Hartberger95

Members
  • Gesamte Inhalte

    206
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Hartberger95

  • Rang
    Spitzenspieler
  • Geburtstag 05.07.1995

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Mürztal
  • Interessen
    Luftfahrt, Fußball, Gaming (PC und PlayStation)

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    TSV Hartberg, Inter Mailand, Sturm Graz
  • Beruf oder Beschäftigung
    Flugschüler in Linienpilotenausbildung
  • Bestes Live-Spiel
    TSV Hartberg-GAK 3:0
  • Lieblingsspieler
    Zanetti, Milito, Palacio, Mislov, Tadic
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Kamerun, Italien
  • Geilstes Stadion
    San Siro
  • Am Wochenende trifft man mich...
    in Österreichs Fußballstadien
  • Lieblingsfilme
    Titanic, PilotsEye, Flight Girls, Herr der Ringe

Letzte Besucher des Profils

4.270 Profilaufrufe
  1. Erfolgreicher Start in das Jahr 2018 Der TSV gewinnt gegen den Tabellenführer der Landesliga Salzburg BSK 1933 mit 7:1. Die Tore erzielten 3x Tadic, Gölles, Mislov, Ozbolt und Heil
  2. +++ ALEN OZBOLT WECHSELT ZUM TSV +++ Der slowenische U21-Teamspieler Alen Ozbolt wechselt mit sofortiger Wirkung nach Hartberg. Ozbolt war zuvor als Stürmer bei NK Domžale und Borussia Dortmund II im Einsatz. Herzlich Willkommen in Hartberg Alen! http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/1126-ersatz-gefunden-alen-ozbolt-wechselt-nach-hartberg #forzatsv #inundaut #skygoel Der 21-jährige Slowene soll Daniel Gremsl ersetzen... 21 Jahre - 1,78m groß - Stürmer - slowenischer Staatsbürger. Das sind die Eckdaten unserer Neuerwerbung Alen Ozbolt. Zuletzt war Alen bei NK Domzale unter Vertrag, dort erzielte er im Jahr 2017 in sechs Spielen zwei Tore und wurde auch in der Europa League Qualifikation eingesetzt. Insgesamt kommt Ozbolt auf 52 Spiele für den slowenischen Erstligisten. In der Saison 2015/16 (26 Einsätze) und am Anfang der Saison 2016/17 (3 Einsätze) war er an den deutschen Viertligisten Borussia Dortmund II ausgeliehen. Auch in diversen Nachwuchsnationalteams von Slowenien hat er bereits Einsätze vorzuweisen. In Sloweniens U19 stellte Alen mit 8 Toren in 9 Spielen seine Torjägerqualität unter Beweiß und zuletzt trug er die Kapitänsbinde in der U21 Nationalmannschaft. Herzlich Willkommen in Hartberg und alles Gute für die kommenden Aufgaben Alen! https://www.transfermarkt.at/alen-ozbolt/profil/spieler/245070 https://de.wikipedia.org/wiki/Alen_Ožbolt Beitrag aus der Krone von heute: Hartberg kann schon loslegen Weißer Rauch! Fußball-Erstligist Hartberg hat den Transfer von Alen Ozbolt finalisiert. Der slowenische Flügelstürmer, der zuletzt zwei Jahre in Dortmund (BVB II) verbrachte, wechselt von Heimatklub NK Domzale bis 2019 in die Oststeiermark – der TSV besitzt allerdings auch eine Option bis 2020. Der Kader von Coach Christian Ilzer fürs Frühjahr steht somit, Spieler-Abgänge soll’s keine mehr geben.
  3. Die Testspiele unserer Mannschaft in der Übersicht: 1. Testspiel Sa. 13.1.2018, 12:00 Uhr, Leoben Kunstrasen SK Bischofshofen (Salzburger Liga) - TSV Prolactal Hartberg -:- 2. Testspiel Sa. 20.1.2018, 14:00 Uhr, Hartberg Kunstrasen TSV Prolactal Hartberg - SC Neusiedl (Regionalliga Ost) -:- 3. Testspiel Sa. 27.1.2018, 14:00 Uhr, Pasching LASK Linz (tipico Bundesliga) - TSV Prolactal Hartberg -:- 4. Testspiel Di. 30.1.2018, 18:00 Uhr, Hartberg Kunstrasen TSV Prolactal Hartberg - TUS Vorau (Unterliga Ost) -:- 5. Testspiel Sa. 3.2.2018, 12:00 Uhr, Hartberg Kunstrasen TSV Prolactal Hartberg - Bad Gleichenberg (Regionalliga Mitte) -:- 6. Testspiel Di. 6.2.2018, 18:00 Uhr, Hartberg Kunstrasen TSV Prolactal Hartberg - FC Gleisdorf (Regionalliga Mitte) -:- 7./8. Testspiel Sa. 10.2.2018, 12:00 Uhr, Hartberg Kunstrasen TSV Prolactal Hartberg - SK Sturm Graz Amateure (Regionalliga Mitte) -:- Sa. 10.2.2018, 14:00 Uhr, Hartberg Kunstrasen TSV Prolactal Hartberg - FCM Traiskirchen (Regionalliga Ost) -:- 9. Testspiel Fr. 16.2.2018, 15:00 Uhr, Catez (im Rahmen des Trainingslagers in Slowenien) TSV Prolactal Hartberg - NK Krsko (1. slowenische Liga) -:-
