revo

Der Trainervorschlagsammelfred

3.242 Beiträge in diesem Thema

Der SK Rapid Wien wird wohl in naher Zukunft einen neuen Trainer einstellen. Dieser Fredl soll als Diskussionsort dienen, an dem man sich über mögliche Trainerkandidaten austauschen kann. Er kann auch dazu dienen über die Spielphilosophie diverser Trainer zu diskutieren und inwieferne diese zu Rapid passen würden. Diskussionen über aktuelle Trainer sind aus dem Fredl herauszuhalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibts da schon etwaige Insiderinfos bzgl. Trainerwechsel, bislang klangs zumindest seitens Bickel eher nach Festhalten bzw. Abwarten bis zur Landerspielpause. 

Ansonsten taugt mir Jens Keller sehr. Auch wenns zuletzt nicht ao gut lief für ihn. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Vorschläge, in der Reihenfolge absteigend und alle vereinslos:

 

1. Oscar Garcia - brauch ich glaub ich nicht grossartig vorstellen - seit April verfügbar.

2. Roberto Di Matteo - Erfahrung als Spieler und Trainer bei Topklubs, spricht Deutsch - seit Ende 2016 verfügbar.

3. Slaven Bilic - vielleicht gehaltstechnisch schwierig zu stemmen aber bereits seit Nov. 2017 vereinslos

4. Don Didi - bei ihm hätte ich noch vor einem Jahr klar zu nein tendiert, aber ich glaube mittlerweile er würde bei uns Erfolg haben und sofort funktionieren (reines Bauchgefühl)

5. Mirko Slomka - an Erfahrung mangelt es ihm nicht, Unmengen wird er auch nicht kosten - vereinslos seit April

6. Raphael Wicky - obwohl noch recht jung im Trainergeschäft hat er mit Basel den zweiten Platz belegt - seit Juli vereinslos

7.Markus Gisdol - vereinlos seit Jänner, könnte fachlich sicher passen, nur sein Punkteschnitt war nie so berauschend, muss aber nichts heissen.

8. Zoki Barisic - hier bin ich zwiegespalten: er konnte offensichtlich gut mit der Mannschaft und brachte konstant Leistung (Serienzweiter) - dennoch war man auch unter den Fans (mich eingeschlossen) teilweise entnervt aufgrund des Ballgeschiebes - das könnte sich mit dem vorhandenen Spielermaterial aber erledigt haben. Ob es nochmal klappen kann weiss ich nicht, aber ohne Aussprache sowieso nicht vorstellbar.

 

Ich glaube, dass keiner von den genannten unrealistisch wäre - möglich dass der ein oder andere zuviel Geld verschlingen würde aber eine Anfrage würde ich mir persönlich nicht entgehen lassen. Alle Kandidaten sprechen Deutsch (Bilic zwar nicht so gut aber daran könnte man arbeiten), bringen Erfahrung am Profisektor mit (teilweise auch als Spieler) und würden meiner Meinung nach menschlich zu uns passen.

bearbeitet von Ipoua #24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ipoua #24 schrieb vor 24 Minuten:

Meine Vorschläge, in der Reihenfolge absteigend und alle vereinslos:

 

1. Oscar Garcia - brauch ich glaub ich nicht grossartig vorstellen - seit April verfügbar.

2. Roberto Di Matteo - Erfahrung als Spieler und Trainer bei Topklubs, spricht Deutsch - seit Ende 2016 verfügbar.

3. Slaven Bilic - vielleicht gehaltstechnisch schwierig zu stemmen aber bereits seit Nov. 2017 vereinslos

4. Don Didi - bei ihm hätte ich noch vor einem Jahr klar zu nein tendiert, aber ich glaube mittlerweile er würde bei uns Erfolg haben und sofort funktionieren (reines Bauchgefühl)

5. Mirko Slomka - an Erfahrung mangelt es ihm nicht, Unmengen wird er auch nicht kosten - vereinslos seit April

6. Raphael Wicky - obwohl noch recht jung im Trainergeschäft hat er mit Basel den zweiten Platz belegt - seit Juli vereinslos

7.Markus Gisdol - vereinlos seit Jänner, könnte fachlich sicher passen, nur sein Punkteschnitt war nie so berauschend, muss aber nichts heissen.

