Hartberger95

Members
  • Gesamte Inhalte

    87
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Hartberger95

  • Rang
    Banklwärmer
  • Geburtstag 05.07.1995

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Mürztal
  • Interessen
    Luftfahrt, Fußball, Gaming (PC und PlayStation)

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    TSV Hartberg, Inter Mailand, Sturm Graz
  • Beruf oder Beschäftigung
    Flugschüler in Linienpilotenausbildung
  • Bestes Live-Spiel
    TSV Hartberg-GAK 3:0
  • Lieblingsspieler
    Zanetti, Milito, Palacio, Mislov, Tadic
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Kamerun, Italien
  • Geilstes Stadion
    San Siro
  • Am Wochenende trifft man mich...
    in Österreichs Fußballstadien
  • Lieblingsfilme
    Titanic, PilotsEye, Flight Girls, Herr der Ringe

Letzte Besucher des Profils

2.825 Profilaufrufe
  1. Danke für die schönen Bilder Kannst ja auch mal bei einem Hartberg Heimspiel vorbeischauen
  2. Lizenzunterlagen abgegeben und wichtiger Heimsieg gegen Gurten Der TSV kann auf eine erfolgreiche Woche zurückblicken. Mitte der Woche wurden fristgerecht die Lizenzunterlagen eingereicht. Jetzt heißt es auf die Entscheidung der Bundesliga zu warten. Außer der kleinen Unsicherheit mit der Gemeindeförderung sollte es jedoch zu keiner Überraschung kommen und man ist optimistisch, dass es in 1. Instanz klappen wird. Neben dem nächsten wichtigen Schritt in eine erfolgreiche Zukunft kann der TSV auch sportlich einen wichtigen Schritt machen. Man gewinnt in einer sehr umkämpften Partie mit 2:1 und kann somit zumindest bis Sonntag (Sturm Amas-Gleisdorf) auf Platz 1 der Tabelle verweilen. Kurz zum Spielverlauf: In der ersten Halbzeit zeigte sich der TSV in einem ganz anderen Licht wie im letzten Spiel. Man merkte den Burschen den Kampfgeist und Willen an und so kam man immer wieder zu guten Chancen, die jedoch von Kröpfl und Co. knapp am Tor vorbeigeschossen wurden. Gurten war bemüht das Spiel mit vielen Sticheleien, Provokationen und Verzögerungen zu zerstören, was ihnen leider auch mit Hilfe des Schiedsrichterteams gelang. So musste man sich bis zur 43. Spielminute gedulden, ehe Roko Mislov einen Abwehrfehler der Oberösterreicher nutze und souverän zum 1:0 versenkte. Nach einer weiteren vergebenen Topchance folgte der Pausenpfiff. Nach Wiederanpfiff gab man das Spiel etwas aus der Hand und so kam es leider zum 1:1. Gerade einmal 2 Chancen reichten den Oberösterreichern um den Ausgleich zu erzielen. Danach wurde das Spiel sehr unruhig, da man sich viel zu sehr auf die Spielweise von Gurten konzentrierte und sich etwas nervös machen ließ. Der meiner Meinung nach nicht wirklich gute Schiedsrichter sorgte für noch mehr Unruhe im Spiel, da er sich von Spielern und Publikum beeinflussen ließ. Die letzten 20 Minuten des Spieles übernahm man von Seiten der Hartberger jedoch wieder das Zepter und kam so zu einer Vielzahl an guten Möglichkeiten. Den Schlussstrich konnte man zum Glück in der 77. Minute setzen, da Roko Mislov erneut die Kugel ins Tor beförderte. Eine wirkliche Topleistung des Kroaten am heutigen Tag. Danach ließ man wenig anbrennen und spielte das Spiel souverän runter. So feiert man einen Sieg, der uns nicht nur drei Punkte beschert sondern auch, mindestens bis Sonntag, an die Tabellenspitze befördert. Ein verdienter und mehr als wichtiger Erfolg der Burschen. Nächste Woche wartet ein etwas härterer Brocken auf den TSV. Man trifft Auswärts im Oststeirerderby auf Lafnitz. Man darf also ein sehr spannendes Spiel erwarten. Die besten Spieler am Feld waren für mich: Mislov, Gollner und Heil Spielbericht: http://www.ligaportal.at/regionalliga-mitte/spielberichte/9044-hartberg-gurten Interviews gibt es hier: Danke fürs Lesen. FORZA TSV
