Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
pironi

FC Thun - SK Rapid Wien 1:0 (1:0)

436 posts in this topic

Recommended Posts

Extrem schwaches Spiel gestern unsererseits. Des is so nervig, dass wir in der Gruppenphase immer ein komplett anderes Gesicht zeigen als in der Quali. Dieses Ball Hin- und Hergeschiebe eine komplette Halbzeit ist eine absolute Frechheit. Kein Biss und Zug nach vorne. Da wäre mir hundert mal lieber, man läuft ins offene Messer, dann würde man wenigstens sehen, dass man will.

Boskovic bis jetzt seit seiner Rückkehr eine komplette Enttäuschung. Und das sag ich als jemand, der immer den fehlenden 8er gefordert. Da in Vor-Schulte Zeiten die fehlende Kreativität bei Spielerneuverpflichtungen an der Tagesordnung war, begrüßte man natürlich die Boskovic-Rückkehr, überhaupt weil die anderen Kandidaten Weber und Konsorten waren.

Aber dieses körperlose Spiel von Bosko ist nicht anzusehen. Gegen Tirol hats funktioniert weil wir 1 Mann mehr waren. Sonst ist mir jetzt, glaub ich, überhaupt im EC gegen entsprechende Gegner, einer Rackerer wie Pichler neben Petsos schon fast lieber. Bei Pichler spürt man immer den Biss, und er ist durchaus in der Lage, auch schnelle Pässe zu spielen. Pichler hätte gestern sicher wesentlich mehr statt Bosko gebracht. Hätte auch Bosko runtergenommen und nicht Hofmann, war aber in Wahrheit eigentlich auch schon wurscht. Hofmann gestern genauso mit einer seiner nicht würdigen Leistung.

Wenn Schrammel eine Flanke schlägt, entweder 5 Meter hinters Tor oder an die 16er Linie. Der trifft überhaupt nicht dorthin, wohin er will. Würde nur mehr auf Denner setzen, der hat wenigstens Potential, aber Schrammel ist nicht zum Anschauen.

Sabitzer gefällt mir von der Körpersprache her überhaupt nicht. Erinnert mich immer mehr an den Drazan vor seinem Weggang. Gelingen tut ihm auch nichts. Hat im Frühjahr noch viel besser ausgeschaut.

Grundsätzlich hab ich die Überlegung von Barisic verstanden, auf Sabitzer und nicht auf Boyd zu setzen. Damit wir ordentlich kontern können. Nur wenn so viele Spieler wie gestern auslassen, kann es nichts werden. Bosko, Hofmann, Schaub, Burgstaller, Sabitzer, Schrammel – alle unterirdisch. Lob verdient sich Petsos, das war der einzige der Feldspieler, der sich den Arsch aufgerissen hat.

Von dem her kann ich die Kritik an Barisic auch nicht verstehen. Was soll er machen, wenn alle auslassen. Lediglich statt Bosko wäre wohl Pichler besser gewesen. Hab ich mir aufgrund der bisher gezeigten Leistungen von Bosko eigentlich vorher auch schon gedacht gehabt. Wird Zeit, dass Wydra zurückkommt.

Im Gegensatz zu vielen anderen sehe ich die Situation im EC aber noch nicht als gelaufen an. Wir haben auswärts eine Partie verloren, das kann vorkommen. Thun ist sicher net so schlecht und die können auch gegen Genk z. B. punkten. Entscheidend sind für uns die Heimpartien. Und wir haben ja heuer auch schon gute Leistungen gezeigt. Vielleicht können wir ja in den Heimpartien zumindest den ein oder anderen Punkt einfahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Kunstrasen is verdammt nocheinmal scheissegal! Das sind Profifußballer, keine Kleinkinder!

Genau so ist es. An der Niederlage ist nur, ich wiederhole: NUR die amateurhafte Einstellung des Vereins und der Mannschaft schuld. Mit einer solchen Mentalität kann man international nichts reißen. Der Kunstrasen hat genau nichts damit zu tun, dass wir keine Zweikämpfe annehmen und lasch am Feld herumtraben. Das Problem liegt in den Köpfen der Akteure und sonst nirgends.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Extrem schwaches Spiel gestern unsererseits. Des is so nervig, dass wir in der Gruppenphase immer ein komplett anderes Gesicht zeigen als in der Quali. Dieses Ball Hin- und Hergeschiebe eine komplette Halbzeit ist eine absolute Frechheit. Kein Biss und Zug nach vorne. Da wäre mir hundert mal lieber, man läuft ins offene Messer, dann würde man wenigstens sehen, dass man will.