8. Zoki Barisic - hier bin ich zwiegespalten: er konnte offensichtlich gut mit der Mannschaft und brachte konstant Leistung (Serienzweiter) - dennoch war man auch unter den Fans (mich eingeschlossen) teilweise entnervt aufgrund des Ballgeschiebes - das könnte sich mit dem vorhandenen Spielermaterial aber erledigt haben. Ob es nochmal klappen kann weiss ich nicht, aber ohne Aussprache sowieso nicht vorstellbar.

 

Ich glaube, dass keiner von den genannten unrealistisch wäre - möglich dass der ein oder andere zuviel Geld verschlingen würde aber eine Anfrage würde ich mir persönlich nicht entgehen lassen. Alle Kandidaten sprechen Deutsch (Bilic zwar nicht so gut aber daran könnte man arbeiten), bringen Erfahrung am Profisektor mit (teilweise auch als Spieler) und würden meiner Meinung nach menschlich zu uns passen.

Sehr gute und realistische Liste. Man darf gespannt sein wen Bickel aus dem Hut zaubert. Ich denke ja fast, dass Kühbauer die besten Chancen hat, weil er viel Rückenwind von den Fans und wohl auch im Verein hat. Es würde mich zumindest nicht überraschen! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass Don Didi seine Chance bei uns verdient hätte. Vor allem charakterlich könnte es ein Perfect Match sein. Ein grader Michl, einer dem man abnimmt, dass er sich zu 100% mit dem Verein identifiziert, jemand der selber die vielbesungenen Rapidtugenden gelebt hat als Aktiver. Und ein Getriebener, der jedenfalls von einer Mannschaft wie Rapid erwartet, dass sie jede Runde gewinnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei aller Wertschätzung eurerseits...Kühbauer ist aber auch eine „Mogelpackung“. Bei welchem Verein hat er das zweite Jahr bestätigt? Und ich mein in der Bundesliga. Das Beispiel mit der Admira aufgestiegen und im ersten Bundesligajahr EC Platz geholt zählt in dem Vergleich nicht!

So sehr ich Didi mag und von seinen Fähigkeiten als Trainer überzeugt bin, aber ich (und das ist meine bescheidene Meinung) glaube nicht, dass er zu uns passt. Alleine schon von der Erwartungshaltung, die ja enorm ist.

 

Aber falls es zu dem Fall kommt und wir in den nächsten Tagen oder Wochen wen neuen auf der Trainerbank brauchen, Fredy wird den richtigen finden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kühbauer hat sich bei Rapid eine Chance verdient wen nicht jetzt wann dann.

In Österreich gibt es noch einen Pfeiffenberger aber den brauche ich schon gar nicht.

Glasner wäre ein Trainer der vom Papier top wäre aber nicht für unseren Kader.

Wäre wieder ein Bauchfleck mit Ansage.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronaldinho82 schrieb vor einer Stunde:

Bei aller Wertschätzung eurerseits...Kühbauer ist aber auch eine „Mogelpackung“. Bei welchem Verein hat er das zweite Jahr bestätigt? Und ich mein in der Bundesliga. Das Beispiel mit der Admira aufgestiegen und im ersten Bundesligajahr EC Platz geholt zählt in dem Vergleich nicht!

So sehr ich Didi mag und von seinen Fähigkeiten als Trainer überzeugt bin, aber ich (und das ist meine bescheidene Meinung) glaube nicht, dass er zu uns passt. Alleine schon von der Erwartungshaltung, die ja enorm ist.

 

Aber falls es zu dem Fall kommt und wir in den nächsten Tagen oder Wochen wen neuen auf der Trainerbank brauchen, Fredy wird den richtigen finden!

