Jump to content
Hutz

[NACH] SCR Altach - FK Austria Wien 5:1 (2:0)

325 posts in this topic

Recommended Posts

2P81 schrieb vor 4 Minuten:

In allen Belangen eine verdiente Niederlage, das ist nicht abzustreiten.

Man hat gemerkt, dass fast alle nach den letzten Spielen geistig am Limit waren.

ABER: Trotzdem muss jetzt nicht alles verteufelt werden.

Die ersten 3 Tore haben wir quasi verschenkt!  

  • 1:0 Serbest Fehlpass, keiner geht auf den Stangler,
  • 2:0 stehenbleiben Foul reklamieren, Larsen steht irgendwo,
  • 3:0 Schuss blocken? Bzw. darf Hadzikic den auch halten.

Danach war allen klar, heute geht gar nix mehr! Altach hat uns anrennen lassen und ausgekontert. Fertig!

Haltet mich für verrückt, aber ich verliere lieber eine Partie durch eine Drecksleistung, als so wie die Konkurrenz, die eigentlich nicht schlecht spielt viele Chancen hat, aber trotzdem nicht punktet.

Ist sicher einfacher Spieler wieder aufzurichten, die wissen sie haben Mist gespielt, als welche die eigentlich eh alles versuchen und trotzdem anbauen.

??

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alizee schrieb vor 1 Minute:

Der wird ziemlich sicher sich Rapdi landen...

Das kann ich mir nicht vorstellen. Die haben jetzt mit Mikey in die Scheiße gegriffen, ok. Aber nach einem "internationalen" Startrainer für die Top-50 :D, nur einen Trainer eines "Bauernvereines" zu holen, wird sich mit deren Marketing nicht vereinbaren lassen.

Ich hoffe natürlich, dass Büski noch lange bleibt, aber ich denke dann doch, dass es bald vorbei sein wird. Sein Nachfolger wird meiner Meinung nach eher wieder ein internationaler Name oder ein Ex-Spieler/Legende (z.B. Kühbauer, Herzog, Heraf)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lewis schrieb vor 3 Minuten:

Wenn man sich unsere Heatmap ansieht und feststellt, dass wir uns zum größten Teil in der eigenen Hälfte aufgehalten haben, dann darf man sich auch nicht wundern, wenn man quasi zu keinen Torchancen kommt. Dieses Spiel war von Anfang bis zum Ende schlecht. In allen Belangen. Das ist jetzt sowieso nicht mehr zu ändern.

ddwrhf2wg7q1xgx4z.png

 

Ein Schmankerl ist die Heatmap von Friesenbichler, der seine meisten Aktionen beim Anstoß auf der Mittelauflage hatte :faktroll:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Mannschaft ist jung. Zentrale Positionen sind von jungen Spielern besetzt (Serbest zb) , da gibt es Schwankungen.

Auch Holzhauser ist relativ jung, bei ihm ist mir stark aufgefallen, dass er wieder weit hinten agiert hat.

Bei den Siegen war er offensiver, das geht besser wenn Serbest und Co hinten das Zepter führen und Raphael vorne die Bälle verteilt....gestern wie in alten Zeiten zu weit hinten, vielleicht auch auch da reingedrängt von (starken) Altachern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einige werden jetzt lachen, ich weiß, aber das Ganze kann man auch mit wirklich guten Weltklassemannschaften vergleichen.

Barca spielt seit dem Ausfall von Iniesta schlechter bzw. sind Leistungsträger wie Busquets oder Rakitic, die neben ihm immer wieder geglänzt haben, einfach schwächer, weil ihnen "Don Andres" fehlt.

Wenn ich Busquets mit Serbest tausche und Iniesta mit Holzhauser, dann leidet Serbest einfach extrem darunter, wenn Holzhauser neben ihm schlechter drauf ist bzw. eigentlich hinter ihm spielt. Sobald Holzhauser weiter vorne oder neben Serbest agiert, fühlt sich dieser selbst auch besser.