Boskovic bis jetzt seit seiner Rückkehr eine komplette Enttäuschung. Und das sag ich als jemand, der immer den fehlenden 8er gefordert. Da in Vor-Schulte Zeiten die fehlende Kreativität bei Spielerneuverpflichtungen an der Tagesordnung war, begrüßte man natürlich die Boskovic-Rückkehr, überhaupt weil die anderen Kandidaten Weber und Konsorten waren.

Aber dieses körperlose Spiel von Bosko ist nicht anzusehen. Gegen Tirol hats funktioniert weil wir 1 Mann mehr waren. Sonst ist mir jetzt, glaub ich, überhaupt im EC gegen entsprechende Gegner, einer Rackerer wie Pichler neben Petsos schon fast lieber. Bei Pichler spürt man immer den Biss, und er ist durchaus in der Lage, auch schnelle Pässe zu spielen. Pichler hätte gestern sicher wesentlich mehr statt Bosko gebracht. Hätte auch Bosko runtergenommen und nicht Hofmann, war aber in Wahrheit eigentlich auch schon wurscht. Hofmann gestern genauso mit einer seiner nicht würdigen Leistung.

Wenn Schrammel eine Flanke schlägt, entweder 5 Meter hinters Tor oder an die 16er Linie. Der trifft überhaupt nicht dorthin, wohin er will. Würde nur mehr auf Denner setzen, der hat wenigstens Potential, aber Schrammel ist nicht zum Anschauen.

Sabitzer gefällt mir von der Körpersprache her überhaupt nicht. Erinnert mich immer mehr an den Drazan vor seinem Weggang. Gelingen tut ihm auch nichts. Hat im Frühjahr noch viel besser ausgeschaut.

Grundsätzlich hab ich die Überlegung von Barisic verstanden, auf Sabitzer und nicht auf Boyd zu setzen. Damit wir ordentlich kontern können. Nur wenn so viele Spieler wie gestern auslassen, kann es nichts werden. Bosko, Hofmann, Schaub, Burgstaller, Sabitzer, Schrammel – alle unterirdisch. Lob verdient sich Petsos, das war der einzige der Feldspieler, der sich den Arsch aufgerissen hat.

Von dem her kann ich die Kritik an Barisic auch nicht verstehen. Was soll er machen, wenn alle auslassen. Lediglich statt Bosko wäre wohl Pichler besser gewesen. Hab ich mir aufgrund der bisher gezeigten Leistungen von Bosko eigentlich vorher auch schon gedacht gehabt. Wird Zeit, dass Wydra zurückkommt.

Im Gegensatz zu vielen anderen sehe ich die Situation im EC aber noch nicht als gelaufen an. Wir haben auswärts eine Partie verloren, das kann vorkommen. Thun ist sicher net so schlecht und die können auch gegen Genk z. B. punkten. Entscheidend sind für uns die Heimpartien. Und wir haben ja heuer auch schon gute Leistungen gezeigt. Vielleicht können wir ja in den Heimpartien zumindest den ein oder anderen Punkt einfahren.

zum letzten Absatz:

prinzipiell würd ich das ja auch sagen, aber nach DER Partie (+Interviews) und dem Wissen von den Auftritten in der Gruppenphase im letzten Jahr, plagen einen da ärgste Zweifel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

immer noch angfressen. Im Playoff schlagen wir immer einen Gegner, der in jedem Fall über uns anzusiedeln ist, investieren alles, um in die gruppenphase einzuziehen und dort scheißen wir auf alles.

die erste gruppenphase war ja noch in ordnung. man hat zwar zu hause ein 3:0 hergegeben, aber immerhin den hsv 3:0 weggeschossen. für das erste auftreten dann alles in allem doch recht zufriedenstellend.

