Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
revo

Der Trainervorschlagsammelfred

3,242 posts in this topic

Recommended Posts

Glasner würde eben Zeit in Form einer Saisonvorbereitung benötigen, um einen größeren Umbau nach seinen Vorstellungen zu starten. Bei Rapid müsste er allerdings sofort liefern und wenn die ersten zwei, drei Spiele nicht zufriedenstellend verlaufen, wird er relativ bald einen gewissen Gegenwind spüren. Kühbauer würde aus meiner Sicht von Seiten der Fans und auch von Teilen des Vereins mehr Kredit erhalten. Noch dazu denke ich, dass Didi die Mannschaft relativ schnell derart motivieren und aufbauen kann, dass sie aufgrund ihrer individuellen Klasse wieder öfters Spiele gewinnt. Einen langfristigen Masterplan wird er aber - ähnlich wie 95 % aller Trainer - nicht etablieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich würd z.b interessieren, was überhaupt rapids sportliche vision ist? Eigentlich müsste ganz oben die vision/spielphilosphie stehen und dementsprechend müsste man gezielt einen trainer suchen.

Bei salzburg scheints klar. Entweder sie bilden sich die trainer selbst aus oder sie nehmen halt, den, der ihren pressingfußball kann. Das war vor paar jahren hütter, aktuell wäre es glasner.

Aber was will rapid? Technisch guten ballbesitzfußball, top gegenpressing, bestmögliche staffelung?

Bsp: guardiola hat den ballbesitzfußball so perfektioniert, dass die gegner von barca oder bayern gar keine luft zum atmen mehr hatten.  In so eine richtung kann man freilich gehen, es gibt viele möglichkeiten erfolgreich zu sein. Aber dann müsste man halt einen trainer holen, der das nachweislich perfekt beherrscht um die erfolgswahrscheinlichkeit zu maximieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dogfather schrieb vor 23 Minuten:

Ich war nie ein Befürworter vom Didi als unser neuer Trainer. Aber in Wirklichkeit hat er es mit jeder Mannschaft noch geschafft, einigermaßen erfolgreich zu sein. Verdient hätt er es sich. Das Argument von wegen "er muss erst mal zeigen, dass er es auch mit einem mit RAPID vergleichbaren Verein schafft" sind doch komplett hirnrissig. Wenn der mal bei einem Verein wie (Hausnummer) FC Zürich was reißt, sehen wir den auf Jahrzehnte nicht mehr. Punkt. Wir werden immer ein gewisses Risiko haben bei Trainerbestellungen. Didi genießt Sympathie und mMn auch mittlerweile Respekt als Trainer, wird vom Interesse und Umfeld von RAPID nicht überrascht und schafft zumindest kurzfristig, der Mannschaft Leben einzuhauchen. Das hat er bei jeder Station bewiesen, und im Prinzip war er dann zumindest mittelfristig (für Fußball-Verhältnisse) auch erfolgreich. 

Wenn einer für Ruhe sorgen kann, dann er. Ich will mir nicht mal ansatzweise vorstellen was los ist, wenn wir einen Schweizer Trainer holen und der dann die ersten ein, zwei Partien verliert (kann ja vorkommen). Dann hast Büskens 2.0 und wird sind in Windeseile Trainer und SD los. Darauf verwette ich meinen Oarsch.

Alles Richtig!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Noch dazu denke ich, dass Didi die Mannschaft relativ schnell derart motivieren und aufbauen kann, dass sie aufgrund ihrer individuellen Klasse wieder öfters Spiele gewinnt. Einen langfristigen Masterplan wird er aber - ähnlich wie 95 % aller Trainer - nicht etablieren.


Ich denke auch, dass DK sehr schnell die Mannschaft auf seine Seite bekommt.
Wie er auf die Spielweise und die Qualitäten der Spieler eingeht, wird man sehen. Und was dabei rauskommt, auch.
Vorausgesetzt, er kommt wirklich [emoji3]

Es bleibt spannend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sulza schrieb vor 11 Minuten:

 Bei Rapid müsste er allerdings sofort liefern und wenn die ersten zwei, drei Spiele nicht zufriedenstellend verlaufen, wird er relativ bald einen gewissen Gegenwind spüren.

Von dem sollte man ganz schnell wegkommen. Das bringt nur mehr Unruhe. Jeder der sich in letzter Zeit nur ein Funken mit uns befasst hat, der weiß, daß es bei weitem! nicht nur am Trainer liegt. Solche Trainer die schnell etwas rumreissen können und wirklich auch eine gute Vita haben sind nicht verfügbar.