  3. Ja, denke ich auch. Die Lizenzierung wird wohl in dieser Saison der größte Krimi sein. Wie schon so oft steht das sportliche im Hintergrund... Die Frage des Sky Moderators fand ich gestern auch spannend. Er fragte den FAC Geschäftsführer ob nicht die Lizenz der größte Trumpf im Abstiegskampf ist für seine Mannschaft. Sagt doch schon alles oder?!
  4. Meines Erachtens gehts dabei um die Organisation und die Verantwortung über Spieler die anscheinend an eine Drittfirma abgetreten wurden. Die Bestimmung gegen die KSV verstoßen hat sagt: Der Lizenzbewerber/-nehmer muss insbesondere gewährleisten, dass: d) er die alleinige organisatorische und wirtschaftliche Verantwortung für die ( Spieler jener Mannschaft trägt, die an den nationalen (und gegebenenfalls internationalen) Wettbewerben teilnimmt;
  5. KSV werden 6 Punkte abgezogen: Der Senat 5 der BULI hat in einem Disziplinarverfahren gegen KSV 1919 den Verdacht auf Verstöße gegen Lizenzbestimmungen der Österreichische Fußball-Bundesliga untersucht und folgende Entscheidung getroffen: Wegen eines Verstoßes gegen die Lizenzbestimmung 4.4.1.3 d) verhängt der Senat 5 die Sanktion der Aberkennung von sechs Punkten in der laufenden Meisterschaft der Sky Go Ersten Liga. Gegen diesen Beschluss steht dem Klub das Rechtsmittel des Protests zu. Dieses Verfahren betrifft die laufende Saison und steht in keinem Zusammenhang mit der Lizenzierung für die Saison 2017/18. Der nicht bestimmungskonforme Vertrag des Klubs mit einem Dritten wurde mittlerweile aufgelöst.
  6. Ich denke das sich mit Sicherheit 16 Vereine in Österreich finden werden, die diese Kriterien erfüllen können. Man sollte auch bedenken wieviele jetzt schon gesagt haben, dass sie nach der Umstellung rauf wollen. (Grödig, Lafnitz, Austria Amas,...) dazu kommen dann noch jene Vereine die bereits oben spielen und jene die ansuchen (Ritzing, Hartberg). Da finden sich mit Sicherheit 16 Vereine. Die Umstellung wird meines Erachtens auch wie du es bereits angesprochen hast die Vereine besonders treffen, die derzeit in Liga 2 Spielen. Ich denke dabei an KSV, Wiener Neustadt, FAC. Die haben keine Aufstiegsperspektive und für die ist eine solche Umstellung ein Rückschlag. Vereine die aus den Regionalligen hochkommen werden da wohl nicht so große Probleme haben. Sponsoren werden bestehen bleiben und Leute werden mit Sicherheit auch gleich bleiben, wenn nicht sogar mehr werden. Ich bin echt schon gespannt, wie sich die Liga in den nächsten 3 Jahren entwickelt. Da man auch von Seiten der BULI und oder Sky nichts genaues zur Umstellung erfährt, kann man nur hoffen, dass wir die Liga 2 nicht komplett in den Sand setzten.
