Hartberger95

Members
  • Gesamte Inhalte

    104
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Hartberger95

  • Rang
    Ergänzungsspieler
  • Geburtstag 05.07.1995

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Mürztal
  • Interessen
    Luftfahrt, Fußball, Gaming (PC und PlayStation)

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    TSV Hartberg, Inter Mailand, Sturm Graz
  • Beruf oder Beschäftigung
    Flugschüler in Linienpilotenausbildung
  • Bestes Live-Spiel
    TSV Hartberg-GAK 3:0
  • Lieblingsspieler
    Zanetti, Milito, Palacio, Mislov, Tadic
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Kamerun, Italien
  • Geilstes Stadion
    San Siro
  • Am Wochenende trifft man mich...
    in Österreichs Fußballstadien
  • Lieblingsfilme
    Titanic, PilotsEye, Flight Girls, Herr der Ringe

Letzte Besucher des Profils

3.110 Profilaufrufe
  1. Wiedergutmachung geglückt! Nach einer katastrophalen Leistung zuletzt in Klagenfurt, war Wiedergutmachung angesagt. In einer spielerisch wirklich starken Partie konnte man den Deutschlandsberger SC mit 5:1 aus dem Stadion fegen. In nur fünf Minuten schoss man in der ersten Hälfte drei Tore und sorgte so für die frühzeitige Entscheidung. Nach Wiederanpfiff ging es munter weiter und es gelangen weitere zwei Tore. Danach wurde man etwas unkonzentriert und kassierte dafür das 5:1. Alles in allem jedoch ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg des TSV und ein Ausrufezeichen Richtung Erste Liga. Die Interviews sowie den Spielbericht findet ihr hier: http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/965-2017-05-13-08-22-20
  2. Ja, das sehe ich auch so. Wenn sicher gestellt ist, dass es bis zum Anfang der Saison fertig ist, dann kann das Stadion auch bereits vorher lizenziert werden. Da Hartberg auch letztes Jahr die Lizenz erhalten hat, gehe ich davon aus, dass es unter diese Regelung fällt. Gab aber auch letztes Jahr Auflagen. Meiner Meinung nach dürfte dies aber auch ein Stadion betreffen, dass noch keine Lizenz zuvor hat. Siehe das neue Rapid Stadion.
  3. 2:0 Heimsieg gegen die bisher stärkste Frühjahrsmannschaft Nach der positiven Lizenzentscheidung war natürlich auch die Mannschaft top motiviert in das Spiel gegangen. So übernahmen die Jungs schon früh die Führungsrolle in der Partie. Bereits in der dritten Minute wurde Kröpfl im Strafraum zu Fall gebracht und den resultierenden Elfmeter verwandelte Dario Tadic souverän zum 1:0. Danach klärte man durch eine starke Abwehrleistung die eine oder andere Torchance der Oberösterreicher. Dennoch war Hartberg klar die bessere Mannschaft und ließ das ganze Spiel über wenig anbrennen. Der zweite Treffer fiel ebenfalls durch einen Elfmeter. Wieder trat Dario Tadic an und versenkte zum 2:0. Danach vergab Hartberg noch eine 100 prozentige Chance durch Heil, der alleine vor dem Tor am Torhüter scheiterte. Alles in allem ein außert gelungener Tag für den TSV. Durch die Unentschieden von Gleisdorf und Lafnitz rangiert man nun weiterhin an der Tabellenspitze mit bereits vier Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Die besten am Feld waren: Tadic, Heil, Swete, Rotter So kann es definitiv weitergehen. Nächste Woche geht´s in die EM-Arena nach Klagenfurt zur Austria. Freu mich schon FORZA TSV Einen ausführlichen Spielbericht sowie die Interviews findet ihr hier: http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/959-2017-04-29-09-50-27
  4. Unter Abschnitt 7.4 des Lizenzierungshandbuches ist zu lesen: Ist eine Stadionzulassung zeitlich mit der laufenden Saison befristet (z.B. auf Grund von angehobenen Kriterien ab 01.07. der zu lizenzierenden Spielzeit), hat der Lizenzbewerber nachzuweisen, dass sämtliche notwendigen Maßnahmen eingeleitet wurden, um eine uneingeschränkte Stadionzulassung spätestens mit Beginn der zu lizenzierenden Spielzeit erlangen zu können. Hartberg hat die Zusicherung das sämtliche Arbeiten bis zum 1.7. fertig gestellt werden. Somit kann meines Erachtens auch ein noch nicht "fertiges" Stadion in die Lizenzierung einfließen. Ich kenne mich natürlich auch nicht so gut aus, denke aber, dass das in diesem Fall auch so ist.