Für denjenigen, der es nicht kapieren will, nein, die Austria ist nicht Barca und Holzhauser nicht Iniesta, aber man muss auch berücksichtigen, dass unsere zentralen Leistungsträger fast alle eigentlich junge Burschen sind und (ich denke der Sky-Reporter sagte gestern 27!) schon einen Haufen Spiele in dieser Herbstsaison in den Beinen haben.

Es soll einfach nur verdeutlichen, dass auch große Teams nicht immer und überall mit 100% agieren können und Leistungsschwankungen haben bzw. von der Güte einzelnen Spieler abhängig sind.

Und noch was. Nein, dass heißt nicht, dass ich mit dem gestrigen Spiel zufrieden bin oder es schönrede.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lewis schrieb vor 14 Minuten:

Das kann ich mir nicht vorstellen. Die haben jetzt mit Mikey in die Scheiße gegriffen, ok. Aber nach einem "internationalen" Startrainer für die Top-50 :D, nur einen Trainer eines "Bauernvereines" zu holen, wird sich mit deren Marketing nicht vereinbaren lassen.

Ich hoffe natürlich, dass Büski noch lange bleibt, aber ich denke dann doch, dass es bald vorbei sein wird. Sein Nachfolger wird meiner Meinung nach eher wieder ein internationaler Name oder ein Ex-Spieler/Legende (z.B. Kühbauer, Herzog, Heraf)

Im Vergleich zu Büskens ist Canadi halt wirklich ein Trainer :davinci:

Share this post


Link to post
Share on other sites
hope and glory schrieb vor 3 Stunden:

Shit happens. Verdiente Niederlage gg. starke Altacher die uns für sie zu einem guten Zeitpunkt erwischten. Auch wenn so tolle Moderaten anderer Meinung sind, aber die Doppelbalstung kostet Substanz. 4 Punkte hinter Platz 1, 5 vor den Vorstädtern. Ich bin nicht unzufrieden. Bin mir sicher das die Länderspielpause den Burschen gut tun wird, man diese Niederlage genau aufarbeitet und wir gg.  Ried wieder voll da sein werden und weiter vorne dran bleinen. Daran kann die gestrige Niederlage auch nichts ändern.

stimmt. tabellarisch sind wir mit einem nichtmal blauen auge davongekommen. torverhältnis mal außen vor gelassen. durch das abwehrverhalten/die verteidigung bleibt diese saison für uns aber relativ spannend. vom verpassen des ec bis zum meister alles möglich. denn jedes spiel kann sich ändern...wir noch 3 tore bekommen oder noch 2 machen...etc. durch die verteidigung bringen wir uns oft um die früchte unserer arbeit.

Xaverl Nick schrieb vor 1 Stunde:

Kann man so stehen lassen. Ich komm mir ja auch manchmal dämlich vor wenn ich ein Team das vielleicht europäisch überwintert ständig kritisiere. Aber vieles lässt mich als Fan einfach ratlos und unzufrieden zurück. So Spiele wie das heutige sind auch der große Unterschied zu Stöger, der den Lauf einfach aufrecht erhalten hat, die Euphorie nie gebremst hat. Da gab es wirklich nur das WAC-Match und die Salzburg-Pleiten ansonsten hielt man die Euphorie einfach ständig aufrecht. Und ja, mir ist durchaus bewusst dass Stöger keine Doppelbelastung hatte. Drum hätte ich auch liebend gerne eine zweite Saison inklusive Europacup mit Stöger gesehen.

kritik ist nie schlecht wenn sie nicht unbegründet ist und egal wie gut man/ein team ist man kann immer noch schwachstellen verbessern, sofern vorhanden.
deshalb bin ich auch ein freund der kritik, leider sind die meisten menschen grade kritik betreffend sehr emotional bzw unsicher. da wird in der emotion oft mal übertrieben kritisiert oder mit kraftausdrücken und andererseits wird kritik an einem selbst/seinem lieblingsverein gleich als persönliche beleidigung oder angriff gesehen und man ist total verletzt und trotzig und geht in den ragemode. als ob die kritik das problem wäre und nicht was zur kritik führt.