  4. Beitrag aus der heutigen Krone: Den Neuen umgibt ein Hauch von Dortmund ▶ Fußball-Erstligist Hartberg startete mit großen Zielen ins Training ▶ Alen Ozbolt soll am Flügel den Abgang von Gremsl kompensieren Bevor Hartberg-Coach Christian Ilzer Freitag 22 Mann zum Trainingsstart begrüßte (Goalgetter Tadic stößt am Wochenende zur Mannschaft), war der TSV-Trainer noch für ein Treffen nach Marburg gerauscht. „Ich will potenzielle neue Spieler persönlich kennenlernen.“ Das Gespräch mit Alen Ozbolt verlief gut – und gestern absolvierte der Testpilot auch gleich seine erste Einheit beim Aufsteiger. Die Vita des 21-jährigen Slowenen machte die TSV-Verantwortlichen um Klubchef Erich Korherr, die den Abgang von Daniel Gremsl nach Zwickau (D) kompensieren wollen, hellhörig. Der Stammverein des Ex-U21-Teamkapitäns ist Domzale. Ein Angebot von Salzburg schlug er einst aus, er entschied sich für Borussia Dortmund. Ein (zu) großer Schritt. Für die Zweier des BVB reichte es aber immerhin. Und zurück in Domzale sammelte der Flügelstürmer dazu Einsatzminuten in der Europa-League-Qualifikation ... Ob Ozbolt und Hartberg zusammenpassen und man sich finanziell einigen kann, wird bald entschieden. Der Kader soll rasch stehen, denn die Vorbereitung und das Frühjahr haben’s in sich: Neun Testspiele, dazu ein Trainingscamp in Catez (Slo). Außerdem tüftelt der Klub, dem nur drei Punkte auf Platz eins fehlen, aktuell daran, wie man das Stadion tauglich fürs Oberhaus machen kann.
  5. +++ GREMSL WECHSELT NACH ZWICKAU +++ Unser Hartberger Daniel Gremsl verlässt nach 172 Spielen für den TSV seine Heimat in Richtung Deutschland und unterschreibt beim FSV Zwickau http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/1123-daniel-gremsl-wechselt-in-3-deutsche-liga Finde ich persönlich sehr schade, denke aber das wir im Sturm noch immer gut aufgestellt sind....
  6. Sehr interessanter Artikel aus der heutigen Kronen Zeitung: Weil schon einmal die Frage aufgetaucht ist: @gidi @naca79 @lustenauer @AlexR Heizen die steirischen Fußball-Erstligisten bald die Bundesliga an? Nun – wie die Klub-Bosse von Hartberg (Erich Korherr) und KSV (Erwin Fuchs) vermelden – suchen beide steirischen Vertreter sowohl für die 12er- als auch 16er-Liga an. TSV Hartberg: Die Oststeirer haben gar keine schlechten Aussichten aufs Oberhaus. Die Ilzer-Elf steht auf Platz zwei – ein Rang, der für den direkten Aufstieg in die höchste Spielklasse berechtigen würde. „Die Burschen haben bisher toll gearbeitet. Jetzt ist der Vorstand an der Reihe“, sagt Obmann Erich Korherr, der – sollte es sportlich klappen – alles daran setzen wird, in die Bundesliga aufzusteigen. Woran’s haken könnte, ist die Infrastruktur. „Es ist einiges zu tun, aber es sind keine unüberwindbaren Hürden. Wir brauchen allerdings eine Rasenheizung und 1700 zusätzliche Sitzplätze.“ Die Verhandlungen mit der Stadt laufen, auch Gespräche mit der Bundesliga hat’s bereits gegeben. „Unser Traum ist es, gegen Sturm und Rapid zu spielen. Wir sehen das als langfristiges Projekt. Klappt heuer der Aufstieg nicht, dann vielleicht nächstes Jahr. Wir würden daher auch in der 2. Liga den Profibetrieb aufrecht erhalten.“ Und die Mannschaft (rund um Trainer Ilzer) zusammenhalten. Anfragen für Spieler gab’s bisher ja nur vom türkischen Erstligisten Bursaspor für Zaki Sanogo. „Aber das ist schon ein paar Wochen her. Seither haben wir nichts mehr gehört. Das Interesse ist scheinbar verflogen ...“
  7. Haha Na das lassen wir mal die Spieler und Trainer sportlich entscheiden.
  8. Auswärtssieg in Wattens, Heimspiel um die Winterkrone Was für ein Spiel unserer Mannschaft in Wattens. Mit einer unglaublichen kämpferischen Leistung kämpfte man sich in Wattens nach 0:1 Pausenrückstand zurück und holte schlussendlich verdiente 3 Punkte durch einen 4:1 Sieg. Es wirkt fast etwas surreal momentan auf die Tabelle zu schauen. Man steht, und das verdient, auf Platz 2 und somit auf einem fixen Aufstiegsplatz. Ein Szenario mit dem wohl vor der Saison niemand gerechnet hat. Im kommenden Heimspiel gegen den FAC kann man nun sogar noch um die Winterkrone mitfighten. Hoffe es kommen auch viele Zuschauer zum letzten Spiel des Jahres 2017. Interviews, Tore und Spielbericht gibt es hier: http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/1081-wattens https://www.skysportaustria.at/ersteliga-at/hartberg-feiert-auswaertssieg-in-wattens/
