Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
Steffo

Mike Büskens neuer Cheftrainer beim SK Rapid

3,871 posts in this topic

Recommended Posts

flonaldinho10 schrieb vor 1 Minute:

Nein, es gibt genug Dinge, die man auch als Außenstehender objektiv wahrnehmen, interpretieren und Argumente darauf aufbauen kann.

 

Außer man stellt die eigene Wahrnehmung von Realität bzw. das Konzept von Realität generell philosophisch in Frage. Dann besteht das Leben tatsächlich nur aus Annahmen. Ich nehme an, dass ich grad ein Posting im ASB verfasse, kann aber genausogut sein, dass ich alles nur träume oder in irgendeinem Irrenhaus verkehrt auf dem Häusl sitze, die Wand anstarre und mit den Fingern auf dem Spülkasten herumklopfe. :D

Also im ASB kann ich kein Posting von dir sehen :ratlos:

Share this post


Link to post
Share on other sites
flonaldinho10 schrieb vor 3 Minuten:

Nein, es gibt genug Dinge, die man auch als Außenstehender objektiv wahrnehmen, interpretieren und Argumente darauf aufbauen kann.

 

Außer man stellt die eigene Wahrnehmung von Realität bzw. das Konzept von Realität generell philosophisch in Frage. Dann besteht das Leben tatsächlich nur aus Annahmen. Ich nehme an, dass ich grad ein Posting im ASB verfasse, kann aber genausogut sein, dass ich alles nur träume oder in irgendeinem Irrenhaus verkehrt auf dem Häusl sitze, die Wand anstarre und mit den Fingern auf dem Spülkasten herumklopfe. :D

zu viel Sartre gelesen..?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lichtgestalt schrieb vor 7 Minuten:

so derart haas wie damals bin ich nur ganz selten aus dem hanappi heimgefahren. danke fürs erinnern! :davinci:

Extra für dich: 

Edit: Der Kommentator auch ein bisserl wahnsinnig mit der Aussage, dass das Mut erfordert den Treffer zu geben. :aufdrogen:

Edited by Silva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und nach Ansicht der ganzen Zusammenfassung: Scheint an sich keine schlechte Partie gewesen zu sein, das Ergebnis war halt extrem schlecht. Was man aber da für Chancen liegen gelassen hat...

Edit: AHH, warum fügt er das ned zusammen.

Edited by Silva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, es geht bei Büskens gar nicht mehr um "die Fehler, die er macht". Und ich kann auch keine übertriebene Hysterie orten.
Man sollte sich gar nicht an übertriebener Erwartungshaltung aufhängen. Zumindest bei mir persönlich ist kein Ärger über eventuell schon verpaßte Ziele (Meisterschaft) oder übertriebene Ziele vorhanden, sondern eher blankes Entsetzen, dass bei uns gar nichts mehr funktioniert!

Selbst wenn man alle Augen zudrückt und sehr wohlwollend mit SD und Trainerstab umgehen möchte, kommt man auch bei objektiver Betrachtung einfach nicht umhin festzustellen, dass unser Spiel immer schlechter, immer inkonsequenter, immer ungefährlicher wird.
Ich bin also gewillt zu sagen, dass "unser Spiel" gar nicht mehr vorhanden ist.

.) Bei der Torwartposition taumeln wir von einer Fehlentscheidung zum nächsten Bock, den der sich gerade im Tor herumtreibende Spieler baut und wieder zurück. Unfassbar, dass man diese Position nun schon seit vielen Jahren nicht mehr halbwegs zufriedenstellend besetzen kann!
.) Betrachtet man unsere Abwehr - vor allem die Stammbesetzung (und da speziell die IV) - sollte man eigentlich davon ausgehen können, dass das Defensivverhalten halbwegs stimmt. Dibon, Schösswendter und Schrammel sind auf ihren Positionen in unserer Liga zumindest vom Papier her zu den Besten ihrer Zunft zu zählen.
In Wahrheit werden da Fehler - noch dazu in derart gehäufter Form - produziert, die sich ein Regionalligist in diesem Ausmaß nicht leisten darf.
.) Das gesamte zentrale Mittelfeld - und im Besonderen das Defensive - ist "irgendwas". Da stimmt weder die Abstimmung mit der IV noch der Spielaufbau.
.) Unser Flügelspiel - im letzten Jahr noch der Garant für Tore und Gefahr für den Gegner - ist nicht nur schlecht, sondern vielmehr nicht mehr vorhanden.
.) Der Angriff besteht aus einem Mann, der mittlerweile schon so hechelt, dass er sich bei einem Sprint selbst auf die Zunge steigt.