was rauskommt wenn beides aufeinandertrifft kann man woche für woche in diesem forum bestaunen...mitsamt innerer kündigung, voreingenommenheiten und relativ heftigen ausprägungen des cybermobbings. in nahezu allen threads braucht man gar nicht lesen wer was schreibt...man weiß schon wer wen provozieren oder angehen wird :D bzw dass am ende alle auf JC losgehen :D

menschen haben angst vor der wahrheit und wie in der antike wird der überbringer (der der dinge anspricht die keiner hören möchte) geköpft. differenzieren ist auch sehr schwer. weshalb man mit kritik dann auch oft gleich ins eck des in den dreck ziehens gestellt wird. und kollektiv auf einen losgegangen wird. dient der abqualifizierung der anderen meinung (die man nicht hören will und vor der man sich dann auch nicht mehr "fürchten" braucht) und dem umstand dass kritik künftig eher unterlassen wird weil es zu gefühlen wie bei dir führt, der sich, obwohl die mannschaft so viel tore erhält wie ein abstiegskandidat und es nicht schafft sowas wie druck aufzubauen oder zahlreiche chancen zu erspielen, dämlich fühlt wenn er kritisiert. ungeachtet dessen dass wir overall als team gut dastehen und alle chancen haben sind diese dinge zb mehr als verbesserungswürdig. man kann hier aber nicht zufrieden sein mit der gesamtsituation und manche dinge kritisieren. du kannst nur dafür sein oder dagegen. je nach tendenz such dir halt was aus und spring dort auf wenn du nicht anecken möchtest ;) 

zu deinem eindruck:

ich sehs ähnlich. es ist irgendwie ein hin und her. ein tolles monat, eine abfuhr gegen altach usw. ist ja die ganze zeit so. die ergebnisse und tabellen schwanken aber gewisse dinge bleiben gleich...ungeachtet von erfolg oder dem gegenteil. positiv wie auch negativ. ich habe zb nicht sooo viel von dieser ballbesitzsucht gehalten weil ich finde dass es zu fad und langweilig ist und dadurch die balance und die flexibilität verloren geht. also ballbesitz schon aber nicht aufgrund dessen das wir uns am eigenen 16er spielen sondern es geht um ballbesitz aufgrund von spielstärke und intelligenter stellung. unter stöger hatten wir auch immer viel aber der war viel variabler, es gab auch gute laufwege und bälle nach vorne...es gab schnelle umschaltmomente sowie guten und stellungsspieltechnisch fast perfekten spielaufbau. in ballbesitz waren wir mit wenigen pässen um den gegnerischen 16er. jetzt schaffen wir das oft nicht ein mal pro halbzeit. bedeutet der ballbesitz wird absolut nicht intelligent genutzt sondern nur zeit von der uhr genommen.

andererseits können wir unseren fussball selbst gegen weltklasseteams durchziehen was uns in solchen spielen sicherheit gibt und den gegner verwirren kann. wir nehmen uns damit chancen aber es entstehen auf der anderen seite wieder einige. deshalb meinte ich ich würde dieses system gerne mit den passenden spielern sehen. zb einer togefährlichen offensive (außenspieler die flanken können und torgefährlich sind und einem kopfballstarken stürmer) und einer soliden defensive. denn dann wäre denk ich einiges drin.

deshalb seh ich auf der anderen seite diese niederlage auch nicht sooo tragisch wieder (nur emotional) denn wir haben gezeigt dass wir potential haben und mit einem austriawürdigen kader könnte das ganz ganz anders aussehen.

gut ist der ballbesitz und das unser eigenwilliges system offenbar gegen JEDEN funktioniert...oder..."funktioniert"...aber nicht was wir aufgrund des nicht guten stellungsspiels draus machen.