trotzallem bleiben unnötige punkteverluste gegen celtic, sofia, thun, 2x rosenborg. porto darfst am schnee nach 1:0 führung und aufgrund massiver bedeutungslosigkeit für die portugiesen auch schon mal schlagen, auch wenn die damals schon genau so nummer 8 der welt waren - dieser punkteverlust ist aber noch am ehersten zu verzeihen.

im großen und ganzen ist es ein pleiten, pech und pannendienst und anstatt, dass wir uns etablieren und mal anfangen zumindest einen geringfügigen anspruch um die aufstiegsplätze zu stellen, vergeigen wir bei erstbester gelegenheit gleich mal unsere chancen. so eine leistung ist einfach indiskutabel und dürfen wir uns nicht gefallen lassen. ich würde mir wünschen, dass von fanseite mal ein deutliches statement dazu kommt - und zwar von den aktiven, das passive schlägt sich bereits im vvk nieder.

man darf die mannschaft und den verein auf medienwirksamer bühne mal ruhig darauf aufmerksam machen, was sie dem verein eigentlich antun und mit ihren desinteressierten auftritten dafür sorgen, dass wir in der untersten mittelklasse bleiben. dort wo wir schon vor 5 jahren waren. aber hauptsache immer schön den fans das geld aus der tasche ziehen und sie zu einem el-abo überreden. wofür eigentlich? ich finde es einfach unverantwortlich, respektlos und einfach scheiße, wie rapid die verantwortung und aufgabe gruppenphase jahr für jahr annimmt. das es anders geht, zeigen konstant starke play-off autritte gegen wesentlich stärkere gegner, nur um dann jedes mal in der gruppe gegen deutlich schwächere komplett drauf zu scheißen und alles in den sand zu setzen.

ich liebe rapid und bin seit den 90er jahren ein treuer fan, ich hatte damals kein problem mich bei schneetreiben oder 40 grad auf die unüberdachte west zu stellen, weil etwas zurückkam und lass mir heute noch bei jeder meisterschaftspartie den zärtlichen eiswind ins gesicht blasen, wenns sein muss - heimspiel seit jahren keines verpasst. es kann nicht immer funktionieren und es gibt tage wo einfach nix läuft. allerdings gibts keine jahre, wo systematisch nix läuft und deswegen kann mich rapid nun zum ersten mal in einer gruppenphase am arsch lecken, damit schaff ich wenigstens den anschlusstreffer zum 3:1.

Edited by Guardiola16

Share this post


Link to post
Share on other sites

tschuldige, aber dass ein paar asb-heinzis die höhe des siegs diskutieren ist ernsthaft ein argument dafür, dass die mannschaft und vor allem der trainer vor einer - sagen wir mal: - eher einfach gestrickten taktik einer eher unbedarften durchschnittstruppe steht wie die kuh vorm neuen tor?

und der kunstrasen ist schuld daran, dass wir nix umstellen, viel zu spät wechseln und dann grad mal 10 minuten gas geben?

geh bitte.

du solltest vielleicht zu ende lesen!!!! ich sagte, wennst dich mal selber in die scheisse reitest ist es verdammt schwierig da wieder rauszukommen..... und wir redens uns vom zuschauerbankerl alle verdammt leicht.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ja eigentlich nicht gutgehen, wenn ein SHFG und ein Bosko nicht einen Zweikampf annehmen.

Der Bosko trabt herum als wäre es ein Revümatch.

Bei SHFG ist mir schon lange aufgefallen, der hat ja fast Angst wenn ein Gegenspieler in seiner Nähe ist bzw. er in einem Zweikampf verwickelt ist - der hupft so was von komisch herum und bei einem Allerweltsfoul an ihn glaubst da ist einer mit der Sense gekommen .....

Ohne richtiges Zweikampfverhalten, speziell im zentralen Mittelfeld gehts halt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es bildet sich eh jeder seine eigene Meinung. Für mich hat es beim GESTRIGEN Spiel eine grosse Role gespielt. Hab nie behauptet, dass NUR der Rasen schuld war. Und wie gesagt, nach ein paar Minuten, als unsere gesehen haben, dass der Gegner mit dem Ball mehr anfangen kann, wars vorbei mitm Selbstvertrauen. Den Rest kennen wir...