  5. Wurde mir gestern von Vereinsseite her anders erklärt. Lizenz wurde erteilt für die Profertil Arena und das Stadion in Kapfenberg ist das Ausweichstadion.
  6. Das wurde meines Erachtens etwas unglücklich von der Bundesliga kommuniziert, da man einfach Franz-Fekete-Stadion dazu geschrieben hat. Hartberg hat wie jeder andere Verein auch ein Ausweichstadion angegeben. Dieses ist, wie schon bekannt das Stadion in Kapfenberg. In Hartberg wird es bis zum 1. Juli noch Adaptierungsarbeiten am Flutlicht sowie eine Spielfeldvergrößerung geben. Alle anderen Punkte die Infrastrukturtechnisch notwendig sind, werden von der Profertil Arena in Hartberg erfüllt. Fakt ist also, dass immer in Hartberg gespielt wird und man die Lizenz auch für das Stadion in Hartberg bekommen hat.
  7. Ist eine Regelung des STFV. Das ist schon richtig, aber du musst bedenken, dass dies erst nach dem Punkteabzug gesehen wird. Würde also HB dritter werden, und Lafnitz sowie Gleisdorf vor den Hartbergern stehen, so würde dem Meister 13 Punkte abgezogen werden. Somit fällt eine der beiden Teams in das Mittelfeld der Tabelle zurück und Hartberg ist im Endeffekt zweiter und kann aufsteigen. Also die einzige Möglichkeit, dass Hartberg nicht aufsteigt ist, dass sie 4ter werden. Also von Vereinsseite habe ich davon noch nichts gehört. Da war immer nur die Rede von Platz 3
  8. Muss mich kurz einmischen Selbst wenn Hartberg sportlich Dritter wird ist das egal, da einem Meister ohne Lizenz 13 Punkte abgezogen werden. Das bedeutet, dass man sportlich nur nicht Vierter werden darf. Der Abstand auf den vierten Platz beträgt derzeit 10 Punkte bei 7 verbleibenden Spielen. Sollte aber auch nicht der Anspruch des Vereins sein, dass man mit Müh und Not aufsteigt. Meistertitel ist das klare Ziel. LG aus der Steiermark
  9. LIZENZ IN 1. INSTANZ ERTEILT!!! Ein rießen Schritt für den Verein, das "Saison-Pickerl" bekommen zu haben. Jetzt heißt es weiterfighten bis zum Schluss um auch sportlich ganz oben zu stehen. http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/958-2017-04-25-18-50-25
  10. Korrekt. Geht darum, dass man das Flutlicht noch adaptieren muss. Das wird von der Gemeinde erst vor Beginn der neuen Saison übernommen.
  11. Es gibt in der RLM eine Regelung, die besagt, dass ein Meister, der um keine Lizenz ansucht 13 Punkte abgezogen bekommt. Das bedeutet konkret, dass Hartberg sportlich dritter werden muss um danach zweiter zu sein. Der Abstand zu Platz 4. beträgt 10 Punkte. Das heißt, aus sportlicher Sicht schauts schon mehr als gut aus.
  12. Vierter Sieg in Serie gegen Pasching/Lask Juniors Gestern konnte sich der TSV mit einer sehr starken Leistung gegen die SG Pasching durchsetzen. In der ersten Hälfte vergab man vier 100% Chancen, ehe dann Tadic mit einer super Freistoß das 1:0 erzielte. Eine mehr als verdiente Pausenführung. In Hälfte zwei tat man sich Anfangs schwer, ehe man durch Auswechslungen wieder mehr Schwung in die Partie brachte. Mit zunehmender Dauer des Spiels wurde Pasching immer offensiver und so gelang unseren Burschen durch zwei Konter das 2:0 sowie das 3:0.Die Torschützen waren: Tadic, Lembäcker und Gremsl. In den letzten vier Ligaspielen kassierte man nur einen Treffer und schoss elf Mal ins gegnerische Tor. Ein großes Lob an unser Team für die tollen Leistungen und den vierten Sieg in Serie. Weiter so! Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Meistertitel und ein weiterer Schritt in Richtung Aufstieg. Die besten Spieler waren für mich: Gollner, Rotter, Mislov Fazit: Nachdem man in dieser Saison in Oberösterreich noch sieglos war, gelang endlich der erlösende Sieg gegen den Angstgegner aus Pasching. Ich fahre immer wieder gerne nach Oberösterreich. Man trifft hier nette Leute in entspannter Atmosphäre. Etwas enttäuscht war ich von der Zuschauerzahl. Nur 70 Zuseher fanden sich gestern in Pasching ein. Davon waren 10 aus Hartberg. Anscheinend hatte man sich noch von der Meisterfeier erholen müssen. Matchbericht, Interviews und Tore findet ihr hier: http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/956-2017-04-22-17-16-29 http://www.ligaportal.at/regionalliga-mitte/spielberichte/9116-paschinghartberg-video Nächste Woche muss man Zuhause gegen St. Florian rann. Ein sicherlich spannendes Spiel, angesichts der guten Leistungen der Oberösterreicher im Jahr 2017. Wie immer ein Dankeschön fürs Lesen und FORZA TSV
  13. Ungefährdeter Sieg gegen den ATSV Wolfsberg Überwiegend positiv war die Stimmung vor dem Spiel in der Profertil Arena am letzten Freitag. Selbst bei der Torwette wurde das ein oder andere 6 oder gar 7:0 gewettet. Nachdem die Wolfsberger dann auch noch ersatzgeschwächt (3 Stammspieler gesperrt und eine Verletzung) zum Aufwärmen aufliefen war jedem im Prinzip klar, dass man diese Partie gewinnen MUSS. Ab der Sekunde, in der das Spiel angepfiffen wurde, übernahm der TSV die Rolle des Spielmachers und Wolfsberg konzentrierte sich aufs Verteidigen. Mit einer durchgehenden 5er bzw. 6er Kette wollte man Tadic, Zink und Co. so gut wie möglich vom Tor fern halten. Dies gelang aber nur kurz, denn bereits in den ersten Minuten kam man zu Topchancen und in der 13. Spielminute folgte der verdiente Führungstreffer durch Siegl. Nach dem Treffer tat man sich immer schwerer mit der Abwehrkette und so verlor man in der Vorwärtsbewegung viel zu oft den Ball und das Spiel flachte mehr und mehr ab. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den rund 1000 Fans im Stadion das gleiche Bild. Der TSV mit gefühlten 90 Prozent Ballbesitz, die man aber leider nicht in Tore verwandeln konnte. Nach einigen vergebenen Topchancen folgte danach das 2:0 durch Tadic (65. Spielminute), ehe dann Kröpfl in der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte. Ein mehr als verdienter und ungefährdeter Sieg, der in den Augen vieler Fans wohl auch höher ausfallen hätte sollen bzw. können. Somit bleibt man weiterhin Tabellenführer in der Regionalliga Mitte und konnte den Vorsprung auf Gleisdorf sogar ausbauen. Lafnitz liegt weiterhin zwei Zähler hinter dem TSV. Matchbericht und Interviews findet ihr hier: http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/952-2017-04-15-07-19-14 Das nächste Spiel findet diesen Samstag auswärts gegen Pasching statt. Wie immer danke fürs Lesen und Forza TSV.
  14. Was die genau Punktezahl angeht, kann ich leider nicht sagen warum es genau 13 Punkte sind. Steht jedenfalls so in den Durchführungsbestimmungen für den Meisterschaftsbewerb. Meines Erachtens stammt die Regel aus Zeiten in denen noch mehrere Vereine um die Lizenz angesucht haben. So wollte man höchstwahrscheiblich für klare Verhältnisse sorgen. Das dies in einer Saison wo nur ein Verein um die Lizenz ansucht das Sportliche sowie die Spannung beeinflusst, daran hat man wohl nicht gedacht. Welcher Verein ist denn freiwillig so dumm und lässt sich als Belohnung für eine starke Saison dann in das Mittelfeld zurückreihen. Wenn diese Regel für einen Vizemeister auch gelten würde, so würde man im Extremfall als 4ter oder 5ter einer Regionalliga aufstiegen können. Dies würde sportlich und finanziell nicht wirklich viel Sinn machen, wenn man mich fragt.
  15. Hartberg muss mindestens Dritter werden. Da es die Regelung gibt, dass ein Verein ohne Lizenz 13 Punkte abgezogen bekommt, wenn er vor einem Verein mit Lizenz Meister wird. Das heißt, selbst wenn Gleisdorf und Lafnitz vor Hartberg stehen würde man immer noch aufsteigen, da der Meister 13 Punkte abgezogen bekommt. Durch diese Regelung reicht also Hartberg der dritte Platz zum Aufstieg oder sogar der vierte, sollte ein Amateurverein auch noch vor Hartberg liegen.