Und wieso soll der jetzige Trainer eine unfairere Chance bekommen. Die Anderen hatten meistens auch Zeit. Ich mein wenn es gut geht, hat er als Vorbereitung eine Länderspielpause.

Einige sollten mal runter kommen und der Realität ins Auge schauen. Manche glauben wirklich man bringt eine absolut nicht funktionierende Mannschaft mit einem Fingerschnippser wieder zum Laufen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
-grünweiß- schrieb vor 1 Minute:

Von dem sollte man ganz schnell wegkommen. Das bringt nur mehr Unruhe. Jeder der sich in letzter Zeit nur ein Funken mit uns befasst hat, der weiß, daß es bei weitem! nicht nur am Trainer liegt. Solche Trainer die schnell etwas rumreissen können und wirklich auch eine gute Vita haben sind nicht verfügbar.

Und wieso soll der jetzige Trainer eine unfairere Chance bekommen. Die Anderen hatten meistens auch Zeit. Ich mein wenn es gut geht, hat er als Vorbereitung eine Länderspielpause.

Einige sollten mal runter kommen und der Realität ins Auge schauen. Manche glauben wirklich man bringt eine absolut nicht funktionierende Mannschaft mit einem Fingerschnippser wieder zum Laufen...

Sollte man. In der Realität hat man aber gerade gesehen, wie eng die Schlinge für Gogo heuer schon geworden ist. Ich bin davon überzeugt, dass er in der gleichen Situation vor 3 Jahren noch nicht gefeuer gewesen wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
halbe südfront schrieb vor 42 Minuten:

 

Dazu hatte er auch keinen Grund. In der 2. Liga haben wir die Bus parkenden Gegner 90 Minuten lang eingeschnürt und sind mit Punkterekord aufgestiegen.
Das erste Spiel unter Kühbauer endete übrigens mit einem 8:0 Auswärtssieg. Nur Tage nachdem er eine von Defensivkünstler Schachner verpfuschte Truppe übernommen hatte, unter dem die Mannschaft gelernt hat, dass man nach einer 1:0-Führung nicht mehr über die Mittellinie laufen darf. Damals galt es als sicher, dass wir noch in dieser Saison aufgestiegen wären, wenn wir Kühbauer 2 Wochen früher befördert hätten.

Man kann aber doch bitte nicht erwarten, dass ein Trainer mit Budgetarmutschkerl wie Admira, WAC und St.Pölten einen dominanten und aggressiven Offensivfußball ohne Rückversicherung spielen lässt. Dann wäre er ja wirklich unfähig.
Selbst Rapid wird im EC auch in Zukunft die Fähigkeiten zu reaktivem Fußball benötigen.
Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Mannschaft nur eine Art Fußball spielen kann. Ein guter Trainer kann die Mannschaft auf den jeweiligen Gegner einstellen. Kühbauer hat das bei uns auch in der Buli so gehalten. Gegen die Topvereine spielten wir auf Konter, aber wenn wir Favorit waren, dann gab es auch netten Angriffsfußball.

Wann war denn das? Glaubst du nicht, dass sich der Fußball in diesem Bereich nicht weiterentwickelt hat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hoffe doch, dass man keine vorschnelle lösung präsentiert, sondern eine langfristig, gut durchdachte.

bis dahin kann ja ein interimstrainer übernehmen. zb pepi hickersberger?! der hat ja jetzt auch eine berater-funktion

Edited by Mars92

Share this post


Link to post
Share on other sites
derfalke35 schrieb vor 35 Minuten:

moment, so kann ich das nicht stehen lassen, Canadi hat sich Dinge erlaubt die einfach ein nogo sind, das hat nix mit Präsi laufen zu tun. Ein Trainer soll auch menschlich ein gewisses Vorbild und kein  A........

Beleidigten Spielern, Medien und Ex-Frauen sollte man nicht bedingungslos alles glauben. Klar tendiert er in Richtung Pacult, ist ein einfacher Wiener, aber spätestens nachdem er die halbe Mannschaft beim Lattenschiessen alt aussehen hat lassen, sollten die Spieler kapiert haben, dass der Mann weiss wovon er spricht. Unter anderem hat ein Herr Schösswendter geglaubt er ist gscheiter.

Aber im Endeffekt geht es darum, dass ein Top-Trainer bei uns einfach nicht den Respekt und den Handlungsspielraum bekommt, den er braucht.

Deswegen faseln Bickel und Krammer auch etwas von „der Trainer muss die spezielle Situation bei Rapid beherrschen“.

Das wird ein Eigentor mit Ansage.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...