erinnern, da hat man vllt. vor und nach dem Spiel gesudert, wie oasch alles ist, aber während den 90 Minuten war das Motto eher "wenn die am Platz neben sich stehen, haun wenigsten wir von den Rängen alles rein". Oder wenn es wirklich unterirdisch war, ist man halt entsetzt schweigend dagesessen.

Das war sogar etwas, was mich vor knapp 15 Jahren mit davon überzeugt hat, öfter ins Stadion zu gehen und dann sogar Abonnent zu werden.
Wenn ich heut als Neuling 3-4x auf der Haupttribüne landen würde, hätt ich von der ewigen Suderei rundherum glaub ich nach ein paar Spielen genug und würde nimmer kommen.

ich bin hauptsächlich wegen der käsekrainer und dem bier im stadion, außerdem darf man dort noch rauchen im vergleich zu den kneipen :laugh:

Edited by MarkoBB8

Share this post


Link to post
Share on other sites
P200E schrieb vor 8 Stunden:

^wo wird das abgehandelt, bilde mir ein das jetzt sinngemäß das zweite mal von dir in kurzer Zeit gelesen zu haben, urlaubsbedingt treibe ich mich aktuell eher nur in 2, 3, Threads herum und ist das an mir vorübergegangen.

nun, die letzten Seiten sind das pure und aufrichtige Plädoyer in Resignation zu verfallen und das derzeit gezeigte ohnehin das ober Ende der Fahnenstange ist. Der Plan Kühbauer zu installieren wirkt.

Hoffentlich verlieren wir endlich wieder Spiele unter Kühbauer oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da Oage schrieb vor 3 Minuten:

Nichts würde er sich mehr wünschen :facepalm:

Ich verstehe es ehrlich gesagt nicht wie man so verbittert sein kann, vor allem in Bezug auf eine Person. Jegliche Objektivität ad acta gelegt (Keiner sagt z.B., dass das Ende der Fahnenstange erreicht ist, alle hier im Forum als auch bei den Verantwortlichen sehen noch viel Verbesserungspotenzial), eigentlich nur darauf wartend endlich wieder auf Kühbauer draufhauen zu können, dies am besten nach Niederlagen. Ohne jeglichen Respekt davor was Kühbauer aktuell mit Rapid rausholt und wie wir gegenüber den anderen Teams dastehen. Draufhauen, alles schlechtreden und nochmal draufhauen was Kühbauer betrifft... Irgendwann steig ich da aus.

flonaldinho10 schrieb vor 8 Stunden:

Es geht nicht um Druck, es geht darum, dass von den Tribünen aktiv schlechte Stimmung reinkommt, wenn man im Spiel eine schwache Phase hat. Ich glaub, so gnadenlos und tw. feindselig zum eigenen Team sind in den großen Ligen auch nicht viele Stadien.

Auch bei Rapid war das nicht immer so, kann mich an gar nicht so lange vergangene Zeiten erinnern, da hat man vllt. vor und nach dem Spiel gesudert, wie oasch alles ist, aber während den 90 Minuten war das Motto eher "wenn die am Platz neben sich stehen, haun wenigsten wir von den Rängen alles rein". Oder wenn es wirklich unterirdisch war, ist man halt entsetzt schweigend dagesessen.

Das war sogar etwas, was mich vor knapp 15 Jahren mit davon überzeugt hat, öfter ins Stadion zu gehen und dann sogar Abonnent zu werden.
Wenn ich heut als Neuling 3-4x auf der Haupttribüne landen würde, hätt ich von der ewigen Suderei rundherum glaub ich nach ein paar Spielen genug und würde nimmer kommen.

So ist es. Das meine ich damit.

el-capitane schrieb vor 8 Stunden:

Ich stimme dir voll zu. Aber eines ist auch klar, wer schon vor 15 -20000 dem Druck nicht standhält braucht auch nicht von einer Top Liga träumen. Und da wollens ja alle hin.

Siehe oben. Bzgl. Druck hast du recht. Aber ich meine es in die Richtung wie @flonaldinho10

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ugmo schrieb vor 8 Stunden:

Früher auf der alten Nord war das so, daß du alle 20 Meter oder so einen Choleriker hattest, der das ganze Spiel lang durchgeschimpft hat, und daß seine unmittelbare Umgebung mit Belustigung darauf reagiert hat. Mittlerweile sind die Choleriker gefühlt in der Überzahl! Ich vermute auch, das liegt an der sehr langen, hauptsächlich vom Konzern verursachten Titeldurststrecke.

ich war ja selber sehr lange auf der nord und kann sagen dass es mit ende der ära pacult gekippt ist. da begann es dass nur noch geschimpft wurde und auch dieser umstand hat es mir leicht gemacht mein abo nicht mehr zu verlängern damals.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem "Rekordmeister" und die daraus resultierenden Erwartungshaltung wieder Meister werden zu müssen ist mittlerweilen ein Gespenst, sowas kann auch so enden wie bei den Grashoppers, die sind auch schweizer Rekordmeister und jetzt gurkens in Liga 2 herum. Ich weiß es nicht aber es wird vermutlich schon noch das eine oder andere Beispiel in Fussballeuropa geben. Wenn ich mir die letzten 30 Jahre ansehe, dann wurde Rapid 3 x Meister, wenn wir in den nächsten 30 Jahren 3 x Meister werden könnten wir uns glücklich schätzen. Irgendwann wird uns RBS als Rekordmeister ablösen, so schauts aus, es gibt nämlich keinen Grund warum RBS auf Jahre gesehen einbrechen sollte, ich prophezeie, dass es RBS auch ohne Mateschitz weiterhin geben wird, weil deren Fussballkonstrukt einfach funktioniert, es lauern genug Fussballtalente weltweit darauf von RB entdeckt zu werden um als nächster Mane oder Haaland groß rauszukommen. Es ist für RBS mittlerweilen vollkommen egal ob es ein RB Leipzig gibt oder nicht, da sie sich mit ihrer hervorragenden Nachwuchsarbeit europaweit einen Namen gemacht haben. Ich weiß, dass man das bei uns nicht wahrhaben will, aber es ist einfach die Realität. Sporting (zwar nicht Rekordmeister), kämpft mit ähnlichem, 22x portugisischer Meister, 20x Vizemeister, 17x Cupsieger und der letzte Meistertitel ist sogar 20 Jahre her, 2015/2016 hat man dann geglaubt jetzt ist es endlich wieder so weit, am Ende haben sogar 86 Punkte nicht gerreicht.... Ich wünsche mir, dass wir regelmässig unter die Top 3 kommen und international spielen, durch Transfers und EC Erfolge, Gewinne erzielen, welche wir in den Nachwuchs und in die Infrastruktur investieren und nicht Millionen für mässigen Legionäre verpulvern, weil die guten kommen einfach nicht zu uns. Wir können uns glücklich schätzen, dass Kühbauer und Barisic dieses grüne Blut in sich haben und gepflegt Danke sagen, weil sie es von Herzen und mit Leidenschaft tun, genau das ist es was Rapid braucht, vorallem verstehen sie auch wie der Verein tickt. Der beste Transfer von Bickel war Kühbauer, der hat uns dann auch gleich Taxi beschert und von unserem Expräsi die Rückholaktion von Barisic, da hat er einiges wieder gut gemacht.

Edited by derfalke35

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...