Hier geht es also schlicht und ergreifend nicht mehr darum, einzelne Rädchen fein zu justieren, sondern bereits grundlegende Dinge neu ausrichten zu müssen.
Und ich bezweifle stark, dass Büskens das auch nur irgendwie hinbekommt, weil man am Platz einfach keinerlei Anzeichen dafür erkennen kann.

Im Prinzip befinden wir uns  - wieder einmal - in einer Zeitschleife, die uns (wahlweise) in die Zeiten eines Schöttel oder Zellhofer zurück führen! Und das unter wesentlich, wesentlich besseren Voraussetzungen (breiterer, qualitativ hochertigerer Kader, neues Stadion, finanziell sogar mit einem Polster ausgestattet) als Anno Dazumals.

Wir schreiben Mitte Oktober und ich bin bereits an dem Punkt angekommen, wo ich mich nciht mehr ärgere oder frustriert bin, sondern mir der Verein ziemlich "wurscht" ist (und da bin ich sicher nicht alleine).
Alleine deshalb ist Büskens, auch nach nur drei Monaten, grandios gescheitert!

Es wäre populistisch zu sagen, dass es der oder der auch nicht schlechter machen könnte. Es wäre seitens der Vereinsleitung aber auch grob fahrlässig, auf Besserung (und damit mMn auf ein Wunder) zu hoffen. Daher ist die Forderung nach Veränderung kein "Rapid-typisches" Phänomen, kein hysterisches Herumgeschrei, sondern eine logische Konsequenz aus miesen Leistungen, die letztlich in einer veritablen Krise geendet sind.
 

Edited by holybatman

Share this post


Link to post
Share on other sites
hags schrieb vor 11 Stunden:

Interessanter Beitrag, da ist für mich viel Neues dabei. Danke dafür! Hätte mir jedoch gewünscht, dass du mir konkret erklärst warum meine Vergleiche hinken anstatt mich in dem Beitrag auf die Suche zu schicken. Denn im Grunde genommen sind wir eh der selben Meinung:

  • Barisic' Weg sollte weitergegangen werden und
  • Büskens ist wie es scheint nicht der richtige dafür.

Das einzige was Kühbauer von Büskens als Trainer unterscheidet ist seine Vergangenheit. Das ist mir leider zu wenig. Ich hätte gern einen Trainer der in erster Linie die notwendige Erfahrung als Trainer mitbringt und es schon einmal bewiesen hat. Selbstredend entscheide ich mich jedoch zwischen zwei Kandidaten mit den selben Qualifikationen für jenen, der eine Rapidvergangenheit hat.

Also fuer mich ergibts sich aus der Rapid Geschichte der letzten 30 Jahren ein paar wichtige Lektionen fuer Vorgaenge die sich nicht wiederholten sollten, aufgrund der Umstaende die sich in Oesterreich nicht wirklich geaendert haben, dem muss man einfach Rechnung tragen.

Jeder Versuch die Qualitaet in der Breite des Kaders von aussen zu erhoehen, also durch Transfers, den Erfolg mehr oder weniger zu garantieren, vor allem NACH einer erfolgreichen Saison, also immer wenn der typische Rapid-Groessenwahn einsetzt, wird scheitern und bringt den Klub mit ziemlicher Sicherheit langfristig in einer beklemmende Lage da die wirklich guten Spieler die einen halbwegs vernuenftigen Kapitalrueckfluss durch die Europaliga garantieren wuerden einfach nicht zu bezahlen sind. Die die kommen sind bei weitem nicht um soviel besser wie das was vorhanden ist und mit dem man weiter arbeiten haette koennen bzw was der grossartige Nachwuchs hergibt. Da gibts halt dann Auf-und Abs wie bei Ajax aber so ist das halt und mir x mal lieber als eine Anhaeufung von schlechtem Mittelmass die wir dann jahrelang durchfuettern duerfen weil sie eh niemand anderern nimmt, das hama echt schon sehr oft gehabt und zwar immer dann wenn die Obergscheiten geglaubt haben den Erfolg erzwingen zu muessen. Wie gesagt, dass hat nur einmal geklappt und das war unter Baric, in jedem anderen Fall folgte der Absturz.

