Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Impact

Members
  • Content Count

    367
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About Impact

  • Rank
    Superkicker

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    vereinslos glücklich
  • Selbst aktiv ?
    gott bewahre die welt davor.
  • Beruf oder Beschäftigung
    zukünftiger Diktator einer Bananenrepublik in Südamerika
  • Bestes Live-Spiel
    Wacker Innsbruck- Rapid (Herbst 04)
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Nürnberg- Hannover 96 (Herbst 06)
  • Geilstes Stadion
    Mödling (nicht Südstadt)
  • Am Wochenende trifft man mich...
    Irgendwo in der Neustädter Innenstadt

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Aus
    aus dem schönen Badener Land

Recent Profile Visitors

3,425 profile views
  1. 1/1000 (oder auch Abschottung von der Welt)
  2. https://www.derstandard.at/story/2000110752232/schmid-praesentierte-sich-vor-rapid-wahl-akademie-nummer-1 Habe ich mich eben getäuscht, mein Fehler. Weiters betreibe ich keine Propaganda! Unterstelle mir keinen Unfug.
  3. Er wollte doch in die AKA investieren um künftig Profit damit zu machen (ähnlich dem STARS-Projekt der Austria). Und eben Tojners Investment hätte sein Haberer zugelassen. Von sein Geld der Akademie zu verschenken kann ja hierbei keine Rede sein. Oder hab ich das falsch verstanden?
  4. Diese Aktion wird hier noch legitimiert und Badji fast schon die Opferrolle zugeschoben. Wahnsinn, Hut ab... echt großes Kino. Ich hab nix mit einem BW zu tun, aber ich will ihn nie wieder in der grün-weißen Dress sehen.
  5. Badji ist jetzt doch das Opfer?
  6. Was will man da ernsthaft noch schönreden? Das wars.
  7. Die Versicherung wirds leider schon richten.
  8. Ich bin grundsätzlich auch der Meinung, dass es ohne Mäzen kaum möglich ist, Bundesligafußball in Wiener Neustadt zu sehen. Ob ich dies nun befürworte oder nicht. Ob es gut ist wieder ein Spielball eines einzelnen zu sein, bezweiflich ich persönlich doch sehr stark. Denn du siehst ja ohnehin was passiert ist. Das Logo und der Name wurde geändert. Der Klub hatte defacto nichts mehr mit dem alten zu tun. Deshalb kam es für mich auch zum Bruch. Für mich war einfach keine Identifikation mehr vorhanden. Weil zum Unterschied zu jetzt wurde nicht nur Logo und Name geändert, sondern auch die komplette Mannschaft und sämtliche Personalien (Vorstand, Trainer,...Platzwart,... einfach alles und jeder). Nichts, gar nichts blieb mehr vom SC. Außer leere Versprechungen von Svetits und Neumann, dass eben Logo und Name nicht geändert werden. Diese Versprechungen führten damals bei der Mitgliederversammlung dazu, dass es überhaupt möglich war, den SC Wiener Neustadt in seiner damaligen Form auch entstehen zu lassen. Hätten wir Mitglieder nicht für ein "Ja" gestimmt, hätte es diesen Verein nicht gegeben. Natürlich eben unter falschen Gegebenheiten. Sprich wir Mitglieder damals wurden von Strich und Faden komplett verarscht. Nach dem Stronach-Ausstieg ging es stetig bergab, Vorstände haben sich durch geschicktes netzwerken nur mehr persönlich bereichert und man kämpfte ebenso in den letzten Jahren ums überleben. Ich finde es einfach nicht gut, für mich ist ein Fußballklub ein Sportverein und kein Auffangbecken für iwelche mittelgroßen Unternehmen die sich am vereinseigenen Netzwerk bereichern wollen. Natürlich geht es nicht mehr ohne, nirgends auf der Welt, doch die letzten Jahre hatte ich wirklich schon den Eindruck es gehe nicht mehr um den Verein selbst. Was für mich eine Traumvorstellung wäre, wäre in erster Linie ein Mitgliederverein (wo eben Mitglieder ein Präsidium auf Zeit wählen und wo jeder ein Stimmrecht genießen kann, der eben auch Mitglied ist. Und das ganz ohne Augenauswischrei), ein Verein der viele viele lokale Kleinst- und Mittelbetriebe als Sponsoren hat (um finanziell unabhängig zu sein) und der sich vom Zuschaueranspruch in etwa auf eine Höhe stellt wie die Vienna, BW Linz oder der Sportklub (sprich Fankultur zulassen würde, auch wenn ich persönlich dafür schon zu alt bin, das "Stadionerlebniss" wäre einfach anregender). Ein Verein der bewusst wieder die Jugendarbeit in den Vordergrund stellt, anstatt iwelche vermeintlichen gstandenen Spieler aus der 2. Liga oder Regionalliga für verhältnissmäßig hohen Preis zu verpflichten. Das wäre mir einfach die liebere Variante, als irgendein Mäze kommt daher auf Zeit (der einfach nur Fußballmanager spielen will). Es geht ja auch mit einem Mäzen nicht ewig so, sondern nur so lange er Lust und Geld dazu hat. Ein Verein sollte in seinem Gesamten (finanziell, Zuschauerinteresse, Jugend, etc...) einfach langsam wachsen und sich entwickeln können. Und sich nicht in einer Hauruck-Aktion plötzlich in einer Bundesliga wiederfinden. Das das gesamte Umfeld damals in der Stronach-Ära auf der Strecke geblieben ist, ist doch nicht von der Hand zu weisen? Nachhaltig war da nun wirklich komplett gar nichts. Und ob dieser Verein kurzfristig nun BuLi spielt, Erste Liga oder auf iwelche Krautacker in NÖ ist mir herzlich egal. Natürlich aber umso erfolgreicher umso besser. Nanonaned. Aber auch davon sind wir so weit entfernt wie es die Bundesliga nun ist. PS: Aber all das gehört nicht in diesem Thread. Vielleicht kann ein Mod das verschieben.
  9. Um ein bisschen deinen Seitenhieb zu entkräften: zum 1. Wr. Neustädter SC hat man schon vor der Stronach Ära SC gesagt. Aber ich bin mir sicher, dass wusstest du bereits. 😏 Bei Zweiterem wirst du vollkommen recht haben.
  10. Samstag, 18. Jänner 2020: Testspiel vs SC Wiener Neustadt (Stadion Wiener Neustadt, Ankick 14:00 Uhr)
  11. War der SC nedmal für seine hervorragende Jugendarbeit berühmt?
  12. Gibts bei den Amateuren welche die nachrücken können oder sind die alle durch die Bank zu schwach?
×
×
  • Create New...