  7. 1:1 in Grieskirchen In einer Anfangs wirklich zähen Partie reicht es trotz kämpferisch starker zweiter Halbzeit nur zu einer Punkteteilung in Oberösterreich. Bei 10 Grad und Sonnenschein fanden sich heute beide Mannschaften zum Frühjahrsauftackt im Fröling-Stadion in Grieskirchen ein. Hartberg kann durch die Niederlage von Gleisdorf die Tabellenführung übernehmen und Grieskirchen würde dringend Punkte im Abstiegskampf brauchen. Die Rollenverteilung eigentlich klar,… Hartberg stellte wie gewohnt auf, nur der gesperrte Heil wurde durch Ilic ersetzt und René Swete gab sein Debut in Dress des TSV. Aufgrund des sehr feuchten und tiefen Rasens konnte man das gewünschte Spiel nicht aufziehen und so brachte man sich immer wieder selbst in Bedrängnis. Das Gegentor zur zwischenzeitlichen Führung der Gäste, entstand durch einen schweren Eigenfehler von Christoph Kröpfl, der den Ball mit einem Rückpass perfekt für den gegnerischen Spieler vorbereitete. Stefanov Kerekov nutzte die Chance und versenkte trocken zum 1:0. Danach kamen unsere Burschen zwar zu ein paar guten Chancen, spielerisch war die Leistung aber sehr ausbaufähig. Nach Wiederanpfiff war Hartberg bemühter und drückte immer mehr. Kröpfl und Gremsl machten vorne viel Druck und so kam es auch wie es kommen musste und man schoss das 1:1. Ein Zwischenstand, den man natürlich nochmal verbessern möchte. So kamen die Burschen zu immer mehr Chancen, machten jedoch wie schon in Hälfte eins keine davon zu einem Tor. So blieb es leider beim 1:1 und man lässt, schon wie so oft, wieder Punkte in Oberösterreich liegen. Der TSV bleibt noch immer an Stelle 2 der Tabelle mit 2 Punkte Rückstand auf Gleisdorf. Dadurch das die direkten Konkurrenten (Lafnitz und Stadl-Paura) auch Federn gelassen haben, beide jeweils nur einen Punkt, hat sich tabellarisch unsere Situation sogar leicht verbessert. Drei Punkte wären natürlich trotzdem viel besser gewesen. Jetzt gilt es nach vorne zu schauen und im nächsten Heimspiel gegen Gurten die volle Punktzahl einzufahren. Die besten Spieler am Feld waren für mich: Swete, Gollner und Rotter, der leider verletzungsbedingt ausgewechselt wurde. Hoffentlich nichts Schlimmeres. Gute Besserung Tore und Interviews gibt es hier: http://ticker.ligaportal.at/live-ticker/226148/sv-grieskirchen-gegen-tsv-hartberg https://www.youtube.com/watch?v=NKfy57Q6AdU Danke fürs Lesen. FORZA TSV
  8. Eine Kooperation mit Sturm halte ich für eher unwahrscheinlich, zumal wir bereits eine kleinere Kooperation mit der Admira haben Wäre zwar schön, wenn wir Steirer etwas mehr zusammenhalten würden, aber naja. Dennoch glaube ich nicht, dass eine Kooperation wie sie auch Sturm helfen würde mit HB möglich ist, da wir auch sehr auf die eigene Jugend schauen und diese fördern wollen. Da kommt es dann wohl zu einem Interessenskonflikt der beiden Teams. Das Trainerteam Höltz/Semlic leistet meines Erachtens eine wirklich super Arbeit bei uns. Auch menschlich sind die beiden wirklich top.
  9. Es sei noch dazugesagt, dass es keine Mehrheit gab, da 2 Gemeinderäte die Sitzung vor diesen Beschluss verlassen haben. Die Förderung wird es mit Sicherheit geben, da man ja nun auch einstimmig diese schriftliche Bestätigung beschlossen hat.
  10. Es gibt mehr als genug Vereine, die sich schon dazu bekannt haben, dass sie aufsteigen wollen im nächsten Jahr. Lafnitz, Gleisdorf, DSC,... Aus den anderen Ligen weiß ich z.b. Grödig oder der ein oder andere Amateurverein... Also ich denke nicht, dass es ein mangelndes Interesse geben wird im nächsten Jahr. Das Übergangsjahr ist halt für die wenigsten attraktiv, da sie für eine Saison Geld ausgeben müssen um die Infrastruktur zu verbessern, dass sie nächstes Jahr nicht mehr tun müssen.