Share this post


Link to post
Share on other sites

gerade zurück aus thun - erlebnisbericht gibts dann anschliessend im reisethread

das spiel selber wurde glaube ich schon ausgehend analysiert, kann mich da nur anschließen: jedes jahr der selbe scheiss - wir haben es so souverän durch die Quali geschafft und in der Gruppe stellt man die Arbei ein.

Jeder einzelne spieler muss sich selber hinterfragen - von hofmann bis schaub, das war gestern absolut garnichts

die einzigen die mir gefallen haben waren novota der bis aufs gegentor nichts anbrennen lies und boyd bei dem ich das gefühl hatte das er in den letzten 10 minuten noch bäume für den ausgleich ausgerissen hätte - aber mt derart wenig spielwitz kommt man halt nicht zu guten torchancen

einfach traurig - da wäre soviel drinn gewesen. 3 punkte wieder mal verschenkt und den finaziellen schaden weil einige jetzt auf die heimspiele scheissen werden will ich garnicht erst erahnen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der komplett falschen Einstellung für das Aufbauspiel, wieso war Petsos Bitte die meiste Zeit auf der Höhe der IVs?,

Weil er ganz gezielt angepresst wurde, sobald er sich etwas höher postiert hat. Dadurch hat er sich weiter nach hinten drängen lassen, um Ballverluste in der Zone zu vermeiden. Leider hat Zoki nicht darauf reagiert. Genausowenig wie die IVer, die ihn dabei hätten entlasten müssen, indem sie vereinzelt selber durch die vorderste Pressingreihe der Thuner schieben. Nicht passiert, sie sind stocksteif hinter ihm geblieben. Erst mit der Hereinnahme von Behrendt, der sich klar als seine Absicherung gesehen hat, durfte er sich auch wieder nach vorne einmischen. Und siehe da, das war die einzige Phase, wo wir zumindest Ansätze in der Offensivbewegung gehabt haben.

Dann erklär mir bitte, was deiner Meinung nach die Ursache für diesen Aufttitt war.

Angefangen bei einer vom Verein, vom Sportdirektor, vom Trainer und von Leistungsträgern (Burgstaller) vorgelebten Einstellung, dass die Gruppenphase nur Kür ist, die Qualifikation das eigentliche Ziel war, bis hin zu einer fragwürdigen Aufstellung (Boyd als einziger, der im Vorfeld "Eier" gezeigt hat, auf der Bank, dafür wieder die konteraffine Aufstellung mit drei schnellen Flügelspielern ganz vorne) und katastrophaler mannschaftlicher Bewegungsabläufe (schlechte Rochaden, schlechte Dreiecksbildung, unzureichende Vertikale Gegenbewegungen) bis hin zum fehlenden Coaching bzw. Umstellung im Laufe der 90 Minuten.

Dass einzelne Spieler weit unter Wert gespielt haben (Hofmann, Boskovic, Sabitzer, Schaub, Trimmel) bzw. einfach nicht mehr können (Schrammel) machts dann auch nicht leichter.

eierloses spiel, eierloser trainer. in wahrheit hätten Bosko und Steffen zur Pause raus müssen.

Brian als 6er, Petsos nach vorn ziehen, Schaub in die mitte hinter Boyd und Burgi auf den flügel hätte viel früher kommen müssen.

aber nein, wir lassen die zwei lieber weitergurken.

Wäre wohl die einzige richtige Entscheidung gewesen. Und hätte wohl auch wesentlich besser funktioniert.

Dh der Kunstrasen war deiner Meinung nach überhaupt nicht schuld?

Es war ja nicht gerade so, dass sie erst beim Aufwärmen oder beim Abspielen der EL-Hymne draufgekommen sind, "Jessas, do liegt jo a Kunstrosn!", man wusste, was einen erwartet, man hat auch darauf trainiert. Und dann muss man von einem Profi einfach erwarten können, auch wenns um die Jungen geht, dass man sich darauf einstellt. So schwer ist das nämlich nicht.

  1. Den Ball direkter auf den Mann spielen, weniger in den Raum voraus.
  2. Schneller in Zweikämpfe gehen, weil der Ball schneller ist.
  3. Schneller auf zweite Bälle reagieren, weil der Ball schneller beim Gegner ist.