Das heisst, du brauchst unbedingt einen Trainer der den Nachwuchs schaetzt und es als seine Verpflichtung sieht jedes Jahr jungen Spieler eine Chance zu geben und mit ihnen arbeiten zu wollen. Du brauchst auch einen Trainer der sich im klaren darueber ist dass die wirklich guten Spieler einfach nicht zu Rapid kommen werden, allerhoechstens Talente die sich ueber Rapid weiterempfehlen wollen.

Weiters hat sich in der Vergangenheit herausgestellt dass mit Ausnahme von Pacult, ein Fueherungsstil der "internationalen Haerte" bei uns einfach nicht funktioniert da du diesen Konkurrenzkampf bei uns nie in derselben Form aufbauen kannst wie beispielsweise bei einem Bundesligaverein. Du brauchst einen Trainer der eben NICHT in der oberen Liga mitspielen muss weil da die Gefahr besteht dass sich der Klub uebernimmt. Das ist ja auch nicht so dass die Spieler net wollen, sie koennens oft net besser und deswegen brauch ma einen der was vom Kicken versteht und net so welche aus der holzgschnitzn Partie wie der Mueller oder der Bueskens, des is ja auch bezeichnend dass der Grahovac der Lieblingsspieler vom Mueller ist, nix gegang Graho aber nur mit Kickern wie den koenn ma zusperren.

Gut, und dann waeren wir beim Spielstil, also bei der grundsaetzlichen Ausrichtung. Grundsaezlich find ich die Diskussion hier immer ein bissl s e h r theoretisch, erinnern mich auch an die Analysen vom Blumenau, und da muss ich leider die Befuerchtungen einiger bestaetigen dass das was man von aussen sieht und dann wahrnimmt einfach nicht das gleiche ist was wirklich am Spielfeld entscheidend ist denn es liegt in einem so hohen Masse an der individuellen Staerke der Spieler und was ihnen der Trainer so mitgibt an rein Fussballerischen in Sachen Ballsicherheit, Zweikampfverhalten und Passspiel BEVOR man ueberhaupt einmal in den taktischen Bereich kommt und dass die Dinge die hier angesprochen werden ueberhaupt ein Wirkung haetten... also kurz gesagt, hier wird ueber das Endprodukte besprochen ohne zu wissen was die Voraussetzungen dafuer sind und wieviel es braucht dass das was hier so taktisch besprochen wird als Mannschaft ueberhaupt moeglich ist.

Und da sind wir jetzt bei der meistegenannten Forderung... dem effizienten Spiel, dem zielgerichteten Spiel, dem schnoerkelosen, dem Endzweck ausgerichteten... Ich kann dazu nur sagen dass genau DAS das schwerste ueberhaupt is und bei der momentaten Qualitaet ein echter Wunschtraum. Was glaubst ihr was da offensiv Spieler fuer eine Qualitaet haben muessen, also wenn man jetzt einmal davon ausgeht dass wir eben nicht dieses Zicki, Zocka Passspiel aufziehen, um effizient und schnell, und dadurch vorne dann in Unterzahl, nach vorne spielen zu wollen. Der Mourinho spielt das aber wenn da nicht einer wie Drogba, Costa oder Ibrahimovic vorn steht kannst das vergessen. Da stehen die Spieler unter einem viel hoeheren Druck weil eben alles viel genauer, schneller gehen muss als wenn ich den Ball in den eigenen Reihen halte und mit Kurzpasspiel den Gegner nicht nur dominieren kann sondern auch vorm eigenen Tor abhalten kann was auch jetzt net so einfach ist aber das hat der Zocki mit ihnen einfach bis zum umfallen geuebt weil es auch fuer unser Niveau machbar is. Aber wir haben einfach keinen Drogba, der eine Abwehr alleine beschaeftigt, keinen Gerrard der einen schnurgeraden Pass ueber 40 Meter spielen kann. Wir haben eben einen Schwab der das zwar versucht aber wenn das Tempo hoher wird net einmal dazu kommt weil er fuer die Ballanahme dreimal so lang braucht wie ein Spieler von der Qualitaet. Wir wissen des ja.