  11. Meiner Meinung nach wäre die einzig richtige Vorgehensweise eine Losentscheidung oder ein kleines Relegationsturnier. Man kann nicht einfach eine Regionalliga bestimmen die einen Vorteil hat. Wäre doch unfair gegebüber den anderen Landesverbänden. Ein Freilos für einen unterklassigen Verein wäre auch für mich komplett unverständlich, wenn auch ein Interesse von höher angesiedelten Vereinen besteht. Sollte aber kein Interesse bestehen ist dies durchaus eine Möglichkeit die man in Betracht ziehen sollte. Dennoch fraglich wie sich ein 4. Liga Verein gegen einen Profiklub in 2 Spielen durchsetzen will.
  12. Testspielsieg gegen Voitsberg Gegen spielstarke Voitsberger konnte man sich schlussendlich mit 2:1 durch Tore von Tadic und Gremsl durchsetzen. Eine gute Generalprobe für den Ligastart in einer Woche. Ich freue mich, dass es endlich wieder los geht. Gespielt wird am Samstag 11.03 um 14:00 Uhr in Grieskirchen.
  13. Es freut mich, dass du das so siehst. Die Lizenzentscheidung wird wohl den Auf und Abstieg entscheiden dieses Jahr. Hab aber ein gutes Gefühl, da man wirklich gut arbeitet und auch im letzten Jahr die Lizenz bekommen hätte. Um den Meistertitel macht mir Lafnitz etwas Sorgen momentan. Bin schon auf das Duell in der 19. Runde gespannt. Man sieht sich in Runde 28 LG nach OÖ
  14. Beitrag aus der Woche-Hartberg: Präsidentin für TSV Hartberg Fußball Paukenschlag beim TSV Prolactal Hartberg vor dem Start in die Frühjahrssaison. Mit Brigitte Annerl (Eigentümerin des Unternehmens Lenus Pharma – ausgezeichnet mit mehreren Wirtschaftspreisen) ist es gelungen, eine bereits langjährige Unterstützerin der blau-weißen Fußballfamilie als zukünftige Präsidentin zu gewinnen. Ziel ist der Aufstieg Die neue Präsidentin dazu im Originalton: „Durch die Bemühungen des TSV-Vorstandsmitglieds Johann Gremsl und seiner Frau Isabella bin ich seit vier Jahren als Sponsor beim TSV Prolactal Hartberg engagiert. Nach zahlreichen Besuchen habe ich mich in diese kleine Stadt verliebt und mich dazu entschlossen, den Fußballverein in Zukunft noch intensiver zu unterstützen. Die Arbeit, die der Verein alleine für die Jugend leistet, hat meine Entscheidung zusätzlich bekräftigt. Ich würde mich freuen, wenn der Verein den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse schafft und werde versuchen, meinen Teil beizutragen.“ Ein starker Partner TSV Fußball-Obmann Jürgen Rindler freut sich, dass Brigitte Annerl ihre Bemühungen um den TSV Hartberg intensivieren möchte. „Dadurch ist gewährleistet, dass der TSV in Zukunft auch weiterhin auf einen starken Partner bauen kann und einen weiteren Schritt in Richtung Professionalität macht. Die Ernennung erfolgt bei der außerordentlichen Hauptversammlung am Ende der laufenden Saison.“ Meiner Meinung nach ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Ich freue mich über unsere neue Präsidentin und hoffe das sie dem Verein gut tut. So kann man auch aus finazieller Sicht etwas unbesorgter in die Zukunft blicken.
  15. Sieg gegen Admira Juniors Mit einem knappen 1:0 Sieg konnte man sich gegen den Regionalligisten Admira Juniors durchsetzten. Das Siegtor im vorletzten Testspiel der Vorbereitung erziehlte der junge Mittelfeldspieler Jürgen Heil. Das letzte Testspiel gegen den Landesligisten Voitsberg findet am 04.03.2017 um 14 Uhr im Stadion Hartberg statt. Danach darf man sich endlich wieder auf den Liga- Alltag freuen. Forza TSV