unverständlich und kritisierenswert sind auch manche aufstellungsentscheidungen. und was ich auch nicht verstehe ist: was bringt es dauernd die schnellen flügel ein zu setzen und die dort frei zu spielen mit ihrer schnelligkeit wenn a) diese nicht flanken können (gut venuto kann sich wenigstens so reinwuseln, pires nur zurück passen) und b) kaum spieler aufrücken um flanken empfangen zu können. meist wenn wir über den flügel angreifen steht genau ein stürmer vorne...nichtmal im 16er drin. und kaum einer rückt auf. selbst wenn mal eine flanke kommt hat der stümer dann eine 1 gegen 5 oder 6 situation. also gewisse dinge sind für mich unverständlich...völlig egal ob wir grad gewinnen oder verlieren.

die meisten dieser dinge wären aber mit einem adäquaten kader zu beheben. das gäbe hoffnung wenn nicht FW für jenen verantwortlich wäre. warum fink den ballbesitz und das stellungsspiel nicht flexibler bzw effektiver gestalten möchte weiß ich nicht. vlt erledigt sich das auch mit besseren spielern von selbst. ich hoffe es.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So eine Partie musste einfach mal kommen, sicherlich war die Leistung schwach aber Fink hat es vor ein paar Tagen passend formuliert. Spieler die ihre Leistung immer bringen können spielen nicht in Österreich, die gezeigte Leistung war nach den anstrengenden Wochen zu erwarten. Da passieren dann Fehler die einem Jugendspieler nicht passieren dürfen. Ist dann nicht nur ein Spieler sondern fast die komplette Mannschaft überspielt, und der Gegner auch noch gut drauf, kommt so ein Spiel zustande.

Was uns im Moment fehlt sind die wichtigen Alternativen auf der Bank, gerade im Zentrum gibt es kaum andere Möglichkeiten. Serbest braucht dringend eine Pause, Vukojevic kann ihn nicht mehr ersetzen und Mohammed noch nicht. Prokop ist, gerade gegen sehr robuste Gegenspieler, mMn noch kein Ersatz für Grünwald. Jetzt kann man nur hoffen dass Prokop und Mohammed sich schnell an die erste Elf herantasten, DePaula & Windbichler wieder fit werden und dann können wir auch bei einer so hohen Belastung gegen eine Mannschaft wie Altach, die sich eine Woche auf dieses Spiel vorbereitet, bestehen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lewis schrieb vor 14 Minuten:

dass unsere zentralen Leistungsträger fast alle eigentlich junge Burschen sind und (ich denke der Sky-Reporter sagte gestern 27!) schon einen Haufen Spiele in dieser Herbstsaison in den Beinen haben.

Genau das spüren wir immer wieder. Auch was Leistungsschwankungen angeht.

Es ist für fast alle die erste echte internationale Saison. Wenn das 3-4 Jahre in Serie vorkommt gehen die Spieler so eine Partie wahrscheinlich ganz anders an.

Ich bin mir sicher, dass unser Trainerteam wird entsprechend reagieren!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich seh jetzt auch kein großes Drama. Wenn man ein Spiel verlieren darf dann so eines. Die Höhe ist natürlich bitter aber wen interessiert das in ein paar Wochen? Da wär ein 1:0 genauso schlimm. 

Wovon man allerdings ausgehen kann ist dass wir so nicht um den Titel mitspielen werden, dafür sind wir defensiv einfach zu unkonstant. Gerade das hat uns ja so viele Siege unter Stöger gebracht. Ich erwart allerdings den Titel heuer nicht. Der EC sollte, wenn wir die gute Auslosung bis zur Winterpause nützen, doch drinnen sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist vielleicht auch nicht richtig aber mir ist die Niederlage relativ egal, gestern war die Luft draußen und da die Abwehr unser schwächster Mannschaftsteil ist kanns dann auch einmal höher werden, noch dazu von den ganzen abgestürzten Eurofightern dieser Runde das mit Abstand schwerste Spiel.

Die Belastung in dieser Zeit ist ein Wahnsinn, ich kann mir nicht vorstellen, dass wir mehr als einen Tag Vorbereitung auf das Match hatten. Ich würde wegen der Momentaufnahme Altach nicht overraten genauso wie Canadi (der natürlich ein guter Trainer ist aber auch kein Wunderwuzzi)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...