  9. Können: Derzeit Nein! Wollen: Mit Sicherheit! Wie schon öfters angesprochen müsste man Flutlicht, Rasenheizung und Sitzplätze erneuern bzw. vergrößern. Ich denke das in diesem Winter einige richtungsweisende Entscheidungen getroffen werden. Bleiben die Schlüsselspieler, gibts mögliche Investoren und und und, Also abwarten
  10. Vielen Dank, ich fühle mich geehrt
  11. Die Mannschaft ist ein eingeschworener Haufen und das Thema Aufstieg ist ja möglich, also warum sollte man da als Spieler nicht alles geben. Vorallem wenn man vor der Sasion als Abstiegskanditat gehandelt wird Sorry Das ging etwas unter. Hab es erst jetzt gesehen. Ich denke das die Marschrichtung nun im Winter klar festgelegt wird. Man hat nun auch schon einige Berater der Bundesliga zu Rate gezogen um sich über alles genau zu informieren. Das Thema Aufstieg ist bei uns mit Sicherheit noch nicht vom Tisch. Mit Sponsoren oder eventuell Investoren die in Hartberg langfristig arbeiten möchten durchaus möglich. Ich würde jetzt mal bis nach der Winterpause abwarten und dann kann ich auch mehr sagen. Dann wird man auch offiziell von Hartberg mehr zum Thema Aufstieg hören. Die notwendigen Arbeiten an Stadion und Infrastruktur (Sitzplatzausbau, Flutlicht, Rasenheizung) kann man bis zur nächsten Saison auch zeitlich stemmen, da man ja nicht ein komplett neues Stadion bauen müsste. Die Präsidentin sagte ja schon mehrmals: "Wenn es soweit ist, wird man auch die notwenigen Schritte dazu einleiten!"
  12. ja, macht man sich von seiten des vereins auch. Denke nicht, dass man so eine Chance auf die leichte Schulter nimmt oder liegen lässt. Bin gespannt was sich im WInter alles tut.
  13. Gestern wäre auch ein Sieg drinnen gewesen! Leider vergab man eine Vielzahl an Chancen, schlussendlich zählt die Leistung und die war absolut top. Aufstellung Hartberg: Swete; Gollner, Rasswalder, Kröpfl, Gremsl, Mislov, Sprangler, Tadic, Heil, Rotter, Gölles Einwechslungen: Husic, Faist; Meusburger, Siegl, Ilic, Fischer, Schantl, Pfeifer, Holzer, Koller Aufstellung Sturm: Schützenauer; Koch, Schoissengeyr, Puchegger, Schulz, Filip, Ovenstad, Zulj, Schmerböck, Eze, Zulechner Einwechslungen: Potzmann, Leite, Huspek, Röcher Freue mich jetzt schon auf das Heimspiel gegen Lustenau. http://www.tsv-hartberg-fussball.at/home/newsarchiv/1074-2017-11-11-07-42-46
  14. Ovenstad war unterirdisch meines Erachtens. Hatte 0 Chance gegen Sprangler, was die Zweikämpfe und das Vorbeikommen angeht (Sprangler-Zuletzt Mattersburg und jetzt eine halbe Saison unser Mittelfeldmotor) War vor Ort. Gerade in der ersten Halbzeit zeigte Sturm absolut nichts. Hartberg spielte die Chancen nicht gut zu Ende und scheiterte mit einigen 100prozentigen Chancen am Torwart oder schoss gefühle 2 cm am Tor vorbei. Von Sturm kam sehr wenig, was wohl auch der B-Elf Auftsellung geschuldet war. Zulechner sah in der ersten HZ nicht einen einzigen Ball. Eze kam zwar zum Ball, konnte ihn aber aufgrund der abgeklärten Abwehr nicht wirklich verwerten und lief sich oft fest. Nach der Pause brachte man mit Röcher, Huspek,... wieder ein wenig mehr Schwung ins Spiel. So gab es für Hartberg und Sturm einige Chancen und das Spiel wurde offener. Am Ende gewinnt Sturm, da sie eben genau in den richtigen Situationen am richtigen Ort waren und einfach etwas abgebrühter aufgetretten sind. Die beiden Tore waren nicht herausgespielt, sondern eines nach einem Abpraller vom Tormann und das zweite aus einem schnell abgespielten Freistoß erzielt. Alles in allem wars ein flotter Test, der aus Sicht eines reinen Sturm Fans jedoch mit Sicherheit enttäuschend war. Im Grunde aber absolut keine Aussagekraft hat, da durch die Länderspielpause sehr viele gefehlt haben. Die Besten: Koch, Huspek, Röcher Leider Nein: Ovenstad, Filip, Zulechner