Recht viel mehr ist es dann auch wieder nicht. Das muss ein Profi verarbeiten können!

Share this post


Link to post
Share on other sites

du solltest vielleicht zu ende lesen!!!! ich sagte, wennst dich mal selber in die scheisse reitest ist es verdammt schwierig da wieder rauszukommen..... und wir redens uns vom zuschauerbankerl alle verdammt leicht.....

Die spielen sich auch leicht, mit ihren 100,000nden EUR am Konto. Ich hab die Schnauze so voll von dieser Mentalität, kotzen möchte ich ohne Ende. Kämpfen, beißen, laufen und nicht deppat schauen und reden das kann jede Wirtshaustruppe!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lächerlich, das sind Profisportler !

Wenn ich schon beim Training nicht merke das der Ball sich anders als im Hanappi "vehält", spätestens im Spiel nach dem ca. 50 Fehlpass in den Lauf etc.. hätte sogar der dümmste mitbekommen das man eben den Mann anspielen muss u.ä. - nur unsere Helden halten stur daran fest...

So ist es! Natürlich ist der Kunstrasen immer ein Vorteil für das Heimteam, gar keine Frage. Aber man kann sich zumindest einigermaßen darauf einstellen. Man kann den Vorteil, wenn schon nicht komplett auslöschen, zumindest verringern. Aber das wurde augenscheinlich nicht im Geringsten gemacht. Nicht einmal ansatzweise haben unsere Kicker gezeigt, dass sie wissen, worauf sie hier spielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die spielen sich auch leicht, mit ihren 100,000nden EUR am Konto. Ich hab die Schnauze so voll von dieser Mentalität, kotzen möchte ich ohne Ende. Kämpfen, beißen, laufen und nicht deppat schauen und reden das kann jede Wirtshaustruppe!!!!

Weil du den Einsatz ansprichst - bezeichnend sind für mich in diesem Zusammenhang die "Schneuli-Brüder" (sorry an alle Thun Fans und an die Schneuli Brüder selber, aber ich kann mir die richtige Schreibweise nicht merken) - die beiden sind keine begnadeten Fussballer, aber so wie die in die Zweikäpfe gegangen sind hätte ich mir das von unseren Kickern gewunschen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist jetzt nicht direkt an dich gerichtet, aber der Schmäh mit dem 'jungen Team' ist genau das - ein Schmäh. Schauen wir uns die Startelf gestern an: Novota, Schrammel, Sonnleitner, Trimmel, Hofmann, Boskovic und Burgstaller alle 24 und älter. Bleiben lediglich Schaub (18), Sabitzer (19), Petsos (22) und Dibon (22). Davon ist Schaub wohl aktuell unser Bester und Petsos hat schon deutsche Bundesliga gespielt, von Unerfahrenheit keine Spur.

Die Vereinsführung will uns wieder mal für deppat verkaufen, aber das ist eh nichts Neues.

der kader ist größtenteils halt trotzdem jung, unerfahren und schwach. die stammelf (stammzehn :davinci:) sollte prinzipiell auch in der EL gruppenphase konkurrenzfähig sein, in der breite sind wir aber einfach nur desaströs besetzt. unsere kaderspieler 12-17 weisen teilweise keine rapid- bzw. gar bundesligatauglichkeit auf, wir haben den zweitjüngsten kader der liga etc.

die gestrige niederlage dem "jungen team" zuzuschreiben ist natürlich lächerlich, da bin ich bei dir, über die ganze saison gesehen akzeptiere ich das argument aber teilweise. denn elf (mit alar und wydra 13) bundesligataugliche bzw. erprobte spieler reichen auf dauer nicht. wenn ich mir die bank von gestern anschau, wird mir einfach nur schlecht. von boyd, der aus welchen gründen auch immer nicht in der startelf stand, abgesehen, saßen dort mit berendt, palla, grozurek und denner vier regionalligakicker. sorry, aber die haben in einer rapid kampfmannschaft allesamt nichts verloren.

nochmal, gestern lags natürlich nicht an der schwachen bank, die saison ist aber lang und der schwache kader wird von allem im herbst seine probleme bekommen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...