Weiters ist es auch ein frommer Wunsch zu glauben dass wenn wir bei der Qualitaet in Oesterreich Rennen und Kaempfen einfordern sich irgendwas zum Besseren aendern wird. Ich mein, DASS koennen sie ja auf jeden Fall und alle noch am ehesten, im Gegenteil, du musst ihnen das Kicken jeden Tag aufs neue beibringen weil wir eben diese Qualitaet in Oesterreich auf Klubebenen nicht derzahlen koennen.

Ergo... brauchen wir, mMn, einen Trainer der sich bewusst ist dass die Qualitaet der Mannschaft ueber ein gepflegtes Kurzpassspiel kommt wo ein halbwegs vernuenftiger Stuermer natuerlich weit eher die Moeglichkeit hat zu Chancen zu kommen als bei einem Versuch effizient, auf dem Endzweck gegen Mannschaft zu spielen die sich mit 90 % iger Wahrscheinlichkeit in Oesterreich sowieso hinten reinstellen wird.

Fuer mich muss der Trainer ein echtes Rapid Herz haben, keinen Groessenwahn, menschliche Fuehrung, kontinuerliche Arbeit mit der Mannschaft an den basics fuer ein funktionierendes Kurzpassspiel, Kaderzufuhr am besten aus dem Nachwuchs damit man dann auch wieder Gewinne bei den Transfers erziehlen kann, und ein gutes Naesschen fuer die ein bis drei Verstaerkungen aus dem In-und Ausland die Rapid als Sprungbrett sehen und sich deswegen zerreissen. Und auch wenn das vielleicht unsympathisch klingt, aber die biederen Arbeiter, die zuwenig Reputation als Spieler oder Trainer vorzuweisen haben, sind leider auch immer klaeglich gescheitert. Rapid ist halt Rapid, ein sehr grosser Name in einem kleinen Fussballland.

P.S. @ hags .. und der Kuehbauer vergisst uebern Fussball einmal am Tag mehr als der Bueskens jeh wissen will. ;)

 

 

Edited by steveme

Share this post


Link to post
Share on other sites

Büskens muss meines Erachtens die Chance gegeben werden, die in Rede gestellte "Krise" zu beheben. (Tiefs übertauchen zu können gehört zu den Grundqualifikationen eines guten Trainers) Wenn ihm das nicht gelingt, dann wird er sich ohnehin verabschieden müssen, weil Rapid dann eben die sportlichen Ziele nicht erreichen wird. Oder gibt es jemanden, der an eine anhaltende Flaute und einen Cupsieg im Frühjahr glaubt? Von den Medien sollten wir uns nicht verrückt machen lassen. Krammer gibt diesbezüglich der Krone auf deren provokant-dämliche Frage die richtige Antwort. Wie ich bereits erwähnte: nächsten Mittwoch wissen wir mehr.

Edited by Rapid-Gustl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 11 Stunden:

Extra für dich: 

Edit: Der Kommentator auch ein bisserl wahnsinnig mit der Aussage, dass das Mut erfordert den Treffer zu geben. :aufdrogen:

Das mit dem Mut find ich passend. Den brauchts (unabhängig davon dass es völlig korrekt war) tatsächlich um ein Tor zu geben, bei dem nach einem (!) Standard plötzlich (!!) 8 Spieler alleine vor dem Tor auftauchen. Die Fehlentscheidung in diese Richtung in Kauf zu nehmen ist wohl der wesentlich unangenehmere Weg. Mit Zeitlupe ists natürlich nicht mutig, aber die hat er ja nicht.

Edited by Indurus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...