Er könnte uns aber gewissenermaßen Zeit verschaffen. Einen Vertrag bis Ende der Saison und dann schauen ob es passt! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei Kühbauer wird sich St. Pölten ziemlich sicher querlegen, da er dort einen laufenden vertrag hat. wenn sie ihn überhaupt gehen lassen, dann nur um eine beträchtliche ablösesumme (sofern keine ausstiegsklausel vorhanden). bin mir nicht sicher, ob es das risiko in anbetracht dessen dann noch wert wäre...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
agger17 schrieb vor 5 Minuten:

bei Kühbauer wird sich St. Pölten ziemlich sicher querlegen, da er dort einen laufenden vertrag hat. wenn sie ihn überhaupt gehen lassen, dann nur um eine beträchtliche ablösesumme (sofern keine ausstiegsklausel vorhanden). bin mir nicht sicher, ob es das risiko in anbetracht dessen dann noch wert wäre...

Zusätzlich hat er in der aktuellen Situation keinen Grund von Sankt Pölten weg zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gloggi99 schrieb vor 3 Minuten:

Glasner wäre ein Trainer der vom Papier top wäre aber nicht für unseren Kader.

Genau so einen Typen gilt es aber zu holen. Einen Profi von A bis Z, der das auch von seinen Spielern IMMER einfordert. Der einen Anspruch an sich selbst hat. Der diesen Anspruch auch immer und überall vermittelt.

Die "Vision" wie Rapid spielen soll, müsste eigentlich vom SD also von Bickel kommen (meine größte Angst ist mittlerweile, dass er die nicht hat). Der Trainer muss dann in diesem Rahmen seinem Plan folgen und mit dem SD an einem Strang ziehen.

Slaven Bilic fände ich persönlich fein - aber für mich schon ziemlich unrealistisch.

Zidane85 schrieb vor 2 Minuten:

Er könnte uns aber gewissenermaßen Zeit verschaffen. Einen Vertrag bis Ende der Saison und dann schauen ob es passt! 

Und dann hat er sein Ziel am Ende der Saison erreicht und wird auf 1 Jahr verlängert und wir schauen einmal - klingt ein bissl wie bei Groundhog Day. :D

Nein - entweder man ist überzeugt von ihm, dass er uns langfristig auf ein neues Level hieven kann gemeinsam mit dem Sportdirektor (siehe LASK) oder eben nicht. Aber diese halbgaren "der macht es jetzt mal paar Monate und wenn er sich nicht ganz blöd anstellt, wird er günstig verlängert" Lösungen hatten wir oft genug. 

Eine Variante die mir seit kurzem im Kopf herumgeistert ist, dass Bickel schon sehr bald gehen wird (wurde nicht verlängert und ist darüber nicht glücklich, derzeitiger Trend stark negativ) und der Verein schon bald die "letzte Ikone" Steffen Hofmann als Sportdirektor ernennt in der Hoffnung, dass dieser den Verein ein weiteres Mal rausreißt. 

Wenn das eintritt, dann könnte man auch einen "jungen" Trainer holen - denn Steffen könnte einerseits klar vermitteln was notwendig ist bei Rapid und andererseits seine Autorität nutzen um ihm den Rücken freizuihalten.

Der manchmal genannte Hannes Wolf wäre finde ich genial - nur habe ich da massive Zweifel ob der nach Wien gehen würde. Sowohl sportlich als auch finanziell nicht gerade der Wunschtraum eines jungen deutschen Trainers.

Richie97 schrieb vor 1 Minute:

Zusätzlich hat er in der aktuellen Situation keinen Grund von Sankt Pölten weg zu gehen.

Wenn Rapid anklopft, dann zieht sich der Didi nicht mal mehr um und kommt in der Trainingsmontur vom SKN zum Unterschriftstermin. Der hat Rapid im Blut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Richie97 schrieb vor 3 Minuten:

Zusätzlich hat er in der aktuellen Situation keinen Grund von Sankt Pölten weg zu gehen.

Daran, dass er Rapid St.Pölten vorziehen würde zweifle ich nicht. Wenn ihn Rapid ernsthaft holen will, würde er sicher nicht nein sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.